Specialized Levo bis MJ 2018 Hardware-Tuning

Diskutiere Levo bis MJ 2018 Hardware-Tuning im Brose Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Dann will ich mich hier auch mal mit Einreihen nachdem ich seit ich mit das Levo ursprünglich als Expert gekauft habe (Ende Juni 18) hier fleißig...
DanDilla

DanDilla

Mitglied seit
25.05.2017
Beiträge
67
Ort
Lüneburg
Details E-Antrieb
Brose-Drive S - S-Works Turbo Levo 2018
Dann will ich mich hier auch mal mit Einreihen nachdem ich seit ich mit das Levo ursprünglich als Expert gekauft habe (Ende Juni 18) hier fleißig am mitlesen und gucken bin.

F2A307F5-1010-42F1-8A9C-E385C3F11F77.jpeg


Habe mir das Levo damals gekauft um besser in Form zu kommen und etwas aufzubauen, da sich die Länge meiner Touren mit dem unmotorisiertem MTB aufgrund fehlender Reserven meist auf Max 40km im flacheren beschränkte. Doch ziemlich öde auf Dauer wenn man nicht mit dem Auto zum Trail möchte.

Ich hab mich damals direkt nach ca 300km bei den ersten Sprüngen Mitte Juli ziemlich verschätzt, das Bike muss ich mit ca 50kg fahrfertig doch anders handeln als mein 12kg BMC Trailfox.
Endete in nem Totalausfall für ca 3,5 Monate, blöde Story.

Habe dann über den Winter trotzdem knapp 3000km hier in der Gegend gemacht und das Bike über die Zeit meinen Wünschen nach Individualisiert.

Anfang des Jahres habe ich dann einen Harriss an der Klebestelle des Batterie-Achsen-Gewindes entdeckt. Später ist der Motor laut kreischend ca 50m von zu Hause entfernt kaputt gegangen.
Nach 9 Wochen Bearbeitungszeit bekam ich dann (für 500€ Arbeitskosten, da mein Händler kein Specialized mehr führt) einen S-Works Austauschrahmen bekommen, mit dem ich nun seit Anfang Juni erst ca 1500km geschafft habe, ggf Bilde ich es mir auch nur ein jedoch scheint mit der Rahmen bzw. der Hinterbau des Sworks etwas steifer, fühlt sich direkter an.
Erst sollte ich einen 19er Rahmen bekommen, da es erst hieß es seien keine 18er mehr verfügbar.
Meinen jetzigen Rahmen haben sie dann wohl noch inirgendeiner Ecke gefunden, er kam auch erstmal ohne Motor bei. Händler an.
Nach den Problemen die mit den 19ern ja nach wie vor zu bestehen scheinen bin ich mit dem Ausgang jedoch sehr zufrieden :)

Im Winter wurde die Gabel dann auf 160mm getravelt, das EVO Upgrade gemacht und der Dämpfer mit wesentlich weniger Zug- und Druckstufe abgestimmt.
Gestern haben die Naben und Freilauf Abec 5 Enduro Bearings bekommen.

Bis zu den Bremsen wurde alles innerhalb einer Woche, also direkt nach Kauf installiert, der Rest wurde im Laufe der Zeit geändert, hinzugefügt Bzw ausgetauscht.

Die letzten Upgrades (die Reverb vor ca 2 Monaten und die XX1 AXS letzte Woche) waren - wenn auch kostspielig - für mich lohnend, allein die Optik des aufgeräumten Cockpits ist ein Genuss beim Fahren.
Von der Schaltfunktion hätte ich allerdings niemals eine solche Verbesserung erwartet, an mein (Haupt)Bike kommt so schnell nichts anderes.
Krass was das 50er Ritzel bringt, Entfaltung so mit 38t vorn fast gleich dem 42er der 11x mit 32 Zähnen vorn (1,68 zu 1,69m).

Was bisher gemacht wurde:

-Lenker: Enve M7 40mm rise, auf 780mm gekürzt (06/2018)
-Vorbau: ANVL Swage 35mm
-Klingel: Crane E-Ne
-Spacer: Syntace

-Sattel: SQ Lab 611 Active Carbon
-Pedale: Crankbrothers Stamp 7

-Bremsen: Hope Tech 3 V4 / Hope Floating Disc / Trickstuff Power Beläge

-Licht: Supernova M99 Mini Pro

-Reifen: Maxxis DHR II WT 2,6 3c/ Maxxis Aggressor WT 2,5 (Hucknorris hinten)
-Sattelstütze: RockShox Reverb AXS 170mm

-Kettenblatt: Wolf Tooth 38t (zwischenzeitlich Hope 34t)
-Schaltwerk: Sram XX1 Eagle AXS
-Kassette/Kette: Sram GX Eagle
-Kurbeln: Miranda 150mm (qFactor für Levo)

-Schutzfolien: Riesel Design Frame / Chain / Fork Tape 3000
-Schutzblech: Crud Catcher XL
-Flaschnhalter: Fidlock
-Steuersatzlager: EnduroBearings ACB Stainless
-Nabenlager: EnduroBearings Abec5 (61902/61903)

Als Nächstes sind dann die Laufräder dran, jedoch bin ich da noch am schauen: ich muss mir noch klarwerden inwiefern ein selber Einspeichen der Zipp 3Moto Felgen problematisch ist, die Idee hinter den Felgen klingt sehr schlüssig und macht bei meinem geringen Gewicht ggf viel Sinn (verhältnismäßig viel Flex), so oder mit ‚koventioneren’ Felgen werde ich mir im Winter einen LRS mit I9 Hydra Naben aufbauen.
Um mir dafür Zeit nehmen zu können und den Carbon LRS des Levo zu retten habe ich gestern die Lager in den Naben gegen vernünftige getauscht. Leider sind die Felgen nicht so hochwertig dass sich ein Umspeichen wirklich lohnt, jedoch auch zu schade zum Wegwerfen.

Ein etwas mehr verstellbarer Dämpfer wie der DVO T3 Air oder eine Stahlfeder wie der EXT Storia stehen auch noch auf dem Wunschzettel. :)

Danke fürs lesen,
Grüße aus Lüneburg!

168168BE-5DC5-4C0C-B425-A4738C500901.jpeg8DA51B42-C50C-4498-BCFF-6C3781D13EC7.jpegF2A307F5-1010-42F1-8A9C-E385C3F11F77.jpeg6514DACB-7537-4FC6-BB6E-3E0FFFE01B67.jpeg9CDF372F-513B-475A-B26B-6AC3A11C3698.jpeg3EA33379-B5AA-497F-8B86-47417C61800D.jpeg9A930AB9-33DB-4153-B408-276A888962F6.jpeg80E1D5AA-D1CB-445C-B0BF-01EC9244EA3B.jpeg
 
B

Bubbel

Mitglied seit
22.10.2018
Beiträge
253
Ort
Malsch
Details E-Antrieb
Specialized 1.2E
Wau Respekt
Das Ding muss ja laufen wie die Hölle
Geile und gelungene Umbauten
 
DanDilla

DanDilla

Mitglied seit
25.05.2017
Beiträge
67
Ort
Lüneburg
Details E-Antrieb
Brose-Drive S - S-Works Turbo Levo 2018
Danke! Tut es :)

Geschraubt wird an dem Bike übrigens nur von mir selbst, beim Händler war es nur zum Update und für den Garantietausch. Da hat Specialized darauf bestanden nur ein komplett aufgebautes Bike herauszugeben und er wollte sicher auch etwas verdienen...

Und die Gabel wurde bei Öhlins gemacht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Naudi

Naudi

Mitglied seit
25.11.2015
Beiträge
35
Ort
Biebertal
Frage zu Fox Transfer und Command Remote Hebel.
Ich möchte meine 125er CP gegen eine Fox Transfer 150 tauschen.
Den alten remote Hebel möchte ich gerne weiter benutzen.
Die Fox wird ja genau gegenteilig geklemmt.
Also Nippel an der Stütze und offenes Ende am Hebel.

Mein Plan war jetzt einen neuen Innenzug zu verlegen.
Ich finde aber keinen passenden Schraubnippel für den Hebel.
Jemand eine Idee?
 
ilfer

ilfer

Mitglied seit
19.03.2018
Beiträge
145
Frage zu Fox Transfer und Command Remote Hebel.
Ich möchte meine 125er CP gegen eine Fox Transfer 150 tauschen.
Den alten remote Hebel möchte ich gerne weiter benutzen.
Die Fox wird ja genau gegenteilig geklemmt.
Also Nippel an der Stütze und offenes Ende am Hebel.

Mein Plan war jetzt einen neuen Innenzug zu verlegen.
Ich finde aber keinen passenden Schraubnippel für den Hebel.
Jemand eine Idee?
Gibts von KS... :)
 
ilfer

ilfer

Mitglied seit
19.03.2018
Beiträge
145
Exakt! Den hab ich auch. Musst aber noch die passende Madenschraube mitbestellen!
 
ilfer

ilfer

Mitglied seit
19.03.2018
Beiträge
145
So, mal eine Frage an alle ÖHLINS-Fahrer hier!
Scheinbar ist mein Fahrstil ja massiv zu lahm für diese Racer-Gabel RXF36. Mit den Standard-Settings meiner EVO reicht die Gabel kleine Schläge ziemlich ungefiltert durch, ich nutze auch nur 2/3 des Federwegs. Nun hab ich in einem englischsprachigen Forum von einem Typen mit dem gleichen Problem gelesen, der die Luft aus der unteren Rampup-Kammer fast völlig raus hat. Also 20psi statt 180psi. Der ist nun viel begeisterter. Ich hab das auch mal probiert und kam eigentlich auch gut damit zurecht, ausser das die Gabel bei harten Bremsungen ziemlich weit eintaucht.
Wie fahrt ihr die ÖHLINS RXF36 so?
 
Der Papplan

Der Papplan

Mitglied seit
28.05.2017
Beiträge
366
Details E-Antrieb
Drive S
So, mal eine Frage an alle ÖHLINS-Fahrer hier!
Scheinbar ist mein Fahrstil ja massiv zu lahm für diese Racer-Gabel RXF36. Mit den Standard-Settings meiner EVO reicht die Gabel kleine Schläge ziemlich ungefiltert durch, ich nutze auch nur 2/3 des Federwegs. Nun hab ich in einem englischsprachigen Forum von einem Typen mit dem gleichen Problem gelesen, der die Luft aus der unteren Rampup-Kammer fast völlig raus hat. Also 20psi statt 180psi. Der ist nun viel begeisterter. Ich hab das auch mal probiert und kam eigentlich auch gut damit zurecht, ausser das die Gabel bei harten Bremsungen ziemlich weit eintaucht.
Wie fahrt ihr die ÖHLINS RXF36 so?
Hast du schon das kostenlose Update auf die Evo Variante gemacht?

Nachtrag: hier ein test vor/nach Evoupdate :
 
Der Papplan

Der Papplan

Mitglied seit
28.05.2017
Beiträge
366
Details E-Antrieb
Drive S
Die Aussage im Video kann ich bestätigen, hab zwar das Update noch nicht machen lassen, aber der Vaucher liegt schon parat. Mache ich im Winter, jedoch hat einer meiner Kollegen das Update machen lassen und ich konnte es ausgiebig probefahren. Aktuell fahre ich die Rampup Chamber auch mit weniger Druck als angegeben aber nicht so extrem, fahre sie gerade mit 130PSI. Bin auch so sehr zufrieden, deswegen kann das Update bis Winter warten. Hoffe das hilft dir.
 
ilfer

ilfer

Mitglied seit
19.03.2018
Beiträge
145
Die Aussage im Video kann ich bestätigen, hab zwar das Update noch nicht machen lassen, aber der Vaucher liegt schon parat. Mache ich im Winter, jedoch hat einer meiner Kollegen das Update machen lassen und ich konnte es ausgiebig probefahren. Aktuell fahre ich die Rampup Chamber auch mit weniger Druck als angegeben aber nicht so extrem, fahre sie gerade mit 130PSI. Bin auch so sehr zufrieden, deswegen kann das Update bis Winter warten. Hoffe das hilft dir.
Ja, ich hab das EVO-Upgrade schon machen lassen.
 
Der Papplan

Der Papplan

Mitglied seit
28.05.2017
Beiträge
366
Details E-Antrieb
Drive S
Ja, ich hab das EVO-Upgrade schon machen lassen.
Ok, dann probier mal mit 30% SAG und ca.40-50% weniger Druck in der Ramp Chamber als in der Tabelle angegeben. Damit bin ich aktuell sehr zufrieden und nutze den vollen Federweg.

Nachtrag: HSC habe ich fast komplett offen, ich meine hab lediglich zwei Klicks zugemacht.
 
ilfer

ilfer

Mitglied seit
19.03.2018
Beiträge
145
Ok, dann probier mal mit 30% SAG und ca.40-50% weniger Druck in der Ramp Chamber als in der Tabelle angegeben. Damit bin ich aktuell sehr zufrieden und nutze den vollen Federweg.
Nachtrag: HSC habe ich fast komplett offen, ich meine hab lediglich zwei Klicks zugemacht.
Ich glaub ich hab einiges weniger SAG. Aber eigentlich die vorgeschlagenen psi... :-/
Muss ich nochmal schauen.
Danke für den Tipp!
 
Dede

Dede

Mitglied seit
19.02.2017
Beiträge
368
Ort
Heilbronn
Details E-Antrieb
Levo Expert Carbon 2018
@ilfer Du kannst auch mal, falls nicht schon geschehen, im 2018er Thread ab Seite 41 lesen.......das hat mir damals geholfen.
 
sam187

sam187

Mitglied seit
11.07.2017
Beiträge
135
Ort
Solingen
Details E-Antrieb
Levo Expert 2018
Habe ebenfalls schon einiges durchprobiert (Druck in beiden Kammern variiert, LSC & Rebound angepasst, ...). Zwischenzeitlich bin ich die ramp up chamber auch mit deutlich weniger Druck gefahren, was aber in Kombination mit einem geringeren Druck in der Hauptkammer auf Dauer nicht wirklich der Bringer war. Spätestens wenn es im Gelände etwas schneller wird hat mir Unterstützung gefehlt.

Aktuell (bin gerade im Vinschgau) befolge ich mal wieder den frühen Tipp von @verySpecialized:
- Druck in der Hauptkammer ggü der Empfehlung etwas reduzieren (bei meinem Gewicht sind 110-120psi empfohlen, ich fahre aktuell 90-95psi) -> das führt zu mehr SAG aber auch zu mehr Sensibilität bei kleinen Schlägen
- Druck in der ramp up chamber bei der Empfehlung lassen, oder minimal erhöhen (je nachdem wie weit man mit dem Druck in der Hauptkammer runter geht). Bin zwischenzeitlich mal auf ca. 100-130psi runter, aber in Verbindung mit niedrigerem Druck in der Hauptkammer rauscht man zu schnell durch den Federweg, die Unterstützung fehlt einfach, was dann auch nicht mehr angenehm (schnell) zu fahren ist.
- LSC komplett offen, in meinen Augen bei kleinen Schlägen spürbar, ich persönlich vermisse nichts wenn es schneller wird.
- Rebound: persönliche Vorliebe, hat meiner Meinung nach wenig Einfluss auf die Sensibilität

Wenn man hauptsächlich Touren lastig / gemächlicher unterwegs ist, mag es mehr Sensibilität bei kleinen Schlägen bringen auch noch die ramp up chamber zu reduzieren - wie immer alles eine Frage des persönlichen Geschmacks / Nutzung.

EVO Upgrade habe ich seit Anfang des Jahres drin, war damals der Meinung die Gabel hatte dadurch einen geringeren Losbrechmoment und lief etwas geschmeidiger. Weiß aber nicht wieviel Anteil daran das EVO Upgrade, bzw. der gleichzeitig durchgeführte Service hatten. Ein riesiger Unterschied war es jedenfalls nicht.
 
DanDilla

DanDilla

Mitglied seit
25.05.2017
Beiträge
67
Ort
Lüneburg
Details E-Antrieb
Brose-Drive S - S-Works Turbo Levo 2018
Fand den angegebenen Druck auch wesentlich zu hoch auch wenn ich damit den empfohlenen Sag erreiche, der allerdings nur 10-10% ist.
bin jetzt bei ca 0,9psi =1kG systemgewicht, womit ich sehr gut zurechtkomme.

Kommt bei mir mit ca 25%-30% sag raus, das würde ich ggf als Startpunkt nehmen.

Ramp Up ca 20-50% drüber, je nach Tagesform und Strecke.
Fahre immer ca 500m von der Haustür entfernt über 2 Treppen, die ich als Anhaltspunkt für den Druck nehme... Ca 1m und ca 1,25m, wenn ich die mit Schwung und Absprung springen kann ohne durchzuschlagen ist das normalerweise genug Reserve bei meinem Fahrprofil, dass ich meistens so ca 10-5% ungenutzt lasse.
Je nach Tagesform (sehr Agil bis Nassser Sack) und Tucksack komme ich da zwischen 20-50% hin, ändere den auch dementsprechend oft. Den Druck in der Hauptkammer fasse ich selten an, passt mir ganz gut mit mehr Gewicht eine etwas plüschigere Gabel zu haben, dann muss ich eh meistens durch die Stadt :/
Bei 50% bekomm ich sie bei Besten Willen nichtmehr an den Anschlag... :D

Bei den empfohlenen Drücken kann ich mich schon nichtmehr auf dem Rad halten lang bevor das Ende des Federwegs erreicht ist.

die standardmäßige Dämpfung ist wohl auch eher für nen schweren Fahrer oder Rennen abgestimmt... Kam damit garnicht zurecht, wiege aber auch nichts.
Anpassung während des Upgrades hat ne Menge gebracht und nichtmal was gekostet.
Da lan ich dir aber nicht so wirklich mitreden, habe nur die STX Kartusche aus dem Expert.
 
Zuletzt bearbeitet:
POCman

POCman

Mitglied seit
08.03.2018
Beiträge
72
Details E-Antrieb
Brose
ich hoffe ich bin im richtigen thread. Kann mir jemand sagen, ob ich mit dem Strom, der aus dem Lichtausgang mit umgelöteten Kabel auch mein Handy laden kann? Oder kommt da zu viel Strom? Hab an das Lupine Kabel meine 2 Sigma Power Led Black angeschlossen. Das funktioniert. Ich würd nun noch gern die Anschlüsse auf USB umlöten um damit auch das Handy am Lenker laden zu können..
 
DanDilla

DanDilla

Mitglied seit
25.05.2017
Beiträge
67
Ort
Lüneburg
Details E-Antrieb
Brose-Drive S - S-Works Turbo Levo 2018
Nein, da kommen 6v raus. Für usb brauchst du 5.
geht per wandler, allerdings gibt es kaum ‚fertige’ mit usb Ausgang wie für die 12v des 19er.
 
Thema:

Levo bis MJ 2018 Hardware-Tuning

Werbepartner

Oben