Leicht entäuscht von Q100 Vorderradmotor

Diskutiere Leicht entäuscht von Q100 Vorderradmotor im E-Motoren Forum im Bereich Diskussionen; Hallo, ich bin endlich ;) mit mein Umbau fertig und auch meine etwas längere Tour mit dem CUTE Q100 Vorderrad Nabenmotor hinter mir, es waren ca...
F

florindsc

Themenstarter
Dabei seit
13.06.2021
Beiträge
42
Punkte Reaktionen
2
Hallo, ich bin endlich ;) mit mein Umbau fertig und auch meine etwas längere Tour mit dem CUTE Q100 Vorderrad Nabenmotor hinter mir, es waren ca 25 Km mit max 150 Höhenmeter es gab eine einzige Steigung die um 10% hatte und ca 300 Meter lang war und die habe ich gerade so noch geschafft, ,so ne Steigung schaffe ich mit n BioBIKE in zweit dritten Gang mit Links und mit Unterstützung gerade so :( war aus der Puste wie schon lange nicht mehr
Jetzt bin ich ein wenig eintäuscht wie wenig Unterstützung kommt, ist das normal und bin von meinem Bosch Performance Gen3 mit 65 Nm verwöhnt? Mit dem und einem 500watt akku schaffe ich um die 2000-2300 Höhenmeter , mit dem glaube ich nicht an 500 das ich s schaffe.
Oder stimmt mit meinem System was nicht?
Ein Wattmeter ist bestellt und müßte bald eintreffen der Akku geht laut Anzeige nur leicht in die Knie, gerade 1 Strich der dannach wieder da ist...
Eckdaten währen:
CUTE Q100 mit 201 RpM, Controller mit 15A von Kuteng, ohne Strombegrenzung (7/15A ) ,10s6p Selbstbauakku und 26" MTB
Ich versuchte die Geschwindigkeit über 10 KmH zu halten was bei dem Gewicht und Steigung mir utopisch vorkommt ,jetzt bin ich leicht verunsichert was die leistung angeht, soll der Q100 ein reines Flachlandmotor sein ?
Grüße
 
L

Leonardo75

Dabei seit
14.12.2019
Beiträge
842
Punkte Reaktionen
531
Ort
Rhein-Pfalz-Kreis
Die meisten Nabenmotoren tun sich am Berg schwer, da keine Gangschaltung, wie beim Mittelmotor dazwischen ist. Daher wird der Q100 nie an Steigungen mit einem Mittelmotor mithalten können. Wahrscheinlich hättest Du deutlich mit viel Unterstützungsleistung über 10 km/h bleiben müssen, damit der Wirkungsgrad vom Motor besser bleibt und die Anstiege nicht so auf die Beine gehen.

Was für einen Controller mit wieviel Maximalstrom hast Du denn verbaut und in welcher Unterstützungsstufe bist Du da hochgefahren?
 
camper510

camper510

Gesperrt
Dabei seit
08.02.2019
Beiträge
5.619
Punkte Reaktionen
3.595
Ort
Unterwegs
Details E-Antrieb
3 Pedelecs. 1 Front, 1 Heck, 1 Mitte. 14A, 43,2V.
..eine einzige Steigung die um 10% hatte und ca 300 Meter lang war und die habe ich gerade so noch geschafft, ,so ne Steigung schaffe ich mit n BioBIKE in zweit dritten Gang mit Links und mit Unterstützung gerade so war aus der Puste wie schon lange nicht mehr..
Obwohl du diese Steigung mit dem Biobike angeblich im 2-3 Gang geschafft hättest, warst du diesmal trotz Motorunterstützung außer Puste? :oops:
 
F

florindsc

Themenstarter
Dabei seit
13.06.2021
Beiträge
42
Punkte Reaktionen
2
Hallo Leonard, ich bin mit der Stufe 5 von 5 ,und ich habe ein KT-15A 36/48 Volt Controller und ich fahre mit Stromstufen und Strom in Controller unbegrentzt
Und ja Camper510 ich war aus der Puste, obwohl ich behaute mall das ich meine Trettleistung kontrollieren weiß wenn ich rein Bio-biker mässig immer noch über 1000 Hm pro Tour (wenn es sein muss und ich mich beweisen will) schaffe, und die Frage wieso denn Ebike? ganz einfach , ich will meine Pulsspitzen von 199/Minutte runter bringen, soll nicht ganz gesund sein mit einem Durchschnittpuls von 155 bei 56 Altesjahre untewegs sein.
 
camper510

camper510

Gesperrt
Dabei seit
08.02.2019
Beiträge
5.619
Punkte Reaktionen
3.595
Ort
Unterwegs
Details E-Antrieb
3 Pedelecs. 1 Front, 1 Heck, 1 Mitte. 14A, 43,2V.
Cyberbike

Cyberbike

Dabei seit
08.12.2017
Beiträge
4.512
Punkte Reaktionen
2.856
Baue den gleichen Motor in eine 20 Zoll Felge, dann zieht er besser am Berg.
 
F

florindsc

Themenstarter
Dabei seit
13.06.2021
Beiträge
42
Punkte Reaktionen
2
Hallo, danke aber 20"? Hm, eventuell ein Rad für-s Urlaub aber für in der Arbeit zu fahren? Ehen nicht, ich versprach mir damit zu pendeln weil leichter ( mit Kleinstakku) als mein 26Kg schweres Cube Rection PFM
Ich habe auf dem Biobike eine 2X9 Übersetzung und mit der komme ich in der Gegend schon überall hin bloß danach bin ich Halbtod, habe dieses Jahr von kurze und knackige Touren (30-50Km mit 1200-1500 Hm) auf lange und nicht so steile Touren umgestellt ( 80-120 Km mit 500-1000 Hm)
Mein Controller soll daer 7 A und kurzzeitig 15 A liefern, glaubte zu wissen das er gut harmoniert mit den Q100 250-350W
Der ist ja die 201 rpm ,soll die "Bergtauglich " Version sein, wenn der so schwach ist wie ist die 34x er Version?
 
Cyberbike

Cyberbike

Dabei seit
08.12.2017
Beiträge
4.512
Punkte Reaktionen
2.856
Ist immer abhängig von der Laufrad Größe.
Es gibt, glaube ich, noch langsamer drehende.
Oder von Xiongda einen mit 2 Gängen.

Mittelmotor ist wieder eine andere Geschichte mit den bekannten Vorteilen und Nachteilen.
 
Atmelfreak

Atmelfreak

Dabei seit
06.07.2015
Beiträge
962
Punkte Reaktionen
438
Ort
Berliner Umland
Details E-Antrieb
Bafang SYX-E HR, EBS Plug & Drive V2
Also ich fahre an einem Rad auch einen Q100 und der unterstützt schon ganz gut. Ich fahre damit nicht in den Bergen, aber hier gibt es auch ein paar Hügel oder Brücken, wo es ein paar hundert Meter ca. 10% Steigung hat. Da fliege ich mit >20km/h hoch, wo ich mich ohne Unterstützung mit max. 10km/h hoch quäle.

Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, das du mit Motorunterstützung schlechter den Berg hochkommst, als ohne. Der Q100 ist ganz klar nicht für die Berge gemacht, aber so schlecht ist er auch nicht. An meinem anderen Rad habe ich einen TSDZ2 und das ist schon eine andere Hausnummer, aber im Flachland unterstützt er mich schon zu stark…
 
onemintyulep

onemintyulep

Dabei seit
23.04.2009
Beiträge
7.918
Punkte Reaktionen
4.582
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
Trekkingrad-Umbau Q128H KT09S LCD4 33V
Meine Faustregel ist: nicht unter 15km/h mit dem Nabenmotor :)
Fragt sich aber trotzdem, warum du mehr arbeiten musst als "mit dem Biobike". Das Pedelec ist ja auch nur ein Biobike plus Motor...
Was ist denn der Gewichtsunterschied? Ist es die gleiche Felgengrösse?
 
Cyberbike

Cyberbike

Dabei seit
08.12.2017
Beiträge
4.512
Punkte Reaktionen
2.856
Ich verstehe die Problematik auch nicht ganz.

Ich habe einen Minimotor von Xiongda. Den hatte ich erst im BMX und jetzt in einem 44 KG schweren Cruiser. Und obwohl der ein 300 Umdrehungen Schnellläufer ist, macht der mächtig Druck.
Der Raddurchmesser war beim BMX 500 mm und jetzt beim 20 Zoll Cruiser dank 4 Zoll Reifen
600 mm.
 
dann

dann

Dabei seit
16.07.2009
Beiträge
1.627
Punkte Reaktionen
318
Ort
Bodensee, CH
Details E-Antrieb
Nazca Gaucho 26", Q100H VR, 12S-Headway LiFePO4
Ein Wattmeter macht schon Sinn, am Berg sollte der Motor ja dann schon 500-600W ziehen bei 10s und 15A. Ich hab 2 verschiedene Q100, einmal 320rpm in 20 Zoll und den Q100H in 26 Zoll, bei 10% Steigung unterstützen beide noch gut und es geht mit mehr als 10km/h den Berg hoch, aber eben - das ist auch ziemlich subjektiv da ich nie ein Pedelec mit Mittelmotor fahre und meine Eigenleistung wohl eher hoch ist. Aber dass Nabenmotoren nur fürs Flachland Sinn kann kann ich nicht unterschreiben. Es erfordert halt wirklich ein gewisses Tempo also genug Mitarbeit, sonst überhitzt der kleine Motor auch schnell.
 
F

florindsc

Themenstarter
Dabei seit
13.06.2021
Beiträge
42
Punkte Reaktionen
2
Hallo , danke für die zahlreichen Antworten, ich fahre Heute nochmal eine Rounde und berichte danach , ja , warum es so schwer bergauf ging hat mich auch stutzig gemacht darum frage ich vorsichtshalber ;) Ich bin auf den Ergebnis aus n Wattmeter auch gespannt
Hui,:unsure: nicht unter 15 km/h bergauf? das ist eine Aussage, die Berge in der Gegend haben Steigungen;) ,weiß ich nicht, ich oute mich mall , also bei mir geht-s bergauf mit n Bosch Antrieb so 9-12 km/h und langsamer, ohne also Bio 3-6 km/h :oops: Bergauf , Touren so 30-50 ohne , bis 120 mit Unterstützung
Gewicht werde ich wiegen , das Rad hatte 9,7 Kg vorher obwohl Baujahr 1995 :oops: also schon was besonderes für die Zeit , jetzt was wird-s haben , sagma mall Akku 4Kg, Motor 2,9 Kg, Controller+Kleinkram 1Kg macht 18 , so um den Dreh
Und wegen Tempo, verstehe ich nicht wie ich den halten soll wenn es steil wird muss ich runter schalten sonst wird ich so langsam das ich umfalle und dan werde ich unweigerlich unter 10 kmh , ohne schalten schaffe ich den Berg nicht , nach dem Schalten der Motor , sitze in der Zwickmühle :ROFLMAO:
 
Cyberbike

Cyberbike

Dabei seit
08.12.2017
Beiträge
4.512
Punkte Reaktionen
2.856
Wenn es so hohe Steigungen sind, bleibt nur ein Zwei Gang Nabenmotor oder ein Mittelmotor.

Die normalen Nabenmotoren sind dafür nicht geeignet.

Oder wie gesagt eventuell noch ein extrem langsam gewickelter Motor in einer sehr kleinen Felge.

Wobei dann auch die Frage ist, wie lange das Kunststoff Getriebe bei der Belastung das aushält.
 
Hochsitzcola

Hochsitzcola

Dabei seit
04.09.2009
Beiträge
4.203
Punkte Reaktionen
4.104
Details E-Antrieb
Gazelle mit BionX IGH3 + OpenSource Firmware
Ich bin auf den Ergebnis aus n Wattmeter auch gespannt
Ich auch. Bei dem Kunteng weiß man ja gar nicht, wie viel Strom wirklich durch den Motor geht. Für das Drehmoment ist der Motorstrom zuständig, nicht der Batteriestrom. Bei grin ist der langsam gewickelte Q100 nicht hinterlegt, der mit 328 rpm, der also deutlich schlechter am Berg performt, kommt die 10% Steigung bei 100W Eigenleistung, 100kg Systemgewicht und 15 Ampere Batteriestrom noch mit knapp 13km/h hoch, dabei nimmt er sich aber 30 A Motorstrom. Wieviel Motorstrom der Kunteng zulässt, weiß kein Mensch.
Motor Simulator - Tools

1649839652592.png


Also passt entweder deine Steigungsangabe nicht, oder der Kunteng lässt nicht genug Motorstrom zu, oder du wiegst deutlich über 80kg. Der langsam gewickelte Motor sollte ja am Berg noch mal deutlich besser performen, als im Diagramm dargestellt.

Gruß
hochsitzcola
 
Zuletzt bearbeitet:
dann

dann

Dabei seit
16.07.2009
Beiträge
1.627
Punkte Reaktionen
318
Ort
Bodensee, CH
Details E-Antrieb
Nazca Gaucho 26", Q100H VR, 12S-Headway LiFePO4
Und wegen Tempo, verstehe ich nicht wie ich den halten soll wenn es steil wird muss ich runter schalten sonst wird ich so langsam das ich umfalle und dan werde ich unweigerlich unter 10 kmh , ohne schalten schaffe ich den Berg nicht , nach dem Schalten der Motor , sitze in der Zwickmühle :ROFLMAO:
Du kannst natürlich auch langsamer fahren, wichtig ist dann einfach dass der Motor auch weniger Strom kriegt, sonst wird er ziemlich schnell überhitzen bei längeren Steigungen. Aber nicht empfehlenswert ist es bis an die Strombegrenzung des Controllers zu gehen und dann mit 6km/h den Motor den Berg hoch zu quälen.
 
F

florindsc

Themenstarter
Dabei seit
13.06.2021
Beiträge
42
Punkte Reaktionen
2
Hallo, der Controller soll laut "chinesischer" Spezifikation kurzzeitig 15 A liefern ,wenn er das tut wird sich herausstellen, und wenn schon wie Du vorberechnet (Danke ) hasst würden 30 A nötig was der und der Motor erst rech nicht packt.
Und was heißt deutlich über ;) wiege 83,4 Kg nackt und auf nüchternen Magen🤪 hatte mir die von 94 corona und Quarantene Kilos abgehungert 😩
Ich versuche mall den gleichen Berg langsam und mit wenig Strom hoch zu fahren und schauen wie heiß alles wird ,oder habe ich mich nur ausgepowert weil ich die ganze Zeit auf die Geschwindigkeit schaute und wie ein Ochs getreten habe
 
F

florindsc

Themenstarter
Dabei seit
13.06.2021
Beiträge
42
Punkte Reaktionen
2
Ach so noch was, der wattmeter gehört zwischen Akku und Controller ,oder? Nicht das ich ein Unsinn messe und weiter gebe
 
onemintyulep

onemintyulep

Dabei seit
23.04.2009
Beiträge
7.918
Punkte Reaktionen
4.582
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
Trekkingrad-Umbau Q128H KT09S LCD4 33V
Wieviel Motorstrom der Kunteng zulässt, weiß kein Mensch.
Angeblich so 2,5 x Batteriestrom...
würden 30 A nötig was der und der Motor erst rech nicht packt.
Der Phasenstrom ist höher als der Batteriestrom (bei geringer Geschwindigkeit tauschst du quasi Spannung gegen Strom ein) 30A Phasenstrom sollten auf jeden Fall drin sein.
Der Controller begrenzt aktiv nur den Batteriestrom, das sind deine 15A. Der maximale Phasenstrom steht angeblich in einem bestimmten Verhältnis dazu.
Du solltest auf Stufe 5 eigentlich genug Motorleistung haben, das Problem wäre eher dass er überhitzt wenn man das am Berg bei geringer Geschwindigkeit lange nutzt.
Als ich geschrieben habe dass ich 15km/h anstrebe, war nicht gemeint dass ich der Übermensch bin, aber ich habe einen 22A-Controller :) Es gibt eine bestimmte Steigung wo ich keine 12km/h mehr schaffe, und da ist dann halt Schluss...
Der 3-6km/h "Biomodus" geht mit Nabenmotor - also über Stufe 2 - jedenfalls nicht. Wie schaffst du das überhaupt ohne umzufallen? Ich gebe zu, ich konnte noch nie richtig Rad fahren:)
 
Thema:

Leicht entäuscht von Q100 Vorderradmotor

Leicht entäuscht von Q100 Vorderradmotor - Ähnliche Themen

Umbau eines Velotraum Speedster: Hallo liebes Forum, wie einige von Euch sich vielleicht noch erinnern, begann ich Ende Januar damit, mich nach einem „leichten Allround-Pedelec...
Oben