Specialized LEVO MJ 2020

Diskutiere LEVO MJ 2020 im Brose Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; mein erstes Levojahr geht schön langsam zu Ende nach knapp über 2700Km (viel Bergkilometer) im ersten Jahr wird jetzt sicher einiges zum Tauschen...
Bergbiker63

Bergbiker63

Dabei seit
15.04.2020
Beiträge
157
Ort
Tirol
Details E-Antrieb
Spezialized Levo Comp (Brose Drive S Mag)
mein erstes Levojahr geht schön langsam zu Ende

nach knapp über 2700Km (viel Bergkilometer) im ersten Jahr wird jetzt sicher einiges zum Tauschen sein
11-50er Kassette, Kette, Bremsscheiben (ev. auch Kettenblatt vorne ?) und auch der hintere Reifen (2,6 Eliminator)
hat schon relativ wenig Profil drauf (merke den fehlenden Grip bereits)

bei den Reifen bin ich aber noch unsicher was ich nehmen soll

in der EMTB 4/2020 wurden einige Kombinationen mit Specialized Levos getestet

die Kombi Butcher/Eliminator hat zwar auch sehr gut abgeschnitten (ich war auch mit dem Grip zufrieden) allerdings sind das brutale Steinschleudern

Testsieger wurde die Kombi Schwalbe Magic Mary / Big Betty (mittelschwer)
Redaktionstip Allround/Tour Maxxis Assegai / Dissector (leicht)
im schweren Extrembereich Redaktionstip Schwalbe Eddy Current (sehr schwer)

im Anhang wurde auch der Schwalbe Nobby Nic als gute Allroundalternave genannt (Grip/Rollwiederstand/Gewicht)

ich bin jetzt eher auf mittlere oder leichte Kombi aus (hab 72kg ich fahr auch nichts extremes, viel Foststrassen und Waldwege)
Grip bergauf/bergab ist aber schon wichtig für mich, ich weiss aber jetzt auch nicht ob die genannten Kombis Steinschleudern sind

hat jemand Erfahrungen mit den genannten Reifen oder noch andere Tipps ?
 
crep

crep

Dabei seit
07.02.2017
Beiträge
598
Ort
Nördlicher Schwarzwald
Details E-Antrieb
Kenevo 2020 Expert, Fox36 Grip2, GX Eagle
Servus @Bergbiker63,

wenn du rel. leichte Reifen mit gutem Grip suchst, kommst du an den Maxxis oder den Magic Mary nicht vorbei . . .

Auf dem Kenevo fahre ich aktuell die Kombi Assegai vorne und DHR hinten. Der Assegai hat auf dem Vorderrad irre Grip und ist bergab in schnellen Kurven eine Bank - top Kombi.

Den Maxxis DHR und DHF hab ich auf dem Levo gefahren. Speziell der DHR, ob vorne oder hinten, ist ein super Allrounder - leicht, macht alles mit, hat genügend Grip - geht immer !

Auf meinem Bio Bike fahre ich seit letzten Sommer mal wieder die Magic Mary. Kommendes Frühjahr mach ich die in Kombination mit den Big Betty auch mal auf's Kenevo ( beide in der neuen Super Trail Version ).

Let's ride !
 
P

PaulK1ng

Dabei seit
27.07.2020
Beiträge
9
Ich fahre den eddy current vorne und den eliminator hinten.
Der butcher ist mir zu weich gewesen. Hatte das Problem dass er bei zu viel Luftdruck keinen grip mehr in kurven im Wald hatte. Bei weniger Druck ist er mir dann bei der Landung nach rechts und links geschwommen und ich hab 2 mal den Abgang gemacht.
Eddy current ist super, hat mega grip und lässt sich aufgrund der stabilen carkasse auch bei wenig grip fahren. Außerdem wollte ich vorne von 2,6 auf 2,4 um präziser steuern zu können.
Der butcher ist für mich einfach ein Hinterreifen, hab den daher bei meiner Frau ans Rad hinten gemacht.
Eliminator ist für mich ok, wobei ich sagen muss dass der bei Nässe absolut scheiße ist. Der hat dann das ganze Profil voll und gibt das kaum ab sodass er kaum mehr grip hat. Aber wie gesagt nur bei Nässe.

Ansonsten hab ich die Bremsbeläge auf trickstuff Power und die Scheiben durch galfer 223mm vorne und dächle hd 203mm hinten ersetzt und bin jetzt voll zufrieden bei der bremse. Da die HD dicker ist, ist jetzt der Druckpunkt für hinten deutlich besser.

Was ich definitiv machen werden wenn ich die Kassette erneuern miss ist auf 1x12 zu wechseln hinten, und vorne gleichzeitig von 32 auf 34 Zähne hoch gehe. So hab ich insgesamt mehr Bandbreite bei mir im hügeligen Terrain.

Eventuell steht noch die variostutze an, weil ich mit der auch unzufrieden bin. Einmal wegen dem regelmäßig wieder kommenden knarzen, muss die stütze dann immer reinigen. Und zum anderen ist der Mechanismus so scheiße rein zu friemeln dass ich da jedes mal eine halbe Stunde nur fluche wenn ich das machen muss. Ist schon zwei mal bei mir raus geflogen als ich das rohr sauber machen wollte.
 
F

flip986

Dabei seit
23.10.2018
Beiträge
37
Hallo habe eine Fox Factory36, 2020, Grip2 , E-Bike Version,51mm Rake, neuwertig ohne Kratzer zu verkaufen.
Bei Interesse PN. 850,-€
 
Bergbiker63

Bergbiker63

Dabei seit
15.04.2020
Beiträge
157
Ort
Tirol
Details E-Antrieb
Spezialized Levo Comp (Brose Drive S Mag)
Servus @Bergbiker63,

wenn du rel. leichte Reifen mit gutem Grip suchst, kommst du an den Maxxis oder den Magic Mary nicht vorbei . . .

Auf dem Kenevo fahre ich aktuell die Kombi Assegai vorne und DHR hinten. Der Assegai hat auf dem Vorderrad irre Grip und ist bergab in schnellen Kurven eine Bank - top Kombi.

Den Maxxis DHR und DHF hab ich auf dem Levo gefahren. Speziell der DHR, ob vorne oder hinten, ist ein super Allrounder - leicht, macht alles mit, hat genügend Grip - geht immer !

Auf meinem Bio Bike fahre ich seit letzten Sommer mal wieder die Magic Mary. Kommendes Frühjahr mach ich die in Kombination mit den Big Betty auch mal auf's Kenevo ( beide in der neuen Super Trail Version ).

Let's ride !
als reiner Bergtourenfahrer fahre ich bevorzugt im höheren alpinen Gelände (Karrenwege, Forstwege, Pfade, Wurzelwege)
da müßte ich wohl eigentlich mehr im leichteren Allmountain Bereich suchen (z.B.Nobby Nic, Forekaster-Rekon usw.)
am alten Trek E-Bike war ich mit Mountainking (2,3) unterwegs

Bikeparks und angelegte Downhillstrecken fahre ich nie (also auch keine Sprünge und keine technisch schweren Sachen)

wichtig ist bei mir dass der Reifen bergauf guten Grip hat und auch bergauf halbwegs gut rollt (gut Höhenmeter macht) und dass die Reifen bei flotteren Abfahrten über Karrenwege Foststrassen Wurzelwege usw. auch die nötige Traktion bieten um sicher wieder runter zu kommen, ich werd sicher auch mal Bikeparks testen (Urlaub) und mal gelegentlich leichtere Downhillstrecken im mässigen Tempo runter fahren, aber das sind eher Ausnahmen

so gesehen wäre wohl die etwas leichtere Kombi Assegai / DHR für mich locker ausreichend für meine Anforderungen und auch mit etwas mehr Grip als die derzeitige Butcher/Eleminator Kombi (und der Rollwiderstand ist auch noch relativ gut) ich denke ich werde es mit dieser Kombi versuchen

Magic Mary / Big Betty oder die noch schwereren Geräte sind wohl eher für die Downhillbolzer gedacht, ich werd dann mit den neuen Reifen auch mal TL versuchen, dann wird die Mühle insgesamt nochmal etwas leichter

Lg Manfred
 
R

red_one

Dabei seit
14.09.2020
Beiträge
15
Guten Morgen,

nur als Info an die, die eventuell auch Probleme mit Ihrer Gabel haben.
Meine wird nun eingeschickt, laut Händler wurden die Buchsen schief eingepresst, das verursacht das Haken der Gabel. Angeblich hab ich das Rad in 10 Tagen wieder.
 
Mike.C

Mike.C

Dabei seit
28.01.2018
Beiträge
85
als reiner Bergtourenfahrer fahre ich bevorzugt im höheren alpinen Gelände (Karrenwege, Forstwege, Pfade, Wurzelwege)
da müßte ich wohl eigentlich mehr im leichteren Allmountain Bereich suchen (z.B.Nobby Nic, Forekaster-Rekon usw.)
am alten Trek E-Bike war ich mit Mountainking (2,3) unterwegs

Bikeparks und angelegte Downhillstrecken fahre ich nie (also auch keine Sprünge und keine technisch schweren Sachen)

wichtig ist bei mir dass der Reifen bergauf guten Grip hat und auch bergauf halbwegs gut rollt (gut Höhenmeter macht) und dass die Reifen bei flotteren Abfahrten über Karrenwege Foststrassen Wurzelwege usw. auch die nötige Traktion bieten um sicher wieder runter zu kommen, ich werd sicher auch mal Bikeparks testen (Urlaub) und mal gelegentlich leichtere Downhillstrecken im mässigen Tempo runter fahren, aber das sind eher Ausnahmen

so gesehen wäre wohl die etwas leichtere Kombi Assegai / DHR für mich locker ausreichend für meine Anforderungen und auch mit etwas mehr Grip als die derzeitige Butcher/Eleminator Kombi (und der Rollwiderstand ist auch noch relativ gut) ich denke ich werde es mit dieser Kombi versuchen

Magic Mary / Big Betty oder die noch schwereren Geräte sind wohl eher für die Downhillbolzer gedacht, ich werd dann mit den neuen Reifen auch mal TL versuchen, dann wird die Mühle insgesamt nochmal etwas leichter

Lg Manfred
Ich kann Dir für Deine Wünsche nur die Reifen von dem Gummi-Papst Wolfgang Arenz empfehlen. Findest Du unter dem Namen Wolfpack-Tires.
Wolfgang war der Entwickler u.a. von BlackChilli bei Specialized und auch zuständig für die Entwicklung der Reifenmischungen bei Schwalbe. Ich habe Sie an zwei Rädern und bei uns in der EMTB Gruppe fahren mitlerweile auch 3 weitere Fahrer die Reifen und wir alle sind top zufrieden. Ach ja, günstiger sind die Reifen auch noch und leichter.
 
Bergbiker63

Bergbiker63

Dabei seit
15.04.2020
Beiträge
157
Ort
Tirol
Details E-Antrieb
Spezialized Levo Comp (Brose Drive S Mag)
Ich kann Dir für Deine Wünsche nur die Reifen von dem Gummi-Papst Wolfgang Arenz empfehlen. Findest Du unter dem Namen Wolfpack-Tires.
Wolfgang war der Entwickler u.a. von BlackChilli bei Specialized und auch zuständig für die Entwicklung der Reifenmischungen bei Schwalbe. Ich habe Sie an zwei Rädern und bei uns in der EMTB Gruppe fahren mitlerweile auch 3 weitere Fahrer die Reifen und wir alle sind top zufrieden. Ach ja, günstiger sind die Reifen auch noch und leichter.
danke für den Tip (y)

die Bewertungen sind ja beeindruckend, als ich den Bericht zum Wolfpack Trail gesehen hab (tlw. im Schnee) da hab ich mir gleich gedacht
dass ist mein Reifen :love::love: würde den Trail sogar vorne und hinten nehmen (optimaler Grip)

bin erst vor 2 Wochen ziemlich arg mit den Levo Originalreifen im Schnee herumgeschlingert, das ist bei meinen Hausstrecken häufig
(die gehen halt auch bis 2300m rauf)

IMG_20200930_171113.jpg

derzeit sind im Shop noch keine 29x2,6 bestellbar, aber ich glaub dass die Levofelgen (30er) mit den 29x2,4 gut zusammen passen, der Reifen baut lt. Berichten auch eher voluminös auf, TL soll lt. Berichten auch sehr gut klappen somit wär ich auch insgesamt um 0,7kg leichter :)

und der Preis ist auch super, ich denke ich werde die Wolfpack Trail mal versuchen
 
B

Bubbel

Dabei seit
22.10.2018
Beiträge
716
Ort
Karlsruhe
Ich habe am Hardtail die Wolfpack Race hinten und vorne den Cross montiert.
Das Hardtail wird mittlerweile nur noch abseits von Trails bewegt.

Die Reifen verhalten sich genau wie auf der Homepage beschrieben.

Cross vorne , absolute Kontrolle und Grip im Wald, Laub ... egal wo. Lässt sich messerscharf steuern.
Rollwiderstand auf Asphalt dennoch echt gut.

Der Race läuft einfach sensationell gut hinten, bei akzeptablen Grip.

Ich werde, sobald meine Michelin E-Wild unten sind, sicher den Enduro oder Trail am Levo probieren.
 
Bergbiker63

Bergbiker63

Dabei seit
15.04.2020
Beiträge
157
Ort
Tirol
Details E-Antrieb
Spezialized Levo Comp (Brose Drive S Mag)
Ich habe am Hardtail die Wolfpack Race hinten und vorne den Cross montiert.
der Cross 29x2,4 wäre für mich auch noch sehr interessant , lt. Userbericht hat der 62 mm bei 30er Felge
das wär dann ja gleich wie meine derzeitigen 2,6 Originalreifen (haben am Stollen gemessen 61,5 und 62,5)

damit wär ich dann knapp über 1 kg leichter als mit den Originalschlappen, rollt besser als der Trail und hat trotzdem noch sehr guten Grip (auch bei Nässe)

bist du mit dem Cross schon mal in Schnee gekommen ?
 
B

Bubbel

Dabei seit
22.10.2018
Beiträge
716
Ort
Karlsruhe
Ich überlege meine Gabel upzugraden. Aktuell gibt es Fox 36 Factory Gabeln FIT4 Modell 2020 neu mit über 30% Rabatt.
Jetzt habe ich schon seitenweise die Foren durchgelesen, Videos geschaut und bin immer noch nicht schlauer. Ich fahre hauptsächlich Schotterpisten und Waldwege. Ab und zu springe ich auch über einen Hubbel. Nun, werde ich bei meinem Einsatz überhaupt etwas positives merken im Vergleich zu der aktuell ab Wek verbauten Lyrik? Ich habe Fahrfertig ca. 90-95 Kilo.
Wichtig ist mir ein geringes Losbrechmoment und Komfort eben auf Waldwegen und Schotterpisten. Ich mache mir Sorgen, dass die Fox 36 Factory aufgrund der Auslegung für grobes Terrain evtl. zu hart und unsensibel für meinen Einsatzzweck sein könnte.
Brauche ich unbedingt eine E-Bike Version oder macht das bei meiner Nutzung keinen großen Unterschied insofern überhaupt zulässig?
Habe den Post eben erst entdeckt.
Ist leider wie so oft im Forum. Es wird ewig nach etwas gefragt, wirkliche Erfahrungsberichte NACH dem Kauf liest man aber so gut wie gar nicht. Komisch das sich noch keiner gemeldet hat mit einer 36er FIT4 Gabel.

Ich habe genau diese Gabel gekauft. Bei 160mm Federweg (zu bisher 150mm) ist sie lediglich 6mm höher.
Bewusst auch mit der FIT4 Kartusche gekauft. Zum einen da ich gerne die 3 vorgegebenen Einstellungen nutze und zum zweiten, ich ohne Probleme, wenn ich dann mal Bock habe, auf die GRIP2 Kartusche umrüsten kann. Ich habe enormen Spaß dabei, einzelne Unterschiede zwischen den Komponenten zu erfahren und umzubauen.

Du fährst das Comp 2020 mit der Lyrik Select?
Wenn ja, die Fox 36 Factory mit FIT 4 kann alles besser als deine bisherige Gabel.
Ich wiege Fahrfertig etwas mehr als du. Die FOX braucht weit weniger SAG um ihre Funktion voll auszuschöpfen. Die Gabel ist absolut easy einzustellen.
SAG , Rebound. Fertig. bei den 3 einzelnen Stufen merkt man total den Unterschied. Im offenen Modus hast du noch 22 Clicks zur Feineinstellung. Auch dabei sind mehrere Clicks absolut spürbar.
Nach den ersten heftigen Ausfahrten schaust dir nochmal alles an. Eventuell noch mit Spacern arbeiten und gut ist.

Am Anfang des Federwegs absolut plüschig. Steht brutal hoch im Federweg. Sie hat bei mir die letzten Ausfahrten knallhartes Geballer hinter sich. Bin absolut begeistert, in jeder Situation. Auch für Schotter und Waldpisten absolut geeignet und Komfortabel
Ich würde sie jederzeit wieder kaufen. Sehe derzeit auch absolut keine Notwendigkeit auf GRIP2 umzurüsten.
 
Zuletzt bearbeitet:
P

prrave

Dabei seit
29.07.2017
Beiträge
60
Hallo die Fox 36 Fit 4 kann ich ebenfalls empfehlen. In Verbindung mit dem Fox Dämpfer DPS Performance super für Normalverbraucher, da einfach einstellbar. Den mittleren Modus für Straße, der Rest im offenen Modus. Zum Vergleich hatte ich erst die Fox 36 mit normaler Gripkartusche. Bei der Fit 4 merke sogar ich einen riesigen Vorteil beim Fahren.
 
Bergbiker63

Bergbiker63

Dabei seit
15.04.2020
Beiträge
157
Ort
Tirol
Details E-Antrieb
Spezialized Levo Comp (Brose Drive S Mag)
Schnee - leider - noch nicht
Sonst aber alles bei der Witterung derzeit.
hab mal den Wolfpack angeschrieben, mal schauen was sie mir da empfehlen
ev. wär auch die Kombi Trail vorne und Cross hinten nicht schlecht, bei diesem Preis rüste ich auch gleich bei meiner Frau um

gibt es Empfehlungen für Injektorsets und Dichtmilch für die TL Montage? (hab ich noch nie gemacht)
 
Bergbiker63

Bergbiker63

Dabei seit
15.04.2020
Beiträge
157
Ort
Tirol
Details E-Antrieb
Spezialized Levo Comp (Brose Drive S Mag)
Ich habe am Hardtail die Wolfpack Race hinten und vorne den Cross montiert.
Das Hardtail wird mittlerweile nur noch abseits von Trails bewegt.

Die Reifen verhalten sich genau wie auf der Homepage beschrieben.

Cross vorne , absolute Kontrolle und Grip im Wald, Laub ... egal wo. Lässt sich messerscharf steuern.
Rollwiderstand auf Asphalt dennoch echt gut.

Der Race läuft einfach sensationell gut hinten, bei akzeptablen Grip.

Ich werde, sobald meine Michelin E-Wild unten sind, sicher den Enduro oder Trail am Levo probieren.
Hab mal Wolfpack angeschrieben, am Sonntag hat mir Hr. Arenz geantwortet, für meine Allroundanforderungen würde er den Enduro empfehlen (für max. Grip) ev. auch nur vorne und hinten den Trail, blöderweise ist der 29x2,6 noch nicht bestellbar (kommt aber)

ich denke ich teste das mal bei meinem Zweitbike (E-Fully Trek Powerfly FS7) da hab ich 27,5 Zoll und noch alte Mountainking drauf, in 27 Zoll gibts den Enduro in 2,4 und 2,6 hab beim Trek aber nur eine 25er Felge, geht sich das noch aus mit einem 2,6 Zoll Reifen ? (Platz wär genug)
 
Knatterton

Knatterton

Dabei seit
21.08.2020
Beiträge
25
Hallo zusammen,
ich möchte auch meine Bremsscheiben von 200mm auf 220mm aufrüsten. Ich habe dazu die SRAM Centerline 220mm (Herstellernummer: 00.5018.037.031) bestellt.

Was ich überhaupt nicht checke ist die Logik bei den Bremsadaptern. Die jetzt montierten Adapter (von 180 auf 200mm = 1cm ?) müssen runter und es müssen welche drauf und 180mm auf 220mm ausgleichen.

Habt Ihr einen Tipp welche ich da genau benötige? Gibt es die von SRAM, oder was ist da beim Levo Comp werksseitig verbaut?

Danke Euch vorab!

 
P

PaulK1ng

Dabei seit
27.07.2020
Beiträge
9
Musst halt einfach schauen welche +40 mm haben. Ist eigentlich recht einfach. PM auf PM muss es aber natürlich sein. Ob das jetzt magura, shimano, glalfer oder ein anderer hersteller ist, ist eigentlich vollkommen egal.

Und vielleicht noch als Hinweis, bei den Adaptern sind 2 Schrauben dabei, die alten kann man aber nicht mehr nutzen weil die zu lang sind. Man benötigt also noch zwei Schrauben um den Adapter an der gabel zu befestigen. Eventuell kann man die alten auch kürzen, kommt aber auf die schraube an. Ich hab mir aber einfach zwei im baumarkt geholt.
 
Zuletzt bearbeitet:
B

Bikeraut

Dabei seit
04.05.2017
Beiträge
38
Falls jemand einen Top Dämpfer für sein Levo sucht, hätte einen FOX DHX 2 Factory 2021 abzugeben.
 
Chris66

Chris66

Dabei seit
22.10.2018
Beiträge
21
Ort
56626 Andernach
Details E-Antrieb
Specialized 2.1, Bosch Performance CX
Hallo zusammen,
ich möchte auch meine Bremsscheiben von 200mm auf 220mm aufrüsten. Ich habe dazu die SRAM Centerline 220mm (Herstellernummer: 00.5018.037.031) bestellt.

Was ich überhaupt nicht checke ist die Logik bei den Bremsadaptern. Die jetzt montierten Adapter (von 180 auf 200mm = 1cm ?) müssen runter und es müssen welche drauf und 180mm auf 220mm ausgleichen.

Habt Ihr einen Tipp welche ich da genau benötige? Gibt es die von SRAM, oder was ist da beim Levo Comp werksseitig verbaut?

Danke Euch vorab!

Was soll hinten eine Bremsscheibe mit 220mm bringen?
Das ist nur unnötig zusätzliches Gewicht (wenn auch nur wenig). Meines Wissens gibt Specialized auch nur eine Freigabe für das Hinterrad bis 200mm.
An dem Vorderrad macht das sicherlich Sinn. Hier wird eine deutlich höhere Bremsleistung erzeugt. Wenn dann ein schwerer Fahrer auf dem Rad sitzt ist solch ein Umbau zu empfehlen.
Wenn Du hinten mit der Bremsleistung nicht zufrieden bist könntest Du noch andere Beläge fahren. Das bewirkt aber sicherlich keine Wunder. Ansonst wäre eine andere Bremsanlage fällig. Damit wäre dann deutlich mehr Bremsleistung und Standfestigkeit zu erreichen.

Viele Grüße,
Christoph
 
Thema:

LEVO MJ 2020

LEVO MJ 2020 - Ähnliche Themen

  • verkaufe 2020 Fox Racing Shocks DHX2 Factory 210x55mm fürs Levo

    verkaufe 2020 Fox Racing Shocks DHX2 Factory 210x55mm fürs Levo: Verkaufe hiermit meinen DHX2 von Fox in der Factory Ausgabe mit 2 Position Hebel, da ich mir voraussichtlich das neue Modell zulegen werde. Es...
  • verkaufe Specialized Turbo Levo Expert 2020 M spruce green

    verkaufe Specialized Turbo Levo Expert 2020 M spruce green: Verkaufe mein Specialized Specialized Turbo Levo Expert 2020 Modell Farbe: Spruce/Sage Green und schwarz Rahmengröße: M Der Hauptrahmen ist aus...
  • Specialized Smartphone mit Akku laden am Levo 2020

    Specialized Smartphone mit Akku laden am Levo 2020: Mein Smartphone wird durch Navi-App und Blevo-App uckzuck leergesaugt. Es liegt doch nahe, die Power des Akkus mit zu nutzen und einen...
  • sonstige(s) Mein Dauertest Levo Comp 2020

    sonstige(s) Mein Dauertest Levo Comp 2020: Hallo, Ich bin Michael und leider mittlerweile 38 Jahre. Ich habe mir am 25.05.2020 eine Levo Comp in XL zugelegt nachdem ich es 2 Wochen...
  • Ähnliche Themen
  • verkaufe 2020 Fox Racing Shocks DHX2 Factory 210x55mm fürs Levo

    verkaufe 2020 Fox Racing Shocks DHX2 Factory 210x55mm fürs Levo: Verkaufe hiermit meinen DHX2 von Fox in der Factory Ausgabe mit 2 Position Hebel, da ich mir voraussichtlich das neue Modell zulegen werde. Es...
  • verkaufe Specialized Turbo Levo Expert 2020 M spruce green

    verkaufe Specialized Turbo Levo Expert 2020 M spruce green: Verkaufe mein Specialized Specialized Turbo Levo Expert 2020 Modell Farbe: Spruce/Sage Green und schwarz Rahmengröße: M Der Hauptrahmen ist aus...
  • Specialized Smartphone mit Akku laden am Levo 2020

    Specialized Smartphone mit Akku laden am Levo 2020: Mein Smartphone wird durch Navi-App und Blevo-App uckzuck leergesaugt. Es liegt doch nahe, die Power des Akkus mit zu nutzen und einen...
  • sonstige(s) Mein Dauertest Levo Comp 2020

    sonstige(s) Mein Dauertest Levo Comp 2020: Hallo, Ich bin Michael und leider mittlerweile 38 Jahre. Ich habe mir am 25.05.2020 eine Levo Comp in XL zugelegt nachdem ich es 2 Wochen...
  • Oben