Kurzschluss?? Akku noch zu verwenden??

Diskutiere Kurzschluss?? Akku noch zu verwenden?? im Akkus, Batteriemanagement (BMS), Ladegeräte Forum im Bereich Diskussionen; Hallo Leute, nach der Winterpause wollte ich mein Bike wieder bereit machen, Akku geladen , und angesteckt dabei die Polung vertauscht - habe...
M

MRbikefun

Dabei seit
19.02.2020
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Hallo Leute,
nach der Winterpause wollte ich mein Bike wieder bereit machen, Akku geladen , und angesteckt dabei die Polung vertauscht - habe meinen Fahrrad-Akku kurzgeschlossen, hat jedenfalls geknistert und seltsam gerochen. Ursprünglich war er wie gesagt voll aufgeladen, nun wird in der Display-Anzeige am Fahrrad "Akku leer" 0 % angezeigt. Der Akku selber hat zunächst eine LED Ladestand angezeigt, jetzt werden es nach und nach mehr. Meine Frage, habe ich den Akku zerstört, darf ich den noch mal aufladen? Man liest so viel über Akkubrände und ich möchte das nicht riskieren.
Kann mir da bitte jemand helfen???

Grüße
Robert
 
M

MRbikefun

Dabei seit
19.02.2020
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Hallo Leute,
nach der Winterpause wollte ich mein Bike wieder bereit machen, Akku geladen , und angesteckt dabei die Polung vertauscht - habe meinen Fahrrad-Akku kurzgeschlossen, hat jedenfalls geknistert und seltsam gerochen. Ursprünglich war er wie gesagt voll aufgeladen, nun wird in der Display-Anzeige am Fahrrad "Akku leer" 0 % angezeigt. Der Akku selber hat zunächst eine LED Ladestand angezeigt, jetzt werden es nach und nach mehr. Meine Frage, habe ich den Akku zerstört, darf ich den noch mal aufladen? Man liest so viel über Akkubrände und ich möchte das nicht riskieren.
Kann mir da bitte jemand helfen???

Grüße
Robert
 
onemintyulep

onemintyulep

Dabei seit
23.04.2009
Beiträge
6.678
Punkte Reaktionen
3.677
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
Trekkingrad-Umbau Q128H KT09S LCD4 33V
Dem Akku an sich passiert da nichts. Du kannnst damit deinen Controller beschädigen, oder das BMS im Akku. Dein Akku sollte eine Sicherung haben, die dabei evtl. durchbrennt. Aber da dein Akku wieder lädt ist das nicht der Fall. Wahrscheinlich hatte das BMS abgeschaltet. Das einzige was mich etwas wundert ist dass der Leer anzeigt. Durch einen kurzen Kurzschluss wird der nicht leer.
 
Hasso123

Hasso123

Dabei seit
21.04.2016
Beiträge
3.356
Punkte Reaktionen
941
Ort
Essen, NRW
Details E-Antrieb
Heinzmann, Fischer Proline ECU 1401,Umbau-Pedelec
Hallo.
"Leer" nicht, aber das BMS wird den Ausgang gesperrt haben, daher 0V.
Wie kann man den Akku verpolt einsetzen? Um welchen Akku geht's?
 
M

MRbikefun

Dabei seit
19.02.2020
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Hallo,
habe ein Nachrüstset und den Akku wegen Defekt erneuert, der Neue Akku hatte den gleichen Stecker war aber andersrum belegt. So kam es beim Zusammenfügen der beiden Stecker zu einem Kurzschluss. Hätte das besser vorher überprüft, na nu isst es zu spät. Also der Akku war nach dem Kurzschluss nicht mehr am Ladegerät, habe da auch Angst, das es aufgrund des Kurzen im Akku zu Bränden kommt. Mittlerweile ist die Ladeanzeige am Akku wieder auf 75% drücke ich die Ladestandsanzeige länger fällt die Spannung wieder auf 50%. Werde das gleich nochmal am Rad ausprobieren, was das Display anzeigt. Wie gesagt, kann ich den Akku ruhigen Gewissens noch im Keller lagern? Wenn das BMS Im Akku defekt sein sollte, ist erneutes Laden noch möglich?? Akku ist ein Hailong 36V 15 Ah

Grüße und Dank
Robert
 
Zuletzt bearbeitet:
R

Rico66

Dabei seit
18.08.2019
Beiträge
146
Punkte Reaktionen
79
Wenn der alte defekte Akku noch ein bißchen kann, könnte man (mit richtiger Polung diesmal) testen, ob der Controller noch lebt.
Ich tippe auf BMS Defekt des neuen Akkus.
Kann mir nicht vorstellen, daß es gefährlich ist, den Akku zu lagern falls das BMS kaputt ist, die Zellen werden davon nicht kaputt sein bei dem kurzen Moment.
 
M

MRbikefun

Dabei seit
19.02.2020
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Hmmh, war nochmal am Fahrrad und habe den Akku angesteckt. Display leuchtet zeigt aber nach wie vor 0% Akkustand, Daumengas geht nicht, Sensor leuchtet rot,Der Fehlerspeicher im Display meldet Fehler 21 (soll ein Sensorproblem sein) . Anzeige direkt am Akku zeigt eine Rote und eine Grüne LED, sollte also 50% betragen.
Nochmal meine Frage , kann/darf ich den Akku nach dem Kurzschluß nochmal aufladen? Brauche ich einen neuen Akku? Controler?

Grüße
Robert
 
onemintyulep

onemintyulep

Dabei seit
23.04.2009
Beiträge
6.678
Punkte Reaktionen
3.677
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
Trekkingrad-Umbau Q128H KT09S LCD4 33V
Wie gesagt, wegen dem Akku (sicherheitstechnisch) musst du dir am wenigsten Sorgen machen.
Was ist es denn überhaupt für ein Antrieb (Controller, Display...)
Interessant ist ja schonmal dass das Display funktioniert, während es 0% anzeigt. Wird ja nicht mit Erdstrahlen versorgt.
 
M

MRbikefun

Dabei seit
19.02.2020
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Hallo ,
Ist ein Bafang Mittelmotor 02 250/350 Watt neue Serie großes Farbdisplay, seit August letzten Jahres in Gebrauch. Lief Problemlos, bis auf einmal in höheren Unterstützungsstufen plötzlich Motor/Display abschalteten und sich zunächst nicht mehr aktivieren liessen. Nachdem dann festgestellt wurde, dass der Akku aussteigt habe ich jetzt einen neuen bekommen und wie gesagt aufgrund der anderen Steckerbelegung einen Kurzschluss produziert. Gut um die Zellen brauche ich mir offensichtlich keine Sorgen machen, aber ist laden ohne BMS nicht riskant, nachher geht der Akku hoch und fackelt die Bude ab.

Gruß
Robert
 
Hasso123

Hasso123

Dabei seit
21.04.2016
Beiträge
3.356
Punkte Reaktionen
941
Ort
Essen, NRW
Details E-Antrieb
Heinzmann, Fischer Proline ECU 1401,Umbau-Pedelec
Vorweg:
Hier gibt es einige, die Akkus ohne BMS nutzen also auch aufladen. Problematisch ist das nicht, Funktioniert auch.

Ein Ladegerät ist auch mit gewissen Schutz versehen, selbst die billigsten Ladegeräte (für escooter für Cam 13€) erkennen Kurzschluss (verpolung) und schalten auch auch das Laden ab; das Übernimmt nicht das BMS.
Die Ladespannung (= Ladeverfahren) allein regelt nur das Ladegerät.
Ein BMS überwacht nur, ob zu tief entladen wird oder zu voll (mehr als 42V). Oder wie bei dir das verpolte anschließen.
Ich würde es testen, beim anschließen da neben stehen. Wenn mit dem BMS was nicht mehr stimmt, wird erst gar nicht geladen.

Passieren sollte da nichts, aber ich will hier auch niemand zu was verleiten, wofür ich auch Respekt habe.
Du könntest eventuell auch einen anderen Akku ans System anschließen, einschalten geht ja. Wenn da die Spannung angezeigt wird - solltest du schauen, ob das Ladegerät beim Problem Akku lädt oder nichts passiert. In dem Fall ist das BMS dann defekt oder eine Sicherung ist noch irgendwo im Akku die ausgelöst haben könnte.
Mit Hailong Akkus kenne ich mich leider nicht aus.
 
peline

peline

Dabei seit
09.08.2008
Beiträge
2.945
Punkte Reaktionen
737
Ort
Köln
Details E-Antrieb
Bafang CST, MXUS FX08, ATM-Set, BBS01,V3,LG MH1,
Ich tippe auf einen Defekt des Controllers.

Ich will mich hier noch mal korrigieren: mir ist eingefallen, dass ich auch schon mal einen Controller verpolt angeschlossen habe und in der Folge die Hallsensoren defekt waren und zwar vom PAS und vom Drehgriff
 
K

kfs

Dabei seit
02.04.2016
Beiträge
680
Punkte Reaktionen
223
Aufladen brauchst du den Akku nicht. Er war ja 100% geladen und ein Kurzschluss entlädt ihn kaum. Trotzdem würde ich kurz das Ladegerät anschliessen, schon nur um zu schauen, ob es funktioniert.
Du scheinst keine Schmelzsicherung zwischen Akku und Leistungsausgang zu haben oder der Controller hat die FETs schneller ausgeschaltet als die Sicherung durchbrennen kann. Das folgt daraus, dass du den Akku wieder montiert hast und das Display mit Strom versorgt wird (#7).
Ich glaube kaum, dass die FETs defekt sind und den Strom auch ohne Ansteuerung durchlassen.
Also ist der Controller defekt, was ja nicht weiter verwunderlich wäre.
drücke ich die Ladestandsanzeige länger fällt die Spannung wieder auf 50%.
Das kann ich mir nicht erklären. Es kommt offenbar nur wenig Strom durch. Vielleicht sind die Ausgangs-FETs defekt und haben sich in einen hochohmigen Wiederstand verwandelt. Dann können sich die Kondensatoren der Ladeanzeige aufladen. Wenn du die Ladezustandsanzeige drückst, dann entladen sich die Kondensatoren schneller als sie nachgeladen werden?
Man müsste wissen, ob Ladeeingang und Leistungsausgang getrennt oder zusammen sind. Vielleicht muss das BMS zurückgesetzt werden, weil es ja weiss, dass ein GAU stattgefunden hat. Ein kurzer Ladeversuch wäre in jeden Fall sinnvoll für eine Diagnose.
 
tw463

tw463

Dabei seit
17.08.2015
Beiträge
2.124
Punkte Reaktionen
3.662
Ort
Lenzburg
Details E-Antrieb
Charger touring HS, MTB Bosch CX, add-e next
Um was für einen Akku handelt es sich denn?
Wie lange war er falsch angeschlossen?
 
T

TaunusEBike

Dabei seit
22.06.2020
Beiträge
523
Punkte Reaktionen
216
Der Akku ist noch völlig in Ordnung. Einzig der Controller des Akkus ist hinüber, deswegen auch 0% oder irgendeine falsche Volt Anzeige. Kauf dir ein neuen Controller und dann wechseln. Dann geht es wieder. Ist einem Freund von mir auch mal passiert. Am besten du änderst die Japan Stecker in XT60 Stecker. Da kann dies nicht passieren.
 
peline

peline

Dabei seit
09.08.2008
Beiträge
2.945
Punkte Reaktionen
737
Ort
Köln
Details E-Antrieb
Bafang CST, MXUS FX08, ATM-Set, BBS01,V3,LG MH1,
Habt ihr mal auf das Datum von dem Fred geschaut? Ist schon ein Jahr alt. Darüber hinaus glaube ich nicht dass das BMS des Akkus defekt ist. Es ist der Controller des BBS02.
Aber wir wissen es nicht, weil sich der Ersteller nicht mehr gemeldet hat.
 
G

genussradler-17

Dabei seit
02.09.2017
Beiträge
23
Punkte Reaktionen
4
Danke für den Beitrag. ich habe nämlich ein ähnliches Problem
 
RUBLIH

RUBLIH

Dabei seit
01.08.2015
Beiträge
10.467
Punkte Reaktionen
5.919
Es könnte interessant sein, sich den Akku anzusehen.

Eigentlich haben alle eine Sicherung. Diese ist teilweise nicht von außen zugänglich.

Einige "Hersteller" handeln grob fahrlässig und "basteln" in die Litze zum Verbraucher eine. Das ist natürlich sehr erbärmlich und kaum zweckmäßig, da der Schutz schnell wie einfach deinstalliert werden kann, bzw. muß, da die Sicherung oft im Weg ist.

Sicherung finden und ersetzen. Eventuell reicht das. Mir ist bewusst, eine Sicherung dient nicht dem Schutz der Elektronik, sondern verhindert Schlimmeres, löst diese aus. Dennoch ist das der Weg, damit anzufangen.
 
Ü

Üps

Dabei seit
25.04.2012
Beiträge
24.166
Punkte Reaktionen
11.262
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
Ohne dass sich ein Elektroniker den Akku angesehen und das BMS, Sicherungen, Verkabelungen geprüft hat, würde ich den Akku nicht mehr verwenden.
Wenn es aus dem Akku geknistert und gerochen hat, dann ist da etwas kaputt und das ist sicherheitsrelevant. Egal ob da die Isolierung eines Kabels fehlt, oder das BMS durchgebrannt ist.
 
Thema:

Kurzschluss?? Akku noch zu verwenden??

Kurzschluss?? Akku noch zu verwenden?? - Ähnliche Themen

sonstige(s) Performance: Kontaktproblem Akku 400Wh: Hallo alle zusammen? Ich komme aus Norwegen (Übernutzung google trans.) Hat ein Cube Hybrid 29. Buy im Mai 2014 Fantastische Fahrrad und Motor...
Oben