Langsame stetige Steigungen - mit Hinterradnabenmotor?

Diskutiere Langsame stetige Steigungen - mit Hinterradnabenmotor? im Kaufberatung Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Hallo zusammen, ich habe entschlossen mir ein E-Bike zu kaufen, da mich der tägliche Weg zur Arbeit mehr und mehr nervt. Ich wohne im eigentlich...
F

Flachlandradler

Dabei seit
03.01.2020
Beiträge
41
Hallo zusammen,

ich habe entschlossen mir ein E-Bike zu kaufen, da mich der tägliche Weg zur Arbeit mehr und mehr nervt. Ich wohne im eigentlich absoluten Flachland (Paderborn), aber muss zur Arbeit den gefühlt einzigen Berg/Hügel hier in der Gegend hoch um zur Arbeit zu kommen.

Meine Route sieht aus wie folgt:
Gesamtweg

Es geht also auf eine Distanz von 4 km 65 Höhenmeter hoch. Das klingt erstmal nicht nach viel, aber besonders auf den Zeiger geht mir dieser Abschnitt hier: Teilabschnitt

Das sind 200 m auf denen ein 11 m Aufstieg kommt. rechnerisch also (laut Google Maps) "nur" 5% Steigung, aber die reichen eben schon, dass man jeden morgen keine Lust mehr hat. Wie man beim ersten Link sieht geht es ziemlich stetig bergauf. ich brauche für den Weg ca. 20 Min., fahre dementsprechend also im Schnitt 12 KmH schnell. An der fiesen Steigung sind es sicherlich nur 6.

Ich bin jetzt am überlegen ob für mich eher ein Hinterradnabenmotor in Frage kommt (gefällt mir vom Bachgefühl besser: NM sind eine "echte" Angabe, günstiger, Kein zusätzlicher Verschleiß/Wartungen,...), oder eher ein Mittelmotor.

Ich war auch schon im Fahrradladen vor Ort und habe beides mal Probe gefahren, aber eben nur auf der Teststrecke im Laden, nicht auf dem echten weg. Der Verkäufer hat mir generell von Nabenmotoren abgeraten, meinte aber, dass die hier im Umland schon passen. Diese Aussage finde ich aber ein bisschen pauschal.

Rational betrachtet habe ich jetzt aber eine Menge gelesen und habe "Angst" mich mit einem Hinterradnarbenmotor zu sehr abzustrampeln. Denn der Kann ja nur die Energie multiplizieren, die ich selbst schon auf die Hinterachse bringe... Andererseits bin ich den Hügel ja bisher auch aus eigenleistung hoch gekommen und jede Unterstützung wäre dann ja schon mal ein Fortschritt.

Wie sind eure Erfahrungen, wozu würdet ihr mir unter diesen Umständen raten?
 
Zuletzt bearbeitet:
EMS

EMS

Dabei seit
16.03.2019
Beiträge
1.119
Ort
Zollern-Alb-Kreis
Details E-Antrieb
Bionx 45km/h; GoSwiss mit Gates-Pinion 45km/h
Das was du hier als Berg beschreibst, ist eine Geländeunebenheit.
Ich fahre seit etlichen Jahren mit Hinterrad Nabenmotor (nicht Narbenmotor) und absolviere bedeuten herbere Geländeunebenheiten bzw. Berge (Schwäbische Alb) damit. Ein Rad mit Nabenmotor müsste in deinem Fall also problemlos gehen.
Leih dir doch mal ein Rad aus und probiere es selbst.
 
trifi70

trifi70

Dabei seit
25.12.2018
Beiträge
1.533
Ort
B
Details E-Antrieb
R&M Delite 500 HS + diverse BionX 250 W
Mit einem BionX 250 wie auch 500 Watt Motor ist das überhaupt kein Thema und ich kann mir nicht vorstellen, dass eine solch kurze "Steigung" irgendeinen Nabenmotor ins Schwitzen bringen könnte...
 
HEBE

HEBE

Dabei seit
18.11.2019
Beiträge
123
Ort
Linz Land, OÖ
Details E-Antrieb
Bosch Performance Line CX,
Also, wenn dein Fokus wirklich nur auf dieser einen 5% Steigung liegt, dann kannst du dir meiner Meinung nach jedes Pedelec krallen.
Wenn ein Pedelec an 5% scheitert, dann ist es eine Fehlkonstruktion.
Vereinbare doch am Besten mit deinem Händler eine Probefahrt und fahr genau diese Steigung. Du solltest erleben, daß dir das Grinsen nicht aus dem Gesicht geht. Genau das habe ich auch gemacht. Ich persönlich habe den Mittelmotor bevorzugt, aber bei deiner geplanten Strecke ist das nicht das Wesentliche, es sei denn du kommst auf den Geschmack und möchtest dann in deiner Freizeit regelmäßig längere Touren auch abseits von Asphaltwegen unterwegs sein.
Ach ja, achte auch auf pannenfestes Reifenmaterial und entsprechenden Spritzschutz, denn bei nasser Fahrbahn solltest du so trocken und sauber wie möglich bleiben. Seitenständer und Glocke sind sowieso unerlässlich.
 
bielefeld-michi

bielefeld-michi

Dabei seit
24.11.2013
Beiträge
1.954
Ort
33602 Bielefeld
Details E-Antrieb
Bausatz Xiongda Double Speed. Vorher JMW 25.000km
Nabenmotor reicht völlig. Ich bin mit einem Getriebemotor mit Gepäck über die Alpen gefahren ...
 
WeliJohann

WeliJohann

Dabei seit
25.02.2015
Beiträge
695
Ort
Hildesheim
Details E-Antrieb
Bosch Active Gen2 und BBS1
Hallo.

Ich würde auch ein Rad mit dem gewünschten Motor testen.
So lange du oberhalb von 12km/h für Steigung hoch kommst, wirst du mit einem Nabenmotor glücklich.
Wenn du bedingt durch fehlende Eigenkraft dich eher hochziehen lassen möchtest, könnte es Probleme geben.
Welche Räder kommen in Frage?

Johannes
 
F

Flachlandradler

Dabei seit
03.01.2020
Beiträge
41
Danke für die schnellen Antworten!

Das ist ja genau mein Problem, im Moment krebse ich die Steigung eher mit 6 KmH hoch, und habe daher Bedenken, dass die von mir eingesetzte Kraft einen Nabenmotor dann überlastet (weil es ja nicht besonders viel Kraft ist...)

Ich würde jetzt auch nicht darauf bestehen, dass es 5% Steigung sind, subjektiv würde ich eher auf 8% gehen, aber messen kann ich es leider nicht.

Im Rennen sind bisher das Cube Touring Hybrid One, ein sehr günstiges Modell von Zündapp - ebenfalls mit Mittelmotor und zwei günstige Modelle von Prophete mit Hinterradnabe: #1 #2
 
Zuletzt bearbeitet:
trifi70

trifi70

Dabei seit
25.12.2018
Beiträge
1.533
Ort
B
Details E-Antrieb
R&M Delite 500 HS + diverse BionX 250 W
NABE
 
M

markustoe

Dabei seit
27.06.2016
Beiträge
1.007
Ort
LU
Details E-Antrieb
Stromer ST1X
schau dir die 48V NCM an, recht stark am Berg.. und aktuell richtig günstig
 
F

Flachlandradler

Dabei seit
03.01.2020
Beiträge
41
schau dir die 48V NCM an, recht stark am Berg.. und aktuell richtig günstig
Meinst du das CM-Moscow-Plus-48V ? Den Preis finde ich gut :-D Schutzbleche kriege ich auch noch selbst dran, aber Lampen an den Akku anzuschlien würde ich mir jetzt nicht zwingend zutrauen...

Edit: Ah ich sehe gerade, da gibt es diverse Trekking Modelle... Den Hersteller hatte cih schon gesehen, aber da ich den Namen nicht kannte sah das für mich eher nach nicht so wertiger China Ware aus.

Das Milano wäre auf jeden Fall interessant, aber sind 27 KG für ein Trekking-Ebike nicht ziemlich außergewöhnlich schwer...? Umtauschbedingungen etc. sehen aber eigentlich sehr vertrauenswürdig aus.
 
Zuletzt bearbeitet:
Freiviking

Freiviking

Dabei seit
04.08.2018
Beiträge
226
Details E-Antrieb
E-MTB fully / KTM Macina Kapoho 274 / 2018 / CX
Das ist ja genau mein Problem, im Moment krebse ich die Steigung eher mit 6 KmH hoch,
Wenn du dir ein Pedelec z.B. mit dem Bosch CX Motor leistest, dann kommst du dein Hügel mit 23-25 km\h hoch. Du muss es selbst wissen was du möchtest, schneller vorankommen mit weniger Kraftaufwand oder möchtest du dich Sportlich betätigen vor der Arbeit.
Ich habe auf dem weg zur Arbeit eine Teilstrecke mit 1,6 km und 16-20% Steigerung. Gesamthöhe unterschied 280 m auf 16km.
 
Techniker

Techniker

Dabei seit
19.05.2015
Beiträge
1.252
Ort
02708 Klein-Dehsa
Details E-Antrieb
Diamant Elan+ Bosch Performance500 Wh Akku
Das was du da als Steigung bezeichnest, ist für einen Nabenmotor überhaupt kein Problem. Ich hab mehrere Jahre ein Prophete mit Hinterradmotor gefahren und in der Oberlausitz sind solche Steigungen, wie von dir gezeigt, am laufenden Band zu bewältigen. Das schöne am Nabenmotor ist halt, dass die Ketten wesentlich weniger, als beim Mittelmotor belastet werden und demzufolge länger halten.
Also meinRat: Nabenmotor, am besten einen im Vorderrad.
 
F

Flachlandradler

Dabei seit
03.01.2020
Beiträge
41
Ein bisschen sportliche Betätigung finde ich nicht verkehrt. Das war sogar ein Grund sich evtl gegen ein E-Bike zu entscheiden, weil ich darauf nicht verzichten wollte.

Das würde ja dann eigentlich auch für einen Nabenmotor sprechen. Ich denke ich werde im Forum mal ein bisschen zu den leoncycle Modellen recherchieren, die klingen für meine Preisklasse ja wirklich interessant und überaus leistungsstark.
 
andreasDo

andreasDo

Dabei seit
02.03.2014
Beiträge
2.215
Ort
Dortmund
Details E-Antrieb
Coboc Montreal
... hängt natürlich auch vom zu transporierenden Gesamtgewicht ab .....
 
F

Flachlandradler

Dabei seit
03.01.2020
Beiträge
41
Vielleicht in diesem Theard etwas Off-Topic, aber NCM scheint hier ja auch ein "Geheimtipp" zu sein, oder?

Ich werde mich im Werksverkaufbei Prophete am Wochenende mal umschauen. Ansonsten werde ich mal ernsthaft in betracht ziehen eins der NCM Bikes zu bestellen.

Dickes Danke!
 
Jenss

Jenss

Dabei seit
07.04.2017
Beiträge
3.404
Details E-Antrieb
Grace One, Phaserunner, 1500wh
Aber das hat ja bei 5% Steigung erstmal nix mit dem Motorkonzept sondern mit der Motorleistung zu tun.

Wenn ich jetzt schreibe, mein Na(r)benmotor schiebt mich da mit 35 hoch hilft das auch keinem weiter. ;)

Nabenmotoren sind nunmal sehr Wartungsarm und belasten Kette Ritzel und beim dd auch Bremsen viel weniger.

Schwäche zeigen Sie halt an monströsen Steigungen.
 
Meister783

Meister783

Dabei seit
03.11.2010
Beiträge
11.653
Ort
Hof Oberfranken
Details E-Antrieb
Vitenso VR 36V, Mxus 07, Bafang SWXU
für den reicht es auch mit Nabenmotor.
Du hast eine schlechte Einstellung Nabenmotoren gegenüber.
Wo kommt das her?
Ein Nabenmotor ist nicht die schlechte Alternative zum Mittelmotor, oder nur was für Leute die sich nicht besseres leisten können.
 
Thema:

Langsame stetige Steigungen - mit Hinterradnabenmotor?

Langsame stetige Steigungen - mit Hinterradnabenmotor? - Ähnliche Themen

  • Flyer T5.1 (2018) - Langsam am Berg

    Flyer T5.1 (2018) - Langsam am Berg: Hallo zusammen, mein Name ist Florian. Ich habe mich angemeldet, da ich eine Frage zur evtl. Optimierung des Antriebs am Flyer Pedelec mit...
  • sonstige(s) Yamaha PW-X Tuning mal andersrum / kann ein Tuningmodul den PW-X auch langsamer machen

    sonstige(s) Yamaha PW-X Tuning mal andersrum / kann ein Tuningmodul den PW-X auch langsamer machen: Frage wer hat welches Modul am PW-X und kann mir sagen ob ich damit die Geschwindigkeit um 2-4 Km/ senken kann. Mir geht es darum wenn ich mit...
  • S-Pedelec Corratec 29er zu langsam

    S-Pedelec Corratec 29er zu langsam: Moin zusammen, seit mitte Juli 2019 besitze ich ein, Corratec 29er, bis jetzt bin ich gut 4000km damit gefahren, im großen und ganzen bin ich...
  • AEG Motor (Bafang) Geräusche bei langsamer Fahrt

    AEG Motor (Bafang) Geräusche bei langsamer Fahrt: Seit drei Tagen fahre ich ein neues Prophete 880, doch macht der Motor AEG ComfortDrive bei ca 10 kmh, 2. Gang, 1. oder 2. Stufe, ganz deutliche...
  • Ähnliche Themen
  • Flyer T5.1 (2018) - Langsam am Berg

    Flyer T5.1 (2018) - Langsam am Berg: Hallo zusammen, mein Name ist Florian. Ich habe mich angemeldet, da ich eine Frage zur evtl. Optimierung des Antriebs am Flyer Pedelec mit...
  • sonstige(s) Yamaha PW-X Tuning mal andersrum / kann ein Tuningmodul den PW-X auch langsamer machen

    sonstige(s) Yamaha PW-X Tuning mal andersrum / kann ein Tuningmodul den PW-X auch langsamer machen: Frage wer hat welches Modul am PW-X und kann mir sagen ob ich damit die Geschwindigkeit um 2-4 Km/ senken kann. Mir geht es darum wenn ich mit...
  • S-Pedelec Corratec 29er zu langsam

    S-Pedelec Corratec 29er zu langsam: Moin zusammen, seit mitte Juli 2019 besitze ich ein, Corratec 29er, bis jetzt bin ich gut 4000km damit gefahren, im großen und ganzen bin ich...
  • AEG Motor (Bafang) Geräusche bei langsamer Fahrt

    AEG Motor (Bafang) Geräusche bei langsamer Fahrt: Seit drei Tagen fahre ich ein neues Prophete 880, doch macht der Motor AEG ComfortDrive bei ca 10 kmh, 2. Gang, 1. oder 2. Stufe, ganz deutliche...
  • Oben