Specialized LEVO MJ 2020

Diskutiere LEVO MJ 2020 im Brose Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Hat nichts mit der Bremsscheibe zu tun. Fährst du sinterbeläge? Dann ist es normal.
D

Dan0111

Mitglied seit
17.05.2019
Beiträge
245
habe ich heute auch gemacht, die vordere Bremse hat aber immer noch ein leichtes Geräusch. Ich werde das beobachten und sonst auf Trickstuff/Dächle gehen.
Hat nichts mit der Bremsscheibe zu tun. Fährst du sinterbeläge? Dann ist es normal.
 
Swissdude

Swissdude

Mitglied seit
24.07.2016
Beiträge
284
Ort
CH Aargau
Details E-Antrieb
Levo Comp 2020
ich werde ende des Monats stolzer Besitzer eines Levo 2020 Comp in Taupe/Orange.
Zu meiner frage : hat hier jemand einen Link etc. zu passenden Rahmen sowie Felgendecals ? Das Orange geht mir leider ziemlich gegen den Strich.
Schon cool mit den Geschmäckern, ich hätte das Bike in der Variante fast WEGEN des Orange gekauft :LOL:
Ich konnte mich mit dem Taupe aber dann nicht anfreunden....
 
T

TYAT

Mitglied seit
04.11.2019
Beiträge
46
Hat nichts mit der Bremsscheibe zu tun. Fährst du sinterbeläge? Dann ist es normal.
ich habe die Code ja erst seit ein paar Wochen am Bike, aktuell mit den Originalbelägen die dabei waren. Werden wohl Sinterbelege sein. Ich kenne das grundsätzlich auch, beim Motorrad ist es z.B. auch immer ganz ähnlich. Bei der Code war ich nur von der Lautstärke überrascht, die Bremsen trompeten derart, dass du selbst erschrickst 😀.
 
Swissdude

Swissdude

Mitglied seit
24.07.2016
Beiträge
284
Ort
CH Aargau
Details E-Antrieb
Levo Comp 2020
weiss grad jemand, ob die Shimano Saint an der Gabel des Comp passt oder ob es einen Adapter braucht?
ich muss die Guide RE abbauen, ich kann mich mit dem Ding nicht anfreunden :confused:
Nee, irgendwie nicht. Also "einfach mal umstecken" geht nicht, denn merkwürdigerweise sind bei der Guide RE zwei dieser halbkonischen Abstandsdinger (wie nennt man die?) verbaut. Einmal vor (rot markiert) und einmal hinter dem Bremssattel.
Mit der Saint geht das so nicht. Die rot markierten muss man weg lassen, sonst stehen die Bremsbeläge nicht über der Scheibe. Lässt man sie aber weg, sind die Schrauben zu lang.
Natürlich kann man die dann einfach "doppelt" unter den Schraubenkopf machen, aber sauber ist das nicht gerade. Ich habe es jetzt so, aber es gelingt mir nicht, die Bremse ordentlich zu justieren. Ich muss da morgen bei Tageslicht nochmal drüber, aber im Moment seh' ich schwarz :(

guide-re.JPG
 
criscross

criscross

Mitglied seit
05.02.2017
Beiträge
1.278
Ort
OWL
Details E-Antrieb
CX Moped Power
Nee, irgendwie nicht. Also "einfach mal umstecken" geht nicht, denn merkwürdigerweise sind bei der Guide RE zwei dieser halbkonischen Abstandsdinger (wie nennt man die?) verbaut. Einmal vor (rot markiert) und einmal hinter dem Bremssattel.
Mit der Saint geht das so nicht. Die rot markierten muss man weg lassen, sonst stehen die Bremsbeläge nicht über der Scheibe. Lässt man sie aber weg, sind die Schrauben zu lang.
Natürlich kann man die dann einfach "doppelt" unter den Schraubenkopf machen, aber sauber ist das nicht gerade. Ich habe es jetzt so, aber es gelingt mir nicht, die Bremse ordentlich zu justieren. Ich muss da morgen bei Tageslicht nochmal drüber, aber im Moment seh' ich schwarz :(

Anhang anzeigen 292824
ja mei....dann nimm halt kürzere Schrauben ....
 
D

Dan0111

Mitglied seit
17.05.2019
Beiträge
245
ich habe die Code ja erst seit ein paar Wochen am Bike, aktuell mit den Originalbelägen die dabei waren. Werden wohl Sinterbelege sein. Ich kenne das grundsätzlich auch, beim Motorrad ist es z.B. auch immer ganz ähnlich. Bei der Code war ich nur von der Lautstärke überrascht, die Bremsen trompeten derart, dass du selbst erschrickst 😀.
Ja aber ist wie gesagt normal

Schon cool mit den Geschmäckern, ich hätte das Bike in der Variante fast WEGEN des Orange gekauft :LOL:
Schon cool mit den Geschmäckern, ich hätte das Bike in der Variante fast WEGEN des Orange gekauft :LOL:
Ich konnte mich mit dem Taupe aber dann nicht anfreunden....
Geht mir ganz genauso wie dir. Im letzten Step ging es dann einfach nicht.
 
P

Paul M.

Mitglied seit
29.10.2016
Beiträge
43
Schon cool mit den Geschmäckern, ich hätte das Bike in der Variante fast WEGEN des Orange gekauft :LOL:
Ich konnte mich mit dem Taupe aber dann nicht anfreunden....
Hab das Orange auch nur auf Bildern gesehen. Das Taupe durfte ich aber schon im Karton sehen, gefällt mir. Bin gespannt wie sich das Levo 2020 fährt, bins noch nie gefahren. (Nur Levo 2017 und Kenevo 2018)
 
Momocop

Momocop

Mitglied seit
02.11.2018
Beiträge
72
Ort
Bergisches Land
Details E-Antrieb
Specialized Levo, Bird Aeris am9
So dann darf mein levo auch mal den Weg hierher finden. Kommt mit den paar Umbauten auf ca 22.1 kg inkl Pedalen, Durchschlagschutz und black Diamond vorn und hinten.
Das levo Fährt sich schon echt gut. Für meine Hometrails genau die richtige Mischung aus Verspieltheit und Laufruhe. Ich freue mich schon auf den Sommer und besseres Wetter!
Schönen Sonntag noch an alle.


IMG_20200215_161851.jpg
 
D

Dan0111

Mitglied seit
17.05.2019
Beiträge
245
Ich würde erstmal die Bremsbeläge von Trickstuff verbauen,
das Quietschen sollte sich erledigt haben und die Bremspower spürbar besser sein.
Ich glaube man kann das nicht verallgemeinern. Wir haben hier so krass lange abfahrten das die organischen Beläge an ihre Grenzen kommen. Fading wird da groß geschrieben. Mit Sinterbeläge absolut 0 Probleme was das angeht. Da sollte man schon immer ein wenig auf den Einsatzzweck schauen.
 
Leonid

Leonid

Mitglied seit
17.11.2017
Beiträge
668
Ort
Chiemgau
Details E-Antrieb
Levo Turbo Comp XL 2018 29"
Ich glaube man kann das nicht verallgemeinern. Wir haben hier so krass lange abfahrten das die organischen Beläge an ihre Grenzen kommen. Fading wird da groß geschrieben. Mit Sinterbeläge absolut 0 Probleme was das angeht. Da sollte man schon immer ein wenig auf den Einsatzzweck schauen.
Es soll Fahrer geben die mixen. Vorne Sinter und Hinten organisch.
Die Hinterradbremser können ja hinten Sinter und vorne organisch machen.
Dann quietscht zumindest immer nur ein Rad und man hat an dem stärker belasteten Rad die Sinterbeläge. 😉
 
criscross

criscross

Mitglied seit
05.02.2017
Beiträge
1.278
Ort
OWL
Details E-Antrieb
CX Moped Power
Ich glaube man kann das nicht verallgemeinern. Wir haben hier so krass lange abfahrten das die organischen Beläge an ihre Grenzen kommen. Fading wird da groß geschrieben. Mit Sinterbeläge absolut 0 Probleme was das angeht. Da sollte man schon immer ein wenig auf den Einsatzzweck schauen.
das kann man so nicht verallgemeinern :), mit den Trickstuff Belägen null Probleme ! mit den billigen Shimano Resin Belägen schon und noch schlimmer die Shimano Metall Beläge...durch den hohen Metallanteil heizen sich die Beläge noch mehr auf und faden.
 
Raptora

Raptora

Mitglied seit
04.07.2019
Beiträge
1.108
das kann man so nicht verallgemeinern :), mit den Trickstuff Belägen null Probleme ! mit den billigen Shimano Resin Belägen schon und noch schlimmer die Shimano Metall Beläge...durch den hohen Metallanteil heizen sich die Beläge noch mehr auf und faden.
Ich denke auch das die Trickstuff ein großer Schritt in die richtige Richtung sind.
Es gibt genug Bremsen die in Verbindung mit der richtigen Scheibe jede Strecke mit organischen Belägen meistern.

Verallgemeinern sollte man das nicht, gibt genug Leute die keine Ahnung haben und die Finger besser komplett von den Bremsen lassen 😆

Gerade bei den Bremsen macht so jeder seine eigenen Erfahrungen, bei der MT-5 schmeiße ich meist direkt zu Anfang die
Scheiben runter und mache die billigen Shimano SLX Scheiben drauf. Unterschied wie Tag und Nacht.

Ohne Beläge fahren ist auch immer ein heißer Tipp, Geräusche sind dann komplett weg 😆 😆
 
beutelfuchs

beutelfuchs

Mitglied seit
10.06.2018
Beiträge
99
Auch hier nochmal, da wohl mehr Mitleser und der Motor ist am aktuellen Levo der gleiche wie am Kenevo:

...nach 1000Km (und kein Tuning irgendeiner Art)

Bin ich eigentlich der Erste oder hatten wir schon kaputte 2.1´er?
 
Momocop

Momocop

Mitglied seit
02.11.2018
Beiträge
72
Ort
Bergisches Land
Details E-Antrieb
Specialized Levo, Bird Aeris am9
Meiner Erfahrung nach Bremsen die Trickstuff Beläge super. Es kann allerdings auch Mal vorkommen, dass sie nach einer Woche guter Benutzung runter sind. Die Performance ist jedenfalls gut
 
D

Dan0111

Mitglied seit
17.05.2019
Beiträge
245
Verallgemeinern sollte man das nicht, gibt genug Leute die keine Ahnung haben und die Finger besser komplett von den Bremsen lassen 😆
Das wiederum kann man fast zu 100% verallgemeinern! :ROFLMAO: :ROFLMAO:

Ich habe die Sram Sinter drin, laufen top bei mir. Aber ggf. teste ich die Trickstuff mal. Habe schlechte Erfahrungen mit den Magura / Organisch gemacht.
 
B

babylullu

Mitglied seit
16.02.2020
Beiträge
5
So, hallo erstmal an alle!

Nachdem ich mich lange geweigert habe, ein E-Bike zu fahren und immer „Bio“ unterwegs war, habe ich meine Vorurteile mal über Bord geworfen und werde mir ein Levo kaufen. Mit dem Levo liebäugel ich eh schon lange.

Da mein Budget leider einen größere Rolle spielt als sicher bei einigen von euch, nun meine Frage: Lohnt sich ein 2020er Modell oder darf/kann es auch ein 2019er Modell sein? Wie groß sind die Unterschiede? Wie sieht es mit Rabatten bei den Händlern aus?

Speziell das Levo Comp 2019 kommt ja preislich teilweise günstiger als das normale Levo.
Zu welchem Bike würdet ihr eher raten?

Und als zweite Frage: Gibt es Turbo und non Turbo oder sind alle Levos Turbo?

Sorry für die vielleicht doofen Anfängerfragen, sicher hätte ich auch selbst einige Dinge herausfinden können, leider spielen da meine zwei kleinen Damen 2 und 5 Jahre nicht so mit, die viel Zeit meiner früheren Recherchen in Anspruch nehmen, Zeit, die ich hoffe, zu sparen, wenn ich auf eure Erfahrungen zurückgreifen kann!

Vielen Dank für eure Anregungen und einen schönen Abend! :)
 
Pede Lexle

Pede Lexle

Mitglied seit
18.01.2014
Beiträge
2.418
Ort
Im Trailparadies
Details E-Antrieb
Heckler, Kenevo und Levo SL
Ich glaube kaum das die Kettenführung so noch Sinn macht.

Ich habe einfach etwas Material runter geschliffen, so schleift auch nichts mehr.
Funktioniert so immer noch
Ergänzung:

Auch hier nochmal, da wohl mehr Mitleser und der Motor ist am aktuellen Levo der gleiche wie am Kenevo:

...nach 1000Km (und kein Tuning irgendeiner Art)

Bin ich eigentlich der Erste oder hatten wir schon kaputte 2.1´er?
2020er bist wohl der Erste 2019 war das ja Reihenweise..
 
Thema:

LEVO MJ 2020

Oben