sonstige(s) Lebensdauer: Wer hat mehr als 10 000 km auf seinem Bosch Motor?

Diskutiere Lebensdauer: Wer hat mehr als 10 000 km auf seinem Bosch Motor? im Bosch Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Bei mir hat es ziemlich genau für 10.000 gereicht mit dem Classic (s-Ped). Dann hat er sich verabschiedet.
F

FreddieK

Mitglied seit
18.09.2018
Beiträge
37
Ort
Raum Stuttgart
Details E-Antrieb
Bosch Performance (s-Ped)
Bei mir hat es ziemlich genau für 10.000 gereicht mit dem Classic (s-Ped). Dann hat er sich verabschiedet.
 
N

Navigator62

Mitglied seit
30.11.2017
Beiträge
293
Ort
Freiburg
Details E-Antrieb
Bosch Classic 45 in Haibike Trekking S + MTB 25er
In welcher Form hat er sich verabschiedet?
Bekannte Probleme wie großes Kunstoffrad oder was?
 
F

FreddieK

Mitglied seit
18.09.2018
Beiträge
37
Ort
Raum Stuttgart
Details E-Antrieb
Bosch Performance (s-Ped)
Ich meine, das große Kunststoffrad war gebrochen. Bosch hat getauscht, wenn auch erst nach gutem Zureden durch meinen Händler. Mein Vertrauen in die erste Generation war aber dahin (auch bedingt durch die Meldungen im Pedelec Monitor). Ich probier mein Glück jetzt mit der zweiten Generation.
 
N

Navigator62

Mitglied seit
30.11.2017
Beiträge
293
Ort
Freiburg
Details E-Antrieb
Bosch Classic 45 in Haibike Trekking S + MTB 25er
Ich meine, das große Kunststoffrad war gebrochen. Bosch hat getauscht, wenn auch erst nach gutem Zureden durch meinen Händler. Mein Vertrauen in die erste Generation war aber dahin (auch bedingt durch die Meldungen im Pedelec Monitor). Ich probier mein Glück jetzt mit der zweiten Generation.
Wie fährt sich in Deinen Augen die 2. Generation im Vergleich zum Classic-Motor?

Ich fahre ja aktuell mit meinem 2. Classic-Motor über 26.000 km und werde erst bei Verfügbarkeit der neuesten Generation mit dem großen Kettenrad vorne
auf was neues Wechseln.
Zur Sicherheit habe ich aber einen fertig programmierten Neumotor für EUR 300,- erstanden und eingelagert.

Da ich in der Familie aktuell 3 Classic-Modelle habe, wird der schon irgenwo zum Einsatz kommen.
 
S

schmadde

Mitglied seit
21.04.2013
Beiträge
3.576
Ort
München
Details E-Antrieb
MTB BionX 25 , Dail-E Grinder S, Bosch Lastenrad
Bei mir hat es ziemlich genau für 10.000 gereicht mit dem Classic (s-Ped). Dann hat er sich verabschiedet.
Ziemlich genau die Laufleistung hat ein anderer Forist auf seinem S-Pedelec auch hinbekommen, bevor das Plastikzahnrad zerbröselt ist. War allerdings ein Lasten-S-Pedelec das sicherlich ausserhalb der von Bosch angenommenen Belastung gelafuen ist.

Bosch hat ja dann irgendwann mal das Drehmoment des Classic-Motors per Softwareupdate verringert, damit das Zahnrad länger hält. Auch nicht grade wünschenswert für den Nutzer.

Wie fährt sich in Deinen Augen die 2. Generation im Vergleich zum Classic-Motor?
Ich finde der Unterschied ist gewaltig und zwar zugunsten des Classic. Der fährt sich viel besser als der Performance mit dem kleinen Zahnrad.

Ich hoffe, die neueren Modelle die wieder mit großem Kettenblatt kommen haben den "Sand im Getriebe" nicht mehr.
 
F

FreddieK

Mitglied seit
18.09.2018
Beiträge
37
Ort
Raum Stuttgart
Details E-Antrieb
Bosch Performance (s-Ped)
Motor ging kaputt, als ich mit Geschwindigkeit auf einen kurzen Abschnitt mit Kopfsteinpflaster traf. Hab mal eine Theorie gelesen, dass das Zahnrad Probleme hat, wenn das Laufrad frei dreht (Reifen kurz in der Luft) und dann wieder aufsetzt. Könnte bei mir passen. Das wäre dann weniger Verschleiss, als eher eine blöde Situation, die das Zahnrad nicht verträgt.

Die 3. Motorengeneration ist doch schon da, weiss nur nicht, ob auch 45er. Abgesehen davon bin ich nicht so feinfühlig mit den Unterschieden. Solange alles problemlos läuft, kann ich mich mit viel anfreunden. Ich hab jetzt auch Gates mit Rohloff bei 20" Reifen und vorher 28" mit SRAM Dual Drive Schaltung. Sowieso nicht direkt zu vergleichen.

Ich persönlich werde auf jeden Fall die Finger von allem lassen, was nicht schon mindestens im zweiten Jahr auf dem Markt ist (und damit hoffentlich einmal Modellpflege drüber).
 
N

Navigator62

Mitglied seit
30.11.2017
Beiträge
293
Ort
Freiburg
Details E-Antrieb
Bosch Classic 45 in Haibike Trekking S + MTB 25er
Motor ging kaputt, als ich mit Geschwindigkeit auf einen kurzen Abschnitt mit Kopfsteinpflaster traf. Hab mal eine Theorie gelesen, dass das Zahnrad Probleme hat, wenn das Laufrad frei dreht (Reifen kurz in der Luft) und dann wieder aufsetzt. Könnte bei mir passen. Das wäre dann weniger Verschleiss, als eher eine blöde Situation, die das Zahnrad nicht verträgt.

Die 3. Motorengeneration ist doch schon da, weiss nur nicht, ob auch 45er. Abgesehen davon bin ich nicht so feinfühlig mit den Unterschieden. Solange alles problemlos läuft, kann ich mich mit viel anfreunden. Ich hab jetzt auch Gates mit Rohloff bei 20" Reifen und vorher 28" mit SRAM Dual Drive Schaltung. Sowieso nicht direkt zu vergleichen.

Ich persönlich werde auf jeden Fall die Finger von allem lassen, was nicht schon mindestens im zweiten Jahr auf dem Markt ist (und damit hoffentlich einmal Modellpflege drüber).
Danke für Deine Rückmeldung. Die von Dir beschriebene Situation hat vielen Bosch-Classic-MTB-Fahrer Probleme bereitet.
Im Gelände kann diese Situation eher noch eintreten. Also doch kein Alterungs-Verschleiß!
Bisher hatte ich da wohl Glück und werde mein S-ped noch weiter pflegen.

Die 3. Motorengeneration als S-Ped habe ich bisher im Bergamont E-Horizon Elite Speed Gent entdeckt.
Das S-Ped kommt meinem so ziemlich am nächsten, außer der Tatsache das es 2 kg mehr wiegt.🤨
Leichtbau wird wohl nicht so groß geschrieben....

Das ich nicht unbedingt zu den Erstkäufern gehören muß, stimme ich mit Dir überein.
Ich lasse gerne anderen den Vortritt als Testfahrer für die (S-)Pedelec-Hersteller.😎
 
reksperte

reksperte

Mitglied seit
28.04.2011
Beiträge
92
Ort
Bamberg
Details E-Antrieb
Haibike EQ Xduro FS, Rotwild C1, Specialized Levo
Ich finde der Unterschied ist gewaltig und zwar zugunsten des Classic
Sehe ich auch so. Bin die 2.Gen damals mehrere Tage gefahren und beim Classic geblieben. Fahre aktuell den Brose und muss sagen, das Ansprechverhalten und die Sensorik vom Classic sind deutlich besser! Fahre immer wieder gerne mit meinem 2011er Classic Motor im Hai-Fully.
Der Motor ist IMHO immer noch benchmark. (und das meine ich ernst!) Leise und Power ohne ende in der ersten Softwareversion.
 
H

Haeni

Mitglied seit
17.08.2014
Beiträge
58
Ort
Dresden
Details E-Antrieb
Bosch Performance Line
Ich fahre mit dem Performance Line ebenfalls seit Anfang 2015 und es sind bis jetzt 18800 km geworden. Der Motor selber hat außer gelegentlicher "Fehler 500" noch keine Problem gemacht.
 
Hoedeken

Hoedeken

Mitglied seit
24.07.2011
Beiträge
29
Ort
31195 Lamspringe
Details E-Antrieb
Panasonic 26V, Bosch Classic + Performance Speed
Ich kann 3 Bosch-Motore anbieten die bis zu ihrem Ableben mehr als 10.000 km überstanden haben:
Einen Bosch-Classic mit 20.599 km und dann Zahnradbruch. Garantie war abgelaufen, daher habe ich auf eigene Kosten einen neuen Motor einbauen lassen. Diese 2. Motor ist vor kurzem nach 13.512 km auch mit Zahnradbruch ausgefallen. Ich habe ihn "günstig" mit einem Nachbau-Zahnrad repariert und jetzt läuft er seit 150 km wieder.
Der Performance Line Speed der 2. Generation in meinem S-Pedelec ist nach 33.622 km mit unbekanntem mechanischen Schaden ausgefallen. Kulanz von Bosch gab es nicht mehr. Da ich das Bike aber nicht verschrotten wollte habe mir für 900 € einen neuen Motor einbauen lassen. Das ist jetzt der 4. Motor in dem Rad. Nummer 1 und 2 wurden wegen Fehler 500 nach 4508 bzw. 8911 km von Bosch auf Kulanz/Garantie getauscht.
 
frawitie

frawitie

Mitglied seit
01.10.2016
Beiträge
93
Ort
Bocholt
Details E-Antrieb
Bosch Performance cx; Nuvinci 380; Gates; Nyon
... ich fahre seit Februar 2018 den Performance CX ... Kilometerstand 17200 ... regelmäßige Pflege und Inspektionen werden durchgeführt ... bisher noch kein Ausfall und keine Fehlermeldung
... vorher hatte ich ein Rad mit einem Performance ... nach 13000 km ohne Macken verkauft ... es läuft immer noch ...
 
H

Harrie

Mitglied seit
17.08.2019
Beiträge
90
Seit über 19000 Km keine Probleme mit dem Bosch Motor. Fahre bei fast jedem Wetter und zu jeder Jahreszeit.
Dan bis du dran ! 20.000 km is einen kritiken punkt das die kaput geht. Ich zelbe hat es mitgemacht. Unter garantie zelbst nach 3jahre ?
 
G

Gerry 2

Mitglied seit
08.11.2019
Beiträge
9
Oder auch nicht. Die 20tkm mache ich wohl noch voll, wird aber bald verkauft. SC2 ist schon bestellt, soll im Dezember kommen. :)
 
N

Navigator62

Mitglied seit
30.11.2017
Beiträge
293
Ort
Freiburg
Details E-Antrieb
Bosch Classic 45 in Haibike Trekking S + MTB 25er
Dan bis du dran ! 20.000 km is einen kritiken punkt das die kaput geht. Ich zelbe hat es mitgemacht. Unter garantie zelbst nach 3jahre ?
Ich bin mit meinem 2. Classic 45er Motor bei über 26.000 km, es gibt keinen automatischen Verschleiß bei 20.000 km:cool:

Die 30.000 km auf diesem Motor will ich schon noch voll machen.
Dann wird er gut eingefahren verkauft.;)
 
thowie

thowie

Mitglied seit
08.04.2016
Beiträge
591
Ort
Lüneburger Heide
Details E-Antrieb
Bosch Performance + Nyon
bin das letzte Jahr aus verschiedenen Gründen kaum zum fahren gekommen, habe aber dennoch inzwischen rund 21.000 km auf dem Kilometerzähler meines Bosch Performance angesammelt.
Der Motor läuft noch immer so problemlos wie am ersten Tag.
Nur mit den Akkus hatte ich nicht sodas Glück bislang, da hab ich nun den dritten in Gebrauch, die ersten zwei (400er) haben jeweils nur etwa 2 Jahre gehalten und waren danach leider beide derart debalanciert das das interne BMS sich weigerte sie noch laden zu wollen.
Ich bin gespannt wie lang der aktuelle 500er halten wird?
 
M

Martin4

Mitglied seit
22.10.2008
Beiträge
722
Hast du die Akkus immer nur teilgeladen?
 
jm1374

jm1374

Mitglied seit
16.06.2013
Beiträge
5.831
Ort
Hegau
Details E-Antrieb
Bulls E45,06/13 87000km; Haibike Xduro FS RS
Da ich 10 000 km/j fahre wollte ich nur einfach auch mal hoffentlich hören das viele möglichst viel auf einem Motor gefahren sind.
Vor dem Kauf meines S-Pedelec hab ich auch mit dieser Fahrleistung gerechnet und damit fiel Bosch wie auch alle anderen Mittelmotoren aus der Kaufentscheidung raus. Neben den anfälligen Motoren, spielt der Verschleiss eine Rolle. Ich will nicht alle 2-3 Monate Kette/Kassette/Kettenblatt wechseln.

Die Berichte hier im Forum und bei Pedelecmonitor zeigen deutlich dass man >20.000km mit Bosch nur mit viel Glück erreichen kann. Selbst wenn man davon ausgeht, dass die meisten nur mit Problemen im Forum auftauchen, muss es doch auch ein paar Nutzer geben die zufrieden die hohe Laufleistung ihres Boschmotors mitteilen. Nur zur Info, hohe Laufleistung fängt bei mir jenseits der 50.000km an. So lange sollte jeder Elektromotor mindestens halten. Alles was vorher kaputt geht, ist Murks und vom Hersteller so gewollt.
 
OldMan54

OldMan54

Teammitglied
Mitglied seit
08.09.2013
Beiträge
7.870
Ort
57627 Hachenburg
Details E-Antrieb
R&M SC GX Rohloff 1000W, Bosch CX, emtb, legal
Nur zur Info, hohe Laufleistung fängt bei mir jenseits der 50.000km an. So lange sollte jeder Elektromotor mindestens halten. Alles was vorher kaputt geht, ist Murks und vom Hersteller so gewollt.
Dann dürften vermutlich alle Mittelmotoren für dich raus fallen. Bedeutet im Westerwald kannst du nicht mit elektrischer Unterstützung fahren, kenne niemanden mit Heckmotor, der hier so richtig mit dem System zufrieden ist.
 
Thema:

Lebensdauer: Wer hat mehr als 10 000 km auf seinem Bosch Motor?

Werbepartner

Oben