Long John Umbau: kurzer Bericht mit Bildern

Diskutiere Long John Umbau: kurzer Bericht mit Bildern im Umbau-Pedelecs Forum im Bereich Diskussionen; ich habe mein altes Long-John-Lastenrad elektrifiziert. Weil ich die ein oder andere Information hier im Forum vorab nicht gefunden habe, schreibe...
Lowtechbike

Lowtechbike

Dabei seit
17.01.2020
Beiträge
410
Punkte Reaktionen
618
Details E-Antrieb
250 W. BLAUPUNKT/Bafang HR + 250 W. NoName VR
ich habe mein altes Long-John-Lastenrad elektrifiziert. Weil ich die ein oder andere Information hier im Forum vorab nicht gefunden habe, schreibe ich meine Erfahrungen für andere hier auf: Ein Freund hat mit ein unbenutztes 20-Zoll-Umbaukit verkauft, ich habe einen Yose-Power-Akku mit 15,6 ah dazugekauft. Der Hersteller des Umbaukits ist unklar, steht nix drauf, auch nicht auf den Verpackungen, eventuell auch Yose. Es hat das KT LCD3 Display. Die wichtigste Frage war: sind die Kabel lang genug, vom Motor zum Controller und vom Magnetsensor zum Controller und vom Controller zum Display/Bremshebel. Die Antwort: ja, die Kabellänge hat locker gereicht und ich habe teilweise sogar Schleifen gelegt.

Der Motor/die Vorderachse hat 10mm Einbaubreite, die Gabel 9,5. Ich habe sie leicht plastisch gedehnt und beim Einbau zusätzlich elastisch auseinandergezogen. Die Drehmomentabstützungen passen nur außen drauf, macht aber nichts. Ich habe die Achsaufnahmen von 10mm auf 11mm aufgeschliffen. Die Achse hat 12 mm, aber an den flachen Stellen nur 11mm, daher reicht das. Die dicken Gabelrohre verringern die Einbaubreite von der Achse ausgehend nach oben recht schnell, so dass ich den Motor tief einbauen musste. Die Drehmomentabstützungen kamen also nach oben in die Achsaufnahmen, die Achsmutter liegen nur zu 3/4 an der Gabel an, das ist kein Problem für mich.

Die Magnetscheibe musste ganz auf die Innenlagerwelle aufgeschoben werden, also auf den runden Teil, über den Vierkant hinaus nach innen. Dazu habe ich die Lamellen ein Stück abgefeilt, sonst hätte es nicht gepasst.

Das Lastenrad sieht abgeranzt aus, aber da alles regelmäßig von mir einen Service bekommt, gingen alle Schrauben/Muttern/Lagerschalen problemlos auf. Technisch ist das Rad trotz der Optik einwandfrei. Es hat eine 3-Gang-Schaltung, vorne V-Brakes, hinten Rollerbrake.

Den Akku habe ich verkleidet, mit alten Hohlkammerplakaten, als Wetterschutz (Rad ganzjährig in Betrieb und steht immer draußen). Der Motor fühlt sich nach mehr Kraft an als mein Blaupunkt/Bafang Hinterradmotor und bei voller Belastung (25 km/h flach/ohne Ladung) hält der Akku ca. 60 Kilometer. Der Einbau des Kits hat mit den Anpassungen ca. 7 Stunden gedauert, dann hat aber auch alles gepasst. Den Akku habe ich danach bestellt, die Akkuhalterung anbringen und andere kleine Fertigstellungs-/Einstellungsarbeiten inkl. Display-/Controller"programmierung" haben nochmal 3 Stunden gedauert. Kabelbinder sollte man genug vorrätig haben...

Wer aus Augsburg oder näherer Umgebung kommt und sein Rad umrüsten (lassen) möchte, es gibt eine Werkstatt/Händler der Yose vertreibt und auch den Einbau anbietet, wenn man es nicht selber machen möchte. Einfach Nachricht an mich, dann nenne ich ihn gerne. (Ich nehme an, dass man hier nicht offen Werbung machen darf.)

Grüße aus Augsburg
Stefan
 

Anhänge

  • 1 long john.JPG
    1 long john.JPG
    226 KB · Aufrufe: 235
  • 2 Motor.JPG
    2 Motor.JPG
    294,4 KB · Aufrufe: 225
  • 3 akkubox.JPG
    3 akkubox.JPG
    284 KB · Aufrufe: 204
  • 4 akku.JPG
    4 akku.JPG
    227,8 KB · Aufrufe: 246
  • 5 abstützung.JPG
    5 abstützung.JPG
    144,1 KB · Aufrufe: 253
  • 6 Detail.JPG
    6 Detail.JPG
    112,8 KB · Aufrufe: 252
  • 7 spalt.JPG
    7 spalt.JPG
    170,8 KB · Aufrufe: 195
  • 8 unterboden.JPG
    8 unterboden.JPG
    185 KB · Aufrufe: 188
  • 9 Lenker.JPG
    9 Lenker.JPG
    285,6 KB · Aufrufe: 189
H

Habberdash

Dabei seit
09.12.2013
Beiträge
3.849
Punkte Reaktionen
2.212
Ort
Genf
Details E-Antrieb
Bosch Classic mit NuVinci Harmony
Auf Bild 5 abstützung meint man einen Riss in der Gabel erkennen zu können. Hoffentlich irre ich mich?!?
 
Lowtechbike

Lowtechbike

Dabei seit
17.01.2020
Beiträge
410
Punkte Reaktionen
618
Details E-Antrieb
250 W. BLAUPUNKT/Bafang HR + 250 W. NoName VR
danke für den Hinweis, ich gehe gleich mal nach unten und sehe mit der großen Taschenlampe nach, vielleicht/hoffentlich ist es nur der Lack, ich werde ihn mal wegkratzen und nachsehen...
 
Lowtechbike

Lowtechbike

Dabei seit
17.01.2020
Beiträge
410
Punkte Reaktionen
618
Details E-Antrieb
250 W. BLAUPUNKT/Bafang HR + 250 W. NoName VR
Entwarnung, es war nur der Lack, siehe Fotos, vielen Dank nochmal für den Hinweis, ich weiß das sehr zu schätzen,

ein Freund hatte einmal einen Riss im Rahmen entdeckt, den ich nicht bemerkt hatte, und den man gut schweißen konnte, bevor er zu groß/lang wurde und es gefährlich wurde.

jetzt gehe ich noch einmal runter und grundiere erstmal wieder... ist ja auch nicht schlecht, wenn der Lackriss beseitigt ist...
 

Anhänge

  • gabel detail (1).JPG
    gabel detail (1).JPG
    145,1 KB · Aufrufe: 158
  • gabel detail (2).JPG
    gabel detail (2).JPG
    164,4 KB · Aufrufe: 184
bbike

bbike

Dabei seit
04.10.2015
Beiträge
2.396
Punkte Reaktionen
3.232
Ort
Unterfranken
Details E-Antrieb
Umbau und Eigenbau
Hallo Stefan
Könnte es sein das du die Nasenscheiben falsch herum montiert hast ?
 
Lowtechbike

Lowtechbike

Dabei seit
17.01.2020
Beiträge
410
Punkte Reaktionen
618
Details E-Antrieb
250 W. BLAUPUNKT/Bafang HR + 250 W. NoName VR
die Nase muss doch in die Aussparung/Achs-Aufnahme der Gabel? ich habe sie nach oben eingebaut, weil die Achse so weit unten sitzen muss, damit der Motor nicht an die gabel stößt, da sie an der Achsaufnahme die nötige Breite hat, aber nach oben aufgrund der dicken Rohre schmaler wird. Oder meinst du was anderes?

Viele Grüße
Stefan
 
bbike

bbike

Dabei seit
04.10.2015
Beiträge
2.396
Punkte Reaktionen
3.232
Ort
Unterfranken
Details E-Antrieb
Umbau und Eigenbau
Ok kann man so lösen aber ich würde zur Sicherheit noch beidseitig eine Drehmomentstütze anbringen und mit dem Loch darüber verbinden
Grüße
 
Lowtechbike

Lowtechbike

Dabei seit
17.01.2020
Beiträge
410
Punkte Reaktionen
618
Details E-Antrieb
250 W. BLAUPUNKT/Bafang HR + 250 W. NoName VR
warum heißt es Yose POWER ? Weil der Motor auch 80-100 Kilo Zuladung (5 Europaletten, je nach Feuchte, habe nicht gewogen) plus 40 Kilo Lastenrad plus 80 Kilo Fahrer plus 30 Kilo Anhängerleergewicht wegzieht. 230 Kilo gesamt.

bergauf anfahren nur mit Daumengas ist nicht möglich. flach schon. leichte Steigungen waren kein Problem. schnell ist eh nicht sinnvoll, wegen der Bremsen (V-Brake vorne, Rollenbremse hinten) und weil sich die Chose aufschaukeln kann.paletten (1).JPG
 

Anhänge

  • paletten (2).JPG
    paletten (2).JPG
    159,5 KB · Aufrufe: 91
B

BikeAndi

Gesperrt
Dabei seit
23.06.2021
Beiträge
92
Punkte Reaktionen
73
Fängt Dein Nabenmotor nicht an zu kochen bei der Last?:D
 
marci

marci

Dabei seit
12.03.2011
Beiträge
2.800
Punkte Reaktionen
1.409
Ort
82362 Weilheim i.Obb.
Details E-Antrieb
Puma u. Aikema Motor w. Phaserunner / Lishui Contr
;-) na solange es nur gerade aus geht, reicht der kleine Motor schon, bei dem Einsatzzweck sind vielleicht sogar die ansonsten nicht so brauchbaren Geschwindigkeitsstufen von yosepower ein Vorteil :)
 
Lowtechbike

Lowtechbike

Dabei seit
17.01.2020
Beiträge
410
Punkte Reaktionen
618
Details E-Antrieb
250 W. BLAUPUNKT/Bafang HR + 250 W. NoName VR
wenn das Gespann erst einmal rollt, braucht der Motor erstaunlich wenig Kraft. Allzu lange und steil dürfen Steigungen nicht sein ... ich passe die Routen entsprechend an ....
 
Lowtechbike

Lowtechbike

Dabei seit
17.01.2020
Beiträge
410
Punkte Reaktionen
618
Details E-Antrieb
250 W. BLAUPUNKT/Bafang HR + 250 W. NoName VR
es ging noch mehr, heute 20 Kilometer mit folgendem Setup gefahren:
geschätzte Werte:
40 kg Rad
30 kg Ladung (Werkzeug, Zweitakku)
80 kg ich
40 kg Anhänger leer
75 kg Ladung (5 Fahrräder)
macht 265 Kilo. 6,5 Meter lang das Gespann,
Der Anhänger läuft aufgrund der Bauweise und des niedrigen Schwerpunkts und der Beladung (leicht frontlastig) wesentlich ruhiger. Er war erheblich schwerer gesamt und das Lastenrad leichter beladen als im Paletten-Beispiel.
Flach läuft das Gespann 20 km/h bei ca. 200 Watt (im Mofa-Modus mit Stufe 5). Durch moderates Mittreten mit etwas Kraft ist Reduktion auf ca. 160 Watt möglich. Bergauf nur noch 5-8 km/h bei ca. 400 Watt. Strecke war 98 % flach, nur kurze Anstiege, je 50 bis 200 Meter.
Keinerlei Probleme. Leer auf dem Weg zurück war der Anhänger kaum bemerkbar. Die Kupplung ist sehr steif, mit der Hand nicht abknickbar am Gelenk. Das hilft. Und das frontlastige Eigengewicht.
Screenshot 2021-07-26 220759.jpg
 
bjp

bjp

Dabei seit
22.03.2012
Beiträge
737
Punkte Reaktionen
481
Ort
Aachen
Details E-Antrieb
Mxus XF18, davor Swissdrive, Suntour, Bafang G310
Da Fahrrad, Hänger, Ladung ja gegeben ist, hilft nur Abnehmen ;).
Sonst ist bald Führerschein C oder CE (früher 2) zwingend erforderlich.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Long John Umbau: kurzer Bericht mit Bildern

Long John Umbau: kurzer Bericht mit Bildern - Ähnliche Themen

NEU: Umbau-Projekt: Giant Escaper, 26 Zoll, Stahl, feste Gabel, 90er Jahre: Hallo Leute, Beitrag war schonmal da: bin aber nicht dazu gekommen - jetzt will ich es aber durchziehen. Daher würde ich mich um Bewertung der...
Cube Attention, S-Rahmen, Pedelec Umbau Hinterrad-Nabenmotor: Hallo zusammen. Ich möchte gerne für meinen Sohn ein Cube Attention 27,5 , S-Rahmen (Mod. 2017), Scheibenbremsen, zum Pedelec umbauen. Jetzt...
Lastenrad bestehendes System umbauen: Hallo liebe Forumsgemeinde, ich habe ein Lastenrad von der Radkutsche aus Mössingen. Das Rapid, ein Long John Lastenrad, ist mit dem Ezee Motor...
Long John mit Mittelmotor nachrüsten: Hi, ich möchte mein Long John (Pedaplower Long Harry) mit einem Mittelmotor nachrüsten. Auf Grund des hohen Gewichts des Fahrrads möchte ich...
Cyclocross / Tourenrad Umbau: Hallo zusammen, seit einigen Wochen lese ich hier begeistert mit - ein tolles Forum! Ich bin Daniel aus Aachen, kürzlich 33 geworden und...
Oben