1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Haibike Ladezeiten des neuen 500 Wh Akkus

Dieses Thema im Forum "Yamaha" wurde erstellt von Thomas1999, 17.07.17.

  1. Thomas1999

    Thomas1999

    Beiträge:
    40
    Ort:
    Windeck
    Servus, bin mit meinem Sohn über Pfingsten ne 3-Tages Tour mit 5500hm gefahren. Geplant war es auf den Etappen 1-2 mal einzukehren und zu laden. Ich habe das 7.0er Allmtn PW-X, mein Sohn ein 13er Bosch. Die gute Nachricht, wir durften überall laden und es haben sich auch meist sofort interessante Gespräche übers E entwickelt. Die schlechte, im Gegensatz zum alten Bosch, hat mein Akku ewig geladen. Für die Kohle, die wir in irgendwelchen Eisdielen, Restaurants oder Biergärten ausgegeben haben, hätte ich mir, bei drei solcher Touren, nen zweiten Akku kaufen können. Ich bin grad wieder von nem anderen Bikeurlaub in Tschechien zurück, bei dem ich mir nen 2. 500er geliehen hatte. Top Urlaub, kann das Riesengebirge nur empfehlen, aber auch der Akku brauchte ewig, somit schließe ich Akku mal aus. Braucht der bei Euch auch so lange um zumindest halb oder dreiviertel voll zu werden oder spinnt mein Ladegerät? Fahre in drei Wochen in die Alpen und wollte da vorher mal nachhören. VG, Thomas
     
  2. sixtyeight

    sixtyeight

    Beiträge:
    224
    Alben:
    1
    Ja das leidige Thema Yamaha Ladegerät, läd langsam und ist nicht wirklich reisetauglich. Ich hoffe Yamaha oder auch ne andere Firma nimmt sich mal der Sache an.
     
    Thomas1999 gefällt das.
  3. _Lutze_

    _Lutze_

    Beiträge:
    40
    ... definiere doch mal lange ... 50 inner Stunde , 80 in 2 und voll 3+ sind so die Erfahrungen.
     
    Thomas1999 gefällt das.
  4. Thomas1999

    Thomas1999

    Beiträge:
    40
    Ort:
    Windeck
    Hatte eben leer gefahren. Jetzt 40% in 1 1/2h. Über die Reisetauglichkeit des Ladegeräts hab ich mich schon oft genug aufgeregt. Besonders bei mehrtägigen Touren wos neben Klamotten, Werkzeug, Trinkblase, Hüttenschlafsack und diverser anderen technischen Gimiks und Ladegeräte eh schon eng im Rucksack wird.
    Ich leihe mir am Besten mal ein anderes Ladegerät wenn ich Deine Zeiten so lese.
     
  5. Thomas1999

    Thomas1999

    Beiträge:
    40
    Ort:
    Windeck
    Jetzt nach knapp 2h 57%
     
  6. oxygen36

    oxygen36

    Beiträge:
    2.058
    Ort:
    Linz Austria HTL Matura 1985
    Details E-Antrieb:
    Bosch active 250W 400Wh 25km/h 75,4km/h bergab
    Bist du auf der Flucht oder im Urlaub? aber klar: ein Bosch mit 168W bekommt maximal 4 Ah in den Akku pro Stunde.
     
  7. emitter1

    emitter1

    Beiträge:
    296
    Alben:
    1
    Ort:
    37085 Göttingen
    Details E-Antrieb:
    Yamaha
    Ich fürchte die anderen Ladegeräte machen auch nicht mehr als 4A @42V
    Allerdings gs finde ich das Yamaha Ladergerät in Größe und Gewicht ebenfalls viel zu fett und nicht mehr Stand der Technik.
    Das geht bei mehrfachem Ladestrom deutlich kleiner und leichter.
    Hinzu kommt das unflexibel Kabel welches den wackligen hochempfindlichen Stecker / Ladebuchse nochmal zusätzlich belastet so dass sie schnell brechen wie dünnes Glas.

    Alles in Allem weit entfernt von Premium und meiner Meinung nach auf Chinakracher-Niveau.
     
    Thomas1999 gefällt das.
  8. maximan36

    maximan36

    Beiträge:
    1
    Das Yamaha Ladegerät ist auch nicht größer als das Bosch, beide haben fast die gleiche Leistung ca. 160W, mehr als 40% kann daher in 1,5 Stunden auch nicht geladen werden.
     
    schnipp, emitter1 und Thomas1999 gefällt das.
  9. Thomas1999

    Thomas1999

    Beiträge:
    40
    Ort:
    Windeck
    Ok, danke Euch. Dann isses wohl normal.
     
  10. plutino

    plutino

    Beiträge:
    149
    Ort:
    Bad Kreuznach
    Details E-Antrieb:
    yamaha sduro allmnt +, BBS 01 Eigenbau
    ein Ladegerät, das mit 4A lädt kann in einer Stunde 4Ah oder so etwa(bei 36V) 160 Wh laden. bei einem 500Wh Akku dauerts dann eben 3,.. Stunden bis er voll ist.
     
    Leuchtturm, schnipp und oxygen36 gefällt das.
  11. schnipp

    schnipp Team

    Beiträge:
    7.581
    Ort:
    33397 Rietberg
    Details E-Antrieb:
    noch reine Pedalkraft :)
    Wobei ab einem gewissen Punkt die Ladeleistung abnimmt, was einfach mit der Physik zusammenhängt.
    Daher dauert es auch länger von 80% auf 100% zu laden als von 10% auf 30% oder 40% auf 60%, auch wenn in alle drei Fällen jeweils 100Wh geladen werden.
     
    Leuchtturm und oxygen36 gefällt das.
  12. flying_squirrel

    flying_squirrel

    Beiträge:
    155
    Ort:
    88353
    Details E-Antrieb:
    Sduro AllMtn RC 48 RH 04/2015, von boschdealer,
    Es gibt zwei Ladegeräte: ~20x10x7,5 cm, ~18x8,5x5cm.
    Mit beiden braucht mein 400Wh Akku ~3h von 0 auf 100%.
     

    Anhänge:

  13. tib02

    tib02

    Beiträge:
    4.583
    Ort:
    Oberfranken / Mittelfranken
    Details E-Antrieb:
    Green Mover 500 Watt und zwei Haibike Allmtn RX/..
    Mit dem größeren müsste es theoretisch länger dauern, das läd nur mit 3,6 A wobei das in der Praxis kaum auffallen wird.
     
  14. flying_squirrel

    flying_squirrel

    Beiträge:
    155
    Ort:
    88353
    Details E-Antrieb:
    Sduro AllMtn RC 48 RH 04/2015, von boschdealer,
    so ist es. Deßhalb verwende ich das Große zu Hause, das kleine unterwegs.
     
  15. pirro

    pirro

    Beiträge:
    7
    kurze Frage: Das mit dem mitschleppen des Ladegerätes war mir gar nicht klar. Bei einem E-Auto braucht man ja auch nur einen handelsüblich Stecker rein zustecken. Aber hier bei den Pedelcs kocht wahrscheinlich jeder Hersteller sein eigenes Süppchen.
    Weis einer ob es ein Ebike mit integriertem Ladegerät gibt so dass man nur ein Kabel mitnehmen muss? Ich stelle mir das schwierig vor wenn ich unterwegs bin und so eine kostenlose Ladestation nutze und mein Rad da anschliesse, wo soll ich das dämliche Ladegerät denn hintun, etwas auf die Strasse legen?
     
  16. Hasso123

    Hasso123

    Beiträge:
    700
    Ort:
    Essen, NRW
    Details E-Antrieb:
    Heinzmann, Fischer Proline ECU 1401
    Hallo.
    So etwas wird niemals ein Hersteller anbieten.
    Die wollen (solange es keine Einheitliche Regelung gibt - notfalls per Gesetz) nicht, das Ihre 'Käufer/ Nutzer es einfach haben. Man verdient an den Ladegeräten immer noch sehr gut, wenn man sich die Preise für die Original Ladegeräte angsieht.
    Ich stell mir das auch etwas schwierig in der Umsetzung vor, das dürfte den Akku auch nochmal zusätzlich vergrößern. Und das Gewicht erst... Zu viele Gelegenheiten, die Idee nicht Umsezten zu müssen.
    * an der Messe Gruga/ Essen, steht vor dem Cafe 'Orangerie' am Radweg auch eine Ladestation für Schuko Stecker. Kann man wohl Pedelec wie auch Smartphone/ Laptop damit laden. Leider weder Überdacht noch Abschließmöglichkeit.
    Ist auch mir die einzig bekannte Ladestation an einem Radweg in Essen. In Wuppertal dagegen findet man 4,5 solcher Stationen.

    LG Hassan
     
  17. pirro

    pirro

    Beiträge:
    7
    Hallo Hassan,
    danke für deine schnelle ANtwort, vermutlich hast du recht. Mir war nunr nicht klar dass ich dieses riesige Ladegerät bei einer Mehrtagestour mitschleppen muss wenn ich nachts in der Pension laden möchte......voll Scheisse
    Übrigens kenne ich recht viele öffentliche Ladestationen mit Schuko. Wohne in einem kleinem Ort in dem es ungewöhnlich viele TESLA Model S (ca. 100.000€) und eine Volksbank mit einer kostenlosen Ladestation mit Schuko. Ein Rad habe ich da noch nie angeschlossen gesehen, aber dauernd die TESLA's !!!!
     
  18. oxygen36

    oxygen36

    Beiträge:
    2.058
    Ort:
    Linz Austria HTL Matura 1985
    Details E-Antrieb:
    Bosch active 250W 400Wh 25km/h 75,4km/h bergab
    Genau so ist es: Kein Hersteller will 230V in seinem Aluminiumfahrrad haben.
     
  19. emitter1

    emitter1

    Beiträge:
    296
    Alben:
    1
    Ort:
    37085 Göttingen
    Details E-Antrieb:
    Yamaha
    Ja, nur wären vereinheitlichte Ladestationen mit einheitlichen Kabeln und 44V oder max. 60V einfach stabilisiert nur zum Laden ok.
    BMS/Lademimik mit ein paar Gramm ohne Trafo dann im Rahmen. Das würde ich mal innovativ nennen.
     
  20. rocket

    rocket

    Beiträge:
    191
    Ort:
    Dachau
    Details E-Antrieb:
    Radon ZR Team 29 Hybrid 7.0 mit Bosch CX
    das wird noch lange dauern bis die Hersteller sich auf einen Standart einigen, leider.