M.Bike Umbau in E_M.Bike

Diskutiere M.Bike Umbau in E_M.Bike im Umbau-Pedelecs Forum im Bereich Diskussionen; Wir sind momentan mit unseren Bikes im Urlaub. Hier im fränkischen Seenland sind sehr viele Bikes unterwegs. Am Samstag habe ich ein Bulls mit...
K

KlausZehe

Dabei seit
06.09.2021
Beiträge
17
Punkte Reaktionen
1
Wir sind momentan mit unseren Bikes im Urlaub.

Hier im fränkischen Seenland sind sehr viele Bikes unterwegs.

Am Samstag habe ich ein Bulls mit „Green Mover Hinterradmotor gesehen, genau sowas möchte ich kaufen oder.

Wenn es so ein Bike nicht mehr neu gibt, vielleicht kann man so einen Motor in mein voll gefedertes MC Kenzie einbauen.

Habe schonmal im Internet gestöbert, da werden ja jede Menge Achs-Motoren angeboten, teilweise auch mit Felge.

Das Problem ist halt, wenn man eine Felge mit Motor kauft, passt evtl. die Scheibenbremse nicht mehr oder die Ritzel haben andere Positionen.

Am liebsten wäre mir, wenn man in mein Hinterrad einen 36V / 500W Hinterradmotor mit Bosch Akku, Motorsteuerung und Computer der auch auf Rekuperation schalten kann einbauen könnte.

Das Bulls Green Mover kann das alles, habt Ihr evtl. eine Idee wo man sowas bekommt, oder wer hat einen Kontakt der in mein Hinterrad einen mind. 500W Nabenmotor einspeicht.

Den Rest wie Verkabelung und Konfiguration werde ich hinbekommen.

Wer hat Erfahrungen mit Rekuperation über Hinterradnabenmotoren?

Gibt es Displays und Bedienteile bei denen man auf Rekuperation umschalten kann?

An eure Tipps wie Komponenten Auswahl sowie Umbauerfahrungen bin ich sehr interessiert.
 

Anhänge

  • 20210719_073636.jpg
    20210719_073636.jpg
    294 KB · Aufrufe: 76
H

hansmeier2018

Dabei seit
20.05.2020
Beiträge
1.473
Punkte Reaktionen
738
Wenn es so ein Bike nicht mehr neu gibt, vielleicht kann man so einen Motor in mein voll gefedertes MC Kenzie einbauen.
Also man kann bei dir einbauen, aber dann ist das keine Boschtechnik.
Das Problem ist halt, wenn man eine Felge mit Motor kauft, passt evtl. die Scheibenbremse nicht mehr oder die Ritzel haben andere Positionen.
Dafür sind wir da.
Muss man die Ausfallenden aus.
Welche Kasette hast du?
Schaltwerk?
Am liebsten wäre mir, wenn man in mein Hinterrad einen 36V / 500W Hinterradmotor
250w ist die legale Grenze. Ist etwas kompliziert. Hinterher kommen bis zu 600w raus. aber auf dem Motor muss 250w stehen.
Warum 36V? Hast du noch akkus?
Wer hat Erfahrungen mit Rekuperation über Hinterradnabenmotoren?
Macht teurerund bringt wenig Reichweite. Würde ich drauf verzichten.

Du darfst nur ein Pedelec bauen. Also bis 25kmh.Das ist dir bewusst?
 
K

KlausZehe

Dabei seit
06.09.2021
Beiträge
17
Punkte Reaktionen
1
Habe eine Unterhaltung mit Hansmeier2018 begonnen, kann Sie aber nirgends sehen.

An alle, das Image des Mc. Kenzie ist schlechter als es ist. Ich fahre das Fully seit 2014 ohne Probleme.
Nun möchte ich es mit einem Nabenmotor ausrüsten der auch rekuperieren kann. nach Möglichkeit mit Bosch Performence Akku.
Wenn dass alles funktioniert, gehe ich die Scheibenbremsen an (Umbau auf Hydraulik)

Wer hat Erfahrungen mit Motoreinspeichen und Rekuperation.

Mein Bike, Hinterradaufnahme ca. 135 mm. und 7 Gang Shimanoschaltung hinten

Welche Aufnahme am Hinterrad wird für den Motor benötigt?
 
lektro

lektro

Dabei seit
17.05.2012
Beiträge
1.067
Punkte Reaktionen
359
Details E-Antrieb
Cute C100 Heck
wenn du
willst, muss das ein Direktantrieb oder ein Getriebemotor ohne Freilauf sein. Das fährt dann nicht mehr ganz so leicht wenn der Motor mal aus ist. Und dann sind Akkus mit ziemlich Hochstrom Fähigkeit gefragt, falls du mal mit 50 den Berg runter rekuperierst. Und Bosch Akkus sind das eher nicht und zudem ist bei Bosch recht viel Elektronik drin, die verhindert, dass die Akkus an andere Systeme passen. Oder andere Akkus an Bosch Systeme angeschlossen werden.
 
K

KlausZehe

Dabei seit
06.09.2021
Beiträge
17
Punkte Reaktionen
1
danke Lektro, wie funktioniert das mit dem rekuperieren, hatte mich im Urlaub mit einem Bulls Green Mover Fahrer unterhalten, der hatte allerdings einen Bosch Akku.
Der sagte: man müsste über das Bediengerät auf -eco, minus tour oder -sport schalten und hätte dann 3 Stufen für die Rekuperation.
Von schwergängig sagte er nichts. Nur wenn der Akku leer sei, dann ginge das ganze schwer.
Vielleicht gibt es da eine Möglichkeit mit virtuellem Freilauf, wenn der Motor Spannung bekommt.
Was würdest du empfehlen, welchen Motor ? Direkt oder Getriebe? welche Vor und Nachteile haben die?
Mein erstes Problem dürfte sein: wie bekomme ich den Motor in mein Hinterrad eingespeicht.
Dann bräuchte ich das Motorsteuergerät incl. Bedieneinheit und Display mit Rekuperationsmöglichkeit.
Und dann den passenden Akku.
Das Elektrische dürfte kein Problem sein, evtl. die Programmierung.
Aber wenn es dazu die passende Software gibt, dürfte das auch zu machen sein.
Bin gespannt auf deine (eure) Antwort(en).
 

Anhänge

  • 20210525_172344.jpg
    20210525_172344.jpg
    415,1 KB · Aufrufe: 61
Jibbo01

Jibbo01

Dabei seit
27.11.2018
Beiträge
87
Punkte Reaktionen
90
Ort
31582
Details E-Antrieb
Bafang Rmg 06 mit JMW Steuerung
Warum pochst du denn so auf die Rekuperation?
Ist das soo wichtig?
Und ganz eigentlich baut man zuerst eine ordentliche Bremse rein, wenn man einen Umbau machen will...
 
K

KlausZehe

Dabei seit
06.09.2021
Beiträge
17
Punkte Reaktionen
1
Bin Elektrotechniker und E-Meister, baue PV-Anlagen und Speichersysteme.
Energie via Bremsscheibe vernichten kann jeder.
Energie rückgewinnen ist aber meine Herausforderung.
 
HolgiB

HolgiB

Dabei seit
05.01.2020
Beiträge
896
Punkte Reaktionen
779
Bin Elektrotechniker und E-Meister, baue PV-Anlagen und Speichersysteme.
Energie via Bremsscheibe vernichten kann jeder.
Energie rückgewinnen ist aber meine Herausforderung.
Energie rückgewinnen beim Bremsen kann auch jeder mit dem richtigen Motor plus Controller plus Akku.
Aber es macht kaum einer, weil es sich in Standard Szenarien nicht bewährt hat. Spendiere deinem Fully zumindest ne MT200 Bremsanlage. Für das Szenario 135 mm Nabenbreite und 7fach gibt es zig Umbaukits, die diese Anforderungen erfüllen. Am Besten ein Getriebe Motor mit Kassettenaufnahme.

Diese Anforderung mit Green Mover Motor und Bosch Akku finde ich höchste befremdlich.

Edit: Bei den dünnen Ausfallenden würde ich mich ausschließlich im legalen Bereich bewegen. Du hast wenig Ahnung davon was du für monstermäßige Drehmomentstützen du beidseitig benötigen würdest um halbwegs vernünfige Rekuleistung transportieren zu können. Von der notwendigen 5-6 kg "Keksdose" mal ganz abgesehen. Ok...hier hätte ein Green Mover Motor Vorteile.
 
Zuletzt bearbeitet:
K

KlausZehe

Dabei seit
06.09.2021
Beiträge
17
Punkte Reaktionen
1
Hi HolgiB,
Bulls hat diese befremdliche Kombination aber einige Zeit gebaut, der Biker den ich im Urlaub traf, der das Bulls-Green_Mover Bike fuhr, hatte nie Probleme.
Meinst du mit 5-6Kg. Keksdose den Motor?
Nach meinem physikalischen Verständnis, ruht das Gewicht der Keksdose über die Speichen verteilt auf der Felge und dem Mantel.
Ich glaube nicht, dass der Motor beim rekuperieren den Rahmen mehr belastet, als wenn ich mich mit meinen 90 Kg. Lebendgewicht in die Pedale stelle und das Bike den Berg hochdrücke.
Und zudem will ich mich eh nur im legalen Bereich bis 25KM/h bewegen.
Wenn ich schneller fahren will, dann ohne Unterstützung.
Aber trotzdem danke für deine Einschätzung
 
K

KlausZehe

Dabei seit
06.09.2021
Beiträge
17
Punkte Reaktionen
1
Energie rückgewinnen beim Bremsen kann auch jeder mit dem richtigen Motor plus Controller plus Akku.
Aber es macht kaum einer, weil es sich in Standard Szenarien nicht bewährt hat. Spendiere deinem Fully zumindest ne MT200 Bremsanlage. Für das Szenario 135 mm Nabenbreite und 7fach gibt es zig Umbaukits, die diese Anforderungen erfüllen. Am Besten ein Getriebe Motor mit Kassettenaufnahme.

Diese Anforderung mit Green Mover Motor und Bosch Akku finde ich höchste befremdlich.

Edit: Bei den dünnen Ausfallenden würde ich mich ausschließlich im legalen Bereich bewegen. Du hast wenig Ahnung davon was du für monstermäßige Drehmomentstützen du beidseitig benötigen würdest um halbwegs vernünfige Rekuleistung transportieren zu können. Von der notwendigen 5-6 kg "Keksdose" mal ganz abgesehen. Ok...hier hätte ein Green Mover Motor Vorteile.
Was meinst du mit Energie Rückgewinnen via Controller wie funktioniert das und mit welchem Nabenmotor?
Ideal wäre es, wenn man den Motor via Poti oder Bremshebel stufenlos rekuperieren könnte.
Natürlich muss der Akku dazu passen und die Rekuperierleistung schadlos aufnehmen.
 
O

Omarad

Dabei seit
18.07.2015
Beiträge
2.273
Punkte Reaktionen
1.587
Also unter der Bezeichnung "Bulls Green Mover" wurden Räder mit Alber Neodrives Motor und welche mit GoSwiss Drive Motor verkauft.
Ich habe eines mit Goswiss. Das rekuperiert maximal mit 4 A und auch nur bei Geschwindigkeiten unter 45 km/h. Das kann man eigentlich vergessen, ist ein reines Prospektfeature ohne praktischen Nutzen.
Zum Alber kann ich nix sagen.
Aber beide hatten ab Werk sicher keinen Bosch Akku, der ist nicht für Reku geeignet und gibt sowieso nur Strom ab, wenn das BMS sich über CAN-Bus mit dem Motor darauf geeinigt hat, dass hier ausschließlich Bosch Komponenten am werkeln sind.
Edelbastler könnten natürlich dem Bosch Akku ein anderes BMS verpassen (oder gar keines - besonders "edel").
Der Goswiss würde damit laufen.
Eigentlich hatte nur Bionx wirklich sinnvolle und starke Rekuperation, deshalb waren da ja auch dauernd die Akkus kaputt. Die Firma ging letztlich wegen der Qualitätsprobleme pleite.
Es gibt so Helden, die rekuperieren mit ihrem Bionx so viel bergab, wie sie bergauf verbrauchen, haben quasi unendliche Reichweite.
Aber das will ich gar nicht. Haben keine Lust mit 20 bergab zu schleichen und im Gefälle noch zu treten. Ich saus lieber mit 70 runter und verschwende die Energie an den Luftwiderstand.:)

Die Rekuperation belastet den Rahmen tatsächlich nicht mehr als die Antriebsleistung vom Motor, denn die Antriebsleistung ist höher. Der Motor leitet sein Drehmoment aber über die Ausfallenden in den Rahmen/Schwinge ab, im Unterschied zu deiner Eigenleistung, da entsteht kein Drehmoment an den Ausfallenden.
Deshalb werden bei stärkeren Nabenmotoren und ungünstig gebauten Ausfallenden Drehmomentstützen verwendet, ähnlich wie bei Rücktrittbremsen und Nabenschaltungen auch.
 
Zuletzt bearbeitet:
K

KlausZehe

Dabei seit
06.09.2021
Beiträge
17
Punkte Reaktionen
1
Wie schon beschrieben wurde das Green Mover Bike mit altem Bosch Akku von Bulls gebaut und durch ZEG vertrieben.
Wahrscheinlich war der Bosch Akku noch eine ganz andere Technik aus den 10er Jahren.
Mir gehts aber nicht alleine um die Green Mover Technik mit Bosch Akku.
Ich nehme gerne auch Tipps entgegen mit anderen Motoren und anderen Akkus nur sollte es auch langzeitig funktionieren.
Ideal wäre es wenn man die Rekuperation stufenlos einstellen könnte.
Damit ließe sich sowohl die Geschwindigkeit als auch die Ladeleistung einstellen.
Das mit der Ewigen Reichweite kann technisch leider nicht funktionieren, sonnst hätte man ein Porpedum Mobile erfunden.
Sowohl der Akku als auch Motor sogar Kabel haben Verluste beim Laden und auch beim Entladen.
Es ist auch die Maximale Ladeleistung des Akkus zu beachten der beim Laden und auch beim Rekuperieren nicht überschritten werden darf.
Bei den E-Autos funktioniert die Rekuperation ja auch wenn man vom Gas geht, warum soll das mit den e-Bikes dann nicht funktionieren, eben auf einem kleineren Level.
Bin gespannt auf eure Beiträge !
 
HolgiB

HolgiB

Dabei seit
05.01.2020
Beiträge
896
Punkte Reaktionen
779
Es ist erstaunlich wie man mit solcher Beharrlichkeit nach zahlreichen sehr ausführlichen Erklärungen noch an einer Idee festhalten kann. :unsure:
Bei den E-Autos funktioniert die Rekuperation ja auch wenn man vom Gas geht, warum soll das mit den e-Bikes dann nicht funktionieren, eben auf einem kleineren Level.
Vergleiche die durchschnittlich gefahrenen Geschwindigkeiten und vor Allem das Systemgewicht.
 
O

Omarad

Dabei seit
18.07.2015
Beiträge
2.273
Punkte Reaktionen
1.587
Vor allem: Vergleiche die Akkugrößen. In einen kleinen 500 Wh Akku oder auch 1 KWh kannst du nicht mit mehreren KW rekuperieren, da raucht der ab.
Und natürlich wäre das kein Perpetuum mobile, denn es wird ja ständig getreten, also von aussen Energie zugeführt. Es soll übrigens auch Fahrräder ohne Motor geben, die verbrauchen auch im Gebirge keinerlei Strom, sind das auch Perpetuum mobile?
Und nochmal: Es gab niemals ein rekuperationsfähiges E-bike mit Bosch Akkus serienmäßig zu kaufen.
 
H

hansmeier2018

Dabei seit
20.05.2020
Beiträge
1.473
Punkte Reaktionen
738
Also meine Fragen aus dem ersten Beitrag wurden nicht wirklich beantwortet. Aber
nugut.

Du willst Reku und einen Boschakku wieder verwenden.
Wäre ja toll zu wissen, welcher Boschakku.

Du musst folgendes machen:
DD Motor für Hinterrad der bei 36V 201rpm-260rpm hat.
Den Akku komplett auseinander nehmen, bis auf die Zellen und ein neues BMS einbauen.
Eine Controller/Display/PAS Kombination die Reku ermöglicht.
Das gibt es mehrere Optionen.

Die Lebenszeit des Akkus wirst du drastisch verkürzen, außer er hat mehr als 1kwh.
 
bielefeld-michi

bielefeld-michi

Dabei seit
24.11.2013
Beiträge
2.957
Punkte Reaktionen
6.092
Ort
33602 Bielefeld
Details E-Antrieb
Bausatz Xiongda Double Speed. Vorher JMW 25.000km
Kauf dir doch einfach ein gebrauchtes Pedelec mit Rekuperation. Das MC Kenzie behältst Du. Kannst Du gut nutzen wenn am Reku Pedelec mal was kaputt ist und Du auf Ersatzteile wartest.
 
M

Morsi65

Teammitglied
Dabei seit
15.11.2014
Beiträge
6.926
Punkte Reaktionen
11.623
Diese Anforderung mit Green Mover Motor und Bosch Akku finde ich höchste befremdlich.
Das ist klar weil es sie nie gab. Was es aber wohl so um 2013/2014 herum gab war anscheinend Folgendes:
Bulls green mover Cross Rider e mit Bosch oder Xion Ob das Cross Rider mit Bosch allerdings wirklich noch unter der Serie Green Mover lief kann ich nicht sagen. Den Aussagen dort im Thread nach wohl ja. Und auch im Internet lassen sich einige Einträge finden die dies vermuten lassen. Aber Bosch hatte und hat bis heute keine Rekuperation. Wie soll das auch bei einem MM funktionieren? Ich vermute daher schlicht eine Verwechselung.
 
Zuletzt bearbeitet:
HolgiB

HolgiB

Dabei seit
05.01.2020
Beiträge
896
Punkte Reaktionen
779
@Morsi65: Ok, mag sein, dass mal was von Bulls mit Bosch Akku gab, aber ich bin sowohl das Outlaw als auch die normalen Green Mover MTB beide schon gefahren auf unterschiedlichen Events und keines davon hatte einen Bosch Akku. Aber sei es drum:
Die Anforderung einen Bosch Akku zu verbauen empfinde ich ähnlich realitätsfern wie den Wunsch ein 200-300€ Fully mit Rekufähigem Antrieb auszustatten, obwohl deutlich gemacht wurde wie gering der zu erwartende Benefit ist. Mal ganz davon abgesehen, das man selbst bei findiger Auswahl der Komponenten und Eigenbau des Akkus immer noch beim vielfachen Neupreis des gezeigten Rades landen würde. Zumindest wenn ich die Brocken grob im Kopf zusammenrechne. Reku fand ich auch mal thematisch recht spannend und hab es mit nem KT-Controller und 9C RH205 im Heck probiert, aber im Nachgang abgehakt. Wenn ein System das Out Of the Box bietet fände ich das super, aber im Eigenbaubereich wird es schnell sehr teuer (Stichwort GMAC plus Cycle Analyst).
 
Thema:

M.Bike Umbau in E_M.Bike

M.Bike Umbau in E_M.Bike - Ähnliche Themen

Umbau eines Lavida mit Bulls Green Heckmotor: Habe ein Bulls Green Mover Lavida Rad aus 2013. Der Heckmotor ist defekt und eine Reparatur lohnt nicht. Möchte das Rad als normales Rad nutzen...
Simpler Umbau mit Hinterradantrieb inkl. PAS ohne Schnickschnack?: Hallo Miteinander, leider führt mich meine Suche zu keinem Ergebnis, wahrscheinlich da ich nich (noch) nicht so gut mit der Materie auskenne, ich...
Stevens X5 Stealth-Umbau: Mein Jobrad ist quasi im Anflug, nächste Woche wird die Reservierung abgeholt, aber ich bastel doch so gerne. An meinem alten hängt ein TSDZ2 von...
NEU: Umbau-Projekt: Giant Escaper, 26 Zoll, Stahl, feste Gabel, 90er Jahre: Hallo Leute, Beitrag war schonmal da: bin aber nicht dazu gekommen - jetzt will ich es aber durchziehen. Daher würde ich mich um Bewertung der...
erster e Bike Umbau Tandem: Hallo zusammen :) bin sehr froh hier das Forum gefunden zu haben . Ich fahre sehr gern ein E-Bike Bulls Green Mover . Und jetzt kahm ich auf die...
Oben