Specialized Levo bis MJ 2018 Hardware-Tuning

Diskutiere Levo bis MJ 2018 Hardware-Tuning im Brose Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; ok, danke! Glaube ich muss mir mal Grundkenntnisse von Elektrik aneignen bzw auffrischen:giggle:
POCman

POCman

Mitglied seit
08.03.2018
Beiträge
82
Details E-Antrieb
Brose
ok, danke! Glaube ich muss mir mal Grundkenntnisse von Elektrik aneignen bzw auffrischen:giggle:
 
ilfer

ilfer

Mitglied seit
19.03.2018
Beiträge
151
Ok, dann probier mal mit 30% SAG und ca.40-50% weniger Druck in der Ramp Chamber als in der Tabelle angegeben. Damit bin ich aktuell sehr zufrieden und nutze den vollen Federweg.
@ilfer Du kannst auch mal, falls nicht schon geschehen, im 2018er Thread ab Seite 41 lesen.......das hat mir damals geholfen.
Aktuell (bin gerade im Vinschgau) befolge ich mal wieder den frühen Tipp von @verySpecialized:
- Druck in der Hauptkammer ggü der Empfehlung etwas reduzieren (bei meinem Gewicht sind 110-120psi empfohlen, ich fahre aktuell 90-95psi) -> das führt zu mehr SAG aber auch zu mehr Sensibilität bei kleinen Schlägen
- Druck in der ramp up chamber bei der Empfehlung lassen, oder minimal erhöhen (je nachdem wie weit man mit dem Druck in der Hauptkammer runter geht). Bin zwischenzeitlich mal auf ca. 100-130psi runter, aber in Verbindung mit niedrigerem Druck in der Hauptkammer rauscht man zu schnell durch den Federweg, die Unterstützung fehlt einfach, was dann auch nicht mehr angenehm (schnell) zu fahren ist.
- LSC komplett offen, in meinen Augen bei kleinen Schlägen spürbar, ich persönlich vermisse nichts wenn es schneller wird.
- Rebound: persönliche Vorliebe, hat meiner Meinung nach wenig Einfluss auf die Sensibilität
Kommt bei mir mit ca 25%-30% sag raus, das würde ich ggf als Startpunkt nehmen.
Ramp Up ca 20-50% drüber, je nach Tagesform und Strecke.
DANKE EUCH ALLEN! Ich habe gestern mal deutlich Luft aus der Hauptkammer, das hat schon sehr viel gebraucht. Bin nun auch bei ca. 95psi bei 80 angezogenen Kilo. Deutlich mehr SAG führt ausserdem dazu, dass das Vorderrad nicht mehr steigt bei steileren Stellen.
Eventuell baue ich nun doch nochmal das 29er Vorderrad mit Hillbilly ein. :)
 
Leonid

Leonid

Mitglied seit
17.11.2017
Beiträge
549
Ort
Chiemgau
Details E-Antrieb
Levo Turbo Comp XL 2018 29"
Nicht jeder will mit Sattelüberhöhung von x Zentimetern fahren. Wenn es hilft ist es für mich okay.
 
levoworks

levoworks

Mitglied seit
27.04.2018
Beiträge
91
Details E-Antrieb
Levo 2016 FSR Comp
Hallo zusammen,

meine Sram Centerline 200 Bremscheiben und Trickstuff 850 Beläge sind reif für einen Austausch.
Mit den Belägen war ich sehr zufrieden aber die Scheiben haben sich verzogen.
Welche Scheiben sind Stand 2019 sehr zu empfehlen und bedürfen keiner
mechanischen Anpassung? Also nur austauschen. Müssen aber besser sein.
Sonst kauf ich wieder die 200er Centerline.

Vielen Dank.
 
DanDilla

DanDilla

Mitglied seit
25.05.2017
Beiträge
77
Ort
Lüneburg
Details E-Antrieb
Brose-Drive S - S-Works Turbo Levo 2018
Die neuen centerline haben wohl einen Grat und Geräusche zu vermeiden, aber sind nicht dicker.

Trickstuff Dächle HD sollten dicker und weniger anfällig sein, bin am Bio lange die standart gefahren.
ich (und viele andere, häufig mit dem Problem rubbelnder und kreischender Bremsen) bin mit den Hope Floating super zufrieden, sehen dazu auch noch gut aus ;)

Anpassungen sollten so oder so nicht nötig sein solang du beim gleichen Durchmesser bleibst.
 
I

Inzingersimon

Mitglied seit
24.10.2018
Beiträge
2
Achtung, die Trickstuff Dächle HD sind 203er, da braucht es 1,5mm Spacer am Sattel.
 
levoworks

levoworks

Mitglied seit
27.04.2018
Beiträge
91
Details E-Antrieb
Levo 2016 FSR Comp
Hab die Hope Floating Disc 200 und die Trickstuff Power 850 bestellt.
Mal schauen wie es damit ausschaut und wie die Bremsleistung ist.
Danke schonmal für die Infos.
 
ilfer

ilfer

Mitglied seit
19.03.2018
Beiträge
151
Die Trickstuff 850 Power machen schon viel aus. Ich fahre die mit den 200er Centerline und bin zufrieden.
Ist natürlich auch eine Frage des Systemgewichts... ich wiege fahrfertig 80 Kilo.
 
levoworks

levoworks

Mitglied seit
27.04.2018
Beiträge
91
Details E-Antrieb
Levo 2016 FSR Comp
So, neue Scheiben und Beläge sind montiert und es sieht super aus, besser als erwartet.

Was mir bei der Montage aufgefallen war ist, dass die 4 Bremszylinder ungleichmäßig weit aus dem Sattel hervorstanden.
Also eine Seite weiter draußen als die gegenüberliegende.
Nun denn - ich hab mit den alten Belägen die Zylinder weitestgehend zurück gedrückt und auch geschaut das sie mobil sind und sich bewegen.

Soweit so gut.

Als alles montiert war habe ich bemerkt das beim drehen des Rades die Nieten der neuen Bremsscheiben am Bremssattel schleifen.
Da hat man schon gemerkt wie weit man die vorher justieren musste damit sie mit den alten Scheiben und Belägen noch funktionierte.
Also auch dies etwas angepasst.

Nun ist folgendes.

Die Beläge schleifen an den Scheiben während ich das Rad drehe.
Sie stocken nicht aber man merkt einen gewissen schleifenden Widerstand der das Rad schneller zum Stillstand bringt als wenn noch keine Beläge drin wären.

Nun die Frage:

Ist das am Anfang normal und gibt sich mit dem Einbremsen oder ist hier noch irgendwas faul?

Vielen Dank für Eure Hilfe.

PS.: Der Druckpunkt am Bremsgriff ist gefühlt sehr gut, kommt nicht zu früh und nicht so spät wie vor dem Umbau.

IMG_2812.jpegIMG_2819.jpegIMG_2820.jpegIMG_2821.jpegIMG_2822.jpgIMG_2825.jpg
 
D

Danny_Wilde

Mitglied seit
21.06.2018
Beiträge
336
Ort
Pforzheim
Details E-Antrieb
Brose Drive S im Turbo Levo FSR Comp 6Fattie
Muss man bei Verwendung der Hope-Scheiben nicht den Bremssattel etwas freimachen wegen der Nieten?
Wie groß ist den der Spalt der Beläge zur Scheibe? Alles richtig mittig ausgerichtet? Kolben vorher mobilisiert?
 
levoworks

levoworks

Mitglied seit
27.04.2018
Beiträge
91
Details E-Antrieb
Levo 2016 FSR Comp
Ich war grad auf der ersten Ausfahrt.
Morgen nehm ich die Räder nochmal raus
und werden mich intensiv mit der Mobilmachung befassen.
Wahrscheinlich reicht nach so langer Zeit nur zurück drücken nicht.
Mit was reinigt man die Kolben am besten und mit was schmiert man diese?
 
D

Danny_Wilde

Mitglied seit
21.06.2018
Beiträge
336
Ort
Pforzheim
Details E-Antrieb
Brose Drive S im Turbo Levo FSR Comp 6Fattie
Gibt auf YouTube etliche Videos.
Zum mobilisieren DOT oder Silikonöl verwenden.
Ist keine große Sache. Bei 4 Kolben wahrscheinlich bissel fummelig zwischen die Kolben zu kommen.
Aber du wirst das sicher hinbekommen 👍
 
ilfer

ilfer

Mitglied seit
19.03.2018
Beiträge
151
Ich nehm immer einen kleinen Malpinsel aus einem Ikea Pinselset für Kinder und schmier damit DOT auf die Kolben :)
 
Thema:

Levo bis MJ 2018 Hardware-Tuning

Werbepartner

Oben