Lieferengpässe bei Rädern und Zubehör: Tatsache oder kleine Inszenierung der Unternehmen zwecks Einleitung von geschmalzenen Preiserhöhungen?

Diskutiere Lieferengpässe bei Rädern und Zubehör: Tatsache oder kleine Inszenierung der Unternehmen zwecks Einleitung von geschmalzenen Preiserhöhungen? im Plauderecke Forum im Bereich Community; Kann ich so nicht stehen lassen. Getreidepreis bleibt gleich, hole ich mir - wie immer - bei einem der Bauern aus der Nachbarschaft. Und die sind...
Z

ZJGuy

Dabei seit
02.02.2021
Beiträge
302
Punkte Reaktionen
311
Ort
westlicher Rand vom Vogelsberg
Details E-Antrieb
Bosch CX4, NCB
Ob das Pedelec Forum der richtige Ort ist um dein Fragen zu beantworten?
Mit Essig kenne ich mich nicht aus. Getreide ist teurer weil es schon jetzt weniger auf dem Weltmarkt gibt weil es momentan niemand in der Ukraine abholen kann. Milch wird teurer weil das meiste Getreide verfüttert wird.
Kann ich so nicht stehen lassen.

Getreidepreis bleibt gleich, hole ich mir - wie immer - bei einem der Bauern aus der Nachbarschaft. Und die sind sogar froh wenn sie das lokal verkaufen können.
OK - das Getreide was ich mir hole benötige ich für meine Viecher.

Aber - kann ich mir sogar als Bio Mehl im Hofladen um die Ecke besorgen.

Milch? Die wird mir weiterhin brav von einem hessischen Hof (Staatsdomäne) aus dem Vogelsberg sogar 2 x die Woche geliefert. Teurer? Nö, der Preis wird einmal im Jahr angepasst. Corona oder Ukraine hin und her.
Klar - der Liter Milch kostet dort locker das doppelte wie die Milch aus Polen / Rumänien / Ukraine (?), die bei mir um die Ecke dann den deutschen Stempel auf die Verpackung bekommt.
Mir egal, die Milch der Staatsdomäne schmeckt auch 10x besser.

Lebensmittel Knappheit? Sehe ich nicht. In den Hof Läden rund herum sind die lokalen Produkte (und die reichen den Meisten auf dem Land auch aus) in ausreichenden Mengen verfügbar.

Ist jetzt alles teurer geworden?

Na klar - am Krieg und an Spekulationen hat die Industrie (Industrie = Nationen) immer schon richtig gut verdient.

Krieg, Armut und Not haben die Wirtschaftsimperien noch nie interessiert. Die soziale Komponente wird i.d.R. spätestens in der Kalkulation oder Rechnungsabteilung gen Null subtrahiert.
 
QIOFan

QIOFan

Themenstarter
Dabei seit
23.04.2022
Beiträge
683
Punkte Reaktionen
400
Ort
Wien
Details E-Antrieb
Bosch Active Line+
deshalb verschwört die sich nicht gegen dich
Stimmt. Aber auch deshalb, weil ich vor Kurzem trotz Verknappung 2 Fahrräder bekommen haben und auch Ersatzteile. Was mich zur Annahme führt, das ich hier gar nichts von Verschwörung gesagt habe.
 
Compact

Compact

Dabei seit
13.03.2022
Beiträge
19
Punkte Reaktionen
18
Ort
Graz (A)
Details E-Antrieb
20" Plan: 36V, bergfreundlicher FrontMotor, 25km/h
Hallo QIOFan,
darf ich dich fragen in welchem Bereich du dein Geld verdienst - oder schon in Pension?
Man merkt doch in ziemlich allen Bereichen in Industrie, Gewerbe, Handel dass Teile die man früher leicht beschaffen konnte bzw (Groß)Händler/Produzenten im Wettbewerb standen jetzt mit elendslangen Lieferterminen 'angeboten' werden. Und das ist nicht ein Mangel von einer ganz engen Nische sondern betrifft alles was am (asiatischen) Weltmarkt produziert wird, zuletzt auch Energie, Dünger etc.
Was bedeutet das für fast alle wenn sie nicht arbeiten/handeln können wie bisher? Dass es weniger Arbeit, weniger Umsatz gibt, manche werden das nicht überleben.
Die Fahrrad-Branche hat das Glück z.Zt. ein Wachstumsmarkt zu sein, Werkstätten können zwar nicht alles tauschen/anbieten was nötig ist, haben aber ausreichend Arbeit. Wer hauptsächlich vom Verkauf von Qulaitätsware lebt wird es schwer haben, Diskonter-Kund_innen waren noch nie anspruchsvoll/sachkundig und kaufen halt was da ist/angepriesen wird.
Im Fahrradbereich haben es die Produktionsbetriebe am schwersten, sie können nicht mehr vernünftig produzieren, wenn z.B. Shimano monatelang keine Scheibenbremsen liefert steht die Fahrrad-Produktion still. Abhilfe wurde versucht mit Produktion auf Halde/Lager und Nachrüsten wenn die Teile endlich kommen, das ist sauteuer und funktioniert auch nur kurz. Der andere Ansatz ist dann z.B. auf (ungeliebte) Tektro-Bremsen zu wechseln, enstpricht nicht mehr dem Katalog, nach dem der lokale Händler die Vororder machte, die gelieferten Räder sind dann zum Großteil auch noch schmerzhaft teurer (alles in den AGB abgedeckt).
Oder der Produzent fährt die Produktion (komplett) runter, hat aber eine Menge an Teilen zwischenzulagern die ja doch ins Werk eintrudelten. In so einer Situation die Verantwortung zu tragen und die richtigen Entscheidungen zu treffen was (nicht) zu tun ist können wir uns gar nicht vorstellen. Und jede Entscheidung ist 'falsch', mit zusätzlichen Kosten, Arbeitslosen etc verbunden.
Versetz dich bitte einmal in diese Lage und hinterfrage dann deine Theorie, deine Unterstellungen.
Du wirst rasch erkennen dass es keine Verschwörung, kein 'großes Ganzes' gibt, alle kämpfen mit den gleichen Problemen. Mainstream heisst nicht (automatisch) nachblöken, eher das 'Hinterfragen' ohne Fachvestand kennzeichnet die Schwurbler. Willst du so einer sein? Ich hoffe es nicht.
lg
Horst
 
N

Nullkommanix

Dabei seit
06.03.2022
Beiträge
62
Punkte Reaktionen
55
Was heißt das? Hab ich was verpasst?

Er hat es selbst gesehen. Sollte mir und dir genügen. Außer natürlich du bist eingefleischter Verschwörungstheoretiker.
Und ja: Auch Webseiten können lügen. Als eingefleischter Verschwörungstheoretiker musst also persönlich hin fahren und dich selbst überzeugen.
Aber wer weiß? Vielleicht verkauft er ja Neuräder, die er als Gebrauchte tarnt.
Er nimmt (fast) ALLES an, was repariert werden muß. Kauft laufend gebrauchte Fahrräder und Teile. Diese werden zum Teil für Ersatzteile ausgeschlachtet, oder aber er baut daraus wieder brauchbare Fahrräder auf. Voll öko-recycling.
Und nicht nur das. Er ist sehr schnell bei der Arbeit, arbeitet oft lange in die Nacht hinein, und schläft dann im Laden hinter der Theke.

Bleib dran, das dürfte die grösste Sache deines bisherigen Lebens werden....
Nicht meine, sondern die meines Händlers. Dabei ist er erst vor wenigen Jahren aus dem mittleren Osten nach Deutschland gekommen.
 
Nebutzermame

Nebutzermame

Dabei seit
06.11.2021
Beiträge
393
Punkte Reaktionen
492
Details E-Antrieb
Panasonic GX Ultimate am Flyer Upstreet 5,
Stimmt. Aber auch deshalb, weil ich vor Kurzem trotz Verknappung 2 Fahrräder bekommen haben und auch Ersatzteile. Was mich zur Annahme führt, das ich hier gar nichts von Verschwörung gesagt habe.
Man muss nicht sagen: „Hört mal zu, was mir aufgefallen ist, es muss sich um eine Verschwörung handeln“, um eine Verschwörungstheorie zu formulieren.
 
Nebutzermame

Nebutzermame

Dabei seit
06.11.2021
Beiträge
393
Punkte Reaktionen
492
Details E-Antrieb
Panasonic GX Ultimate am Flyer Upstreet 5,
Stimmt. Aber auch deshalb, weil ich vor Kurzem trotz Verknappung 2 Fahrräder bekommen haben und auch Ersatzteile. Was mich zur Annahme führt, das ich hier gar nichts von Verschwörung gesagt habe.
Da du vor Kurzem 2 Fahrräder bekommen hast, lässt dich nun zum Schluss kommen, dass es gar keine Lieferverzögerungen, Lieferengpässe und absolut keine Verknappung gibt. Immerhin hast du ja Räder bekommen. Ergo stimmt es gar nicht, wenn Hersteller und Händler mitteilen, dass etwas nicht lieferbar ist. Sie hätten die Ware an Lager, aber halten sie zurück für die künstliche Verknappung. Damit wollen sie den potenziellen Kunden Streiche spielen und Kohle machen, weil diese ja einfach wieder kommen und dann kaufen, nachdem die Händler auf die Preisschilder höhere Zahlen gesetzt und die Regale wieder aufgefüllt haben.

Ich haben gestern mein Pendlerrad vom Händler geholt, das dort für eine Abklärung war. Und siehe da: Der Laden war voller Räder. Unter anderem R+M, Giant, Cresta (kleiner Schweizer Hersteller) und noch eine, deren Name mir nicht in den Sinn kommt. Hatte ich jetzt Glück, einen Laden zu finden, der sich gegen die branchenübergreifende Verschwörung stellt? Ich glaube: Nein.
 
D

dorftrottel

Dabei seit
21.07.2014
Beiträge
1.245
Punkte Reaktionen
420
Kurzem trotz Verknappung 2 Fahrräder bekommen haben und auch Ersatzteile.

Hmm wer kannte Qio noch letztes Jahr?
Hartje hat und baut keine I.sy mehr aus Vertraglichen Gründen
das Ende war bekannt also hat man was eigenes entwickelt und da auf Stückzahlen gesetzt und
entsprechend Rahmen und Material geordert..

Daher bekommst die Qio eher als Kompakte von den Mitbewerbern bei Denen sich die Lieferzeiten
verschieben, liegt aber auch an den Vorlieferanten.
Bosch hat doch als Motorenlieferant Probleme.

Irgendwann wirds bei der Qio-Lieferfähigkeit auch schlecht ausschauen.
 
QIOFan

QIOFan

Themenstarter
Dabei seit
23.04.2022
Beiträge
683
Punkte Reaktionen
400
Ort
Wien
Details E-Antrieb
Bosch Active Line+
Du wirst rasch erkennen dass es keine Verschwörung, kein 'großes Ganzes' gibt, alle kämpfen mit den gleichen Problemen.
Ich rede auch nicht von Verschwörung. Eine solche bedarf einer intensiven Gruppenbildung bevor überhaupt verschworen werden kann. Ich rede davon, dass aus Krisen riesige Gewinne geschöpft werden können, werden- aber nicht von allen. Das habe ich eingangs gesagt.
Alle kämpfen mit den gleichen Problemen- das ist wie "wir sitzen alle im gleichen Boot" (nur die einen rudern und die anderen kommandieren)
eher das 'Hinterfragen' ohne Fachvestand kennzeichnet die Schwurbler.
Schwurbler- ein pandemiebedingtes Modewort das für jeden in den Mund genommen wird, der es wagt, zB. ohne einem Wirtschaftsuniabschluss wirtschaftliche Strukturen zu hinterfragen. Oder andere Dinge. Für mich ein Zeichen, dass freie Meinungsäußerung oder auch nur das Befragen einer Meinung nicht hoch im Kurs stehen.
oder schon in Pension?
Genau. War lange im Sozialbereich tätig und die letzten 3 Jahre ausschließlich Betriebsrat. Mglw. ist es eine unheilbare "Berufskrankheit", nicht alles, was "von oben" (dazu zählen AG aber auch Politik und jene die für die Konsumenten die Preise machen) kommt, für treu und ehrlich zu halten, sondern wo möglich, nachzukontrollieren und zu hinterfragen.
 
QIOFan

QIOFan

Themenstarter
Dabei seit
23.04.2022
Beiträge
683
Punkte Reaktionen
400
Ort
Wien
Details E-Antrieb
Bosch Active Line+
Da du vor Kurzem 2 Fahrräder bekommen hast, lässt dich nun zum Schluss kommen, dass es gar keine Lieferverzögerungen, Lieferengpässe und absolut keine Verknappung gibt. Immerhin hast du ja Räder bekommen.
Ich habe von einer nicht vorhandenen Verschwörung geredet. Und: mein zufälliges Glück mit den Rädern ist kein Maßstab, sondern einer der durchaus vorkommenden Einzelfälle. Der Händler wo ich sie herhatte meinte damals, alle seine anderen Räder seien auch schon reserviert und in 4 Wochen würde er eine Zeitlang nur mehr 3 im Geschäft haben.
 
Wildwolf

Wildwolf

Dabei seit
09.07.2017
Beiträge
884
Punkte Reaktionen
3.266
für treu und ehrlich zu halten, sondern wo möglich, nachzukontrollieren und zu hinterfragen.

Mit Sicherheit, sollte, kann man Dinge (Fake News etc.pp) hinterfragen

Doch nur ein richtiges Analytisch-kritisches Denken bringt Dir auch ein plausibles Ergebnis

Man hinterfragt kritisch, denkt logisch und analysiert Informationen. Gleichzeitig hat man einen selbstkritischen Standpunkt entwickelt, der es einem erlaubt, auch das eigene Urteil zu hinterfragen – ohne dabei in Selbstzweifel zu verfallen.

Wenn ich Dich so lese, bist du davon meilenweit entfernt.

StayHealthy&Strong

Wolf
OK.
Von mir aus trage ich nichts mehr zu meinem eigenen Thread hier bei.
best thoughts, (y) Point!
 
Tinduck

Tinduck

Dabei seit
27.10.2021
Beiträge
478
Punkte Reaktionen
777
Ort
Dortmund
Details E-Antrieb
Bosch Performance Line CX Gen4 an R&M Roadster
Schwurbler- ein pandemiebedingtes Modewort das für jeden in den Mund genommen wird, der es wagt, zB. ohne einem Wirtschaftsuniabschluss wirtschaftliche Strukturen zu hinterfragen. Oder andere Dinge. Für mich ein Zeichen, dass freie Meinungsäußerung oder auch nur das Befragen einer Meinung nicht hoch im Kurs stehen.
Nein, Schwurbler sind eher Leute, die Halbwahrheiten und Halblügen unhinterfragt herumposaunen, hauptsache, sie widersprechen dem Mainstream.

Vielen dieser Leute schein das Diskussionsthema völlig egal und austauschbar zu sein, wichtig ist nur, dass man 'dagegen' ist und sich als Opfer profilieren kann.

Meinungsfreiheit wird oft auch falsch verstanden. Natürlich hat jeder ein Recht auf seine Meinung und auch darauf, sie frei zu äußern. Aber er hat kein Anrecht darauf, dass irgendjemand diese Meinung ernst nimmt. Dafür muss er schon selber sorgen, und zwar mit guten Argumenten - nicht mit Lautstärke.
 
J

jup

Dabei seit
14.07.2020
Beiträge
388
Punkte Reaktionen
410
Ort
NRW zwischen Rheinland und Ruhrpott
Ich rede auch nicht von Verschwörung. Eine solche bedarf einer intensiven Gruppenbildung bevor überhaupt verschworen werden kann. Ich rede davon, dass aus Krisen riesige Gewinne geschöpft werden können, werden- aber nicht von allen. Das habe ich eingangs gesagt.
Alle kämpfen mit den gleichen Problemen- das ist wie "wir sitzen alle im gleichen Boot" (nur die einen rudern und die anderen kommandieren)

Schwurbler- ein pandemiebedingtes Modewort das für jeden in den Mund genommen wird, der es wagt, zB. ohne einem Wirtschaftsuniabschluss wirtschaftliche Strukturen zu hinterfragen. Oder andere Dinge. Für mich ein Zeichen, dass freie Meinungsäußerung oder auch nur das Befragen einer Meinung nicht hoch im Kurs stehen.

Genau. War lange im Sozialbereich tätig und die letzten 3 Jahre ausschließlich Betriebsrat. Mglw. ist es eine unheilbare "Berufskrankheit", nicht alles, was "von oben" (dazu zählen AG aber auch Politik und jene die für die Konsumenten die Preise machen) kommt, für treu und ehrlich zu halten, sondern wo möglich, nachzukontrollieren und zu hinterfragen.

Natürlich werden in Krisen auch Gewinne geschöpft und natürlich nicht von allen. Das zweifelt keiner an.

Aber du tust so, als sei die Ursache für Lieferkettenprobleme künstliche Verknappung zwecks Hochtreiben der Preise. Und das wäre eine Verschwörung.

Und du darfst natürlich deine Meinung frei äußern. Freie Meinungsäußerung heißt aber nicht, dass dir keiner widersprechen darf.
 
QIOFan

QIOFan

Themenstarter
Dabei seit
23.04.2022
Beiträge
683
Punkte Reaktionen
400
Ort
Wien
Details E-Antrieb
Bosch Active Line+
Man muss nicht sagen: „Hört mal zu, was mir aufgefallen ist, es muss sich um eine Verschwörung handeln“, um eine Verschwörungstheorie zu formulieren.
Kannst du das positiv formulieren? Welche Aussagen haben alle Charakteristika einer nachgewiesenen Verschwörungstheorie? Aber bitte jetzt nicht sagen: "Deine!" denn das wäre nur eine Behauptung.
 
QIOFan

QIOFan

Themenstarter
Dabei seit
23.04.2022
Beiträge
683
Punkte Reaktionen
400
Ort
Wien
Details E-Antrieb
Bosch Active Line+
Aber du tust so, als sei die Ursache für Lieferkettenprobleme künstliche Verknappung zwecks Hochtreiben der Preise.
Lies meinen Eingangspost. Dort steht sinngemäß, dass es a) Lieferkettenprobleme als Faktum gibt (also ohne künstliche Verknappung) aber b) diese in großem Maße auch inszeniert werden um die Preise weiter hochzutreiben als es nötig wäre. Wir haben also mindestens 2 Ursachen.

Und das wäre eine Verschwörung.
Wo ist das eine Verschwörung? Auf die Idee käme jeder zynische CEO von alleine, da brauchen sich die Manager nicht zu verschwören.

Aber: seit es "Verschwörungstheoretiker" gibt, also seit min. 2020, dürfte es überhaupt keine Verschwörung mehr auf dieser Welt geben, oder sogar nie gegeben haben. Da frage ich mich, woher dieser Begriff überhaupt stammt. Aus einem Märchenbuch? Auch im Englischen nicht besser nur kürzer, da heisst diese nie dagewesene Form der Absprache zu einem gemeinsamen unmoralischen Ziel "Plot".
 
QIOFan

QIOFan

Themenstarter
Dabei seit
23.04.2022
Beiträge
683
Punkte Reaktionen
400
Ort
Wien
Details E-Antrieb
Bosch Active Line+
Wenn ich Dich so lese, bist du davon meilenweit entfernt.
Da hast du sicher recht. Für diese Ansprüche brauchen manche ein Menschenleben und mehr, sie alle vollendet zu erfüllen.

Aber sag, wie bist du auf dein Urteil gekommen?
Du hast sicher dies angewendet: "Man hinterfragt kritisch, denkt logisch und analysiert Informationen. Gleichzeitig hat man einen selbstkritischen Standpunkt entwickelt, der es einem erlaubt, auch das eigene Urteil zu hinterfragen – ohne dabei in Selbstzweifel zu verfallen."
Da bin ich mir ganz sicher!
 
A

Andreas_X

Dabei seit
24.09.2021
Beiträge
145
Punkte Reaktionen
191
Lies meinen Eingangspost. Dort steht sinngemäß, dass es a) Lieferkettenprobleme als Faktum gibt (also ohne künstliche Verknappung) aber b) diese in großem Maße auch inszeniert werden um die Preise weiter hochzutreiben als es nötig wäre. Wir haben also mindestens 2 Ursachen.
Also ist b für dich schon zu einer Tatsache geworden?

Vielleicht bist du so nett und liefert irgendeinen Beleg.

Vielleicht noch ein Tip: Langsam wird es knapp mit einem gesichtswahrenden Ausstieg aus der Diskussion. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Lieferengpässe bei Rädern und Zubehör: Tatsache oder kleine Inszenierung der Unternehmen zwecks Einleitung von geschmalzenen Preiserhöhungen?

Oben