sonstige(s) Laden Sie die Batterien nachts auf, wenn Sie schlafen?

Diskutiere Laden Sie die Batterien nachts auf, wenn Sie schlafen? im Bosch Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Mir ist es völlig egal, in welche Schublade du meinen Beitrag legst. Alle weiteren Beiträge von dir landen bei mir jedenfalls ab jetzt ungelesen...
C

Cowboy Willi

Dabei seit
30.07.2020
Beiträge
290
Details E-Antrieb
Cowboy v3
Mir ist es völlig egal, in welche Schublade du meinen Beitrag legst. Alle weiteren Beiträge von dir landen bei mir jedenfalls ab jetzt ungelesen im Müll (auf der Ignore-Liste). Ich finde es erschreckend, dass du so ein völliges Fehlen von Anstand und Manieren an den Tag legst und dich nicht wie ein Erwachsener verhalten kannst. Lies einfach noch mal deine eigenen Beiträge durch und frag dich, ob deine Anspruchshaltung und dein Ton angemessen sind.
 
rodgauner

rodgauner

Dabei seit
03.09.2020
Beiträge
8
Ort
Main-Taunus-Kreis
Details E-Antrieb
Bosch CX GEN4 (75Nm), Smartphonehub
@E-St.Goar Der Post von @Idefix314 bezieht sich vermutlich hierauf:
sonstige(s) - Bosch Standard Ladegerät reduziert die Leistung
Dabei ergibt sich der Ladezustand des Akkus aus der Drosselung der Leistungsaufnahme des Netzteils. Mit der Fritz! DECT lässt sich eine Schwelle einstellen ab der die Steckdose dann abschaltet.

1601034559607.png

Wo man die Abschaltschwelle setzt muß im Versuch ermittelt werden da Akku und Netzteil nicht bei jedem gleich sind. Zugegebener Maßen keine 100%ige Genauigkeit aber meiner Meinung nach eine clevere Lösung die sicherlich nicht in die Schublade 'Dumm daher schreiben kann ich auch' gehört.
 
jx-frank

jx-frank

Dabei seit
27.11.2016
Beiträge
1.129
Ort
nördl.Münsterland PLZ:484XX
Details E-Antrieb
BOSCH CX NuVinci, Performance NV H-Sync N380 autom
@E-St.Goar Der Post von @Idefix314 bezieht sich vermutlich hierauf:
sonstige(s) - Bosch Standard Ladegerät reduziert die Leistung
Dabei ergibt sich der Ladezustand des Akkus aus der Drosselung der Leistungsaufnahme des Netzteils. Mit der Fritz! DECT lässt sich eine Schwelle einstellen ab der die Steckdose dann abschaltet.

Anhang anzeigen 342966
Wo man die Abschaltschwelle setzt muß im Versuch ermittelt werden da Akku und Netzteil nicht bei jedem gleich sind. Zugegebener Maßen keine 100%ige Genauigkeit aber meiner Meinung nach eine clevere Lösung die sicherlich nicht in die Schublade 'Dumm daher schreiben kann ich auch' gehört.
Benutze ich auch zu eben genau diesem Zweck.
 
thowie

thowie

Dabei seit
08.04.2016
Beiträge
734
Ort
Lüneburger Heide
Details E-Antrieb
Bosch Performance + Nyon
Das e-bike-Ladegerät schließe ich an eine fritz!dect - WLAN-Dose an. Diese schaltet automatisch den Strom ab, wenn der Akku ca. 95% geladen ist.
Nochmals Dank an den Verfasser des Hinweises für diesen Tipp (y)
Wenn du Deinen Akku vorzeitig killen willst kannst Du diesen "Tipp" gern weiter befolgen, sinnvoll ist er in Bezug auf einen Bosch Power Pack leider nicht.

Das Problem ist das die Bosch Power Packs zu schwache Balancer Einheiten enthalten und daher zwingend bei jedem Ladevorgang bis zum bitteren Ende arbeiten können müssen, weil trotz der guten Zellen welche verbaut sind sonst früher oder später eines oder mehrere der darin in Serie verschalteten Vierer Zellbündeln wegdriftet und damit den ganzen Akkupack ruiniert.

Grundsätzlich wäre es durchaus gut wenn man Lithium Ionen Akkus nicht zu 100% voll lädt und würde deren Lebensdauer auch verlängern.
Allerdings ist es dazu zwingend erforderlich das man bei Akkupacks aus mehreren in Serie geschalteten Zellen oder Zellbündeln sicherstellt das alle immer die gleiche Spannung am ende des Ladevorgangs haben.
Im Modellbau wo man es mit nachaußen zugänglichen Balancer Leitungen zu tun hat kann man das selbst bei schlechten Balancern im Notfall durch gezieltes Nachladen einer einzelnen Zelle oder eines einzelnen Bündels erzwingen, bei Akkupacks mit rein internem BMS und Balancer wie den Bosch Powerpacks ist das leider nicht möglich.

Entsprechend tu Dir und Deinem Akku den Gefallen ihn immer vollständig laden zu lassen.

Denn das was Du da tust ist leider ein zuverlässiger Weg den akku vorzeitig zu killen.

Gut das Du es nicht mit 80% sondern mit 95% versuchst, aber das Ergebnis ist das selbe :(

PS: bevor ich um die wirklich nur noch als minderwertig zu bezeichnenden Balancer in den Bosch PowerPacks wusste hab ich das vorzeitige Beenden des Ladevorgangs selbst auch noch für eine sinnvolle Idee gehalten.
Nach dem mir aber ein so "geschonter" PowerPack doch deutlich vorzeitig das Ende seines Lebenszyklus verkündete indem er nicht mehr laden wollte hatte ich Gelegenheit mir das BMS und die Balancer genauer anzuschauen und seit dem ist es leider sichere Gewissheit: Bosch Powerpacks sind so ausgelegt das sie nur dann ein langes Leben haben wenn man sie immer bis zum selber abschalten laden lässt.
 
P

Plastiksocke

Dabei seit
31.07.2020
Beiträge
308
Gute Info, dennoch würde ich die Lagerung nur im 60% Zustand machen.
Dazu vorher voll laden und ne Tour machen, damit er anschließend lagerfähige 60% hat.

Werde einfach immer VOR der Tour auf 100% laden, um zu Balancen und NACH der Fahrt (sofern >30%) einfach gar nichts machen, bis ich eben wieder VOR der nächsten Tour lade.
So ist der Akku nur kurz den stressigen 100% ausgesetzt und habe mein balancing.

Sollte ich _unter_ 30% Akku nach einer Tour haben, lade ich voll und mach einfach zeitnah eine kleine Tour, damit er nicht auf 100% herumliegt. Denke aber beim 625er werd ich nicht so oft 70% verschlingen (wobei es jetzt ein Fully mit CX4 wurde ...)
 
Zuletzt bearbeitet:
jx-frank

jx-frank

Dabei seit
27.11.2016
Beiträge
1.129
Ort
nördl.Münsterland PLZ:484XX
Details E-Antrieb
BOSCH CX NuVinci, Performance NV H-Sync N380 autom
Ich muss ergänzend sagen, dass ich nicht auf 95% ,
sondern nach einer Tour auf ca. 50 bis 70 % fülle,
damit eine Mindestladung drin ist.
Wenn ich am nächsten Tag fahren will , wird das Ladegerät lange vorher angeschlossen,
bis dieses abschaltet, bzw. in die Erhaltungsladung geht.
 
Idefix314

Idefix314

Dabei seit
03.03.2018
Beiträge
566
Ort
Bremerhaven
Details E-Antrieb
Bosch Performance
Noch ein Nachtrag zur Steuerung des Ladevorganges:

1. Nach einigen Ladevorgängen zu 95% lade ich auch wieder voll auf 100%
2. Ein weiterer Vorteil: Wenn ich nach einer Tour am Spätnachmittag den Lader anschließe, schaltet er automatisch nach dem Laden wieder ab. Ich brauche mir also keine Gedanken um das Brandrisiko zu machen...
 

Anhänge

Blaubär

Blaubär

Dabei seit
15.06.2020
Beiträge
167
Ort
Lüneburger Heide
Details E-Antrieb
Bosch CX Gen.4, Brose Drive C, EBS Climber V2
Ich brauche mir also keine Gedanken um das Brandrisiko zu machen...
Das würde ich nicht unterschreiben.
Da würde ich zusätzlich noch einen Timeout laufen lassen.

Die Frage ist auch immer, wie intelligent sind Akku und Ladegerät?
Am wärmsten wird der Akku ja, wenn du mit vollem Strom lädst. Wenn dann das Laderät durch einen Akkudefekt nicht runterregelt, schaltet deine Steckdose nicht ab, das Ladegerät lädt weiter mit 2-6A und es wird immer wärmer. Dann spricht hoffentlich die Temperatursicherung im Akku an.
Es gibt einfach kein 0-Risiko, nirgends im Leben.

Deshalb ist es wiederum richtig, dass du dir keine Gedanken ums Brandrisiko beim Akku machst. Du senkst das Risko auf ein für dich erträgliches Niveau.
Darum sage ich: Den Akku immer/niemals am Tag oder Übernacht laden. Das Riskio ist klein/hoch. (Jeder streicht für sich das richtige durch. :)
 
E

ebike198

Dabei seit
09.03.2017
Beiträge
118
normalerweise schaltet doch das Bosch Ladegerät am Ende des Ladevorgangs automatisch ab. Da dürfte es doch nicht schlimm sein, wenn man nicht gleich abkoppelt, oder?
 
Blaubär

Blaubär

Dabei seit
15.06.2020
Beiträge
167
Ort
Lüneburger Heide
Details E-Antrieb
Bosch CX Gen.4, Brose Drive C, EBS Climber V2
Ist auch nicht schlimm.
Normalerweise entzündet sich auch der Akku nicht.
Es geht nur um den Fehlerfall, wenn irgendwas nicht normal ist, bzw. die Wahrscheinlichkeit des Fehlerfalls.
 
C

Cerev

Dabei seit
09.09.2020
Beiträge
6
Details E-Antrieb
Bosch Performance CX Gen4 85NM
Wenn so ein Akku brennt, dann brennt der, da hilft dir auch der Rauchmelder nicht mehr viel, ausser das du schnell genug aus dem Haus kommst.
und genau darum geht es

Vorletzte Woche ist im Nachbarort eine Garange ausgebrannt - Ursache eBike-Akku am Ladegerät.

Obwohl die Feuerwehr schnell da da war, habe die nur dafür sorgen können, das das Feuer nicht aufs Wohnhaus übergrief, die Garage war nicht mehr zu retten inkl. dem Auto darin.
wie schon vorher gefragt: was für ein Akku? war es ein Markenakku? No-Name? Selbstbau?

Außerdem wird alles mögliche über Nacht geladen: Smartphone, Bluetooth Kopfhörer, Powerbank, E-Auto, SmartWatch, Fitnesstracker, Tablet...

Mal abgesehen vom Note 7 vor einigen Jahren kann Ich mich aber nicht dran erinnern das es da mal Probleme gab. Klar, passieren kann es trotzdem aber deswegen paranoid werden und einen Akku über Nacht nicht laden weil eine minimale Chance besteht das ganz eventuell etwas passieren könnte?

Wenn man Mal überlegt wie viele solche Geräte wie auch E-Bikes mittlerweile im Umlauf sindund wie oft man davon hört das irgendwo was abgebrannt ist sollte eigentlich schnell klar sein das die Chance nur minimal ist.
 
C

Collector

Dabei seit
27.07.2019
Beiträge
44
Details E-Antrieb
shimano e8000
also ich habe bis heute immer bis ca 90% geladen.
Brauche selten die volle Kapazität..

nun gerade den Beitrag von @thowie gelesen und das macht für mich alles Sinn. Werde also in Zukunft auch nur noch voll laden.
Das mit den Balancern war mir so nicht bewusst, ... komme auch aus dem Modellbaubereich.

Über Nacht lade ich nicht, da ich da keinen Überblick habe, sollte etwas passieren kann ich nicht schnell genug eingreifen.
Passiert oft genug.
Und mal angemerkt... ein smartphone oder smartwatch akku ist doch etwas anderes als unsere dicken Ebike Akkus.
Möchte nicht mitkriegen wenn die anfangen Feuer zu fangen.
Bei den Modellbau akkus wird auch nicht über Nacht geladen bzw die Akkus länger als nötig am Ladegerät stecken gelassen. Dort haben wir auch balancer die Ihre Sache gut machen, das Gerät schaltet auch aus und ich kann auch die Spannung selbst bestimmen, einzelne Zellen überwachen, den Innenwiderstand messen und bsp niedrig laden.. trotzdem könnte was passieren und das möchte ich nicht. so ein 6s bis 12s lipo mit 5000-12000mah brennt ordentlich und lässt sich selbst schlecht löschen ;-)
 
thowie

thowie

Dabei seit
08.04.2016
Beiträge
734
Ort
Lüneburger Heide
Details E-Antrieb
Bosch Performance + Nyon
Kleine Anmerkung am Rande:

Hauptursache für Elektrobrände in Privathaushalten ist laut Verband der deutschen Sachversicherer immer noch die Glimmlampe in Schaltern von Mehrfachsteckdosen.
Die zweit häufigste Ursache für Elektrobrände in Privathaushalten stellen nicht ausreichend, oder zu fest angezogene Schraubverbindungen in Elektroverteilern oder sonstigen Installationseinrichtungen dar.
Danach kommen noch eine ganze Reihe anderer Ursachen, dann kommen Mehrfachsteckdosenleisten welche in Ketten hintereinander gesteckt wurden, dann wieder eine Reihe anderer Ursachen und erst danach kommen irgendwann mal alle Arten von Akkubränden.
Bei Akkubränden dominieren Lithium Polymer Flach Akku Zellen, alle anderen Zelltypen wie auch die in Bosch Power Packs verwendeten Lithium Ionen Becherzellen, rangieren unter ferner Liefen.
 
P

Plastiksocke

Dabei seit
31.07.2020
Beiträge
308
What?
Steckdosenleiste so gefährlich o_O
 
P

Pöhlmann

Dabei seit
08.06.2012
Beiträge
4.156
Details E-Antrieb
Kettler Obra NX8 (Panasonic NUA028D, 26V)
Steckdosenleiste so gefährlich
Die sind eher ungefährlich, wenn sie seriös gefertigt, im Rahmen der Leistungsspezifikationen genutzt und gelegentlich kontrolliert werden. An Arbeitsplätzen ist alle paar Jahre eine Kontrolle von z.B. Schutzleiterwiderstand, Isolationswiderstand und Ersatzableitstrom mit einem passenden Messgerät fällig - durchzuführen von fachkundigem Personal bzw. Dienstleistern.
Spätestens wenn man über 10A bzw. 2300W anschließt und/oder mehrere Leisten hintereinanderschaltet, wird es brenzlig. Sowas kann man z.B. in der Küche bereits mit einer Kaffeemaschine + Kombi-Mikrowelle (Heißluft, Grill) deutlich überschreiten. Also erst mal auf das Kleingedruckte auf dem Gehäuse der Steckdosenleiste schauen - da sollte auch die maximal zulässige Anschlussleistung genannt sein.

Probleme mit den Glimmlampen hatte ich bislang weniger auf dem Schirm. Immerhin habe ich schon erlebt, dass sich in einem Steckdosenschalter die Glimmlampe mit einem lauten Knall verabschiedet hat und ich anschließend zum Sicherungskasten gehen durfte. Dabei könnte auch ein billiger, aber ungeeigneter Vorwiderstand (zu kleine Werte für Widerstand und/oder Spannungsfestigkeit und/oder Belastbarkeit) eine Rolle gespielt haben.
 
Zuletzt bearbeitet:
C

Collector

Dabei seit
27.07.2019
Beiträge
44
Details E-Antrieb
shimano e8000
interessant. Trotzdem,.. lieber auf Nummer SICHER gehen.
Ein brennder Lipo in meinem Haus würde mir reichen, egal ob andere Dinge in der Regel öfter zu brennen anfangen.. nützt mir dann auch nichts :)

Lipos haben schon ganze Häuser ausgebrannt... dort ist auch 100e oder 1000e Male alles gut gegangen... das eine Mal reicht halt dann aus.
 
C

Cerev

Dabei seit
09.09.2020
Beiträge
6
Details E-Antrieb
Bosch Performance CX Gen4 85NM
Die Sache ist das es im Falle auch nichts bringt die Akkus tagsüber zu laden, hier wurde doch mehrfach darüber berichtet wie unlöschbar die sind, was bringt es mir dann also dabei zuzugucken wie es anfängt? Feuermelder sind ja eh schon Pflicht also für persönliche Sicherheit ist gesorgt
 
C

Collector

Dabei seit
27.07.2019
Beiträge
44
Details E-Antrieb
shimano e8000
naja, du kannst einen ausgasenen akku eventuell noch aus dem Fenster werfen, auf den Balkon, in die Badewanne, in einen Keramiktopf etc.
Ich lade im Haus in meinem Hobbyzimmer, dort stehen alle Ladegeräte, eine Löschdecke, Keramiktöpfe, Feuerlöscher und auch ein Liposafe... eventuell könnte ich einen brennenden Akku noch in einen Lipo Bag bekommen und dann aus dem Fenster auf mein Vordach legen... ( so die Theorie).

Ist mir alles lieber als er brennt im Keller bzw wenn ich nicht dabei bin. Wie gesagt ich mach mir da auch nicht zu viele Gedanken, ich lade schon ewig Akkus und das ist halt meine Vorgehensweise.
Obwohl ich schon in einem anderen Thread darauf angesprochen wurde, das ich ja im Umgang mit lipos total weinerlich bin...
 
Thema:

Laden Sie die Batterien nachts auf, wenn Sie schlafen?

Laden Sie die Batterien nachts auf, wenn Sie schlafen? - Ähnliche Themen

  • Ladegerät grün beim laden und rot wenn fertig??

    Ladegerät grün beim laden und rot wenn fertig??: Moin moin, das ist normal so "verkehrt" herum? Ich lade gerade einen neuen Akku, nachdem der alte Akku aus dem gebrauchten Herkules e-verso...
  • Specialized Smartphone mit Akku laden am Levo 2020

    Specialized Smartphone mit Akku laden am Levo 2020: Mein Smartphone wird durch Navi-App und Blevo-App uckzuck leergesaugt. Es liegt doch nahe, die Power des Akkus mit zu nutzen und einen...
  • Hailong Plus 36V 20,7 A von Enerprof lässt sich nicht richtig laden

    Hailong Plus 36V 20,7 A von Enerprof lässt sich nicht richtig laden: Mit dem oben genannten Akku bin ich bis her 2300 km gefahren. Vor kurzem hatte ich den Fehler schon einmal und zwar : Über 70 km gefahren und Akku...
  • Direktläufer An Akku mit Lade- und Entladeanschluss betreiben

    Direktläufer An Akku mit Lade- und Entladeanschluss betreiben: Hallo Liebe Foren-Gemeinde, ich habe ein Direktläufer mit integriertem Controller und ein 13S Akku mit einem Entladeanschluss und einem...
  • Ähnliche Themen
  • Ladegerät grün beim laden und rot wenn fertig??

    Ladegerät grün beim laden und rot wenn fertig??: Moin moin, das ist normal so "verkehrt" herum? Ich lade gerade einen neuen Akku, nachdem der alte Akku aus dem gebrauchten Herkules e-verso...
  • Specialized Smartphone mit Akku laden am Levo 2020

    Specialized Smartphone mit Akku laden am Levo 2020: Mein Smartphone wird durch Navi-App und Blevo-App uckzuck leergesaugt. Es liegt doch nahe, die Power des Akkus mit zu nutzen und einen...
  • Hailong Plus 36V 20,7 A von Enerprof lässt sich nicht richtig laden

    Hailong Plus 36V 20,7 A von Enerprof lässt sich nicht richtig laden: Mit dem oben genannten Akku bin ich bis her 2300 km gefahren. Vor kurzem hatte ich den Fehler schon einmal und zwar : Über 70 km gefahren und Akku...
  • Direktläufer An Akku mit Lade- und Entladeanschluss betreiben

    Direktläufer An Akku mit Lade- und Entladeanschluss betreiben: Hallo Liebe Foren-Gemeinde, ich habe ein Direktläufer mit integriertem Controller und ein 13S Akku mit einem Entladeanschluss und einem...
  • Oben