Luftdruck-Prüfgeräte an Tankstellen - für Fahrräder verboten??

Diskutiere Luftdruck-Prüfgeräte an Tankstellen - für Fahrräder verboten?? im Plauderecke Forum im Bereich Community; Beim vorsichtig Aufpumpen sehe ich da kein Problem. Zu viel Druck kann man wieder kontrolliert reduzieren. Meldet Euch, wenn der Pneu geplatzt...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
O

Oldie1947

Dabei seit
31.05.2014
Beiträge
272
Punkte Reaktionen
147
Ort
Zürich
Details E-Antrieb
Cube Kathmandu SLT 625, 2020
Für das kleine Volumen des Fahrradreifens bedeutet das dann womöglich 1,0 bar pro Pumpung.
Also das vergleichsweise kleine Volumen des Fahrradreifens ist das Problem.
Beim vorsichtig Aufpumpen sehe ich da kein Problem. Zu viel Druck kann man wieder kontrolliert reduzieren.
Meldet Euch, wenn der Pneu geplatzt ist, wenn zum Beispiel statt 3 Bar 5 Bar drin war (gilt nur kurzzeitig und ohne Belastung).
 
Delphis1982

Delphis1982

Dabei seit
25.02.2021
Beiträge
1.358
Punkte Reaktionen
1.803
Ort
Blankenfelde-Mahlow
Details E-Antrieb
Ghost ASX 5500 Model 2014, BBSHD, 52V, 30A, 20Ah.
Wenn ich 'n schmalen Trekkinglatschen dran habe, mit 2 Bar Nominaldruck, es sind 1,8 Bar drin und der Automat pumpt rein, dann sind locker 4 Bar drin, bevor überhaupt das erste Mal gemessen wird.
Bis dahin IST der Schlauch geplatzt.
Je geringer das Volumen des Reifens, desto weniger Überdruck verkraftet er. Da kann schon +1 Bar zuviel sein.
Wir dem auch sei, mir sind diese Automaten ein Dorn im Auge, weil ich mich auf eine Automatik verlassen muss, dessen Arbeitsweise ich weder kenne, noch einstellen kann.
Fernab von zu Hause wäre es in meinen Augen russisches Roulette. Nein danke. Tanke gemerkt, weiter geht's.

Einige Tankstellen bieten alternativ Handpumpen für Fahrräder an. Warum nicht für solche Kunden den guten alten Schwanenhals?
Oma Frieda wird an ihren Hollandrad wohl kaum Autoventile haben. Diese Klientel dürfte also nicht die schutzwürdige Zielgruppe sein.
Diejenigen, die Autoventile am Fahrrad haben, wissen in aller Regel, was sie tun und können durchaus mit Begriffen wie Bar oder PSI oder ATÜ (na gut, das ist veraltet) was anfangen.
Und für die, die es nicht wissen: selber schuld, was kann die Tanke für die eigene Blödheit?
Wenn ich nicht weiß, wieviel Druck in den Reifen muss, weil ich zu dämlich bin, diesen am Mantel abzulesen, dann experimentiere ich nicht mit Komoressoren.
Und wenn doch, dann ist in diesem Land noch jeder EIGENVERANTWORTLICH.
 
Zuletzt bearbeitet:
P

Pöhlmann

Dabei seit
08.06.2012
Beiträge
4.920
Punkte Reaktionen
3.816
Details E-Antrieb
Panasonic 26V (250W NUA028D, 300W NUA021AL)
.. und für Unterwegs :
Die Lezyne ist mit maximal 6,2 Bar angegeben. Für 28" zwischen 37 und 45mm Breite sollte das 4 - 5 Bar vermutlich reichen. Vermutlich mit weniger als den ca. 100 Hüben, von denen bei Amazon ein 5"-Fattie-Nutzer aus den Staaten berichtete.
Fahrradhandschuhe könnten bei dem kleinen Griff hilfreich sein. Die Pumpe scheint ein brauchbarer Kompromiss zwischen Pumpleistung, Größe/Gewicht und Handhabung zu sein.
Die Druckanzeige hat eine Skalenteilung von 20psi (1,37 Bar). Für bei niedrigem Druck betriebene MTB-Reifen unbrauchbar. Für meine 28" - Schluffen unterwegs ausreichend.

Man muss auf die komplette Modellbezeichnung achten, es gibt Varianten (genauer bei Lezyne, max. 2,4, 6,2, 11,2 Bar, mit und ohne Druckanzeige).
Das Modell mit mechanischer Druckanzeige sollte, obwohl ungenau, ausreichen - das "mit" hat weniger gute Käuferkritiken. Die schwarze Version ist teuerer als die silberne, was ganz bestimmt nicht am erzeugten Druck liegt.

"Digital" bedeutet nicht automatisch "genau" und schon gar nicht "haltbar". Die Anzeigen im Luftdruck-Automaten an der Tankstelle dürften genau und haltbar sein.

Die alten "analogen" Luftdruck-Nachfüllgeräte sind am Fahrrad/Autoventil aber besser einsetzbar, egal ob stationär mit langem Schlauch oder in einer tragbaren Version. Zumindest die, auf denen eine halbwegs aktuelle Prüfplakette klebte.

Und dann stimmt der Luftdruck auch, schließlich sollte er beim kalten Reifen gemessen werden.
Kommt auch darauf an, in welchem Druckbereich die Reifen arbeiten. Je niedriger, desto feiner muss das Messgerät auflösen. Beim Messen am digitalen Luftdruck-Gerät an der Tankstelle ist das eigentlich genaue Messgerät prinzipbedingt (kleineres Reifenvolumen, langer Schlauch) nicht sonderlich genau.

Bei meinen ziemlich schweren und pannensicheren 28" - Reifen zwischen 37 bzw. 45mm Breite kommt es weniger darauf an, ob der Druck nun 0,5 Bar höher oder niedriger ist als angezeigt. Normalerweise reicht ein prüfender Daumendruck vor der 1. Fahrt am Tag und alle 2 .. 3 Wochen bzw. vor Touren ein leichtes Nachpumpen am inzwischen Jahrzehnte alten SKS Rennkompressor.

Haber mir die Lezyne - Pumpe mal auf die Einkaufsliste geschrieben. Und als Gimmick einen SKS Airchecker 2 (ist vermutlich zu preiswert, um dauerhaft genau zu sein).
 
Zuletzt bearbeitet:
Fraenker

Fraenker

Dabei seit
19.09.2013
Beiträge
10.760
Punkte Reaktionen
12.856
Ort
40789
Details E-Antrieb
Nicolai XD3 2021 mit Bosch CX Gen4 Enviolo/Gates
Z

ZNolte

Dabei seit
29.06.2014
Beiträge
3.203
Punkte Reaktionen
2.460
Vor allem, wer befindet sich denn schon unterwegs bei einem Plattfuß genau in erreichbar Nähe zu einer Tankstelle, so dass sich die Mitnahme einer kleinen Handpumpe nicht lohnt?

Für zu Hause stellt man sich dann eben eine der typischen Fußpumpen hin, die sind für Fahrräder wie schon beschrieben aufgrund der auf große Autoreifen ausgewichen Pumpen an den Tankstellen sowieso besser.

Und beim Reifenflicken unterwegs ist eine Handpumpe sowieso wesentlich sinnvoller meiner Meinung nach, weil man ja nur ein paar Hübe damit braucht um den Schlauch soweit aufzupumpen, dass man einfach das Loch im Schlauch findet.
 
P

Pöhlmann

Dabei seit
08.06.2012
Beiträge
4.920
Punkte Reaktionen
3.816
Details E-Antrieb
Panasonic 26V (250W NUA028D, 300W NUA021AL)
Reifenflicken unterwegs
Bei meinem Kettler Obra habe ich mich nach Umstellung auf einigermaßen pannensichere Reifen (ca. 1kg das Stück) erfolgreich darauf verlassen, dass eine Reifenpanne eher selten auftritt. Am Hinterrad ist die "Operation Schlauchflicken" dank Nabenschaltung recht aufwändig. Bis hin zum etwas fummeligen Wiedereinsetzen mit mindestens 40Nm an den Achsmuttern. Die Ausfallenden sind einfach gestaltet, sodass die Achsposition sorgfältig auf jeder Seite mit der geriffelten Scheiben auf der Achse der Nabenschaltung fixiert werden muss.

Mit dem Pro Connect S habe ich wieder ein Rad, bei dem das Hinterrad dank Schnellspanner bequem und schnell entnehmbar ist. Wenn Pumpe + Ersatzschlauch bzw. Flickzeug keine 500g wiegen, kann ich das auf Touren in meiner Region gut mitführen. Auch wenn die Reifen wieder ca. 1kg wiegen und Pannen selten sein dürften, d.h. eher mehr als 5000 Kilometer von Panne zu Panne.

Wer etwas Geld investiert, kann auch einen "Bring mich Heim" - Service bekommen. Wobei ich nicht damit rechnen würde, dass der immer und überall gut und zeitnah funktioniert. Manchmal ist es wertvoll, wenn jemand mit Auto verfügbar ist. :cool:
 
Ü

Üps

Dabei seit
25.04.2012
Beiträge
26.584
Punkte Reaktionen
13.672
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
Man kann sich über die Tankstelle aufregen, muss man aber nicht.
Einen vernünftigen Schlauch vorausgesetzt, muss ich nur geschätzt vierteljährlich ein Bisschen nachfüllen.
Das mache ich im Keller mit der Standpumpe. Wenn mir das zu aufwendig ist, hole ich mir eine Akkupumpe.
Im letzten Jahr waren die sehr günstig. Das ist im Moment leider nicht mehr ganz so.
Und für unterwegs eine kleine, leichte Notfall-Handpumpe. Damit man heim kommt, reicht das doch.
 
Delphis1982

Delphis1982

Dabei seit
25.02.2021
Beiträge
1.358
Punkte Reaktionen
1.803
Ort
Blankenfelde-Mahlow
Details E-Antrieb
Ghost ASX 5500 Model 2014, BBSHD, 52V, 30A, 20Ah.
Lieber Flickzeug, etwas Werkzeug und Pumpe dabei haben und auch bedienen können.
So ein Bring-mich-nach-Hause Service kommt nämlich nicht da hin, wo Autos nicht fahren dürfen.
Auf den üblichen Radstrecken, im Wald oder generell offroad wird man daher wohl Pech haben.
Selbst ist der Mann*in (m/w/d).
 
Kraeuterbutter

Kraeuterbutter

Dabei seit
20.07.2008
Beiträge
20.489
Punkte Reaktionen
10.381
Ort
Wien und Süd-Burgenland
Details E-Antrieb
2xBafang, Keyde, elfkw, Sunstar03, Tonqxin, Cute80
"vernünftiger Schlauch"
kommt auch drauf an was man will..
will man z.b. minimalen Rollwiderstand und fährt mit Latex-Schlauch, muss man halt mit Nachpumpen alle 2-3 Tage leben..

Anforderung..
ein Dicker, fetter Schlauch mag lange die Luft halten, ist aber meist halt auch schwer und rollt schlechter
 
camper510

camper510

Dabei seit
08.02.2019
Beiträge
6.052
Punkte Reaktionen
3.920
Ort
Unterwegs
Details E-Antrieb
3 Pedelecs. 1 Front, 1 Heck, 1 Mitte. 14A, 43,2V.
War das Thema nicht mal

Luftdruck-Prüfgeräte an Tankstellen - für Fahrräder verboten??​

Nur mal so nebenbei.
 
christiank

christiank

Dabei seit
02.11.2009
Beiträge
5.455
Punkte Reaktionen
8.197
Ort
3500 Krems
Details E-Antrieb
KTM elfkw, Liteville301, VSF TDSZ2, F900SL ADD-E
christiank

christiank

Dabei seit
02.11.2009
Beiträge
5.455
Punkte Reaktionen
8.197
Ort
3500 Krems
Details E-Antrieb
KTM elfkw, Liteville301, VSF TDSZ2, F900SL ADD-E
Die Lezyne ist mit maximal 6,2 Bar angegeben
Die gibts auch in der Variante für hohen Druck.
Die hab ich und 8 Bar gehen damit - hatte ich bei meinem Trainingsrad, früher halt.

Am Treckkingrad gehen die 6bar mit der Hochdruckvariante ganz Easy - schon öfter gehabt (Dornenzweige und Durchschläge)
 
christiank

christiank

Dabei seit
02.11.2009
Beiträge
5.455
Punkte Reaktionen
8.197
Ort
3500 Krems
Details E-Antrieb
KTM elfkw, Liteville301, VSF TDSZ2, F900SL ADD-E
Es gehört zwar nicht hierher - aber ich Pumpe sogar beim Motorrad mit dem SKS-Rennkompressor nach weil es viel stressfreier ist als an der Tankstelle.
 
Z

ZNolte

Dabei seit
29.06.2014
Beiträge
3.203
Punkte Reaktionen
2.460
Am Hinterrad ist die "Operation Schlauchflicken" dank Nabenschaltung recht aufwändig. Bis hin zum etwas fummeligen Wiedereinsetzen mit mindestens 40Nm an den Achsmuttern. Die Ausfallenden sind einfach gestaltet, sodass die Achsposition sorgfältig auf jeder Seite mit der geriffelten Scheiben auf der Achse der Nabenschaltung fixiert werden muss.

Warum baust du denn überhaupt das Rad aus? Das habe ich noch nie verstanden, weshalb immer gleich das halbe Fahrrad auseinandergebaut wird, um ein popeliges Loch im Schlauch zu flicken.
 
P

Pöhlmann

Dabei seit
08.06.2012
Beiträge
4.920
Punkte Reaktionen
3.816
Details E-Antrieb
Panasonic 26V (250W NUA028D, 300W NUA021AL)
Warum baust du denn überhaupt das Rad aus?
  • Weil das bei manchem pannensicheren Reifen (hier ca. 1000g) dass Handling erleichtert, u.a. zwecks Erzielen eines einwandfreien Rundlaufes.
  • Ich bin Träger einer Gleitsichtbrille, was die Nahsicht außerhalb einer Werkstatt etwas erschwert.
  • Die Reparaturen sind so selten, dass ich lieber gleich einen neuen Schlauch einziehe. Und ganz gewiss kein Gaadi - Patent.
  • Mir fehlt Übung, wenn Pannen mit guten Reifen bei meinen Pedelecs nur alle ca. 5000 bis 10000 Kilometer auftreten. Ich habe in den letzten 2 Jahren zwar einige Reifenpannen beseitigt, aber das war bei Nachbarn und häufig genug bei der Verwandschaft in Thüringen. Alle mit vergleichsweise leichter Bereifung. Teils brav geflickt, teils (auf ausdrücklichen Wunsch) ein neuer Schlauch spendiert.
Und ja, ehedem ging das Flicken bei einem Kumpel mit Rennrad erstaunlich flott von der Hand - einmal keine 10 Minuten. Der hat das Laufrad aber ebenfalls ausgebaut, auf einer Tagestour auch 2x. Und die Tube mit Vulkanisierflüssigkeit wurde bei ihm ehrlich aufgebraucht.
 
Z

ZNolte

Dabei seit
29.06.2014
Beiträge
3.203
Punkte Reaktionen
2.460
Ah, ok. Wundert mich halt nur, dass immer wieder vom Ausbau der Räder gesprochen wird.

Ich habe auf den letzten 20.000km sechs Platten gehabt. Reifen etwas aufpumpen, hören wo das Loch ungefähr ist. Luft raus lassen, an der erkannten Stelle den Mantel ein Stück abheben, Schlauch rausziehen. Wieder etwas Luft drauf, dann sieht, hört und fühlt man, wo das Loch im Schlauch ist. Schlauch anrauen, Luft raus, angeraute Stelle mit Vulkanisierflüssigkeit einmatschen und Flicken drauf, feddich. Funktioniert vollkommen unproblematisch bei eingebautem Rad.

Da das Prozedere mit einer Tankstellenpumpe sowieso nicht funktioniert, wäre die Tanke auch mit Autoventil für mich keine sinnvolle Alternative zur eigenen Pumpe.
 
cubernaut

cubernaut

Dabei seit
28.12.2014
Beiträge
2.276
Punkte Reaktionen
3.189
Ort
HHer Umland
Details E-Antrieb
Performance Line 25, Performance L. 45, Syno Drive
Warum nicht für solche Kunden den guten alten Schwanenhals?
Die Geräte vermisse ich ohnehin. Ich fand sie viel praktischer als das Herumgeheddere mit den langen Schläuchen. Die Automatikgeräte braucht ebenfalls kein Mensch.
Warum sind Erstere eigentlich nach und nach verschwunden? Sind sie zu oft verschwunden vielleicht?
 
cubernaut

cubernaut

Dabei seit
28.12.2014
Beiträge
2.276
Punkte Reaktionen
3.189
Ort
HHer Umland
Details E-Antrieb
Performance Line 25, Performance L. 45, Syno Drive
Es gehört zwar nicht hierher - aber ich Pumpe sogar beim Motorrad mit dem SKS-Rennkompressor nach weil es viel stressfreier ist als an der Tankstelle.
Guter Hinweis! Habe beides und werde es ausprobieren, danke!
 
P

Pöhlmann

Dabei seit
08.06.2012
Beiträge
4.920
Punkte Reaktionen
3.816
Details E-Antrieb
Panasonic 26V (250W NUA028D, 300W NUA021AL)
Na ja - der Verwandschaft musste ich einmal das leicht unterdimensionierte Felgenband wechseln. War schon gut, dass ich den Mantel entfernt hatte, schon um auf verbliebene Fremdkörper zu kontrollieren.

Warum sind Erstere eigentlich nach und nach verschwunden? Sind sie zu oft verschwunden vielleicht?
Die neuen Automaten wurden obendrein häufig genug mit Bezahlfunktion eingeführt. Da gibt es dann Allianzen wie mit Sanifair an Autobahnraststätten. :-(
 
8032

8032

Dabei seit
31.08.2019
Beiträge
544
Punkte Reaktionen
313
Details E-Antrieb
Perf. CX
Kommt auch darauf an, in welchem Druckbereich die Reifen arbeiten. Je niedriger, desto feiner muss das Messgerät auflösen. Beim Messen am digitalen Luftdruck-Gerät an der Tankstelle ist das eigentlich genaue Messgerät prinzipbedingt (kleineres Reifenvolumen, langer Schlauch) nicht sonderlich genau.

da aber in einem beruhigten System der Druck überall gleich ist, sollte der Querschnitt von Reifen oder Schlauch eigentlich unerheblich sein...
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Luftdruck-Prüfgeräte an Tankstellen - für Fahrräder verboten??

Luftdruck-Prüfgeräte an Tankstellen - für Fahrräder verboten?? - Ähnliche Themen

Shell Tankstellen in Hamburg verbieten Fahrradreifen aufpumpen; bundesweit?: Liebe Leute, bei zwei (bis jetzt von mir beobachtet) Shell-Tankstellen in Hamburg (Königstraße 22; 22767 HH und Max-Brauer-Allee 216; 22769 HH)...
Oben