(Langzeit-)Erfahrungen S-Pedelec E45 Suntour Motoren?

Diskutiere (Langzeit-)Erfahrungen S-Pedelec E45 Suntour Motoren? im S-Pedelecs und anderes mit E-Motor Forum im Bereich Diskussionen; Ich habe 23 km zur Arbeit, bei warmen Außentemperaturen komme ich mit ca. 27 % Restladung und bei kälteren Temperaturen mit ca. 17 % an. Bei...
B

BorSun

Dabei seit
21.10.2019
Beiträge
112
Punkte Reaktionen
176
Ort
Borken
Details E-Antrieb
Bulls E45 aus 05 / 2016 mit Suntourmotor
Weiche Reichweite hat dein Bulle auf Max und wie viel wiegst du ca.?
Ich habe 23 km zur Arbeit, bei warmen Außentemperaturen komme ich mit ca. 27 % Restladung und bei kälteren Temperaturen mit ca. 17 % an.
Bei deutlich unter 0° kann es auch schon mal unter 10 % Restladung sein.
Ich habe mir ein zweites Ladegerät gekauft und lade zuhause und auf der Arbeit.
Mein Gewicht schätze ich auf etwas unter 80 kg plus Gepäckträgertasche, also max. ca. 82 kg.

Hast du mal überlegt dir eine andere Lampe zu montieren?
Seit letztem Winter habe ich eine Zusatzlampe am Lenker. Busch und Müller.jpg
Die BuM Ixon Space. Die ist StVZO zugelassen und mit einem Finger von wenig Licht auf volles Licht dimmbar.
Damit ist meine Pendelstecke nun wunderbar ausgeleuchtet.

Um den originalen Frontscheinwerfer StVZO konform zu ersetzen hat man leider keine Möglichkeit.
Der Lichtausgang des E45 gibt nicht soviel her, 6 Volt: 6 Watt
Ich habe von Supernova mal eine Übersicht bekommen. Da gibt es nur Auswahl für 25 km/h Pedelecs.

Ich habe dann als Lösung an der originalen Lampe die "Fuge" zwischen Klarglas und Gehäuse mit Sekundenkleber "abgedichtet.
Seitdem ist das Innenleben des Frontscheinwerfers nicht mehr verschmutzt.
 

Anhänge

  • Supernova.pdf
    517,9 KB · Aufrufe: 63
B

BorSun

Dabei seit
21.10.2019
Beiträge
112
Punkte Reaktionen
176
Ort
Borken
Details E-Antrieb
Bulls E45 aus 05 / 2016 mit Suntourmotor
Nach ca. 6 Monaten und 4800 km begann die Kette auf dem kleinsten Ritzel überzuspringen. Ich habe dann auf eine höherwertige Kassette und Kette gewechselt.
Das war der erste Ketten- und Kasettenwechsel.
Dadurch das ich auf eine höherwertigere Kassette und Kette gewechselt habe hielt dann die zweite Kette 9302 km. Zu dieser Kassette kann man auch nur einzelne Ritzel bekommen und ich habe die zwei kleinsten Ritzel erneuert. Der Rest der Ritzel ist geblieben.
Die dritte Kette mit den zwei kleinsten Ritzel sind vergangene Woche erneuert worden und haben 8055 km gehalten. Waren aber noch nicht endgültig verschlissen aber da das Hinterrad raus musste hab ich gleich Kette und Ritzel erneuert.
 
Im Dezember 2018 bekam ich Probleme mit der Tretunterstützung:
Hier die Mail an meinen Händler:

Guten Morgen XXX,
ich habe aktuell ein Problem mit der Tretunterstützung des Motors, welches ich vor Ablauf der zwei Jahre ab Kaufdatum mit Dir noch lösen möchte.

Folgendes Problem:

Am Mittwochabend 05.12.18 fiel auf dem Heimweg von meiner Arbeit kurzzeitig die Tretunterstützung aus, setzte dann aber wieder ein und ich konnte ohne weitere Probleme nach Hause fahren.

Der Hinweg zur Arbeit am 06.12.18 war dann auch ohne weitere Probleme.

Allerdings auf dem abendlichen Heimweg am 06.12.18 gab es dann ein Problem mit der Unterstützung. Die Unterstützung funktionierte nur noch bis 35 km/h und fiel ständig aus. Ich musste dreimal anhalten, dass komplette System resetten, sprich Akku raus, Display runter, Neustart, aber weiterhin Probleme.

Am Freitag hatte ich frei und habe mir das Rad mal näher angesehen. Ich habe alle außenliegenden Steckverbindungen geprüft ob in den Steckern Korrosion vorhanden war. Negativ. Ich habe den Deckel der Box in der sich das Steuergerät befindet abgenommen um zu sehen ob dort Wasser oder Feuchtigkeit eingedrungen ist. Negativ.

Als letztes habe ich den Sensor am Kettenblatt unter dem Tretlager abgeschraubt und festgestellt das dieser verschmutzt und nicht komplett mit Vergussmasse vergossen ist (möglicher Wassereintritt?).

Nach reinigen der sich drehenden Sensoren am Kettenblatt und ausblasen des feststehenden Sensors lief das Rad wieder einwandfrei.

Gestern Abend (11.12.18) hatte ich beim Losfahren auf dem Heimweg einen kurzen Aussetzer und dann kurz vor zu Hause nach 23 km einen Totalausfall, keinerlei Unterstützung mehr, alles andere normal.

Ich habe wieder den feststehenden Sensor unter dem Tretlager (siehe Fotos im Anhang) abgebaut, gereinigt und ausgeblasen, eingebaut und das Rad lief wieder. Der Weg zur Arbeit heute Morgen 12.12.18 ohne Probleme.

Ich bitte Dich einen neuen Sensor zu bestellen.

Viele Grüße

Tom
Sensor unter Tretlager.jpgSensor abgebaut offene Kabel.jpgSteuergerät offen mit markiertem Stecker für Sensor am Kettenblatt.jpg


Es hat dann noch einige Zeit gedauert bis ich meinen Händler überzeugen konnte dass es am Tretlagersensor liegt.
Den Ausfall der Tretunterstützung bekam ich nämlich immer nur bei feuchter bis nasser Witterung. Bei Fahrten im Trockenen war alles i. O.
Wenn ich einen Ausfall auf dem Weg zur Arbeit hatte, habe ich auf der Arbeit angekommen den Sensor abgeschraubt, kurz mit Pressluft ausgeblasen und es funktionierte wieder.
Suntour wollte aber keinen Sensor rausschicken bevor sie den alten geprüft hätten. Ich habe dann gesagt: Bestelle einen als normales Ersatzteil, ich bezahle und ihr bekommt meinen defekten Sensor und könnt den dann zur Fehlerfeststellung einschicken.
Gemacht, getan, Geld habe ich erstattet bekommen.
Der neue Sensor hatte aber wieder die Vergussmasse so schlecht verteilt, (siehe mittleres Bild) dass ich selbst die Kabel mit einem Dichtstoff noch versiegelt habe und dann erst angebaut.
Seitdem keinen Ausfall der Tretunterstützung mehr gehabt.
 
Zuletzt bearbeitet:
B

BorSun

Dabei seit
21.10.2019
Beiträge
112
Punkte Reaktionen
176
Ort
Borken
Details E-Antrieb
Bulls E45 aus 05 / 2016 mit Suntourmotor
Am 21.02.2019, also nach einem Jahr und zwei Wochen musste dann das Tretlager erneuert werden. Gehalten hat es 16.027 km.
Das hat der Händler gemacht da ich damit keine Erfahrung habe und auch keinen Abzieher für die Kurbel. Hat auch nur 25 € incl. Material gekostet. :)
 
trifi70

trifi70

Dabei seit
25.12.2018
Beiträge
1.533
Punkte Reaktionen
1.724
Ort
B
Details E-Antrieb
R&M Delite 500 HS + diverse BionX 250 W
Es gibt nicht *das* E45. Da wurden über die Jahre verschiedene Systeme/Motoren verbaut... Es ist hilfreich, das genaue Modell nebst Motor (GSD, Suntour) ins Profil einzutragen. Dann sieht man das auf einen Blick. Manchmal ist der Lichtausgang auch konfigurierbar in der Spannung. Wie das beim Bulls ist, kann ich nicht sagen...

BorSun, mich würde interessieren, wie lang die Ketten dann wirklich waren beim Wechsel. Und lief das originale Kettenblatt komplett mit den 3 Ketten? Und jetzt problemlos mit der vierten? Ist das Kettenblatt Alu oder Stahl?

Meine Erfahrung dazu ist bisher, dass die Kette langsamer verschleißt als am Bio-Rad ohne Motor. Wenn man die km-Leistung zu Grunde legt... Ich gebe meiner Shimano HG93 6000 km Laufleistung bis der Caliber 0,1 durchfällt. Wobei das jetzt im Herbst mit Regen und Dreckfahrten auch plötzlich ganz schnell gehen kann und ich zeitiger wechseln muss.
 
Zuletzt bearbeitet:
B

BorSun

Dabei seit
21.10.2019
Beiträge
112
Punkte Reaktionen
176
Ort
Borken
Details E-Antrieb
Bulls E45 aus 05 / 2016 mit Suntourmotor
Sicher? Im Nachbarbeitrag hat einer eine Supernova M99pro an seinem E45 in Betrieb und behauptet der Lichtausgang hätte 36V Akkuspannung.

Hier das Datenblatt des originalen Frontscheinwerfers so wie das E45 mit Suntourmotor ausgeliefert wird.
Eingangsspannung 6 V DC.
Siehe auch den Text unter: "Wichtig:"


Wenn man dann mit dem Datenblatt in Post #21 von Supernova vergleicht, steht in der Spalte die ich gelb markiert habe, ganz oben:
SR Suntour (45 km/h)
6 Volt; 6 Watt
 

Anhänge

  • Frontscheinwerfer Fuxon F160-EB.pdf
    202,6 KB · Aufrufe: 281
B

BorSun

Dabei seit
21.10.2019
Beiträge
112
Punkte Reaktionen
176
Ort
Borken
Details E-Antrieb
Bulls E45 aus 05 / 2016 mit Suntourmotor
BorSun, mich würde interessieren, wie lang die Ketten dann wirklich waren beim Wechsel. Und lief das originale Kettenblatt komplett mit den 3 Ketten? Und jetzt problemlos mit der vierten? Ist das Kettenblatt Alu oder Stahl?

Keine Ahnung, ich habe zwar eine Kettenlehre von Rohloff, habe auch als ich die Lehre bekommen hatte hin und wieder mal gemessen.
Ich fahre aber solange bis die Kette auf dem kleinen Ritzel überspringt.
Das erste Kettenblatt ist noch drauf und hat jetzt 22.261 km.
Ist aus Stahl. Hab gerade mit einem Magneten geprüft.
 
B

BorSun

Dabei seit
21.10.2019
Beiträge
112
Punkte Reaktionen
176
Ort
Borken
Details E-Antrieb
Bulls E45 aus 05 / 2016 mit Suntourmotor
Dann nur ein paar Tage nach dem Wechsel des Tretlagers am 21.02.19 der nächste Schock.
Das Hinterad kippelt auf der Achse. (Es ist ein Monat nach Ablauf der zwei Jahre!)
Auf dem Heimweg beim Händler vorbei und vorgeführt.
Am nächsten Tag bekam ich Rückmeldung:
Suntour schickt einen Motor auf Kulanz. (Glück gehabt.) Es ist der dritte Motor.
Ich brauche nur wieder das umspeichen bezahlen.
Ich konnte noch pendeln aber dann am 19.03.19 festgestellt das etwas mit dem Zahnkranz nicht stimmt.
Der Zahnkranz eiert auf der Achse. Ich hab zwar ein Video, dass kann ich aber so nicht einstellen.
Ich vermute dass die Lagerung des Freilaufes defekt ist.
Dem Händler habe ich das mitgeteilt und er hat am neuen bereits gelieferten Motor nachgeschaut und der Freilauf ist dabei.

So wurde meinem E45 am 22.03.2019 der dritte Motor eingebaut!!!

Das war bei einer Gesamtkilometerleistung von 16.903 km.
Der zweite Motor hat 10.991 km gehalten.
Der erste Motor hat 5.912 km gehalten.
 
C

cephalotus

Dabei seit
23.11.2008
Beiträge
12.745
Punkte Reaktionen
10.732
Details E-Antrieb
elfKW+mmc3 / Cute 85 / BionX 25kmh / BionX 45kmh
Anhang anzeigen 276854Anhang anzeigen 276855Anhang anzeigen 276856

Es hat dann noch einige Zeit gedauert bis ich meinen Händler überzeugen konnte dass es am Tretlagersensor liegt.
...
Der neue Sensor hatte aber wieder die Vergussmasse so schlecht verteilt, (siehe mittleres Bild) dass ich selbst die Kabel mit einem Dichtstoff noch versiegelt habe und dann erst angebaut.
Seitdem keinen Ausfall der Tretunterstützung mehr gehabt.

Der Tretsensor misst nur die Kadenz, oder?

Was genau sieht man eigentlich auf dem letzten Bild? Wofür ist dieser ganze Kabelverhau gut?

MfG
 
B

BorSun

Dabei seit
21.10.2019
Beiträge
112
Punkte Reaktionen
176
Ort
Borken
Details E-Antrieb
Bulls E45 aus 05 / 2016 mit Suntourmotor
Der Tretsensor misst nur die Kadenz, oder?

Was genau sieht man eigentlich auf dem letzten Bild? Wofür ist dieser ganze Kabelverhau gut?

Der Tretsensor misst (ich denke) nach dem Hallsensorsystem. Auf dem mittleren Bild sieht man zwei gegenüberliegende Spulen? durch die in der Mitte die am Kettenblatt befestigten Magneten laufen.
Die Magneten kann man in der Mitte des hellen Ausschnittes der Kettenblattverkleidung erkennen.

In dem Kabelverhau ist die gesamte Steuerung des E45 untergebracht. Steuergerät mit allen Leitungen, Lichtanschlüsse, usw.
 
trifi70

trifi70

Dabei seit
25.12.2018
Beiträge
1.533
Punkte Reaktionen
1.724
Ort
B
Details E-Antrieb
R&M Delite 500 HS + diverse BionX 250 W
Bei einem Tauschpreis von 31 Eur für Tretlagerwechsel inkl. Arbeitszeit kann unmöglich Elektronik direkt im Lager stecken, oder etwa doch? :unsure:
 
B

BorSun

Dabei seit
21.10.2019
Beiträge
112
Punkte Reaktionen
176
Ort
Borken
Details E-Antrieb
Bulls E45 aus 05 / 2016 mit Suntourmotor
Tretlager ist nicht gleich Tretsensor!
Wie kommst Du auf 31 €?
 
C

cephalotus

Dabei seit
23.11.2008
Beiträge
12.745
Punkte Reaktionen
10.732
Details E-Antrieb
elfKW+mmc3 / Cute 85 / BionX 25kmh / BionX 45kmh
Bei einem Tauschpreis von 31 Eur für Tretlagerwechsel inkl. Arbeitszeit kann unmöglich Elektronik direkt im Lager stecken, oder etwa doch? :unsure:

Ein gutes Tretlager kostet im Internetversand so 8-15 Euro. Da passt der Preis beim Händler schon. Elektronik ist da keine verbaut.
 
trifi70

trifi70

Dabei seit
25.12.2018
Beiträge
1.533
Punkte Reaktionen
1.724
Ort
B
Details E-Antrieb
R&M Delite 500 HS + diverse BionX 250 W
Entschuldige bitte, die 31 Eur müssen aus einem anderen Thread sein, habe das wohl verwechselt. Wie steuert denn der Suntour-Motor? Hat der einen Drehmomentsensor oder wie läuft das sonst?

ps. ach jetzt sehe ich: sogar nur 25 Eur hat es damals gekostet. Also wie gesagt: für diesen Preis kann kein Drehmomentsensor im Lager stecken. Die sind teurer wegen Sensor + Kabellage... Wenn ich überlege, dass je nach Lagertyp der Aufwand etwas höher ist, zumindest auch die Kurbel raus/ab muss, dann sind 25 Eur für Lager + Arbeit ein wirklich fairer Preis.
 
Univega007

Univega007

Dabei seit
19.09.2018
Beiträge
235
Punkte Reaktionen
193
Ort
Kyffhäuser
Details E-Antrieb
Steppenwolf Timber e 11.5 mit SR Suntour HESC
Moin! Ich hab zwar kein S-Pedelec sondern nur einen 250W- Suntour HESC-Antrieb, aber bis auf Leistung und Kühlkörper am Motor sind die Antriebe sich ja sehr ähnlich, und da die Präsenz hier im Forum eh recht klein ist, schreib ich mal hier:
Hat schon mal jemand diese Tret / Drehmomentsensorkonstruktion am vorderen Kettenblatt auseinander gehabt? Also nicht nur den Sensor abgeschraubt sondern auch das Plasteverkleidungszeug, welches um das Kettenblatt rum ist?
Mich beschäftigt nämlich seit geraumer Zeit die Frage, wie man da ein verschlissenes Kettenblatt tauscht. Irgendwann ist es bei Verschleiß doch so weit, dass die Kette auf dem "Plastikkäfig" schleift?
 
Also wie gesagt: für diesen Preis kann kein Drehmomentsensor im Lager stecken. Die sind teurer wegen Sensor + Kabellage...
Die Drehmomentmessung erfolgt irgendwie direkt zwischen Pedalarm bzw Spider und Kettenblatt. Wenn man genau hinschaut sieht man, dass sich die Plastikscheibe hinter der Spider zu dieser beim treten minimal verdreht. Daher wäre ein Blick in die Mechanik gar nicht so uninteressant....
 
Zuletzt bearbeitet:
Univega007

Univega007

Dabei seit
19.09.2018
Beiträge
235
Punkte Reaktionen
193
Ort
Kyffhäuser
Details E-Antrieb
Steppenwolf Timber e 11.5 mit SR Suntour HESC
Ich habe bei Juhutube das recht interessante Video gefunden:
 
Univega007

Univega007

Dabei seit
19.09.2018
Beiträge
235
Punkte Reaktionen
193
Ort
Kyffhäuser
Details E-Antrieb
Steppenwolf Timber e 11.5 mit SR Suntour HESC
Moin @Hochsitzcola, vielen Dank für diese sehr informative Patentschrift! Da muss man erstmal drauf kommen....:cool:
Also funktioniert das in etwa so, wie ich oben schon vermutet hatte. Als Sensor dient eine Infrarotlichtschranke, diese Info steht glaub ich auch irgendwo
auf der Produktseite von Suntour.
Sehe ich das richtig, dass im Kettenblatt selbst die Federn integriert sind, gegen die sich das Blatt verdrehen lässt?
Dann wird ein Kettenblattwechsel eine interessante Sache.....o_O
 
Thema:

(Langzeit-)Erfahrungen S-Pedelec E45 Suntour Motoren?

(Langzeit-)Erfahrungen S-Pedelec E45 Suntour Motoren? - Ähnliche Themen

S-Pedelec mit Pinion gesucht: Moin zusammen, mein Speedy (Winora Radar Speed) befindet sich nun seit Anfang März in Reparatur, die sich Corona- und Kompetenzgerangel-bedingt...
Bulls E45 vs. Stromer ST1 (Zuverlässigkeit, Nässe etc.): Hallo liebe Leute, habe auf der Suche nach einer Antwort auf meine Frage(n) schon einige Seiten in diesem Forum gewälzt, bin aber noch nicht zu...
Oben