Lebensdauer /KM Stand eurer Pedelecs

Diskutiere Lebensdauer /KM Stand eurer Pedelecs im Plauderecke Forum im Bereich Community; AW: Lebensdauer /KM Stand eurer Pedelecs Modellbezeichnung / Hersteller: NC Laufleistung in KM: Geht auf 2000 zu erster Akku...
wepfi

wepfi

Mitglied seit
21.07.2008
Beiträge
868
Ort
10 Km nördlich Ulm
Details E-Antrieb
Mittlerweile so ziemlich alles
AW: Lebensdauer /KM Stand eurer Pedelecs

Modellbezeichnung / Hersteller: NC
Laufleistung in KM: Geht auf 2000 zu
erster Akku: Ja/nein: Mehrere
neuer Akku bei KM-Stand: kein
Preis für Ersatzakku: billigster = gebrauchter 10S lipo 110.-
teuerster = 15S2P LiFepo A123 = 396.-
Zusatz: bisherige Defekte und deren Koste: Keine außer Akkuspielereien
 
halohase

halohase

Mitglied seit
08.10.2008
Beiträge
1.298
Ort
Nähe Sursee
Details E-Antrieb
WHEELER i-CHASER LTD 2019 PW-X 600Wh; BionX-D500W
AW: Lebensdauer /KM Stand eurer Pedelecs

Bei meinem Fahrrad (Canyon No Limit) hab ich nach 45'000km einen BIONX P250 eingebaut.
In den letzten 2 Jahren bin ich damit 11'000km gefahren.
Nun hab ich den Akku ersetzt, vom 24V NiMH hab ich auf den 36V LiMn gewechselt, mit entsprechend höherer Geschwindigkeit & Reichweite:)...
Probleme:
Bei mir waren original mangelhafte Speichen eingebaut:mad:.
Die wurden dann ziemlich früh komplett ersetzt, durch einen Fehler beim Lieferanten wurden dann aber nochmals Speichen vom selben Typen eingebaut:eek:.
Im zweiten Anlauf wurden dann wirklich andere Speichen eingebaut. Damit lief es zunächst besser.
Nun habe ich aber leider immer noch regelmässig (ca. alle 2 Monate) Speichendefekte:mad::mad::mad:. Habt ihr Tipps, was man da machen kann? (Ich wechsle die Speichen jeweils nicht selbst, sondern mein Fahrradmechaniker.
Sonst läuft alles bestens.
Nun ist mein grösstes Problem die zu kurze Übersetzung, mit 40km/h und mehr musst du recht schnell in die Pedale treten:D.
 
hardi

hardi

Mitglied seit
21.08.2008
Beiträge
204
Ort
85435 Erding
Details E-Antrieb
Delite 500 HS jetzt mit D-Motor
AW: Lebensdauer /KM Stand eurer Pedelecs

Korrektur zum Beitrag Nr. 6

flyer f 4 ca. 15.000 km x 2 (2 akkus defekt (MH) ) also insgesamt: 26.500
(4.500 km wurden mit dem Swizzbee 50 c zurückgelegt. 4.500
callenge mistral 45 km/h 20.000 km akkus noch neuwertig (Liion) 20.000
alleweder a6 akkus vom mistral 1500 km hab ich noch nicht so lange. 1.500

insgesamt seit Juli 2004 zurückgelegte Strecke 51.500 Km

was da alles defekt wurde:
Flyer F4:
Federgabel, 2 Akkus, 3 zahnkränze hinten, 3 x neue Kette, 1 x revision im der schweiz, eine gebrochene hinterradschwinge, nochmaliger defekt der steuerung,
diverse bremsbeläge.

swizzbee 50 c:
Zahnriehmen nach 1.500 km, 2. Akku gekauft da erster wackler hatte. Getriebe zerlegt, da innerer konus fest wurde. neues hinterrad, wegen getriebeschadens.
bremsbelag. gepäckträger gebrochen. schraube abgerissen.

Mistral Challenge Tretkurbelantrieb:
alle 4.ooo km neue ketten (3 stück), 2x getriebeschaden, 4 ritzelpakete am getriebe und schaltung, diverse bremsbeläge hinten. 2 x scheibenbremsbelag forne. 1x neue bremsscheibe.

Alleweder a6 bisher erst 1.500 km gefahren. steht momentan, da es mich am 1.1.09 leider bei glatteis überschlagen hat.

was nun die gesamtkosten betrifft so glaube ich schreibe ich immer noch schwarze zahlen.
 
Kraeuterbutter

Kraeuterbutter

Mitglied seit
20.07.2008
Beiträge
18.528
Ort
Wien und Süd-Burgenland
Details E-Antrieb
2xBafang, Keyde, elfkw, Sunstar03, Tonqxin, Cute80
AW: Lebensdauer /KM Stand eurer Pedelecs

hmm.. Tretkurbelantrieb fordert mehr den Antriebsstrang des Bikes..

meinst du, dass dies hier in deinen benötigten Ersatzteilen auch zu sehen ist ?

z.b.: 3 zahnkränze hinten, 3 x neue Kette
z.b.: Zahnriehmen nach 1.500 km, 2. Akku gekauft da erster wackler hatte. Getriebe zerlegt, da innerer konus fest wurde. neues hinterrad, wegen getriebeschadens.
z.b.: alle 4.ooo km neue ketten (3 stück), 2x getriebeschaden, 4 ritzelpakete am getriebe und schaltung

bei einem Hubmotor wird ja die Kette/Getriebe bzw. Ritzel geschont

hättest du Ketten, Ritzel sowieso in diesen Intervallen getauscht oder spürst du richtig, dass hier die doppelte Kraft auf die Teile wirkt (deine + Motor) ??
 
didi28

didi28

Teammitglied
Mitglied seit
09.09.2008
Beiträge
18.311
Ort
www.ebike-solutions.de in Heidelberg
Details E-Antrieb
HR-Puma CST
AW: Lebensdauer /KM Stand eurer Pedelecs

hmm.. Tretkurbelantrieb fordert mehr den Antriebsstrang des Bikes..
Ganz eindeutig ! Allerdings werden die meisten Pedelec-Fahrer etwas weniger selbst Mittreten als wenn sie ein normales Fahrrad fahren würden, so dass man nicht davon ausgehen kann, dass sich die Kräfte und dadurch der Verschleiß so direkt kumulieren lassen. Aber etwas mehr Antriebsleistung wird im Durchschnitt wohl anliegen, so dass auch der Verschleiß entsprechend höher ist.

Im Gegensatz zum Tretkurbelantrieb entlastet ein Nabenmotor den Antriebsstrang und führt so zu weniger Verschleiß an diesem. Bei Vielfahrern durchaus ein ernstzunehmender Kostenfaktor. Durch den Nabenmotor wird dafür die Struktur des Fahrrades (Vorderradgabel oder Hinterbau, Ausfallenden) stärker belastet.
 
Zuletzt bearbeitet:
Kraeuterbutter

Kraeuterbutter

Mitglied seit
20.07.2008
Beiträge
18.528
Ort
Wien und Süd-Burgenland
Details E-Antrieb
2xBafang, Keyde, elfkw, Sunstar03, Tonqxin, Cute80
AW: Lebensdauer /KM Stand eurer Pedelecs

hab ich selber gemerkt:
meine Tretlager ist (war) kaputt (grosserschnurz hat mir da mit ERstzteilen geholfen)

beim FAhren ohne Motorunterstützung hat mans deutlich gehört, beim Fahren mit fast nicht
oder losfahren mit hohem Gang = wenig Belastung auf der Kette
 
hardi

hardi

Mitglied seit
21.08.2008
Beiträge
204
Ort
85435 Erding
Details E-Antrieb
Delite 500 HS jetzt mit D-Motor
AW: Lebensdauer /KM Stand eurer Pedelecs

natürlich geht der tretkurbelantrieb auf alles was da abgetrieben wird. 500 watt oder 360 watt wie in meinem fall, plut 150 das tritt man meistens. das hält auf dauer gar nichts aus. aber eine kette kostet 17 euro x 3, das ritzel vom motor 16 euro und die kasette 25. das wars dann. das auszutausen auf einem liegerad ist einfach. da alles zugänglich ist. beim velomobil etwas schwieriger, desshalb radnabenmotor 600 watt.
 
F

FahrRadl

AW: Lebensdauer /KM Stand eurer Pedelecs

@Kräuterbutter
Ich zitiere nochmal:
"Ich fahre seit vier Jahren täglich ein estelle Sport von Heinzmann mit NiCd Zellen als Pedelec. Habe inzwischen ca 20.000km zurück gelegt."
Der Akku ist ein NiCd mit etwas schwachen 5Ah.
Angegeben wurden hierfür max. etwa 1000 Ladungen.

Der NiMH Akku 8Ah ist schon viel leistungsfähiger (hatte ich als Leihakku)
aber man wird sofort tretfaul. Er ist angegeben mit max, 500 Ladungen.

Die bei mir vorhandene Fahrrad- Ausstattung soll aber nur mit NiCd betrieben werden, weil sonst die Elektronik überlastet wird.


@hardi
Du bist ein Profi. Aber genau wegen meiner Angst vor Überschlägen habe ich (noch) kein Allewedder. Lieber spring ich in kniffligen Situationen ab (landete schon nachts im Graben, weil das Licht ausfiel).
Aber wie ist das mit LiIon mit der Haltbarkeit und bei Kälte?
Ich müßte vmtl bei dem hierfür erforderlichen Umrüsten auch die Elektrik neu absichern? Und das Ladegerät sollte natürlich für LiIon sein!
 
H

herbhaem

Mitglied seit
15.09.2008
Beiträge
39
Ort
Lustenau/Vorarlberg/Österreich
AW: Lebensdauer /KM Stand eurer Pedelecs

Hallo !

Flyer F6 von BikeTec, Bj. ca. 2002
km Stand 11.700
derzeitiger Akku bei 7900 km gekauft
Li-Ion-Mangan-Akku 40V/15Ah
Preis für Ersatzakku: Nur Komplettpreis inkl. Ladegerät bekannt: ca. EUR 1.100,-
Reichweite in der Ebene bei Durchschnittstempo ca. 23km/h (Spitzen bis 30km/h) ca. 80km

Defekte: Erster Akku (36V/5Ah Ni-Cd) war durch falsche Lagerung beim Vorbesitzer vorgeschädigt. Hielt nur noch ca. 1800km, dann extreme Selbstentladung und nur noch 12km Reichweite (sonst ca. 25km). Ich habe von einem F-Flyer-Fahrer gehört, der mit diesem Akkutyp 20.000km in 4 Jahren zurückgelegt hat.

RST-Federgabel (für Gesamtgewicht von 130kg) zu filigran wurde bei 10.000km durch Rock-Shox-Tora ersetzt.

Verschleißteile: Verschleiß von Kette incl. Kettenrädern nicht auffällig stärker als beim Trekking-Rad, trotz hohem Gewicht und doppelter Antriebsleistung durch Fahrer und Motor. Auch Reifenverschleiß dank Schwalbe Marathon im Rahmen.
Bremsenverschleiß sollte durch Umbau auf Scheibenbremsen nun geringer sein. Durch Umbau auf Rohloff-Nabe erwarte ich mir längere Kettenstandzeit.

Keine Probleme in der Elektrik und Mechanik des Antriebes. Geringfügiges Problem: Steckkontakte der Akkubox leicht korrodiert, mit Kontakt-60-Spray behoben.

Ergänzung:
Zweiter Akku: NiMH 36V/9,5Ah, Reichweite ca. 45km. Hatte nach 3 Jahren noch ca. 90% Kapazität. Akku verkauft, als Li-Ion-Box verfügbar war.
 
Zuletzt bearbeitet:
C

Christoph

AW: Lebensdauer /KM Stand eurer Pedelecs

Modell: Real Alu-Rex e-bike, SRAM 7
Kaufdatum: 20.11.2008
Laufleistung in KM: 205
erster Akku: Ja Lipo 24V 10Ah
Preis für Ersatzakku: 198,- €
bisherige Defekte und deren Kosten: Keine
 
C

Christoph

AW: Lebensdauer /KM Stand eurer Pedelecs

Modell: Real Alu-Rex e-bike, SRAM 7
Kaufdatum: 20.11.2008
Laufleistung in KM: 205
erster Akku: Ja Lipo 24V 10Ah
Preis für Ersatzakku: 198,- €
bisherige Defekte und deren Kosten: Keine
Laufleistung bis 16.03.09 325 km,
keine Defekte, maximale Ausflugsdistanz ohne Nachladen bisher 26 km (Flachland, viele nadelige Waldwege und Trampelpfade mit unter 10 km/h dabei)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
C

Carsten

Mitglied seit
26.08.2008
Beiträge
23
Ort
PB/DT
Details E-Antrieb
Flyer C 8 mit Panasonic Motor
AW: Lebensdauer /KM Stand eurer Pedelecs

Mein Vater (jetzt 73 J.) hat folgende Kilometer gefahren (alle Pedelec`s):

1) 2001 bis 2003 Yamaha PAS 22000 km 1 neuer Hinterreifen
2) 2003 bis 2006 Heinzmann Estelle 18000 km bei 13000 km Rep. am Vorderradmotor, danach ständige Wackelkontakte am Stecker zur Batterie und Einschaltknopf
3) Seit Ende 2006 Conway 15000 km, bei 8000 km defekt am Motor auf Garantie
 
S

Senfnase

AW: Lebensdauer /KM Stand eurer Pedelecs

nee, ich kann noch weniger :mad:
Ätsch, Pech gehabt, ich kann noch weniger !!!

Somit der Gewinner im Wenigfahren !

MARS Faltrad
Vorderrad-Nabenmotor ( Marke ??? )

24 V/9Ah LiIonen-Akku

Kilometer: 0 da gestern erst bestellt

Sollte en kleiner Scherz sein.

Gruss
Senfnase
 
G

gooldi

AW: Lebensdauer /KM Stand eurer Pedelecs

Da ist ein Bafang drin, im Quelle-Mars-Rad!
 
S

Senfnase

AW: Lebensdauer /KM Stand eurer Pedelecs

Da ist ein Bafang drin, im Quelle-Mars-Rad!

Hallo gooldi,
woran erkennt man das so einfach, an der Bauform ???

Direkt ne Frage dazu:
Bafang´s sind doch im Gegensatz zu NC mit Getriebe ?!
Demzufolge müssten Bafang´s doch auch verschleissanfälliger
sein oder täusche ich mich da.

Hier mal die Bitte an die, die schon längere Erfahrung mit diesem Motor haben, hier zu posten ?!

Ehrlich gesagt wäre mir ein getriebeloser Motor lieber. Hatte bei "Service Quelle" nachgefragt, ob und was für Daten über den Nabenmotor vorlägen, Antwort:
"Über den Motor liegen uns keine Angeben vor". ( Das ist der NAchteil, wenn man nicht bei einem Spezialisten kauft ). Über Gewicht = 25 kg und die gefaltete Grösse konnte man mir Angaben machen.

Gruss
Senfnase
 
didi28

didi28

Teammitglied
Mitglied seit
09.09.2008
Beiträge
18.311
Ort
www.ebike-solutions.de in Heidelberg
Details E-Antrieb
HR-Puma CST
AW: Lebensdauer /KM Stand eurer Pedelecs

So ein Planetengetriebe mit Kunststoffzahnrädern ist schon eine zusätzliche Verschleiß- und Fehlerquelle. Aber mal im Ernst: Wie viele Kilometer wirst Du wohl mit einem Pedelec im Jahr fahren ?

Ich fahre einen Direktantrieb, den NineContinent, also ohne Getriebe und Freilauf. Wegen dem fehlenden Getriebe gibt es praktisch nur das Achslager, das verschleißt. Ich habe mich schon auch wegen der Robustheit für den Direktantrieb entschieden, weil ich plane, auch mal mit Gepäck damit unterwegs zu sein. Gerade bei hoher Last wirkt sich die Robustheit eines getriebelosen Motors aus. Deswegen bevorzugen die Lastenfahrradbauer ja auch getriebelose Motoren. Für mein Nutzungsprofil ist also der NineContinent für mich die bessere Wahl.

Der Bafang ist optisch unauffälliger, leichter und hat einen Freilauf. Wegen dem Freilauf kann man etwas leichter ohne Antrieb fahren als beim NineContinent. Wenn Du also mehr der designorientierte sportliche Fahrradfahrtyp bist, der gerne auch ohne Antrieb unterwegs ist, dann nehme den Bafang. Wenn Du vor hast, hauptsächlich mit Motor zu fahren (der NC ist von Haus aus bei gleicher Spannung auch etwas schneller als der Bafang), Du selber etwas schwerer bist oder auch mal höhere Lasten schleppen willst, ohne Dich an der Größe des Motors zu stören, dann nehme den NC.
 
grobiralf

grobiralf

Mitglied seit
02.04.2009
Beiträge
251
Ort
48291 Telgte
Details E-Antrieb
20" Bafang HR und elfKW HR, je 14A, 36 V
AW: Lebensdauer /KM Stand eurer Pedelecs

Wenn Du also mehr der designorientierte sportliche Fahrradfahrtyp bist, der gerne auch ohne Antrieb unterwegs ist, dann nehme den Bafang. Wenn Du vor hast, hauptsächlich mit Motor zu fahren (der NC ist von Haus aus bei gleicher Spannung auch etwas schneller als der Bafang), Du selber etwas schwerer bist oder auch mal höhere Lasten schleppen willst, ohne Dich an der Größe des Motors zu stören, dann nehme den NC.
Wenn Deine Erklärung so den Tatsachen entspricht, dann bin ich wieder einen Schritt weiter bei der Suche.

Zu meinem Profil passt dann Bafang.

Danke,
Ralf
 
didi28

didi28

Teammitglied
Mitglied seit
09.09.2008
Beiträge
18.311
Ort
www.ebike-solutions.de in Heidelberg
Details E-Antrieb
HR-Puma CST
AW: Lebensdauer /KM Stand eurer Pedelecs

Gut. Was ich noch vergessen habe: Das Getriebegeräusch des Bafangs ist unter Last meinem Empfinden nach etwas nerviger als das Brummel-Säusel eines Direktantriebs. Wenn Du sehr geräuschempfindlich bist, solltest Du das noch bei Deiner Entscheidung berücksichtigen
 
S

Senfnase

AW: Lebensdauer /KM Stand eurer Pedelecs

Gut. Was ich noch vergessen habe: Das Getriebegeräusch des Bafangs ist unter Last meinem Empfinden nach etwas nerviger als das Brummel-Säusel eines Direktantriebs. Wenn Du sehr geräuschempfindlich bist, solltest Du das noch bei Deiner Entscheidung berücksichtigen
Kann ich jetzt nur bestätigen, da gestern mein Falt-Pedelec geliefert wurde, zumindest ein erster Leerlauftest lässt darauf schliessen. Habe ja leider keine Möglichkeit des Vergleichs mit einem NC.
Übrigens scheint die Betriebsanleitung ( ziemlich dürftig ) auf einen chinesischen Übersetzer hinzudeuten, was im Übrigen MAde by China auch auf den Motor, Controller aber ganz sicher auf den Akku plus Ladegerät zutrifft.
Über den Motor liesst man in der Betriebsanleitung ausser 24V/250W nur soviel "völlig wartungsfreier Hochleistungs-Radnabenmotor mit Zahnriemenantrieb".
Da ich ja grundsätzlich ja ( noch ) Laie in Sachen Pedelec-Motoren bin,
würde ich gern wissen:
Sind solche Zahnriemenmotore schon länger auf dem Markt und kann hier jemand seine Erfahrung posten ???
Weiterhin die Bezeichung Nine Continent oder Bafang, sind dies Herstellernamen oder Motorenbezeichnungen - bzw. Arten ?
Also, was das Falt-Pedelec angeht, bin ich mir noch unschlüssig, ob ich es behalte.
Wenn ich überlege:
Einen bereits erprobten Umrüstsatz mit einem auch leiseren NC-Antrieb und obendrein auch noch mit 36V gibt´s bereits um die 180 Eier, ein neues brauchbares Faltrad schon für 200 Euro. Für drei 12V/10Ah BleiVlies Akkus ( für den Anfang ) inkl. Lader rd. 120 Euro. Zusammen also ca. 500 Euro, also etwas mehr als die Hälfte des fertigen Pedelec´s. ( Mars Faltrad von Quelle 899 Euro, 24V/250W, Akku LiIonen 24/9Ah. Einen Lithium Akku Satz kann man sich immer noch mal später anlegen. Sollte doch ne Überlegung wert sein ?!
 
C

Christian

Mitglied seit
20.07.2008
Beiträge
4.262
AW: Lebensdauer /KM Stand eurer Pedelecs

Sind solche Zahnriemenmotore schon länger auf dem Markt und kann hier jemand seine Erfahrung posten ???
Der einzige mir bekannte Nabenmotor mit Riemengetriebe ist der vom Typ Schachner. Daran zu erkennen, dass nur zwei Kabel in den Motor laufen. Sollte das nicht der Fall sein, könnte es sich um einen Übersetzungsfehler handeln.

Weiterhin die Bezeichung Nine Continent oder Bafang, sind dies Herstellernamen oder Motorenbezeichnungen - bzw. Arten ?
Das sind Herstellernamen. Die eingravierte Motorenbezeichnung beim Nine Continent beginnt vermutlich mit JZ. Das Herstellerlogo ist aufgedruckt. Beim Bafang gibt es m.W. einen Aufkleber Suzhou Bafang Electric Motor Science-Technology Co., Ltd.

Stell am besten mal ein Foto von Deinem Motor ein. Und überprüfe, ob der Motor die für 25 km/h erforderliche Leerlaufdrehzahl erreicht bzw. mach eine Probefahrt mit Tacho.

Gruß,

Christian
 
Thema:

Lebensdauer /KM Stand eurer Pedelecs

Oben