Specialized LEVO MJ 2020

Diskutiere LEVO MJ 2020 im Brose Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Finde den Hinweis ganz gut, auch sollte man mal überlegen ob nicht auch ein Einsteiger Kenevo in Frage kommt Habe ja Einsteiger und Compmodell...
Raptora

Raptora

Mitglied seit
04.07.2019
Beiträge
1.106
Für mich stellt sich die Frage ob du überhaupt das Comp benötigst, ob nicht auch das Standard Modell reicht bei dem Einsatzgebiet.
Außer du brauchst dringend den 700er Akku.
Finde den Hinweis ganz gut, auch sollte man mal überlegen ob nicht auch ein Einsteiger Kenevo in Frage kommt

Habe ja Einsteiger und Compmodell vom Levo zeitgleich gefahren und finde das Einsteiger Kenevo von den Komponenten her
deutlich besser beim fahren.

Ich hab nur Trickstuff Beläge montiert und 2 "Bling-Bling" 220mm Magura Scheiben.
Dadurch jetzt auch noch ne richtige Powerbremse.
 
J

JensL

Mitglied seit
16.06.2019
Beiträge
69
Details E-Antrieb
Levo Comp '20
N'Abend, noch mal nachgefragt: Trickstuff 840 Power? Vorne wie auch hinten für die Guide RE am Comp MJ 20? Dankeschön
 
J

JensL

Mitglied seit
16.06.2019
Beiträge
69
Details E-Antrieb
Levo Comp '20
Auf keinen Fall Kettenspray auf die Gabel. Zum einen kann es dir die Dichtungen kaputt machen, zum anderen anhaftenen Dreck in die Gabel „spülen“.

Bin früher auch Rockshox gefahren und kann das geschriebene Verhalten nachvollziehen. Bin fahrfertig ca bei 95 Kg.
Seit letzten Jahr fahre ich ein Fox Fahrwerk. Und was soll ich sagen. Unterschied wie Tag und Nacht vom Ansprechverhalten. Evtl solltest über einen Wechsel nachdenken.

Für mich gilt, nie wieder RockShox (zumindest Luft).
Es ist ja nicht so schlimm, dass es unfahrbar wäre. Ungewohnt hippelig das Bike.
Vor ca. 20 Jahren hatte ich ein Judy am Bike. Die war schon geil von Rockshox :)
Vielleicht oder sicherlich bin ich auch noch weit weg vom idealen Setup.
Das Upgrade was hier immer mal erwähnt wird, worauf muss ich achten das es passt? Link wäre toll.
 
B

Blauerbaer

Mitglied seit
26.03.2020
Beiträge
1
Hallo zusammen,
bin neu hier und habe gleich mal ne Frage, wie stimmt ihr am Levo Comp 2020 den Dämpfer ab bei 90kg.
Mir ist der Originale Dämpfer nicht progressiv genug. Bei mittlerer Last rauscht der schon durch den Federweg durch. Habt Ihr ein paar Tipps.
Gruß Blauerbaer
 
wuz

wuz

Mitglied seit
05.10.2019
Beiträge
21
Super seit einigen Tagen hört es sich so bei mir an ;_(.
Hab mal Werkzeug bestellt zur Kurbel/Spider Demontage. Ich hab´wieder ein Glück :sick:🤮!
Freilauf knarzt!
 
wuz

wuz

Mitglied seit
05.10.2019
Beiträge
21
Sry, auf dem Handy war es lauter.
Auf Youtube nur noch wenn man es derbe hoch dreht.

Hört sich an wie eine Kaffeemühle. Habe die Tonspur mal angehoben.
Freilauf knarzt! Vol up
 
Zuletzt bearbeitet:
joerghag

joerghag

Mitglied seit
08.06.2011
Beiträge
3.705
Ort
Tor zum Sauerland
Details E-Antrieb
YT, Nicolai, R+M
Die Gabel ist einfach nur bockig. Ansprechverhalten, nutzbarer Federweg ... irgendwie passt das nicht.
RS hat machmal etwas zu wenig Öl in den Tauchrohren. Ein paar cl Gabelöl wirken Wunder. Zusätzlich sind die Gleitbuchsen oft etwas strammer
als bei Fox. Also erst mal etwas einfahren.

Schau mal nach, wie viele Token eingebaut sind, wenn du den Federweg nicht optimal nutzt. Oft sind zu viele standardmäßig verbaut.
 
B

Bonsai6219

Mitglied seit
13.01.2017
Beiträge
35
Hallo zusammen,
bin neu hier und habe gleich mal ne Frage, wie stimmt ihr am Levo Comp 2020 den Dämpfer ab bei 90kg.
Mir ist der Originale Dämpfer nicht progressiv genug. Bei mittlerer Last rauscht der schon durch den Federweg durch. Habt Ihr ein paar Tipps.
Gruß Blauerbaer
Hallo, ich habe 210 PSI im Dämpfer -> ungefähr 30% SAG. Eventuell kannst du noch mit den Token im Dämpfer experimentieren. Wenn der Dämpfer zu wenig progressiv ist eventuell Token hinzufügen. Ich habe das Gegentiel gemacht, haben einen entfernt. Test steht noch aus.
 
Weissenbacher

Weissenbacher

Mitglied seit
11.11.2018
Beiträge
32
Na irgendwie muss Mann 2100€ Aufpreis rechtfertigen, frage ist ob es sich so dermaßen für uns Lohn?
Für deinen Einsatzbereich nicht ...meiner Meinung nach
So wie dein Händler schon gesagt hat Gabel mit Charger 2.1 aufrüsten die Bremse ist keine Schlechte so du Trickstuff verbaust (spreche aus erfahrung) gegebenfalls Bremsscheiben upgraden hab mir Magura MDR-P bestellt 220 und gut ist. da bist du mit € 500,- dabei

lg
 
J

JensL

Mitglied seit
16.06.2019
Beiträge
69
Details E-Antrieb
Levo Comp '20
NAbend, die Gabel kann ich mit ihrer Serien- Nr. auf trailhead.rockshox.com/de finden. Den Dämpfer nicht. Ist das bei euch auch so ?
Ergänzung:

Für deinen Einsatzbereich nicht ...meiner Meinung nach
So wie dein Händler schon gesagt hat Gabel mit Charger 2.1 aufrüsten die Bremse ist keine Schlechte so du Trickstuff verbaust (spreche aus erfahrung) gegebenfalls Bremsscheiben upgraden hab mir Magura MDR-P bestellt 220 und gut ist. da bist du mit € 500,- dabei

lg
Nur so am Rande. Die Lyrik ist auch für 220mm von Rock Shox freigegeben.

Welche Adapter hast du verwendet?
Ergänzung:

RS hat machmal etwas zu wenig Öl in den Tauchrohren. Ein paar cl Gabelöl wirken Wunder. Zusätzlich sind die Gleitbuchsen oft etwas strammer
als bei Fox. Also erst mal etwas einfahren.

Schau mal nach, wie viele Token eingebaut sind, wenn du den Federweg nicht optimal nutzt. Oft sind zu viele standardmäßig verbaut.
Bin jetzt mal auf 30% Sag. Heute bei 15°C schon angenehmer zu fahren. Ohne Sprünge oder heftigem Wurzelteppich nutze ich ungefähr 60% vom Federweg. Schlägt die Gabel durch liefert Speci 2 Token mit die ich verbauen, könnte. Erst mal passendes Öl bestellen. Wenn ich es richtig sehe sollte es 0W30 sein, oder?
 
Zuletzt bearbeitet:
roccobarocco

roccobarocco

Mitglied seit
04.09.2018
Beiträge
64
Ort
Alb-Donau-Kreis
Details E-Antrieb
Bosch CX
Die Lyrik Select ist gar nicht so schlecht wenn sie mal richtig eingestellt ist. Solide ist sie, hält dicht und schmatzt nicht beim einfedern. Denke die wird mit der Zeit immer besser. Und Fox ist auch kein Allheilmittel in diesem Preissegment.
 
VictoriaBitter

VictoriaBitter

Mitglied seit
30.01.2019
Beiträge
173
Details E-Antrieb
Levo Expert 2018; Kenevo Expert 2019
Bin jetzt mal auf 30% Sag. Heute bei 15°C schon angenehmer zu fahren. Ohne Sprünge oder heftigem Wurzelteppich nutze ich ungefähr 60% vom Federweg. Schlägt die Gabel durch liefert Speci 2 Token mit die ich verbauen, könnte. Erst mal passendes Öl bestellen. Wenn ich es richtig sehe sollte es 0W30 sein, oder?
Ja, 0w30 ist korrekt. Im Servicebereich von Rockshox/SRAM findest Du nach Vorauswahl Forks --> Lyrik alle einschlägigen Servicemanuals sowie eine Tabellenübersicht mit Gabelöltyp und Einfüllmenge. Zum Thema Gabelservice gibt es darüber hinaus noch sehr hilfreiche bebilderte Anleitungen und Youtube-Videos von diversen Bike-Zeitschriften, bike-components.de oder auch SRAM selber, einfach mal googlen.

Jetzt noch ein paar Tipps oder Denkanstösse, wie Du zur Behebung Deiner Probleme mit Deiner Lyrik weiter verfahren könntest. Je nach Schrauber-Vorkenntnissen, Leidensdruck, Motivation und Geldbeutelgrösse gibt es ja unterschiedliche Eskalationsstufen:

Zunächst zu dem "stuckerigen" Eintauchverhalten Deiner Gabel und dem wenig feinfühligen Ansprechen:

Option 1:
Bike über Nacht auf den Kopf stellen, damit sich die eventuell trockenen Abstreifringe wieder mit Gabelöl aufsaugen können.

Option2:
So, wie Du es schon vorhast: ca. 50% Gabelöl nachfüllen. Dazu kleinen Gabelservice antäuschen: Bike auf den Kopf stellen, Luft aus Gabel ablassen, Befestigungsschrauben und Einsteller an der Gabelunterseite entfernen (siehe Service-Manual) und den unteren Gabelteil so weit abziehen, dass Du auf der Luftfeder-Seite wie oben besprochen mit einer Spritze ca. 50% Öl nachfüllen kannst.

Option 3:
Noch besser: Kleinen Gabelservice (50h) durchführen, alles reinigen und Abstreiferringe kurz in Öl einlegen. Falls Du in der Apotheke oder bei z.b. Amazon keinen hochprozentigen Isopropylalkohol mehr auftreiben kannst (wegen aktueller Desinfektionsmittelknappheit), kannst Du zum Reinigen auch hochkonzentrierte Scheibenwaschanlagenflüssigkeit verwenden und anschliessend alle Farb- und Gällstoffe sowie Tensidrückstände mit destilliertem Wasser entfernen.
Falls Du noch nie einen Gabelservice durchgeführt haben solltest: Das kriegt auch ein motivierter Anfänger problemlos hin. :)(y)

Option 4:
Wenn Du schon mal die Gabel auseinander baust, könntest Du eigentlich auch gleich nach Belieben einzelne Komponenten (Charger/Luftfeder/Dichtringe) auf höhere Lyrik-Versionen upgraden. Es gibt einige Artikel im Netz, die die Unterschiede zwischen den einzelnen Lyrik-Versionen auflisten, z.b:
RockShox-Modelljahr 2020: Alle Infos zu Ultimate, Select+ und Select - MTB-News.de
Für die Dichtringe kannst Du Dir z.B. die 100h-Service-Kits für eine höherwertigere Lyrik-Version besorgen und einbauen (ich glaube allerdings nicht, dass das Dichtring-Wechseln so viel bringt).
Achtung: Falls Du Dir den höherwertigen Charger 2.1 einbauen möchtest, nicht das dringend notwendige Entlüften vergessen (dafür gibt ein extra Bleeding-Kit für ca. 20-30€, Details entnimmst Du der Service- und Einbau-Anleitung für den Charger 2.1), ansonsten schmatzt auch ein fabrikneuer Charger eventuell.

Jetzt zu dem alt bekannten Rockshox-Problem, dass die Gabel mit dem von RS vorgeschlagenen Luftdruck zu hart ist und mit weniger Luft zu schnell im Federweg durchrauscht:

Option 1:
Wie schon von Dir beabsichtigt: (Zusätzliche) Volumen-Spacer (aka Token) einbauen und entsprechend weniger Luftdruck verwenden. Durch das Verkleinern der Luftkammer und dem geringeren Druck wird die Gabel auf den ersten paar Zentimetern weicher (komfortabler), wird bei stärkerem Eintauchen aber schnell härter und schlägt dann trotzdem nicht so schnell durch.

Option 2:
Die Token-Methode ist die schnellste und dazu kostenlose Möglichkeit, das Eintauch-Verhalten der Lyrik zu ändern, aber die Kennlinie der Gabel wird dabei ziemlich vergewaltigt und das Token-Austauschen beim Feintunen auf dem Trail ist nicht jedermanns Sache. Falls Du mit dieser Methode nicht zurechtkommen solltest, könntest Du auch den ca. 250€ teueren Einbau einer AWK erwägen, mit der Du Deiner Gabel eine zusätzliche Luftkammer spendierst und mit deren Hilfe das Eintauch-Verhalten sehr schnell und komfortabel mittels einer digitalen Dämpferpumpe feintunen kannst.
Zu der AWK gibt es hier im Forum viele unterschiedliche Meinungen, aber ich hatte im Prinzip die selben Einstellprobleme wie Du mit der Lyrik an meinem Kenevo und konnte sie letztendlich mit der AWK lösen:
Specialized - Specialized Turbo Kenevo (Turbo Enduro)

Jetzt probiere doch erst einmal das Öl nachfüllen oder den kleinen Gabelservice sowie die Token aus, vielleicht bist Du dann mit Deiner Lyrik ja schon viel glücklicher. :) (y)
 
Zuletzt bearbeitet:
Pali 01

Pali 01

Mitglied seit
19.05.2017
Beiträge
268
Ort
Deggendorf/Bayern
3
Ja, 0w30 ist korrekt. Im Servicebereich von Rockshox/SRAM findest Du nach Vorauswahl Forks --> Lyrik alle einschlägigen Servicemanuals sowie eine Tabellenübersicht mit Gabelöltyp und Einfüllmenge. Zum Thema Gabelservice gibt es darüber hinaus noch sehr hilfreiche bebilderte Anleitungen und Youtube-Videos von diversen Bike-Zeitschriften, bike-components.de oder auch SRAM selber, einfach mal googlen.

Jetzt noch ein paar Tipps oder Denkanstösse, wie Du zur Behebung Deiner Probleme mit Deiner Lyrik weiter verfahren könntest. Je nach Schrauber-Vorkenntnissen, Leidensdruck, Motivation und Geldbeutelgrösse gibt es ja unterschiedliche Eskalationsstufen:

Zunächst zu dem "stuckerigen" Eintauchverhalten Deiner Gabel und dem wenig feinfühligen Ansprechen:

Option 1:
Bike über Nacht auf den Kopf stellen, damit sich die eventuell trockenen Abstreifringe wieder mit Gabelöl aufsaugen können.

Option2:
So, wie Du es schon vorhast: ca. 50% Gabelöl nachfüllen. Dazu kleinen Gabelservice antäuschen: Bike auf den Kopf stellen, Luft aus Gabel ablassen, Befestigungsschrauben und Einsteller an der Gabelunterseite entfernen (siehe Service-Manual) und den unteren Gabelteil so weit abziehen, dass Du auf der Luftfeder-Seite wie oben besprochen mit einer Spritze ca. 50% Öl nachfüllen kannst.

Option 3:
Noch besser: Kleinen Gabelservice (50h) durchführen, alles reinigen und Abstreiferringe kurz in Öl einlegen. Falls Du in der Apotheke oder bei z.b. Amazon keinen hochprozentigen Isopropylalkohol mehr auftreiben kannst (wegen aktueller Desinfektionsmittelknappheit), kannst Du zum Reinigen auch hochkonzentrierte Scheibenwaschanlagenflüssigkeit verwenden und anschliessend alle Farb- und Gällstoffe sowie Tensidrückstände mit destilliertem Wasser entfernen.
Falls Du noch nie einen Gabelservice durchgeführt haben solltest: Das kriegt auch ein motivierter Anfänger problemlos hin. :)(y)

Option 4:
Wenn Du schon mal die Gabel auseinander baust, könntest Du eigentlich auch gleich nach Belieben einzelne Komponenten (Charger/Luftfeder/Dichtringe) auf höhere Lyrik-Versionen upgraden. Es gibt einige Artikel im Netz, die die Unterschiede zwischen den einzelnen Lyrik-Versionen auflisten, z.b:
RockShox-Modelljahr 2020: Alle Infos zu Ultimate, Select+ und Select - MTB-News.de
Für die Dichtringe kannst Du Dir z.B. die 100h-Service-Kits für eine höherwertigere Lyrik-Version besorgen und einbauen (ich glaube allerdings nicht, dass das Dichtring-Wechseln so viel bringt).
Achtung: Falls Du Dir den höherwertigen Charger 2.1 einbauen möchtest, nicht das dringend notwendige Entlüften vergessen (dafür gibt ein extra Bleeding-Kit für ca. 20-30€, Details entnimmst Du der Service- und Einbau-Anleitung für den Charger 2.1), ansonsten schmatzt auch ein fabrikneuer Charger eventuell.

Jetzt zu dem alt bekannten Rockshox-Problem, dass die Gabel mit den von RS vorgeschlagenen Luftdrucken zu hart ist und mit weniger Luft zu schnell im Federweg durchrauscht:

Option 1:
Wie schon von Dir beabsichtigt: (Zusätzliche) Volumen-Spacer (aka Token) einbauen und entsprechend weniger Luftdruck verwenden. Durch das Verkleinern der Luftkammer und dem geringeren Druck wird die Gabel auf den ersten paar Zentimetern weicher (komfortabler), wird bei stärkerem Eintauchen aber schnell härter und schlägt dann trotzdem nicht so schnell durch.

Option 2:
Die Token-Methode ist die schnellste und dazu kostenlose Möglichkeit, das Eintauch-Verhalten der Lyrik zu ändern, aber die Kennlinie der Gabel wird dabei ziemlich vergewaltigt und das Token-Austauschen beim Feintunen auf dem Trail ist nicht jedermanns Sache. Falls Du mit dieser Methode nicht zurechtkommen solltest, könntest Du auch den ca. 250€ teueren Einbau einer AWK erwägen, mit der Du Deiner Gabel eine zusätzliche Luftkammer spendierst und mit deren Hilfe das Eintauch-Verlalten viel schneller und komfortabler mittels einer digitalen Dämpferpumpe feintunen kannst.
Zu der AWK gibt es hier im Forum viele unterschiedliche Meinungen, aber ich hatte im Prinzip die selben Einstellprobleme wie Du mit der Lyrik an meinem Kenevo und konnte sie letztendlich mit der AWK lösen:
Specialized - Specialized Turbo Kenevo (Turbo Enduro)

Jetzt probiere doch erst einmal das Öl nachfüllen oder den kleinen Gabelservice sowie die Token aus, vielleicht bist Du dann mit Deiner Lyrik ja schon viel glücklicher. :) (y)
Da hat sich einer mal richtig mühe gemacht um weiter zu helfen!!!
Respekt(y)(y)(y)
 
Pali 01

Pali 01

Mitglied seit
19.05.2017
Beiträge
268
Ort
Deggendorf/Bayern
IMG_20200328_144423.jpg

Gerade von der Tour zurück,
versuche ich grade auf meiner FOX Factory National Steel Guitar ( genannt auch Dobro ) meinen aktuellen Song einzuspielen.
Des is da Sakrament warum klauen s ma imma des letzte Toiletten papier blues.
Allerdings is des Copyright vom Hansi Söllner.
 
criscross

criscross

Mitglied seit
05.02.2017
Beiträge
1.275
Ort
OWL
Details E-Antrieb
CX Moped Power
Ja, 0w30 ist korrekt. Im Servicebereich von Rockshox/SRAM findest Du nach Vorauswahl Forks --> Lyrik alle einschlägigen Servicemanuals sowie eine Tabellenübersicht mit Gabelöltyp und Einfüllmenge. Zum Thema Gabelservice gibt es darüber hinaus noch sehr hilfreiche bebilderte Anleitungen und Youtube-Videos von diversen Bike-Zeitschriften, bike-components.de oder auch SRAM selber, einfach mal googlen.

Jetzt noch ein paar Tipps oder Denkanstösse, wie Du zur Behebung Deiner Probleme mit Deiner Lyrik weiter verfahren könntest. Je nach Schrauber-Vorkenntnissen, Leidensdruck, Motivation und Geldbeutelgrösse gibt es ja unterschiedliche Eskalationsstufen:

Zunächst zu dem "stuckerigen" Eintauchverhalten Deiner Gabel und dem wenig feinfühligen Ansprechen:

Option 1:
Bike über Nacht auf den Kopf stellen, damit sich die eventuell trockenen Abstreifringe wieder mit Gabelöl aufsaugen können.

Option2:
So, wie Du es schon vorhast: ca. 50% Gabelöl nachfüllen. Dazu kleinen Gabelservice antäuschen: Bike auf den Kopf stellen, Luft aus Gabel ablassen, Befestigungsschrauben und Einsteller an der Gabelunterseite entfernen (siehe Service-Manual) und den unteren Gabelteil so weit abziehen, dass Du auf der Luftfeder-Seite wie oben besprochen mit einer Spritze ca. 50% Öl nachfüllen kannst.

Option 3:
Noch besser: Kleinen Gabelservice (50h) durchführen, alles reinigen und Abstreiferringe kurz in Öl einlegen. Falls Du in der Apotheke oder bei z.b. Amazon keinen hochprozentigen Isopropylalkohol mehr auftreiben kannst (wegen aktueller Desinfektionsmittelknappheit), kannst Du zum Reinigen auch hochkonzentrierte Scheibenwaschanlagenflüssigkeit verwenden und anschliessend alle Farb- und Gällstoffe sowie Tensidrückstände mit destilliertem Wasser entfernen.
Falls Du noch nie einen Gabelservice durchgeführt haben solltest: Das kriegt auch ein motivierter Anfänger problemlos hin. :)(y)

Option 4:
Wenn Du schon mal die Gabel auseinander baust, könntest Du eigentlich auch gleich nach Belieben einzelne Komponenten (Charger/Luftfeder/Dichtringe) auf höhere Lyrik-Versionen upgraden. Es gibt einige Artikel im Netz, die die Unterschiede zwischen den einzelnen Lyrik-Versionen auflisten, z.b:
RockShox-Modelljahr 2020: Alle Infos zu Ultimate, Select+ und Select - MTB-News.de
Für die Dichtringe kannst Du Dir z.B. die 100h-Service-Kits für eine höherwertigere Lyrik-Version besorgen und einbauen (ich glaube allerdings nicht, dass das Dichtring-Wechseln so viel bringt).
Achtung: Falls Du Dir den höherwertigen Charger 2.1 einbauen möchtest, nicht das dringend notwendige Entlüften vergessen (dafür gibt ein extra Bleeding-Kit für ca. 20-30€, Details entnimmst Du der Service- und Einbau-Anleitung für den Charger 2.1), ansonsten schmatzt auch ein fabrikneuer Charger eventuell.

Jetzt zu dem alt bekannten Rockshox-Problem, dass die Gabel mit dem von RS vorgeschlagenen Luftdruck zu hart ist und mit weniger Luft zu schnell im Federweg durchrauscht:

Option 1:
Wie schon von Dir beabsichtigt: (Zusätzliche) Volumen-Spacer (aka Token) einbauen und entsprechend weniger Luftdruck verwenden. Durch das Verkleinern der Luftkammer und dem geringeren Druck wird die Gabel auf den ersten paar Zentimetern weicher (komfortabler), wird bei stärkerem Eintauchen aber schnell härter und schlägt dann trotzdem nicht so schnell durch.

Option 2:
Die Token-Methode ist die schnellste und dazu kostenlose Möglichkeit, das Eintauch-Verhalten der Lyrik zu ändern, aber die Kennlinie der Gabel wird dabei ziemlich vergewaltigt und das Token-Austauschen beim Feintunen auf dem Trail ist nicht jedermanns Sache. Falls Du mit dieser Methode nicht zurechtkommen solltest, könntest Du auch den ca. 250€ teueren Einbau einer AWK erwägen, mit der Du Deiner Gabel eine zusätzliche Luftkammer spendierst und mit deren Hilfe das Eintauch-Verhalten sehr schnell und komfortabel mittels einer digitalen Dämpferpumpe feintunen kannst.
Zu der AWK gibt es hier im Forum viele unterschiedliche Meinungen, aber ich hatte im Prinzip die selben Einstellprobleme wie Du mit der Lyrik an meinem Kenevo und konnte sie letztendlich mit der AWK lösen:
Specialized - Specialized Turbo Kenevo (Turbo Enduro)

Jetzt probiere doch erst einmal das Öl nachfüllen oder den kleinen Gabelservice sowie die Token aus, vielleicht bist Du dann mit Deiner Lyrik ja schon viel glücklicher. :) (y)
auf keinen Fall zum Oel nachfüllen die Luft ablassen ! dann ist hinterher garantiert ein Unterdruck im Casting !
Bei der Montage sollte der Airschaft voll ausgefahren sein.
 
VictoriaBitter

VictoriaBitter

Mitglied seit
30.01.2019
Beiträge
173
Details E-Antrieb
Levo Expert 2018; Kenevo Expert 2019
auf keinen Fall zum Oel nachfüllen die Luft ablassen ! dann ist hinterher garantiert ein Unterdruck im Casting !
Bei der Montage sollte der Airschaft voll ausgefahren sein.
Ist der springende Punkt nicht eher (und so im Service-Manual beschrieben, wenn ich mich recht erinnere), dass die Gabel zum Zeitpunkt des endgültigen Zuschraubens der beiden unteren Schrauben voll ausgefahren sein muss, damit man sich keinen Unterdruck im Casting einfängt?
Ich würde prinzipiell immer die Luft aus der Gabel lassen, bevor ich da irgendwo irgendetwas rumschraube. Ausnahme höchstens, wenn die Gabel nach unten zeigt und ich mal auf die Schnelle nachträglich das Casting entlüften will.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

LEVO MJ 2020

Oben