leichtes Fully bis 5000 Eur gesucht

Diskutiere leichtes Fully bis 5000 Eur gesucht im Kaufberatung Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Moin, mein Jobrad leasing läuft im Juni aus und ich habe mich mal nach einem potentiellen Nachfolgebike bis 5000 Eur umgeguckt. Mein aktuelles...
rodeo

rodeo

Mitglied seit
19.06.2017
Beiträge
18
Details E-Antrieb
Cube Stereo Hybrid 120 Pro 2017, XT/Zee, Yari
Moin,
mein Jobrad leasing läuft im Juni aus und ich habe mich mal nach einem potentiellen Nachfolgebike bis 5000 Eur umgeguckt.
Mein aktuelles Fully (Cube stereo Hybrid 2017 mit vielen Umbauten) wiegt rund 24 kg (laut meiner Personenwaage) in der größten Rahmengröße. Ich dachte eigtl dass durch die inzwischen leichteren Motoren und CFK Rahmen die 2020er Bikes alle locker leichter sind.
Die meisten interessanten Räder mit dem neuen Bosch Motor haben gleich den 625 Wh Akku drin, zb das Radon Render mit 23,2Kg in Rahmengröße M. Mir würden 500 Wh weiterhin ausreichen, aber die bekommt man nur selten.
Das Cube Stereo Hybrid 140 von 2020 oder Orbea WILD FS H30 gibt’s mit 500 Wh akku, sollen aber trotzdem noch rund 23 Kg in M wiegen. Ein YT Decoy kommt auf 24 KG in L. Selbst ein Levo kommt auf 22,7 Kg in M.
Scheinbar frisst die Akkuintegration (und die größeren Akkus) den Gewichtsvorteil von Motor und Rahmen ziemlich auf.
Ich würde sofort ein Focus Jam² mit 378Wh kaufen, weil mir die Kapazität für eine Tour auf meinem Hometrail und eine Fahrt zur Arbeit (hin/zurück 25km) reichen würde, wenn nur der Akku abnehmbar wäre L
Hat noch Jmd einen Tipp für eine leichtes EMTB Fully bis 5k Eur? Ausstattung ist zweitrangig, da ich vieles von meinem aktuellen Rad weiterbenutzen könnte.

Levo 2020 Gewicht:
 
M

Marewo

Mitglied seit
06.12.2019
Beiträge
11
Wie schwer bzw. leicht sollte denn dein e Bike sein? Da die meisten e Bikes so um die 23 kg wiegen, bleibt dir wohl nichts anderes übrig als durch eigene Umbauten das Gewicht zu reduzieren. Da dir ja 500kw genügen suchst du dir zunächst einen Herstellen der dies anbietet, dann schaust du dir die Anbauteile an und fängst an zu tauschen, bis dein Zielgewicht des Bikes erreicht ist. Also günstiges Rad suchen, nur den Rahmen und Motor sowie Akku behalten und neu aufbauen.
 
rodeo

rodeo

Mitglied seit
19.06.2017
Beiträge
18
Details E-Antrieb
Cube Stereo Hybrid 120 Pro 2017, XT/Zee, Yari
So leicht wie möglich ;)
Wie gesagt würde ich sowieso Laufräder Gabel etc tauschen. Daher suche ich quasi die leichteste Rahmen/Motor Kombo.
Wenn es zu meinem aktuellen bike keinen wirklichen Gewichtsvorteil gibt, bliebe nur noch die modernere Geometrie. Dann würde ich mein aktuelles Radl wahrscheinlich behalten...
 
Der_Sven

Der_Sven

Mitglied seit
12.06.2016
Beiträge
307
Ort
Wennigsen
Details E-Antrieb
Yamaha PW, YTW-06, 8fun, Bosch CX
Wenn's RICHTIG leicht werden soll, hilft nur Eigenbau: Carbonrahmen z.B. von Ali, passender Motor dazu und dann Komponenten aussuchen, die am Ende das passende Gewicht ergeben. <15 kg sollten locker drin sein ;)
 
B

Bubbel

Mitglied seit
22.10.2018
Beiträge
444
Ort
Karlsruhe
Wenn's RICHTIG leicht werden soll, hilft nur Eigenbau: Carbonrahmen z.B. von Ali, passender Motor dazu und dann Komponenten aussuchen, die am Ende das passende Gewicht ergeben. <15 kg sollten locker drin sein ;)
Ich verspüre immer mehr den Drang mir auch mal sowas aufzubauen
Kann auch gerne 2 Jahre gehen :p

Wo gibts denn ne Auswahl für die Rahmen und Motorkits? Was meinst du mit Ali ?
 
Der_Sven

Der_Sven

Mitglied seit
12.06.2016
Beiträge
307
Ort
Wennigsen
Details E-Antrieb
Yamaha PW, YTW-06, 8fun, Bosch CX
Na solange bin ich an meinem ja auch schon dran:rolleyes:

Ali = Aliexpress (quasi eBay, nur aus China)
 
Electric

Electric

Mitglied seit
07.01.2015
Beiträge
4.562
Ort
Großraum Berlin
Details E-Antrieb
Wartezimmer Simplon Rapcon Pmax 1125 Wh
Wenn's RICHTIG leicht werden soll, hilft nur Eigenbau: Carbonrahmen z.B. von Ali, passender Motor dazu und dann Komponenten aussuchen, die am Ende das passende Gewicht ergeben. <15 kg sollten locker drin sein ;)
Dann wird’s optisch und ästhetisch eine Herausforderung. Ob es auf diesem Weg leicht wird, kann man per se nicht sagen. Das Gewicht kommt doch gar nicht alleine von Motor, Akku und Rahmen.

Sondern von den Komponenten. Den Akku gibt es nämlich auch mit 400 Wh als Powertube von Bosch. Spart 1 kg. Dämpfer hinten ohne Coil spart 5-600 g und viel Geld, starre Carbonstütze statt versenkbarer spart 400 g und viel Geld. 27,5 statt 29 spart 200 g. Leichte Reifen tubeless mit weniger Pannenschutz sparen bis 1 kg. Carbonsattel spart 250 g, kein Schloss spart 1,8 kg, kein Licht spart 300 g. Keine Klettbandtaschen und Entenschnabelgriffe spart den Modepolizeieinsatz und 1 kg.

Mein Rapcon in XL kann ich so auf 18 kg runterwurschteln, als echte Investition wären nur Carbonfelgen mit Maxxlite Reifen erforderlich. Alles andere kann ich konfigurieren, den Akku sicher eintauschen. Nur: Warum sollte man das tun? Ich fahre es lieber mit 23 kg ohne Nutzungseinschränkung.
 
Der_Sven

Der_Sven

Mitglied seit
12.06.2016
Beiträge
307
Ort
Wennigsen
Details E-Antrieb
Yamaha PW, YTW-06, 8fun, Bosch CX
Das es die Summe aller Komponenten macht, ist klar. Die Hauptkomponenten im Hinblick sind halt Rahmen, Motor, Akku und Gabel. Wenn hier die Basis für ein Leichtgewicht gelegt wird, klappt's auch leichter mit dem Gesamtgewicht. Und ziemlich genau abschätzen geht schon vor dem Konfektionieren ;)

Und natürlich kommt es auch auf den Einsatzfall an, für den ich das Bike haben möchte: XC, Allmountain, Bikepark...

Mein Fullnine hab ich mit geringen Mitteln unter 20 kg gebracht, bei voller Tauglichkeit. Und da ist die Basis alles andere als optimal:sneaky:
 
J

Jenss

Mitglied seit
07.04.2017
Beiträge
1.234
Hört auf den Man! Ist hier der einzige den ich kenne, der ein fahrfertiges pedelec mit unter !10kg! hat!
 
S

Spaßbremse

Mitglied seit
21.06.2019
Beiträge
65
Conway ewme 727 2019 in L wiegt 22,65 kg inkl Pedalen und schwerem Sattel
 
Der_Sven

Der_Sven

Mitglied seit
12.06.2016
Beiträge
307
Ort
Wennigsen
Details E-Antrieb
Yamaha PW, YTW-06, 8fun, Bosch CX
Conway ewme 727 2019 in L wiegt 22,65 kg inkl Pedalen und schwerem Sattel
Dem TE ging es um LEICHTE Bikes! 22,65 kg empfinde ich nicht als leicht, sondern eher als recht schwer. Leicht wären eher 17-18 kg;)
 
pierre

pierre

Mitglied seit
12.09.2018
Beiträge
39
Details E-Antrieb
Bosch CX
Jetzt ist doch das LEVO SL raus gekommen....
 
S

Spaßbremse

Mitglied seit
21.06.2019
Beiträge
65
Dem TE ging es um LEICHTE Bikes! 22,65 kg empfinde ich nicht als leicht, sondern eher als recht schwer. Leicht wären eher 17-18 kg;)
Das gibt's als vollwertiges Serienrad doch gar nicht. Fazua ist dagegen so schwer wie das neue Mondraker mit deutlich schwächerem Motor. Kann auch nicht erkennen dass der te explizit nach 17-18kg gefragt hat.

Real gewogen sub 23kg ohne Tricks a la kleine Rahmengröße oder ohne Pedale ist schon relativ leicht für unter 5k.
 
Der_Sven

Der_Sven

Mitglied seit
12.06.2016
Beiträge
307
Ort
Wennigsen
Details E-Antrieb
Yamaha PW, YTW-06, 8fun, Bosch CX
Das gibt's als vollwertiges Serienrad doch gar nicht. Kann auch nicht erkennen dass der te explizit nach 17-18kg gefragt hat.
Gibt's schon als Serienbike (kostet nur leider >>5k€). Der TE fragte nach einem leichten Bike und ich habe geschrieben was ich als leicht empfinde. Mein Hai (Fullnine) wiegt übrigens 19kg und das war leicht durch den Tausch einiger Teile zu erreichen ;)
 
S

Spaßbremse

Mitglied seit
21.06.2019
Beiträge
65
Gibt's schon als Serienbike (kostet nur leider >>5k€). Der TE fragte nach einem leichten Bike und ich habe geschrieben was ich als leicht empfinde. Mein Hai (Fullnine) wiegt übrigens 19kg und das war leicht durch den Tausch einiger Teile zu erreichen ;)
Mir fällt da nur das neue Mondraker ein. Es sollte natürlich schon ein vollwertiges all mountain ohne schummelteile sein.
 
Thema:

leichtes Fully bis 5000 Eur gesucht

Oben