sonstige(s) Levo 2022 - Besitzer und Fans

Diskutiere Levo 2022 - Besitzer und Fans im Brose Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Ab dem Expert (Pro und SWorks) sind doch X2 verbaut. Performance Elite und Factory. Damit ist er ja offensichtlich freigegeben. Lass dich nicht...
G

ghost48

Dabei seit
25.01.2019
Beiträge
330
Punkte Reaktionen
313
Ab dem Expert (Pro und SWorks) sind doch X2 verbaut. Performance Elite und Factory. Damit ist er ja offensichtlich freigegeben.

Lass dich nicht verrückt machen.

Fahre selbst im Expert 2022 einen X2 Performance Elite. Kann nix negatives berichten. Bin auch fahrfertig mit ca 92 Kg unterwegs.
Im 2021 Levo bin ich ohne Probleme einen DHX2 Coil gefahren.
 
beutelfuchs

beutelfuchs

Dabei seit
10.06.2018
Beiträge
168
Punkte Reaktionen
352
Die allermeisten Daempfer werden sicher halten. Der Grossteil nimmt das Levo auch eher als Touren-AM.
Aber das Neue macht auch eine ganze Ecke mehr mit. Wenn man das mit Schmackes durch Anlieger drueckt oder springt und auch mal unsauber landet, dann sollte man bzgl Daempfer besser einen Plan B haben. Meiner war nach 950Km hinueber.
Alternativ waere das Kenevo SL eine Option, da haben sie das zu lange Schwabbelyoke ja endlich abgeschafft.

Hier gibts noch Leidensgenossen:
Which Coil Shocks Are Supported on Turbo Levo? - EMTB Forums
Anyone seen this before?? Blown up Fox DPS - EMTB Forums
 
G

Gast88639

Die allermeisten Daempfer werden sicher halten. Der Grossteil nimmt das Levo auch eher als Touren-AM.
Aber das Neue macht auch eine ganze Ecke mehr mit. Wenn man das mit Schmackes durch Anlieger drueckt oder springt und auch mal unsauber landet, dann sollte man bzgl Daempfer besser einen Plan B haben. Meiner war nach 950Km hinueber.
Alternativ waere das Kenevo SL eine Option, da haben sie das zu lange Schwabbelyoke ja endlich abgeschafft.

Hier gibts noch Leidensgenossen:
Which Coil Shocks Are Supported on Turbo Levo? - EMTB Forums
Anyone seen this before?? Blown up Fox DPS - EMTB Forums
nur so aus Interesse, was war denn genau der Defekt?
 
Sliverxy

Sliverxy

Dabei seit
27.04.2014
Beiträge
121
Punkte Reaktionen
119
Ort
Liechtenstein
Details E-Antrieb
Brose (Gen3)
Das Sworks Levo hat ja ein Roval Traverse SL Carbon LRS.

Meiner Recherche nach (Roval,MtbMag,Speci) ist das im Prinzip ein DT LRS mit einer DT240 Nabe mit a) 54er Zahnscheibe und b) j-bend Competition Speichen - und natürlich mit Roval 'Gehäuse' bzw. Kleber ;)

Soweit so gut. Der Teufel steckt nun aber im Detail (Achtung jetzt wird's nerdig :LOL:)

a) Die 54er (ebenso 36er) Zahnscheibe besteht aus einem hohlen Alukörper. Diese sind in den Ratchet Exp (DT_RatchetExp) Naben 180/240 verbaut (für analoge Bikes). DT bietet eine dedizierte Hybrid Nabe DT240 Ratchet Exp OS (DTRatchetExpOS) an (für digitale Bikes). Diese ist massiver gebaut (grösserer/stabilerer Gewindering, Lager etc.) und hat eine 30er Vollstahl Zahnscheibe. Diese wird ebenso im aktuellen DT HXC1501 Carbon LRS verbaut. Im DT HX1501 (Alu Variante) wurde eine 24er Vollstahl Zahnscheibe verbaut.
Fazit (Annahme): Die im Roval LRS verbaute Nabe ist eine klassische DT240 Nabe. Wenn dem so ist, ist dies nur bedingt für den (harten) eBike Einsatz geeignet.

b) Die Speichen (Competition sowie Competition Race) sind gem. DT nicht für den E-Bike Einsatz geeignet/zugelassen (DT)
Fazit: Nicht geeignet. Dies wird u.a. auch schon bei emtb-news thematisiert (Speichenbruch).

Nun kann man dieses Setup natürlich fahren und bei den meisten Leuten wird das wohl auch problemlos (zumindest eine gewisse Zeit) funktionieren.

Ich selber habe einen leichten Newmen SL.A30 auf meinem Levo (Levo2018) eine Weile lang getestet. Wer 'seriöse' Uphills (Uphillskala) mit maximaler Power in Angriff nimmt , wird dieses System wohl an die Grenzen bringen. Als Konsequenz hatte ich zwei 'Zahnscheibendurchrutscher' mit den Newmen (Anmerkung: Die Newmen sind absolut top und sehr zu empfehlen. Ich hatte im Vorfeld Newmen angeschrieben und gefragt, was sie von meinem Vorhaben (dieser Typ auf eBike) halten. Die ehrliche Antwort war, wenn man nicht nur Vollgas fährt, sollte das klappen, sonst eher nicht).

Auch Freunde in meinem Umfeld hatten Zahnscheibendurchrutscher mit DT Alu Zahnscheiben. Dies hat mich veranlasst, auf eine stabile DT Hybridnabe mit Vollstahl Zahnscheiben zu wechseln. Hier ist es wohl so, dass 'weniger (Eingriffspunkte) mehr ist'. Je feiner verzahnt, desto filigraner und desto anfälliger.

Natürlich bietet Speci bzw. Roval Lifetime Warranty auf den LRS an. Nur nützt das nix, wenn man dann immer wieder am Berg aufgrund Defekt stehen bleibt. Liege ich hier falsch, irre ich mich, stimmen womöglich die offiziellen Spezifikationen nicht und Speci verbaut hier etwas anderes?:rolleyes:

Wer hat hier Erfahrung? Mehr Infos? Meinungen?

ride on:)
 
Zuletzt bearbeitet:
S

socke75

Dabei seit
19.11.2019
Beiträge
221
Punkte Reaktionen
55
Kann die Erfahrung teilen. Ist aber auch nichts neues, war schon so bei den 19/20/21/22. nicht umsonst bekommst du die bei eBay Kleinanzeigen fast hinterher geschmissen. Nicht falsch verstehen sind gute Laufräder, nur bei der Nabe hinten sollte man ein wenig aufpassen.
 
S

stone0207

Dabei seit
30.01.2019
Beiträge
49
Punkte Reaktionen
42
moin z'samm
mal was ganz anderes: wer transportiert sein Levo/mehrere 22er Levos auf dem AHK Träger? Ich suche nach Erfahrungen, welcher Träger gut passt. Bin dabei, mir einen neuen zu beschaffen, wäre wohl bei Thule gelandet, kann mich da aber an extreme puzzle Sessions wegen den unflexiblen Haltearme erinnern. Dazu noch die spezielle Geo des Leos usw.

Es sollen zwei Levo gut drauf passen. 2x 22er Gen3 und alternativ 1 x Gen3 und einmal Vorgänger.
Der Thule Rahmenadapter ist vorhanden, den nutze ich am Montageständer.
1642418557035.png


Danke Euch
 
M

mh1303

Dabei seit
03.10.2017
Beiträge
380
Punkte Reaktionen
108
Details E-Antrieb
Speci-Brose S- Alu , SW: 5.0.4+2.23.1
Das Sworks Levo hat ja ein Roval Traverse SL Carbon LRS.

Meiner Recherche nach (Roval,MtbMag,Speci) ist das im Prinzip ein DT LRS mit einer DT240 Nabe mit a) 54er Zahnscheibe und b) j-bend Competition Speichen - und natürlich mit Roval 'Gehäuse' bzw. Kleber ;)

Soweit so gut. Der Teufel steckt nun aber im Detail (Achtung jetzt wird's nerdig :LOL:)

a) Die 54er (ebenso 36er) Zahnscheibe besteht aus einem hohlen Alukörper. Diese sind in den Ratchet Exp (DT_RatchetExp) Naben 180/240 verbaut (für analoge Bikes). DT bietet eine dedizierte Hybrid Nabe DT240 Ratchet Exp OS (DTRatchetExpOS) an (für digitale Bikes). Diese ist massiver gebaut (grösserer/stabilerer Gewindering, Lager etc.) und hat eine 30er Vollstahl Zahnscheibe. Diese wird ebenso im aktuellen DT HXC1501 Carbon LRS verbaut. Im DT HX1501 (Alu Variante) wurde eine 24er Vollstahl Zahnscheibe verbaut.
Fazit (Annahme): Die im Roval LRS verbaute Nabe ist eine klassische DT240 Nabe. Wenn dem so ist, ist dies nur bedingt für den (harten) eBike Einsatz geeignet.

b) Die Speichen (Competition sowie Competition Race) sind gem. DT nicht für den E-Bike Einsatz geeignet/zugelassen (DT)
Fazit: Nicht geeignet. Dies wird u.a. auch schon bei emtb-news thematisiert (Speichenbruch).

Nun kann man dieses Setup natürlich fahren und bei den meisten Leuten wird das wohl auch problemlos (zumindest eine gewisse Zeit) funktionieren.

Ich selber habe einen leichten Newmen SL.A30 auf meinem Levo (Levo2018) eine Weile lang getestet. Wer 'seriöse' Uphills (Uphillskala) mit maximaler Power in Angriff nimmt , wird dieses System wohl an die Grenzen bringen. Als Konsequenz hatte ich zwei 'Zahnscheibendurchrutscher' mit den Newmen (Anmerkung: Die Newmen sind absolut top und sehr zu empfehlen. Ich hatte im Vorfeld Newmen angeschrieben und gefragt, was sie von meinem Vorhaben (dieser Typ auf eBike) halten. Die ehrliche Antwort war, wenn man nicht nur Vollgas fährt, sollte das klappen, sonst eher nicht).

Auch Freunde in meinem Umfeld hatten Zahnscheibendurchrutscher mit DT Alu Zahnscheiben. Dies hat mich veranlasst, auf eine stabile DT Hybridnabe mit Vollstahl Zahnscheiben zu wechseln. Hier ist es wohl so, dass 'weniger (Eingriffspunkte) mehr ist'. Je feiner verzahnt, desto filigraner und desto anfälliger.

Natürlich bietet Speci bzw. Roval Lifetime Warranty auf den LRS an. Nur nützt das nix, wenn man dann immer wieder am Berg aufgrund Defekt stehen bleibt. Liege ich hier falsch, irre ich mich, stimmen womöglich die offiziellen Spezifikationen nicht und Speci verbaut hier etwas anderes?:rolleyes:

Wer hat hier Erfahrung? Mehr Infos? Meinungen?

ride on:)
Also ich habe mir xlc Laufräder Alu geholt, da sind die Naben baugleich den Roval. Und beim Preis kann man jährlich wechseln.😂
 
BerlinThunder

BerlinThunder

Dabei seit
24.01.2020
Beiträge
199
Punkte Reaktionen
56
Details E-Antrieb
Brose S MAG
Ich habe den Uebler F32XL der einzige mir bekannte Fahrradträger mit 75KG... (achte auf die Traglast deiner AHK) hatte schon mehrfach 2 Turbo Levo und ein Bergamont e-bike drauf...
 
S

stone0207

Dabei seit
30.01.2019
Beiträge
49
Punkte Reaktionen
42
Stützlast sind 90kg, das wäre nicht das Thema. kommst Du mit den mitgelieferten Haltearmen des Übler hin oder musstest Du Dir zusätzliche Teile besorgen?
 
G

Gast88639

Meinungen?

ride on:)
Meine Aussagen bitte auch nur als Meinung bewerten, mehr ist es definitiv nicht ;-) es gibt ja viele e-bike spezifische Teile, z.B. auch die Gabeln. Ich hab bei noch keinem Specialized Bike eine E-Gabel gesehen. Der Unterschied ist ja daß die Teile einfach materialmässig verstärkt sind, also sicher schwerer und das Gewicht ist halt ein wichtiger Faktor. Wenn du es schaffst ein E-Enduro zu bauen, daß auf Sicht zu 20 kg fährt springen die Leute (mich eingeschlossen - u.a.) darauf an. Also setzen die sich in ihren Entwicklungsbesprechungen zusammen und überlegen sich, wo können wir Gewicht sparen? Ist doch klar, daß sie dann auf die Idee kommen, einfach die ganzen e-bike spezifischen Teile durch normale Teile zu ersetzen.
 
eToni

eToni

Dabei seit
21.11.2015
Beiträge
2.452
Punkte Reaktionen
14.443
Ort
#levoland
Details E-Antrieb
Brose
der einzige dämpfer der die yoke anlenkung verkraftet is der ohlins ttx22m am schlimsten sind die 2021+ x2 dämpfer die zerplatzen die meisten, siehe auch emtbforums levo gen3.
 
Mondfuchs

Mondfuchs

Dabei seit
26.12.2013
Beiträge
986
Punkte Reaktionen
2.691
Details E-Antrieb
Levo S-WORKS'20 mondfuchsEd.
Push Elevensix hat - soviel ich von Push direkt verstanden habe - einen stärkere, mit grösserer Durchmesser versehene Kolbenstange für die eBike Modelle gegenüber den "Bio"MTBs. Somit ist die Wahrscheinlichkeit vorhanden dass dieser auch für groben Einsatz hält. Der X2 ist nach Anfrage von mir für das 2020 Model freigegeben - die Grundkonstruktion des Fahrwerks/Aufnahme/Link kann identisch gesehen werden mit dem 2022. Weiss man eigentlich ob es die Geometrie des Levo's ist oder ein Herstellerfehler von Fox zu diesen Problemen führt. Es gab ja auch Probleme bei Fox mit dem DHX2 welche bei Fox zurückzuführen war wenn ich das richtig in Erinnerung habe (Rückruf).
 
B

Biketom69

Dabei seit
21.08.2019
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
1
Das Sworks Levo hat ja ein Roval Traverse SL Carbon LRS.

Meiner Recherche nach (Roval,MtbMag,Speci) ist das im Prinzip ein DT LRS mit einer DT240 Nabe mit a) 54er Zahnscheibe und b) j-bend Competition Speichen - und natürlich mit Roval 'Gehäuse' bzw. Kleber ;)

Soweit so gut. Der Teufel steckt nun aber im Detail (Achtung jetzt wird's nerdig :LOL:)

a) Die 54er (ebenso 36er) Zahnscheibe besteht aus einem hohlen Alukörper. Diese sind in den Ratchet Exp (DT_RatchetExp) Naben 180/240 verbaut (für analoge Bikes). DT bietet eine dedizierte Hybrid Nabe DT240 Ratchet Exp OS (DTRatchetExpOS) an (für digitale Bikes). Diese ist massiver gebaut (grösserer/stabilerer Gewindering, Lager etc.) und hat eine 30er Vollstahl Zahnscheibe. Diese wird ebenso im aktuellen DT HXC1501 Carbon LRS verbaut. Im DT HX1501 (Alu Variante) wurde eine 24er Vollstahl Zahnscheibe verbaut.
Fazit (Annahme): Die im Roval LRS verbaute Nabe ist eine klassische DT240 Nabe. Wenn dem so ist, ist dies nur bedingt für den (harten) eBike Einsatz geeignet.

b) Die Speichen (Competition sowie Competition Race) sind gem. DT nicht für den E-Bike Einsatz geeignet/zugelassen (DT)
Fazit: Nicht geeignet. Dies wird u.a. auch schon bei emtb-news thematisiert (Speichenbruch).

Nun kann man dieses Setup natürlich fahren und bei den meisten Leuten wird das wohl auch problemlos (zumindest eine gewisse Zeit) funktionieren.

Ich selber habe einen leichten Newmen SL.A30 auf meinem Levo (Levo2018) eine Weile lang getestet. Wer 'seriöse' Uphills (Uphillskala) mit maximaler Power in Angriff nimmt , wird dieses System wohl an die Grenzen bringen. Als Konsequenz hatte ich zwei 'Zahnscheibendurchrutscher' mit den Newmen (Anmerkung: Die Newmen sind absolut top und sehr zu empfehlen. Ich hatte im Vorfeld Newmen angeschrieben und gefragt, was sie von meinem Vorhaben (dieser Typ auf eBike) halten. Die ehrliche Antwort war, wenn man nicht nur Vollgas fährt, sollte das klappen, sonst eher nicht).

Auch Freunde in meinem Umfeld hatten Zahnscheibendurchrutscher mit DT Alu Zahnscheiben. Dies hat mich veranlasst, auf eine stabile DT Hybridnabe mit Vollstahl Zahnscheiben zu wechseln. Hier ist es wohl so, dass 'weniger (Eingriffspunkte) mehr ist'. Je feiner verzahnt, desto filigraner und desto anfälliger.

Natürlich bietet Speci bzw. Roval Lifetime Warranty auf den LRS an. Nur nützt das nix, wenn man dann immer wieder am Berg aufgrund Defekt stehen bleibt. Liege ich hier falsch, irre ich mich, stimmen womöglich die offiziellen Spezifikationen nicht und Speci verbaut hier etwas anderes?:rolleyes:

Wer hat hier Erfahrung? Mehr Infos? Meinungen?

ride on:)

Servus,

nachdem ich gerade ein S-Works aus dem Rahmenset heraus aufbaue, habe ich mir u.a. intensiv zum Thema Laufräder Gedanken gemacht.
Ich bin etwas skeptisch wenn es um die Aussagen geht, dass z.b. dt Swiss dies ist jedes nicht offiziell freigibt, da stecken auch Gewährleistungsthemen dahinter.

Nach mehr Recherche: Bike Magazin Test Laufräder ( kann man für Geld runterladen), Gespräche mit Syntace und dt Swiss (kosten nur Zeit), ist meine subjektive persönliche Meinung dass sich dt Swiss competition sehr gut eignen.
Was mir bei den Roval auffällt ist, dass diese nur 2-fach gekreuzt eingespeicht werden. Das steht in deutlichen Widerspruch zu allem was ich in Tests lese und bringt nur wenige Gramm Gewichtseinsparung und wohl kaum messbar mehr Steifigkeit. Ich denke das ist einfach ein Fehler.
Ich habe auf Syntace C33i Felgen mit passenden 5,1 mm Speichennippeln gesetzt, dt Competition 2-1,8-2, 3-fach klassisch J-bend. Die Syntace Konzeption/Konstruktion ist aus meiner Sicht hier wirklich smart (es kann zumindest nicht schaden wenn Nippel und Speichen in einer Linie stehen). Außerdem passt die matte Optik hervorragend zum Rahmen.
Wer Mal genau auf seine Roval Laufräder schaut, der sieht dass kein Nippel in einer Richtung mit der Speiche steht, schaut Mal...

Viele Grüße,
Tom
 
stefan0103

stefan0103

Dabei seit
22.10.2019
Beiträge
158
Punkte Reaktionen
169
Ort
Leimen bei Heidelberg
Details E-Antrieb
Levo Gen3, Kenevo SL
Die Stahlfeder Dämpfer brechen und die Luft werden einfach undicht 😇. Aber nicht bei jedem Rahmen. Da gibt es einige die vernichten die Dämpfer gerade zu und bei anderen ist gar nix. Scheint wohl schon eine "relativ" große Toleranz zu geben.
 
Thema:

Levo 2022 - Besitzer und Fans

Levo 2022 - Besitzer und Fans - Ähnliche Themen

erledigt Levo Expert Carbon 2022 in Größe S4, Sichtcarbon schwarz/grau: Hallo zusammen, wie schon erwähnt biete ich erstmal hier mein 4 Tage altes Levo Expert Carbon in Größe S4 an. Knapp 50km gelaufen und erst einmal...
erledigt Levo Model 2022 battery rock guard kit: Hallo Zusammen, verkaufe nagelneues Kit für das Levo 2022. SKU:S214200033 Beinhaltet die Teile wie auf dem Bild, Cover für die Batterie , Die...
verkaufe Specialized Kenevo Comp S4, 700Watt, Umbau, wie neu: Verkaufe hier mein Specialized Kenevo Comp. Gekauft im Juni 2021. Rechnungen vorhanden. Mit allem Zubehör. Bike Registrierung wurde aufgehoben...
verkaufe Specialized Turbo Levo S-works 2022 S4 wNeu. Super-Extra-Spitzenklasse: Hallöle, nach Raptora‘s Werbung ist mir nur noch das eingefallen .. Die genauen Details findet ihr hier: Specialized Turbo Levo S-Works 2022 S4...
erledigt Specialized Levo SL Comp Carbon XL Castberry / Lyrik Ultimate / DPX2 / Cascade Link: Hallo, Ich trenne mich hier wegen Neuanschaffung von meinem Levo SL in der Größe XL, Farbe Castberry. Das Bike ist knapp über ein Jahr alt (Juni...
Oben