sonstige(s) Levo/Kenevo ab MJ 2019 (mit -S Mag) Motor-Probleme (Unterstützungs-Ausfall, ...)

Diskutiere Levo/Kenevo ab MJ 2019 (mit -S Mag) Motor-Probleme (Unterstützungs-Ausfall, ...) im Brose Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Der Drive S Mag (2.1) unterscheidet sich konstruktiv deutlich von den bisherigen Drive -T (1.2), -S Alu (1.3). Daher gibt es für den 2.1 ein...
Manfred

Manfred

Dabei seit
05.07.2012
Beiträge
5.061
Ort
Baden-Baden
Details E-Antrieb
Bosch Classic; Brose -S (1.3)
Der Drive S Mag (2.1) unterscheidet sich konstruktiv deutlich von den bisherigen Drive -T (1.2), -S Alu (1.3).
Daher gibt es für den 2.1 ein neues Thema zu Motor-Problemen.
(Thema für die MJ bis 2018)
 
Manfred

Manfred

Dabei seit
05.07.2012
Beiträge
5.061
Ort
Baden-Baden
Details E-Antrieb
Bosch Classic; Brose -S (1.3)
Einige Beiträge zum -S Mag gab es schon im Thema zum MJ bis 2018:
Kleine, (für mich) spannende Geschichte mit teilweisen Happy-End:

Habe mein Levo FSR 2019 nach ein paar tieferen Schlammdurchfahrten mit dem Gartenschlauch(!) gereinigt. Zwei Tage später stand eine Tour an. Nach dem Einschalten bleibt die TCU dunkel. Also erstmal Tante Google angeworfen wo ich auf diesen Thread gestoßen bin. Daraufhin die linke Kurbel und Motorabdeckung abgebaut und erstmal ein wenig am Motorkabel (zur Batterie), das kurz hinter dem Motorstecker einen heftigen Knick hatte, rumgewackelt. Siehe da, plötzlich leuchtete die TCU wieder und der Motor lief beim Druck auf die Schiebehilfe an. Ursache gefunden? Kabelbruch?
Die Freude wärte aber nur kurz. Jeder weitere Versuch mit Nackelei am Kabel scheiterte.
Kleine Notiz am Rande: Die LEDs neben dem Akkustecker gaben nach dem Druck aufs Knöpfchen, trotz dunkler TCU, einen Blinkcode aus (Tante Googel konnte mir dazu aber nichts erhellendes mitteilen).
Also Kabel ausgebaut und durchgemessen. Von den vier kleinen Kontakten am Batteriestecker hatten nur drei Durchgang zu Pins am Motorstecker. Mit weiteren Googeln konnte ich das braune Kabel als „tot“ identifizieren. Also den Motorstecker - der an der Stellen in der die Kabel im Stecker verschwinden einen kleinen Riss hatte - mit einem Skalpell aufgeschnitten. Leider musste ich feststellen, dass das braune Kabel absichtlich ins Leere läuft. Dennoch war es im eigentlich sauber vergossenen Stecker etwas feucht. Also Stecker getrocknet und getestet. Siehe da: TCU geht wieder. Ich hab das Ganze mit reichlich Silikon gedichtet und alles wieder zusammengebaut.
Fazit: Ein 5000,- € Bike das man nicht mit dem Gartenschlauch sauber machen darf, ist schon etwas enttäuschend.
Ja, super, jetzt will ich heute mein neues LEVO ausprobieren, habe gestern noch extra den Accu rausgetan und in warmen Gefilden geladen, wieder rein - Will anmachen: NIX . Weil es ja noch ganz neu ist werde ich nicht rumbasteln, sondern den Händler anrufen.
Der wird sagen - Vorbeibringen. Super, Auto organisieren(sind alle in der Familie in Gebrauch) und insges. 100 km fahren.

Habe dann nach dem Lesen dieses Threads zumindest am Kabel etwas gewackelt, plötzlich piepst es wenigstens und ganz kurz geht eine blaue LED an, dann wieder aus. Gleichzeitig blinken unter dem Anschluss(man kann seitlich etwas reinsehen) zumindest die 2 oberen Lichter des Accus...... Dabei hatte ich mich heute schon so auf meine erste Testtour gefreut..... grrrrrr........ (n):cautious:
Nach ettlichen Versuchen und Kabel zerren, auf den Lenker stellen ging das gute Stück dann doch an. Ich konnte meine erste 'Kennenlerntour' fahren. War echt super. Aber so was will ich natürlich nicht haben, was kann man dagegen machen, man kann ja schließlich auch mal in einen Regenschauer kommen, das kanns doch nicht sein ?
Ich habe die Versteifung ober der Hinterraddämpfung im Verdacht, da läuft, nein, da fängt sich regelrecht Wasser beim Waschen. Ich nehme nur den Gartenschlauch und halte auch nicht direkt drauf. Habt ihr das Teil irgendwie besonders gesichert - Dicht gemacht, evtl. mit Silikon?
Bist Du sicher, dass die Abdeckkappe der Ladebuchse am Akku richtig drauf war?
Ja, ich habe das auch X-Mal versucht, bzw. neu geschlossen usw. siehe meine Info über die Lämpchen.....
 
Joker1

Joker1

Dabei seit
25.04.2020
Beiträge
7
Hallo, nach 6 Monaten mit schönen pannenfreien Turbo Levo FSR MJ 2020 Taunusrunden und 1300 km, blockierte der Motor ohne extremer Belastung, mechanische Geräusche drinnen, rückwärts schieben ging Zero.
Laut Werkstatt gab es diese Störung schon mal in den letzten Wochen.
Bis jetzt nur Kette, Kassette und Bremsbelag hinten gewechselt.
Hat jemand die gleiche Störung?
Coronabedingt soll der Motortausch wohl dauern.
VG
 
savyfunkt

savyfunkt

Dabei seit
05.09.2016
Beiträge
3.518
Ort
Österreich
Details E-Antrieb
Turbo Levo FSR Comp 2020; SDURO HardNine 5.0
Hatte bei km 688 das gleiche Problem. Begonnen hat es mit einem Geräusch im Bereich des Motors. Klang wie ein Kieselstein der im Akkurohr rumfliegt. Besonders laut war es in der Stufe Eco. Sobald man die Unterstützung abgeschaltet hatte, war das Geräusch auch weg. Wurde dann kurz wieder besser, das Geräusch kam aber immer wieder, bis schließlich der Riemen riss. Kenne das ja schon aus meinem 2019 Expert (2 Mal Motorschaden). Bei mir wurde nun der Motor getauscht, Wartezeit war 10 Tage.
 
Zuletzt bearbeitet:
Pede Lexle

Pede Lexle

Dabei seit
18.01.2014
Beiträge
2.553
Ort
Im Trailparadies
Details E-Antrieb
Zweimal Speiseeis und eins für die Eisdiele
Hatte bei km 688 das gleiche Problem. Begonnen hat es mit einem Geräusch im Bereich des Motors. Klang wie ein Kieselstein der im Akkurohr rumfliegt. Besonders laut war es in der Stufe Eco. Sobald man die Unterstützung abgeschaltet hatte, war das Geräusch auch weg. Wurde dann kurz wieder besser, das Geräusch kam aber immer wieder, bis schließlich der Riemen riss. Kenne das ja schon aus meinem 2019 Expert (2 Mal Motorschaden). Bei mir wurde nun der Motor getauscht, Wartezeit war 10 Tage.
Du weißt ja, nach meinen 5 Motorschäden (3 mal heul 2xRiemenriss) in zwei 2019er Levo gilt grundsätzlich:

Hast du Brose brauchst mindestens 1 Ersatzbike mit einem anderen Motorenhersteller..😂
 
savyfunkt

savyfunkt

Dabei seit
05.09.2016
Beiträge
3.518
Ort
Österreich
Details E-Antrieb
Turbo Levo FSR Comp 2020; SDURO HardNine 5.0
Du weißt ja, nach meinen 5 Motorschäden (3 mal heul 2xRiemenriss) in zwei 2019er Levo gilt grundsätzlich:

Hast du Brose brauchst mindestens 1 Ersatzbike mit einem anderen Motorenhersteller..😂
checkt (y):LOL:
 
Joker1

Joker1

Dabei seit
25.04.2020
Beiträge
7
Super😁bin schon auf der Suche, wird mal Zeit das die Bikes haltbarer werden.Wen interessiert eine Gewichtsersparnis beim 2.1 Motor von 400 gramm, wenn das Innenleben nur 6 Monate hält.Ich fahre 1 bis 2 mal die Woche 33 km mit 1000 hm .Das sollte so ein Mötörchen aushalten, oder? Keine Bikeparks oder Wurzeltrails, bis dato😁Velleicht die Plastikzahnräder und den Spielzeugriemen konstruktiv überdenken?Am besten wir sammeln mal unsere Ideen 😁um den Brose für die Bikeparks und Hardcoretrails fit zu machen?
 
BenQ

BenQ

Dabei seit
13.11.2019
Beiträge
35
Sagt mal ist es bei Brose wirklich so schlimm. Habe seit November mein Levo Comp 2020 und bin erst 700km gefahren. Da wird ja einen Angst und Bange. Gefühlt fällt hier ja jeder Motor aus 😖. Kündigt sich, zB. der Riemenriss an?
 
Trektrialer

Trektrialer

Dabei seit
10.11.2011
Beiträge
307
Ort
Chiemgau
Details E-Antrieb
Merida e-one sixty
....
....das Innenleben nur 6 Monate hält.Ich fahre 1 bis 2 mal die Woche 33 km mit 1000 hm .Das sollte so ein Mötörchen aushalten, oder?
.....
Sorry,

aber aus solchen Angaben kann ich keine
für mich relevanten Schlüsse ziehen.
Wüßte man, vieviel Unterstützung dabei abgefordert wurde,
könnte man die voraussichtliche Lebensdauer des Zahnriemens
am eigenen Bike besser abschätzen.
Das der Riemen das mögliche Drehmoment von bis 90Nm
abkönnen sollte,
ist eine andere Geschichte.
Bin jedoch zuversichtlich,
dass er bei meiner
geringen durchschnittlichen Unterstützung
locker über 10000 km halten wird.
Der extrem leise und schon bei geringer Unterstützung
zugstarke Motor begeistert
mich bei jeder Fahrt.

Lieber Gruß
Trektrialer
 
TrailRider

TrailRider

Dabei seit
14.02.2014
Beiträge
521
Details E-Antrieb
Bosch Classic 2.4 / Brose S-Mag
Warte nur ab, wenn der Brose Motor verreckt und Du bei schönstem Wetter nicht Biken kannst ist die Begeisterung schneller vorbei als Du denkst ;)
Ich hab mein HaiBike nur für die Ausfälle des Rotwilds behalten, ohne Ersatzbike hätte ich die Diva nicht gekauft. Ich hab mich sogar 2 Fach abgesichert denn für den Hai hab ich Motor, HMI und Ladegerät noch mal als Ersatzteile auf Lager. Nur den Ersatzakku hab ich verkauft weil der zu selten genutzt nur altern würde :unsure:

Bin gespannt wie lange ein Austausch bei Brose im Vergleich zu Bosch dauert, gehe fest davon aus das mir der Motor schon dieses Jahr verrecken wird da der "Auslieferungsmotor" ja nicht mal 50km gehalten hat 😂
 
M

MartinHeine

Dabei seit
01.04.2019
Beiträge
43
Der Trend geht ja eh zum 4. Bike. Am 2020er wurde er vor 14 Tagen getauscht, dauerte etwas länger als ne Woche.

Austausch Historie bislang:
2020er Kenevo nach ca. 1.600km
2018er Kenevo nach ca. 4.500km
2018er Levo nach ca. 1.800km
 
roccobarocco

roccobarocco

Dabei seit
04.09.2018
Beiträge
119
Ort
Alb-Donau-Kreis
Details E-Antrieb
Bosch CX & Brose
Ich hab auch vorgesorgt, hab noch ein Cube Stereo Hybrid 2020, mal schauen welches zuverlässiger ist....:)
 
K

kepTTn

Dabei seit
29.04.2020
Beiträge
2
Hallo und guten Morgen allerseits.
Endlich habe ich einen passenden Thread gefunden zu meinem Motorproblem mit meinem S-Works Turbo Levo MJ 2019. Hatte dazu mal im Sommer 2019 gesucht, aber nix gefunden.

Gestern ist zum vierten Mal der Motor defekt gegangen!!!

Alle Ausfälle gleichen sich wie ein Ei dem anderen:
- nach 300 km (+-10%) Laufleistung Motordefekt. Dem Geräusch nach Zahnriemendefekt. Rückwärts schieben ging nicht mehr. Wird hier im Thread genauso beschrieben.
- nach einem sehr steilen 100hm Uphill (Turbo 100%/20-40%Shuttle), einer kurzen Pause und anschliessendem Downhill ist der Motor in der Ebene direkt blockiert.

Historie: Rad ist im Juni 2019 gekauft (11.299,--!!!!)
1.Motordefekt: Juli 2019
2.Motordefekt September 2019 (Tausch Komplettrad)
3. Motordefekt November 2019 (anscheinend neue 2020er Motorgeneration)
4.Motordefekt 27.4.2020

Mein Händler hatte bisher immer sofort eine Lösung und ich mußte nie länger warten als ein paar Tage.

Meine Vermutung ist die schlechte Wärmeleitfähigkeit von Carbon, der den Motor ja komplett umschließt. Durch den Carbonrahmen entsteht ein Wärmestau und beim Stillstand komplette Erhitzung des Motors und Zahnriemen.

Gemessen habe ich schon bis zu 98Grad Celsius Motortemperatur bei 28Grad C Aussentemperatur. Das Turbo Levo Comp in ALU 2019 von meinem Kollegen zeigte beim gleichen Ride nur 75Grad Motortemperatur an.

Hatte seit 2015 schon 3 E-Fullys zuvor und NIE Probleme damit.
2x CUBE Stereo Hybrid und ein Lapierre Overvolt AM 900+ (aber alle mit BOSCH-Antrieb).

Mein Gedanke war jetzt, auf Alurahmen zurückzugehen... weil das Turbo Levo halt schon ein super Rad ist...aber wenn ich das hier lese, scheint das nicht die Lösung des Problems zu sein.
Der Grund scheint tatsächlich die 410% Verstärkung zu sein... das hatte BOSCH damals nicht (ich glaube 310%) und aktuell auch nicht.
Oder aus dem Autosprachgebrauch: der Motor ist NICHT VOLLGASFEST. Erprobung beim Kunden.

Was meint Ihr?
 
savyfunkt

savyfunkt

Dabei seit
05.09.2016
Beiträge
3.518
Ort
Österreich
Details E-Antrieb
Turbo Levo FSR Comp 2020; SDURO HardNine 5.0
Mein Händler tippt noch auf den Shuttlemode. Er meinte das man diesen deaktivieren soll da der Motor immer auf Leistung ist. Er meinte das ich das noch probieren könnte um die Lebensdauer zu erhöhen. Meine Vermutung warum der Riemen bei den einen schneller und bei den anderen langsamer bzw. gar nicht reißen ist eine Mischung aus Fahrergewicht, Gelände, Trittfrequenz, Unterstützungsstufe die man bevorzugt fährt, hohe Beschleunigungswerte und Shuttlemode bzw. Rahmen aus Carbon oder Alu. Kurz gesagt: ein schwerer Fahrer im permanenten Turbomode mit Beschleunigeung 100% und Shuttle und das noch im Carbon-Rahmen im steilen Gelände und niedriger Trittfrequenz ist der Tot für den Riemen. Ist natürlich nur meine Vermutung. Aber alle Leichtgewichte die mit ECO Rumgurcken haben meist keine Probleme.
 
nach 300 km (+-10%) Laufleistung Motordefekt.
War bei meinem 2019 Expert genau das gleiche. Motor 1 bei 380km Motor 2 bei ca. 360km . Darum habe ich beim 2020 auch keinen Carbon-Rahmen mehr gekauft
 
Zuletzt bearbeitet:
roccobarocco

roccobarocco

Dabei seit
04.09.2018
Beiträge
119
Ort
Alb-Donau-Kreis
Details E-Antrieb
Bosch CX & Brose
Nach dem 3en mal würde ich eine Rückabwicklung der Kaufs anstreben. Ist ja immer der selbe Schaden. Das Recht hast Du darauf. Irgendwie darf das nicht sein...
 
K

kawa3005

Dabei seit
07.05.2013
Beiträge
1.268
Aber alle Leichtgewichte die mit ECO Rumgurcken haben meist keine Probleme.
Na ja..so Pauschal würde ich das nicht abhandeln. Beim 2020 Modell meiner Frau mit 420 km quietscht der Motor schon seit 2 Touren immer lauter vor sich hin, und beim Rückwärts schieben knackt es immer lauter.
Heute mit dem Händler Tel. und die Probleme geschildert, der hat nun einen neuen Motor bestellt…Lieferzeit 8 Werktage.
Und nein meine Frau ist sicher kein Schwergewicht mit 53 kg und zumeist eine Eco Treter.
 
savyfunkt

savyfunkt

Dabei seit
05.09.2016
Beiträge
3.518
Ort
Österreich
Details E-Antrieb
Turbo Levo FSR Comp 2020; SDURO HardNine 5.0
meine Frau ist sicher kein Schwergewicht mit 53 kg
Wie gesagt, war nur eine Vermutung meinerseits und Ausnahmen wird es immer geben. Bei den Motordiskussionen beim 2019 kam halt immer wieder heraus, dass eher die "schweren" (um die 90Kg) Fahrer mit dem Motor Probleme haben
 
Zuletzt bearbeitet:
D

davem

Dabei seit
14.10.2016
Beiträge
70
Das hört sich alles gar nicht gut an und erschwert die Unschuldsvermutung bei den 2020er Modellen.
Da bin ich doch tatsächlich am überlegen mein 2020er Expert durch wieder zurückzuschicken (zumal mein Händler nicht vor Ort ist) und lieber auf einen Heuler von Bosch oder Shimano zu setzen. Bei denen weiß man immerhin, dass das Geheule Serienstand ist :p.

Was man nie unterschätzen darf ist allerdings der klassische Forumseffekt oder allgemeine Onlinebewertungseffekt, dass sich meist vor allem die zu Wort melden, die Probleme haben.

Ich würde ja jetzt aufrufen, dass sich mal die melden sollen, die keine Probleme haben - die werden diesen Thread aber eher kaum aufsuchen.
Interessant wäre noch das Fertigungsdatum eurer ganzen Bikes. Kann man das bei Speci irgendwie herausbekommen?
 
roccobarocco

roccobarocco

Dabei seit
04.09.2018
Beiträge
119
Ort
Alb-Donau-Kreis
Details E-Antrieb
Bosch CX & Brose
Das hört sich alles gar nicht gut an und erschwert die Unschuldsvermutung bei den 2020er Modellen.
Da bin ich doch tatsächlich am überlegen mein 2020er Expert durch wieder zurückzuschicken (zumal mein Händler nicht vor Ort ist) und lieber auf einen Heuler von Bosch oder Shimano zu setzen. Bei denen weiß man immerhin, dass das Geheule Serienstand ist :p.

Was man nie unterschätzen darf ist allerdings der klassische Forumseffekt oder allgemeine Onlinebewertungseffekt, dass sich meist vor allem die zu Wort melden, die Probleme haben.


Ich würde ja jetzt aufrufen, dass sich mal die melden sollen, die keine Probleme haben - die werden diesen Thread aber eher kaum aufsuchen.
Interessant wäre noch das Fertigungsdatum eurer ganzen Bikes. Kann man das bei Speci irgendwie herausbekommen?
Das mag sein, Forumseffekt, aber viermal Motortausch ist schon eine Ansage...und scheint kein Einzelfall zu sein. Was ist los wenn die Garantie durch ist, ohje!
 
Thema:

Levo/Kenevo ab MJ 2019 (mit -S Mag) Motor-Probleme (Unterstützungs-Ausfall, ...)

Levo/Kenevo ab MJ 2019 (mit -S Mag) Motor-Probleme (Unterstützungs-Ausfall, ...) - Ähnliche Themen

  • suche Specialized Levo/Kenevo Akku Gen1

    suche Specialized Levo/Kenevo Akku Gen1: Hallöchen liebes Forum, suche einen Levo Kenevo Akke 504wh Generation 1 zu einem fairen Preis, vielleicht hat ja jemand was abzugeben.
  • erledigt Specialized Turbo Levo Kenevo Akku Gen1 504 Wh Neuw. GARANTIE!

    erledigt Specialized Turbo Levo Kenevo Akku Gen1 504 Wh Neuw. GARANTIE!: PRAKTISCH neuer Akku! 504 Wh, passend für alle Levo Gen 1 2016-2018 und alle Kenevo inklusive Modelljahr 2019 Ganze 3(!!) Ladezyklen, 2x...
  • suche SUCHE Levo / Kenevo Akku 1. Generation 460Wh oder 504Wh funktionstüchtig aber auch defekt

    suche SUCHE Levo / Kenevo Akku 1. Generation 460Wh oder 504Wh funktionstüchtig aber auch defekt: SUCHE Levo / Kenevo Akku 1. Generation 460Wh oder 504Wh funktionstüchtig aber auch defekt . Bitte alles anbieten . Danke Güsse
  • sonstige(s) Levo / Kenevo | Roval Traverse Fattie 38 27.5

    sonstige(s) Levo / Kenevo | Roval Traverse Fattie 38 27.5: Hi! vor ein paar Tagen wurde mein neues Kenevo geliefert und bisher wurde es 11 km bewegt. Bei meiner ersten Ausfahrt begann das Bike nach...
  • Ähnliche Themen
  • suche Specialized Levo/Kenevo Akku Gen1

    suche Specialized Levo/Kenevo Akku Gen1: Hallöchen liebes Forum, suche einen Levo Kenevo Akke 504wh Generation 1 zu einem fairen Preis, vielleicht hat ja jemand was abzugeben.
  • erledigt Specialized Turbo Levo Kenevo Akku Gen1 504 Wh Neuw. GARANTIE!

    erledigt Specialized Turbo Levo Kenevo Akku Gen1 504 Wh Neuw. GARANTIE!: PRAKTISCH neuer Akku! 504 Wh, passend für alle Levo Gen 1 2016-2018 und alle Kenevo inklusive Modelljahr 2019 Ganze 3(!!) Ladezyklen, 2x...
  • suche SUCHE Levo / Kenevo Akku 1. Generation 460Wh oder 504Wh funktionstüchtig aber auch defekt

    suche SUCHE Levo / Kenevo Akku 1. Generation 460Wh oder 504Wh funktionstüchtig aber auch defekt: SUCHE Levo / Kenevo Akku 1. Generation 460Wh oder 504Wh funktionstüchtig aber auch defekt . Bitte alles anbieten . Danke Güsse
  • sonstige(s) Levo / Kenevo | Roval Traverse Fattie 38 27.5

    sonstige(s) Levo / Kenevo | Roval Traverse Fattie 38 27.5: Hi! vor ein paar Tagen wurde mein neues Kenevo geliefert und bisher wurde es 11 km bewegt. Bei meiner ersten Ausfahrt begann das Bike nach...
  • Oben