Möchte altes Diamondback umrüsten

Diskutiere Möchte altes Diamondback umrüsten im Umbau-Pedelecs Forum im Bereich Diskussionen; Hallo zusammen, habe nun viel gelesen und auch etwas mehr verstanden ;) Habe mir dieses Set angesehen: YOSE POWER E-Bike Conversion Kit 26" Zoll...
T

ToFr

Mitglied seit
04.06.2019
Beiträge
40
Hallo zusammen,

habe nun viel gelesen und auch etwas mehr verstanden ;)
Habe mir dieses Set angesehen:
YOSE POWER E-Bike Conversion Kit 26" Zoll 36V250W Hub Motor Elektro Fahrrad Umbausatz Vorderrad Silber Mifa E-Bike mit LCD Display: Amazon.de: Sport & Freizeit
Ist das ok?
Nun habe ich eine Frage zum Einbau in die Gabel.
Ich habe mit dem Messschieber ca. 96 mm lichtes Maß gemessen.
In der Zeichnung steht, 100 mm sind nötig.
Muss ich jetzt das Vorderrad ausbauen und auf den Zentel messen,
oder sind Gabeln genormt und das passt schon mit den 100 mm?

Achso ... und die Drehmomentstütze bekomme ich verbaut?
 
T

ToFr

Mitglied seit
04.06.2019
Beiträge
40
Hier mal ein bemaltes Bild der Gabel.
Was meint Ihr, was kann ich da für ein Set einbauen?
Ich glaube, das verlinkte passt nicht


gabel.jpg
 
Meister783

Meister783

Mitglied seit
03.11.2010
Beiträge
10.583
Ort
Hof Oberfranken
Details E-Antrieb
Vitenso VR 36V, Mxus 07, Bafang SWXU
Es gab doch mal einen Thread mit Bemaßungsskizzen?
 
holgiB

holgiB

Mitglied seit
28.09.2008
Beiträge
2.290
Ort
60389
Details E-Antrieb
Pedelec MTB mit Mxus Nabenmotor und Groetech
So ziemlich jede normale Gabelaufnahme für Schnellspannachsen hat schon seit gefühlten Ewigkeiten 100 mm.
Ausnahmen kenne ich nur von ganz alten Rennrädern. Da gab es schmälere Naben. Alles was aber "MTB" oder Trekkingrad ist, hat 100 mm.

Problematisch ist eigentlich nur die Verdickung der Gabel im Motorbereich. Das kollidiert gerade bei Federgabel oder Big Forks sehr gern.

Aber jetzt ist es ja eh "zu spät".
 
RUBLIH

RUBLIH

Mitglied seit
01.08.2015
Beiträge
6.045
Ohweh, das KIT des Grauens

Da wird so viel von Eleganz, Filigranität usw gefaselt und dann was im Klotzdesign mit hohem Gewicht, befreit von Ästhetik eingekauft.

Spaßig :)
 
T

ToFr

Mitglied seit
04.06.2019
Beiträge
40
Gab viel Zeit, sich hier konstruktiv zu äussern.
Jetzt kommen die Besserwissereien.
Habe, glaube ich, geschrieben, dass ich null Plan habe.
 
RUBLIH

RUBLIH

Mitglied seit
01.08.2015
Beiträge
6.045
Viele finden den KIT ganz toll, Du dann auch und alles ist gut.

Es ist nun wie es ist und kommt wie es kommt
 
holgiB

holgiB

Mitglied seit
28.09.2008
Beiträge
2.290
Ort
60389
Details E-Antrieb
Pedelec MTB mit Mxus Nabenmotor und Groetech
@ToFr: Mal ganz entspannt.....;)

@RUBLIH verkauft seine Lösung immer als die einzig wahre Lösung. :whistle:

Ach, man muss manchmal auch einfach die Kirche im Dorf lassen. Es gibt schönere & leichtere Antriebskit (oder was aus Einzelkomponenten zusammengesucht), aber letzten Endes kostet so ein PSW Kit inklusive kompletten Werkzeugset für den Umbau und allen notwendigen Brocken eben nur knapp 200€ und damit zum Beispiel nur die Hälfte eines Puma Heckmotors (uneingespeicht). Zusätzlich reicht so ein Kit auch gefühlt für die meisten Anwendungsszenarien. Überschüssige Kabel verschwinden schnell in der Rahmentasche oder Werkzeugdose im Flaschenhalter. Die Kabelspinne verschwindet (zwack-zwack) mittels Seitenschneider und 20 Minuten Lötarbeit. Und wenn mich das LCD3 Display völlig entnervt, dann rüste ich halt ein LCD8S für nen Fuffie nach.

Leben & Leben lassen....wer meint ein EggRider verbauen und alle Kabel milimetergenau abgelängt direkt am Controller verlöten zu müssen, der kann das ja machen. Aber man sollte sich hüten den eigenen "Standard" immer als das einzig Wahre darzustellen. Ich fahre selbst die 28" Variante besagten Kits und bin damit sehr zufrieden. Mein Kumpel hat am MTB den gleichen 26" Kit verbaut und hat auch noch nicht gemostert.
 
T

ToFr

Mitglied seit
04.06.2019
Beiträge
40
Bin tiefenentspannt.
Gestern war ich das irgendwann nicht mehr.
Sollte schnell gehen und sich nicht über Wochen ziehen.

Wenn es mir nicht gefällt, wird es umgebaut, wenn ich mehr in der Materie stecke.
Jetzt freue ich mich erst mal drauf ;)
 
Atmelfreak

Atmelfreak

Mitglied seit
06.07.2015
Beiträge
761
Ort
Berliner Umland
Details E-Antrieb
Bafang SYX-E HR, EBS Plug & Drive V2
Für den Einstieg ist das Yosepower Set nicht schlecht. Klar gibt es leisere, unauffälligere und leichtere Lösungen, aber bei mir läuft der Yosepower bereits 10000km ohne Probleme und hat seine Kosten längst wieder eingespielt.
 
Meister783

Meister783

Mitglied seit
03.11.2010
Beiträge
10.583
Ort
Hof Oberfranken
Details E-Antrieb
Vitenso VR 36V, Mxus 07, Bafang SWXU
Evtl. ist der HR-Motor ja besser zum ziehen eines Anhängers geeignet.
Aber auch da fehlt mir die Erfahrung.
Berichte doch mal davon.
 
Hergerit

Hergerit

Mitglied seit
16.01.2018
Beiträge
116
Ort
Osnabrück
Details E-Antrieb
BBS 01; Tongsheng TSDZ2, LeonCycle, Yosepower
Moin tosoamen,
das ist zwar nicht die eleganteste Lösung, aber für mich war es die pragmatischste.
An meinem Apex tut der Motor das, was er soll -
 
Ewi2435

Ewi2435

Mitglied seit
08.06.2015
Beiträge
5.380
Ort
Emstek
Details E-Antrieb
TDCM 48V 20A Bh Bikes Nitro 45km/h S-Pedelec
Gib dem Akku ein BMS. Der Junsi balanced zwar nur ist das die unwichtigste Funktion die ein BMS hat.

Beim fahren hast du weder einen Temperaturschutz noch wird der Akku vor Tiefentladung geschützt. Sollte eine Zellbank probleme machen merkst du es erst beim Laden was bereits viel zu spät sein kann.
 
Hergerit

Hergerit

Mitglied seit
16.01.2018
Beiträge
116
Ort
Osnabrück
Details E-Antrieb
BBS 01; Tongsheng TSDZ2, LeonCycle, Yosepower
für mich war es die pragmatischste.
An meinem Apex tut der Motor das, was er soll
besonders gefällt mir das Daumen Gas, wenn es in ungedrosseltem Zustand bei Anstiegen unterstützt.
Allzeit gute Fahrt und viel Spaß.
 
RUBLIH

RUBLIH

Mitglied seit
01.08.2015
Beiträge
6.045
Was heißt meine Lösung blabla.....

Ist es nicht gedacht von der Erfahrung anderer zu partizipieren ?

Mir hätte die Info zu 12mm Achsen, schwergewichtigen wie lauten Motoren und präzisen Angaben geholfen.

Meine Wünsche an den Antrieb sind zumindest Leichtigkeit, Unauffälligkeit, hervorragende Integration ins Rad usw.

Momentan nutzte ich die Gelegenheit zum Vergleich eines KIT Motors und meinem Gespiel. Über 1,4Kg Gewichtsuntertschied, wobei der leichtere Motor leiser und leistungsstärker ist, dabei ohne Manipulation in Standard Achsaufnahme paßt.

Das ist zB. bei schlanken Ausfallenden erforderlich, da die Drehmomentabstützung sonst nicht funktioniert.

Das hat nix mit "meine Lösung ist die beste" zu tun. Das bedeutet lediglich eine bessere Lösung als andere.

Ich bin gespannt auf Bilder der Achsaufnahme mit gekauften Motor in den Ausfallenden und das erzielte Gesamtbild.
 
Meister783

Meister783

Mitglied seit
03.11.2010
Beiträge
10.583
Ort
Hof Oberfranken
Details E-Antrieb
Vitenso VR 36V, Mxus 07, Bafang SWXU
Ist es nicht gedacht von der Erfahrung anderer zu partizipieren ?
Das schon, wenn sie preisgegeben werden.
Dein Input in diesem Thread waren "Akku zu klein", "Kit des Grauens". Mehr nicht.
Ein Link und eine kurze Begründung zu deinem Lieblingskit hätte ja gereicht.
Ohne das Übliche alle sind blöd die nicht deine Auswahl bestätigen.
Ohne wirre Aussagen über Feilaktionen an Gabeln etc.
Für jemand ohne Erfahrung hilft das wirklich was.
Ich persönlich habe kein Lieblings Kit deswegen kann ich auch keinen Tipp geben.
 
RUBLIH

RUBLIH

Mitglied seit
01.08.2015
Beiträge
6.045
Ja stimmt.

Es wurde ja stumpf ein gruseliges KIT gekauft.
Bin neugierig, wie gut der Motor paßt.

Es ist nun wie es ist

Der Aufforderung eine passende Akkugröße zu ermitteln ist nicht nachgegangen worden. Die Info daß bei geschätzten Verbrauch ohne Anhänger die angedachte Akkukapazität zu klären sei, nunja - wen hat es denn interessiert ?

Du wirst feststellen, ich habe mich dazu dann nicht erneut geäußert....

Es gibt genau nie ein KIT, daß wirklich gut ist. Das ist die Grundaussage. Es gibt gute Komponenten, die man sich den Wünschen entsprechend selbst zusammenstellen kann/muß.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Möchte altes Diamondback umrüsten

Oben