sonstige(s) Lagerschutzring montieren / Performance Motor

Dieses Thema im Forum "Bosch" wurde erstellt von cubeonix, 09.04.16.

Schlagworte:
  1. lusi22

    lusi22

    Beiträge:
    1.503
    Ort:
    Erzgebirge
    Details E-Antrieb:
    Bafang_MaxDrive Bosch_CX
    Links habe ich leider nix verändert bei mir. An der Stelle kommt bei mir kaum mal Dreck hin durch das Cube Motorgehäuse.
    Rechte Seite hat sich bewährt, da dort aber auch extrem der Schlamm landet tut Schutz dort richtig Not. Bei mir kommt der Großteil vom Vorderrad und deshalb klebt dort jetzt noch ein Schmutzableiter. :)

    kettenrad.jpg
     
    OldMan54 gefällt das.
  2. MoterraLT2

    MoterraLT2

    Beiträge:
    19
    Hallo,
    Würde mich sehr freuen wenn jemand eine Anleitung oder ein Workaround hätte wo und vor allem welche Dichtringe/Simmerringe und Passscheiben man nachträglich am besten einbaut. Vielen Dank im Vorraus
     
  3. joerghag

    joerghag

    Beiträge:
    2.457
    Ort:
    Tor zum Sauerland
    Details E-Antrieb:
    Nicolai, R+M
    Dichtring : Seite 1
    Wellenschutzring: Seite 11

    Soll ich es dir auch noch einbauen...
    (gans schön faul:whistle:)
     
    Ralf 68, Dille und kamy gefällt das.
  4. joerghag

    joerghag

    Beiträge:
    2.457
    Ort:
    Tor zum Sauerland
    Details E-Antrieb:
    Nicolai, R+M
    Oh je...
    05F6A8EB-44B1-4C36-A441-4C4890E29E1F.jpeg
     
    Ralf 68 und kamy gefällt das.
  5. MoterraLT2

    MoterraLT2

    Beiträge:
    19
    Das habe ich selbst schon lange gefunden. Aber Danke. Was ich da nicht gefunden habe wo da das für die Linke und Rechte Seite das mit den O Ringen zB. Mittels Anleitung beschrieben ist oder das mit den Passscheiben? Kannst du mir das auch sagen? Das habe ich hier nicht im Thema gefunden obwohl ich so faul war und jede Seite hier im Thema gelesen habe.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29.12.18
  6. joerghag

    joerghag

    Beiträge:
    2.457
    Ort:
    Tor zum Sauerland
    Details E-Antrieb:
    Nicolai, R+M
  7. Vendom

    Vendom

    Beiträge:
    5
    Hallo, ich möchte mich dem thread mal anschließen da ich jetzt auch mal die kurbeln abgenommen hab und vorsorge betreiben will. Hab mir auch den WDR bestellt. Allerdings hab ich auch schon davon gelesen das man auch einfach nur Fett vor das lager machen könnte oder gar kein O Ring statt dem WDR. Nur wie groß muss der O Ring sein und welches Fett söllte ich dafür nehmen? Das original Bosch Fett hab ich zwar, möchte damit aber nicht den ganzen Hohlraum füllen da 20g fast 15€ kosten.

    Und kann man den Mudstop noch irgendwo kaufen? Ich finde nichts.
     
  8. Ralf 68

    Ralf 68

    Beiträge:
    640
    Ort:
    Kreis Aachen
    Details E-Antrieb:
    Mondraker E-Crafty R+
  9. lusi22

    lusi22

    Beiträge:
    1.503
    Ort:
    Erzgebirge
    Details E-Antrieb:
    Bafang_MaxDrive Bosch_CX
  10. Vendom

    Vendom

    Beiträge:
    5
    Vielen Dank. den Post mit den O Ringen hab ich wohl übersehen, weil ich davon ausging das die Oringe ( zumindest rechts ) hinter den Seegering kommen, so wie es einige mit dem WDR gemacht haben. Aber gut, kann man mal ausprobieren.

    Den Mudstop würd ich evtl sogar kaufen, hab aber gelesen das der für den CX Motor mit Kunststoffgehäuse bearbeitet werden muss? Gibts dazu schon ein Post was und wie bearbeitet werden muss? Ich finde alles nur für den Motor mit Metallgehäuse.
     
  11. lusi22

    lusi22

    Beiträge:
    1.503
    Ort:
    Erzgebirge
    Details E-Antrieb:
    Bafang_MaxDrive Bosch_CX
    Den Mudstop kannst du dir im Prinzip sparen. Der originale Schutzring tut seine Sache auch. Wenn du wirklich sehr viel in Schlamm und Schnee fährst, dann einfach im Frühjahr mal das Kettenrad runternehmen und hinter dem Schmutzring neu fetten. Ist der Raum dahinter aber est mal gut gefettet, dann hält das sicher auch länger vor.
     
  12. Gege

    Gege

    Beiträge:
    427
    Ort:
    Eppingen
    Details E-Antrieb:
    Bosch CX, Bosch Performance
    @Vendom wenn du eine komplette Motorabdeckung, das sogenannte Ei hast, dann muß das Loch an der Verkleidung wo das Ritzel sitzt vergrößert werden.
     
  13. Vendom

    Vendom

    Beiträge:
    5
    Hab das bei mir jetzt mal zerlegt da ich ein wdr und o ringe bestellt hatte. leider beides in der flaschen größe ( ich Idi** ). Dabei kam mir jetzt eine idee zumindest für das rechte lager hinter der kurbel. Man könnte zwischen lager und seegering einfach eine raupe silikon machen oder? So eine trockene silikonraupe sollte auch recht einfach zu entfernen sein wenn man mal ans lager müsste.

    Und kann man bei den lagern eigl die schwarze scheibe irgendwie entfernen um mal ein tropfen öl ins lager zu geben? Wenn ja, wie, ohne den Ring zu beschädigen?

    P.s.: Beim linken lager hab ich einfach eine packung fett davor gemacht. Aber das ist auch keine richtige lösung. 1. dreht die kurbel das Fett nach außen ( also innenseite der außenseite des lagers ist dann wieder ungeschützt und das fett sammelt ruck zuck staub / steinchen an. Und wenn das Fett / schmutz gemisch dann am lager reibt ist das ja noch viel schlimmer.
     
  14. lusi22

    lusi22

    Beiträge:
    1.503
    Ort:
    Erzgebirge
    Details E-Antrieb:
    Bafang_MaxDrive Bosch_CX
    Keine gute Idee. Dichtet sicher nicht sonderlich gut und einmal eingedrungenes Wasser kann nicht mehr ordentlich abtrocknen. Und ob sich so eine Raupe gut wieder entfernen lässt?

    Das kommt sehr aufs Lager an. Bei manchen funktioniert dies tatsächlich. Klappts aber bei den Bosch Lagern nicht, dann hast du Pech gehabt. Die Lager der Kardanwelle an meinem alten Benz konnte ich aber auf diese Weise mehrfach schmieren. Die Scheibe lies sich recht leicht heraushebeln und schnappte wieder sauber rein nach dem Fetten.
    Was aber in der Regel immer geht, Spritze mit sehr feiner Kanüle. Damit kann man am Rand die Dichtung durchstoßen und etwas Oel hinein geben ohne grossen Schaden an der Dichtung.
     
  15. Gege

    Gege

    Beiträge:
    427
    Ort:
    Eppingen
    Details E-Antrieb:
    Bosch CX, Bosch Performance
    Ich habe die Dichtscheibe entfernt, Lager ausgewaschen, neu gefettet, Dichtscheibe montiert, alles gut. Das Ganze hält nun schon 2 Jahre am Rad meines Sohnes. Lager hatte ich allerdings aus dem Motor demontiert. Mit einem Feinmechaniker Schraubendreher hat das ganz gut geklappt die Dichtscheibe zu entfernen.
    Heute einen Mudstopp montiert, so sieht es aus:
    20190109_185742.jpg
     
    lusi22 und Cilli73 gefällt das.
  16. jx-frank

    jx-frank

    Beiträge:
    144
    Ort:
    nördl.Münsterland
    Details E-Antrieb:
    BOSCH Active Line, BOSCH Performance Line,CX,Nyon
    Angeregt durch diesen Faden habe ich auch mal bei meinen Rädern "nachgefettet" und die Lagerschutzringe bestellt.
    Lagerschutzring nachrüsten-1.jpg Lagerschutzring nachrüsten-2.jpg
    Als ich gestern bei meinem R&M SuperCharger den Schutzring nachrüsten wollte, mußte ich feststellen,
    dass dieser bei dem Modell 2019 durch BOSCH bereits verbaut war.

    Leider kann man das erst erkennen, wenn das Ritzel bzw. Gatesrad von der Welle entfernt wurde.
    Lagerschutzring nachrüsten-3.jpg Lagerschutzring nachrüsten-3.jpg

    Leider habe ich beim Abziehen erst später gesehen, dass es noch 2 Scheiben gibt. Den O-Ring habe ich gesehen und vorsichtig entfernt.
    Ich habe die beiden Scheiben dann auf der Außenseite platziert - mittig den O-Ring. Siehe zwei Bilder weiter unten

    >> Bitte um Rückmeldung wenn das falsch ist ! <<

    Lagerschutzring nachrüsten-5.jpg

    Beim Zusammenbau hatte ich das Gaterad wohl zuerst seitenverkeht drauf, und es scheuerte am Motor-Kunststoffgehäuse
    (erkennbar am kleinen dreieckigen Aufkleber)
    Lagerschutzring nachrüsten-7.jpg

    Also drauf achten, ob dieser am Motorgehäuse schleift, dann ist er wohl falsch rum ;-)

    Lagerschutzring nachrüsten-6.jpg

    so müsste es stimmen.

    Zu guter letzt habe ich in meinem Fundus noch 2 passend O-Ringe und eine flache Gummischeiben-Dichtung gefunden,
    die ich unten auf dem Pedal-Arm gesteckt habe, wo dieser auf die verzahnte Tretlagerwelle gesteckt wird.
    Die O-Ringe drücken die flache Dichtung zum Hohlraum der Welle runter.
    Ich erhoffe mir damit einen besseren Dreckschutz , da dieser wie ein Gummideckel den Hohlraum zur Tretlagerwelle abdichtet.
    Einen Simmerring will ich mir damit auch ersparen.
    Rostgammel kann da zwar nicht mehr entstehen, da dieser Hohlraum zum Tretlager jetzt mehr als genug Fett enthält.

    Lagerschutzring nachrüsten-8.jpg


    Dieses "nachfetten" kann ich jedem nur raten es als Minimum an allen BOSCH Motoren zu tun !

    Obwohl mein SC erst einige Monate alt ist, habe ich beim reinigen mit "Ohren-Sauser" ( Q-Tips) schon erste Rostpartikel entdeckt.
    Bei meinen anderen Rädern - ebenfalls BOSCH (alle Generationen ,außer Classic) - verhielt es sich mehr oder weniger ähnlich.

    Viele Grüße und ein langes Leben für euren Motor
    Frank
     

    Anhänge:

    lusi22 gefällt das.
  17. DrZaphod

    DrZaphod

    Beiträge:
    346
    Details E-Antrieb:
    SC GX Rohloff
    Interessan, bei Rohloff/Gates kann ich, wenn ich von oben reinleuchte, die vorderen schwarzen Stippen des Lagerschutzrings die auf der Well aufliegen, erkennen.

    Erwähnenswert wäre sicher noch, dass du da die vordere Riemenscheibe für Nuvinci/Enviolo hast. Der Verschlussring für die vordere Riemenscheibe für Rohloff/Gates wird beim CX ohne einen O-Ring verschraubt.
     
  18. joerghag

    joerghag

    Beiträge:
    2.457
    Ort:
    Tor zum Sauerland
    Details E-Antrieb:
    Nicolai, R+M
    Die Reihenfolge sollte normalerweise sein:
    1. Distanzringe
    2. Gates Ritzel
    3. O-Ring
    4. Verschlußring

    Das sollte aber noch ein SC Besitzer bestätigen.

    P.S.: Den O-Ring braucht man aber nicht unbedingt.
     
  19. OldMan54

    OldMan54

    Beiträge:
    6.744
    Ort:
    57627 Hachenburg
    Details E-Antrieb:
    R&M SC GX Rohloff 1000W, Bosch CX, emtb, legal
    Stell bitte ein Bild von dem Verschlussring ein.
     
  20. dorftrottel

    dorftrottel

    Beiträge:
    819
    von welcher Seite , innen oder aussen?
    Wahrscheinlich eher von innen, da hier eine kleine Vertiefung für den O-Ring ist
    soweit ich das in Erinnerung habe ;)
     


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden