Leichter Motor für gelegentliche Hilfestellung gesucht

Dieses Thema im Forum "E-Motoren" wurde erstellt von LaSchmi, 08.07.18.

  1. LaSchmi

    LaSchmi

    Beiträge:
    3
    Hallo

    Ich hatte vor einiger Zeit mal einen Artikel gelesen über einen Motor der an der Sattelstange befestigt wird und dann das Hinterrad antreibt. Eigentlich genau das was ich suche, da ich nur im Urlaub und auf längeren Touren ab und an gerne etwas Rückenwind hätte. Kann mir jemand sagen wie man das nennt und wo man das beziehen kann? Und hat jemand Erfahrung damit?
     
  2. Hasso123

    Hasso123

    Beiträge:
    1.421
    Ort:
    Essen, NRW
    Details E-Antrieb:
    Heinzmann, Fischer Proline ECU 1401,Umbau-Pedelec
  3. DJTornado

    DJTornado

    Beiträge:
    1.876
    Bloß nicht diesen Unsinn mit Reibrolle an der Sattelstange aus den Kabel1 Berichten :eek: Da dürften add-e & co. um Längen sinnvoller sein, falls es eine Reibrolle sein soll. Oder ein leichter/kleiner Motor in der Radnabe.
     
  4. LaSchmi

    LaSchmi

    Beiträge:
    3
    Danke für die schnellen Antworten. Goe habe ich gefunden, aber die verkaufen derzeit wohl nicht und die Eintragungen die ich sonst gefunden haben waren sehr widersprüchlich, von toll bis ständige Probleme mit Kunden und Lieferzeiten. Nach deren Angaben soll da wohl was neues kommen. Add-e scheint lieferbar, aber recht teuer, außerdem kann man den Motor wohl nur mit Werkzeug abnehmen, da gefiel mir das Konzept vom go-e besser, vom Gewicht scheint der add-e die Nase vorne zu haben.
    Dennoch würde ich gerne nochmals auf den Antrieb an der Sattelstange zu sprechen kommen. Das schien mir von der Montage her sehr einfach und mit wenigen Handgriffen wieder abnehmbar. Außerdem war da der Akku integriert. Was spricht gegen das Konzept, grundsätzlich scheint es ja das gleich zu sein.
    Nabenmotor finde ich nicht schön, da er immer sichtbar ist und auch bremst wenn kein Akku am Rad ist? Ich könnte mir denken, dass das Einspeichen auch nicht gerade einfach wird?
     
  5. Chrisol

    Chrisol

    Beiträge:
    3.799
    Ort:
    Hochtaunus
    Details E-Antrieb:
    3 HR-Puma CST, Panasonic Impulse 26V
    Getriebemotoren bremsen nicht, die haben einen Freilauf. Gibt es von klein und leicht bis kräftig.

    Es gibt noch einen weiteren Reibrollenantrieb: http://gboost.bike
     
  6. HeinzH.

    HeinzH.

    Beiträge:
    1.297
    Ort:
    48153 Münster
    Details E-Antrieb:
    HP-V GEKKO, Ansmann RM 5, 28" Motor in 20" Laufrad
    Vielleicht ist auch der in diesem Thread beschriebene Motortyp etwas für Dich: Klick!
    Bis denne,
    HeinzH.
     
  7. LaSchmi

    LaSchmi

    Beiträge:
    3
    Danke für eure Tipps, es wird wohl ein add-e oder go-e, wenn letzterer lieferbar wäre. Bei Gboost gefällt mir das Konzept mit dem Bowdenzug nicht, der ist wohl eher für permanentes Mitlaufen gedacht und ein Einspeichen für einen Vorderradmotor kommt nicht in Frage.
     
  8. wettermax

    wettermax

    Beiträge:
    18
    Ort:
    24105 Kiel
    Details E-Antrieb:
    G.Boost Platinum
    Ich benutze den GBoost nun einige Wochen und bin sehr zufrieden.
    Gerade das Konzept mit dem Bowdenzug gefällt mir sehr gut. Ist sehr zuverlässig.
    Die Mimik beim add-e ist für mich eine potentielle Fehlerquelle, außerdem ist der GBoost deutlich leiser und das Geraffel mit den Magneten auf der Kettenblattseite entfällt auch.
     
  9. rd1956

    rd1956

    Beiträge:
    87
    Außerdem benutzt GBoost wohl Standard-36V-Akkus. Das finde ich sehr vorteilhaft, da man dann eine riesige Auswahl hat.
     
  10. wettermax

    wettermax

    Beiträge:
    18
    Ort:
    24105 Kiel
    Details E-Antrieb:
    G.Boost Platinum
    Mein Akku hat 42V.
     
  11. Hasso123

    Hasso123

    Beiträge:
    1.421
    Ort:
    Essen, NRW
    Details E-Antrieb:
    Heinzmann, Fischer Proline ECU 1401,Umbau-Pedelec
    42V vollgeladen?
    36V ist dabei die Nennkapazität.

    Hassan
     
  12. wettermax

    wettermax

    Beiträge:
    18
    Ort:
    24105 Kiel
    Details E-Antrieb:
    G.Boost Platinum
    Nein,
    die Nennkapazität ist 43,2 V. (Modell Platinum)
    Wenn mann die Basicausführung kauft, hat der Akku 36V.
     


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden