KTM mit Panasonic Hinterradmotor

Diskutiere KTM mit Panasonic Hinterradmotor im sonstige Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Hallo Kollegen , Habe gestern eine Testfahrt mit den KTM P Race Panasonic Hinterrad-Motor unternommen !;) Muss sagen es ist ein Tolles Rad und...
Fisch

Fisch

Mitglied seit
11.12.2011
Beiträge
1.915
Hallo Kollegen ,

Habe gestern eine Testfahrt mit den KTM P Race Panasonic Hinterrad-Motor unternommen !;)

Muss sagen es ist ein Tolles Rad und hat eine Hervorragende Unterstützung !
Da es kein Freilauf-Getriebe besitzt bin ich mal ohne Unterstützung gefahren .
Das Getriebe war sehr leise und war sehr leicht ohne Unterstützung zu fahren , sozusagen eine Alternative zu Bionx .;) ( Bionx hat etwas mehr Power ):D
Würde nur den Fahrkomfort verbessern und andere Reifen montieren und zwar den Big Ben 50x622 !
Das Rad hat eine Gute Verarbeitung und das Preis-Leistungsverhältnis stimmt auch !:dafuer:

MFG.Fisch
 
O

oskar97

Mitglied seit
06.08.2008
Beiträge
6.399
Details E-Antrieb
2x BionX D-Series, 1x BionX-P (CST)
AW: KTM mit Panasonic Hinterradmotor

Hi Fisch,

Kannst Du auch etwas zur Reku sagen?
 
Fisch

Fisch

Mitglied seit
11.12.2011
Beiträge
1.915
AW: KTM mit Panasonic Hinterradmotor

Hi Fisch,

Kannst Du auch etwas zur Reku sagen?
Hi Oskar ,

Zur Reku - kann ich nichts genaueres sagen denn ich habe sie noch nicht ausführlich testen können . Zur Zeit liegt noch Schnee und es ist zu kalt , aber mein Einduck ist die Effizienz ist wie bei Bionx .;)
Werde das Rad noch ausführlicher Testen , wenn das Wetter es zulässt !;)
Auf jeden Fall ist das Rad eine Alternative zu Bionx . :dafuer:( bin Begeistert )

Lg. Fisch
 
steini

steini

Mitglied seit
13.11.2011
Beiträge
334
Ort
Schweiz
Details E-Antrieb
Trek Super Commuter+ 8S
AW: KTM mit Panasonic Hinterradmotor

Zum KTM P gibts hier auch einen ersten Testbericht:
https://www.pedelecforum.de/forum/showthread.php?19868-Panasonic-Nabenmotor-erster-Test

Habe mir das eRace P und das P650 beim Händler angeschaut (waren noch nicht fahrbereit). Die Räder sind, wie von KTM gewohnt, sauber verarbeitet mit einer sehr schönen Lackierung und sehr guten Komponenten. Bei den Bremsen würde ich persönlich jedoch die Magura den Tektro vorziehen. Was mir nicht so gut gefallen hat, ist der klobige und unhandliche Akku, da hat es sicher noch Verbesserungspotential.

Werde den Antrieb sicher auch testen, könnte für mich eine Alternative zum Bosch werden.... :)
 
Fisch

Fisch

Mitglied seit
11.12.2011
Beiträge
1.915
AW: KTM mit Panasonic Hinterradmotor

Zum KTM P gibts hier auch einen ersten Testbericht:
https://www.pedelecforum.de/forum/showthread.php?19868-Panasonic-Nabenmotor-erster-Test

Habe mir das eRace P und das P650 beim Händler angeschaut (waren noch nicht fahrbereit). Die Räder sind, wie von KTM gewohnt, sauber verarbeitet mit einer sehr schönen Lackierung und sehr guten Komponenten. Bei den Bremsen würde ich persönlich jedoch die Magura den Tektro vorziehen. Was mir nicht so gut gefallen hat, ist der klobige und unhandliche Akku, da hat es sicher noch Verbesserungspotential.

Werde den Antrieb sicher auch testen, könnte für mich eine Alternative zum Bosch werden.... :)
Hi steini,

Würde auf jeden Fall das KTM mit Panasonic H-Motor empfehlen !;):dafuer:
Ist auf jeden Fall nach meiner Ansicht die Bessere Alternative zu Bosch und Bionx !;)

Der Akku ist nach meiner Ansicht OK , aber auch stärker als der Bosch Akku .( Reichweite wird (muss) definitiv länger sein !;) )
Der Akku ist deshalb größer da sich die gesamte Elektronik darin befindet.

Ein großer Vorteil gegenüber von Bionx und Bosch, denn bei einem Elektronik Problem braucht
nur der Akku eingeschickt werden !

Der zweite Vorteil ist bei einem Elektronik Problem , du brauchst aufs Radfahren nicht verzichten denn es läuft super ohne Akku bis du den reparierten Akku wieder zurück bekommst !

Die Schaltung ist geräuschlos exakt und butterweich zu schalten , bei Bosch ist die Schaltung gewöhnungsbedürftig laut .


Die Bremse packt ordentlich zu und das ohne Quietschen und andere Geräusche !
Außerdem gefällt mir die Farbe sehr gut ( vermute der Rahmen ist Pulver-beschichtet , den ich sehe es bei meinen e-Cross 37 Volt(Bionx) 3 Jahre alt und kein Kratzer .:)
steini , viel Spaß bei der Testfahrt und bin gespannt für welches Rad Du Dich entscheidest ;)


MFG. Fisch
 
Zuletzt bearbeitet:
O

oskar97

Mitglied seit
06.08.2008
Beiträge
6.399
Details E-Antrieb
2x BionX D-Series, 1x BionX-P (CST)
AW: KTM mit Panasonic Hinterradmotor

Hallo David,

Warum ist der Panasonic Deiner Meinung nach die bessere Alternative zu BionX?
Kannst Du das denn nach nur einer Testfahrt schon abschließend beurteilen?
Deine Vermutung zur Reichweite finde ich auch, offen gesagt, ziemlich spekulativ.
 
Zuletzt bearbeitet:
Fisch

Fisch

Mitglied seit
11.12.2011
Beiträge
1.915
AW: KTM mit Panasonic Hinterradmotor

Hallo David,

Warum ist der Panasonic Deiner Meinung nach die bessere Alternative zu BionX?
Kannst Du das denn nach nur einer Testfahrt schon abschließend beurteilen?
Deine Vermutung zur Reichweite finde ich auch, offen gesagt, ziemlich spekulativ.
Hallo Oskar ,

Für mich ist das Bionx immer noch das Beste System ,aber als Alternative zu Bosch würde ich auf jeden Fall den Panasonic vorziehen .
Vieles spricht dafür , habe es in meinen letzten Thread beschrieben !
Wegen der Reichweite , man hört immer öfters das die vorgegebene Reichweite von Bosch nicht erreichbar ist , weil die meisten sich nur im Gelände befinden .
Zu meiner Testfahrt , wahr auf jeden Fall sehr beeindruckt von diesen Motor ;)
Wenn es das Wetter zulässt werde ich einen Ausführlichen Test absolvieren und dann berichten .

Lg. Fisch
 
R

raptora

AW: KTM mit Panasonic Hinterradmotor

Das würde ich mal so überhaupt nicht unterschreiben,
ich habe parallel ein KTM E-Lycan mit BionX und 48 Volt 6,6 Ah Akku und ein Haibike FS RC mit dem Bosch 288 Ah Akku gefahren.

Bei gleichem Streckenprofil war der Boschantrieb wesentlich sparsamer.
Der BionX war am Ende der Strecke fast leer während der Bosch-Akku noch 3 Balken Restanzeige hatte.

Der Boschantrieb macht eigentlich nur Geräusche bei den hohen Unterstützungsstufen wenn richtig Leistung abgerufen wird,
durch vernünftiges Schalten ist dies fast zu umgehen. Ohne Antrieb macht die Schaltung keine anderen Geräusche als der BionX,
warum auch ??????????

Ich habe übrigens nichts gegen das BionX System, wenn es funktioniert ist es ein klasse Antrieb der mächtig Spaß macht.

Wenn ich im Flachland wohnen würde käme nur der BionX für mich in Betracht,
hier im Bergischen Land und bei meinem Systemgewicht ist er sinnlos da die Leistung zu stark runterregelt und es mir keinen Spaß mehr gemacht hat.
(Da ist der Bosch deutlichst im Vorteil)
 
Fisch

Fisch

Mitglied seit
11.12.2011
Beiträge
1.915
AW: KTM mit Panasonic Hinterradmotor

Das würde ich mal so überhaupt nicht unterschreiben,
ich habe parallel ein KTM E-Lycan mit BionX und 48 Volt 6,6 Ah Akku und ein Haibike FS RC mit dem Bosch 288 Ah Akku gefahren.

Bei gleichem Streckenprofil war der Boschantrieb wesentlich sparsamer.
Der BionX war am Ende der Strecke fast leer während der Bosch-Akku noch 3 Balken Restanzeige hatte.

Der Boschantrieb macht eigentlich nur Geräusche bei den hohen Unterstützungsstufen wenn richtig Leistung abgerufen wird,
durch vernünftiges Schalten ist dies fast zu umgehen. Ohne Antrieb macht die Schaltung keine anderen Geräusche als der BionX,
warum auch ??????????

Ich habe übrigens nichts gegen das BionX System, wenn es funktioniert ist es ein klasse Antrieb der mächtig Spaß macht.

Wenn ich im Flachland wohnen würde käme nur der BionX für mich in Betracht,
hier im Bergischen Land und bei meinem Systemgewicht ist er sinnlos da die Leistung zu stark runterregelt und es mir keinen Spaß mehr gemacht hat.
(Da ist der Bosch deutlichst im Vorteil)
Servus raptora ,

Mag schon so sein , habe im Gelände keine Erfahrungen .
Bin ein Strecken Fahrer mit leichter Topographie (mehr Flachland ) und da ist Bionx oder Panasonic H-Motor eine gute Wahl .
Bin überzeugt das auch Bosch seine Stärken hat ( besonders im steilen Gelände )
Wünsche Dir auf jeden Fall viel Spaß mit deinen Haibike FS RS ,:)
Wenn Du viel im Gelände unterwegs bist , würde ich Dir den neuen Akku 400 Wh empfehlen !;)

LG. Fisch
 
R

raptora

AW: KTM mit Panasonic Hinterradmotor

Ne, ne, im Moment fahre ich das 29er Haibike Hardtail !

Bei deiner Topographie ist der BionX natürlich ideal !
Wenn man einen BionX auf gerader Strecke ab ca. 5 km/h im grösserer Gang beschleunigt bleibt dem Boschfahrer nur noch der erstaunte Gesichtsausdruck ;)

Da ist an dranbleiben nicht mehr zu denken :D

Aber wehe wir fahren mal hier richtisch im Bergischen, dann gibts aber :eek:
 
D

dirtyharry

Mitglied seit
12.06.2012
Beiträge
71
Details E-Antrieb
Panasonic Heckmotor
AW: KTM mit Panasonic Hinterradmotor

Bei welchem Händler in Deutschland kann Mann das Rad kaufen?
 
R

raptora

AW: KTM mit Panasonic Hinterradmotor

Eins steht bei Zweirad Lambeck in Wermelskirchen, das weiss ich genau ;)
 
zftkr18

zftkr18

Mitglied seit
01.09.2011
Beiträge
210
Ort
70734 Fellbach
Details E-Antrieb
Shimano Steps E8000, Bosch Performance CX
AW: KTM mit Panasonic Hinterradmotor

Ich habe mir heute das KTM Itero Power (ZEG Sondermodell) gekauft. Entspricht auf den ersten Blick auf der KTM Homepage in etwa dem eTour, wobei nur Schutzbleche und Licht dran sind. Der Gepäckträger selbst wird heute noch nachgerüstet. Des Weiteren ist das nachgerüstete Rücklicht am Gepäckträger batteriebetrieben. Das serienmäßig unter dem Sitz angebrachte Rücklicht war ebenfalls batteriebetrieben, hat mir aber nicht gefallen.

Zur Rekuperation kann ich nicht viel sagen, da mein Fokus auf der Bewältigung von Steigungen (rund um Stuttgart) lag. Und da war ich schon mit dem Automatikmodus die Talstraße in Waiblingen hinauf zufrieden. Der Modus High war hierbei nicht erforderlich. Lt. Händler variiert im Automatikmodus die Unterstützung, je nach Belastung zwischen Eco und Standard.

Gruß Klaus
 
steini

steini

Mitglied seit
13.11.2011
Beiträge
334
Ort
Schweiz
Details E-Antrieb
Trek Super Commuter+ 8S
AW: KTM mit Panasonic Hinterradmotor

Zur Rekuperation kann ich nicht viel sagen, da mein Fokus auf der Bewältigung von Steigungen (rund um Stuttgart) lag. Und da war ich schon mit dem Automatikmodus die Talstraße in Waiblingen hinauf zufrieden. Der Modus High war hierbei nicht erforderlich. Lt. Händler variiert im Automatikmodus die Unterstützung, je nach Belastung zwischen Eco und Standard.
@zftkr18: Wie kräftig unterstützt der Motor im direkten Vergleich zu deinem Flyer X mit 36V/250W bei gleicher Strecke?
 
R

raptora

AW: KTM mit Panasonic Hinterradmotor

Bin heute auch mal den neuen Panasonic im KTM MTB gefahren.
Der Motor ist wirklich Bärenstark, nur beim Anfahren macht er ein Geräusch wie ne alte startende Strassenbahn.

Da Greenmover und auch BionX sehr schön leise sind hat mich dieses Geheule beim Anfahren doch sehr gestört.

Gerade von Panasonic hätte ich da im Bezug auf die Geräuschkulisse was anderes erwartet, ansonsten ist der Motor klasse.

PS: Das störende "Heulen" tritt am stärksten beim Anfahren in den ersten 2 Gängen auf, hinterher ist es kein Problem mehr.
 
torpedo

torpedo

Mitglied seit
27.05.2012
Beiträge
1.420
Ort
Franken
Details E-Antrieb
Panasonic 26V, Konion V3 Zellen
AW: KTM mit Panasonic Hinterradmotor

Der neue Panasonic/KTM Nabenmotor ist für mich der zZt beste Getriebemotor. So eine Power kannte ich nur von Bosch, wobei das Geräusch den Pana gar nicht störend ist. Nur beim Anfahren hört man ein leises Summen, wird aber schnell leiser. Sehr gelungen ist die präzise Akku Anzeige in Prozentwerten. Das ist viel besser, als die ungenaue Balkenanzeige.

Etwas unschön ist der viel zu große Akkubehälter. Wenn man bedenkt, dass "nur" ca400 Wh drin sind, hätte er bestimmt auch nur halb so groß sein können. Ob die Elektronik, die darin verbaut ist, so viel Platz braucht? Na ja, der Motor ist jedenfalls kaum sichtbar.

Insgesamt ein echter Geheimtipp und gute Alternative zu Bosch.
 
D

dirtyharry

Mitglied seit
12.06.2012
Beiträge
71
Details E-Antrieb
Panasonic Heckmotor
AW: KTM mit Panasonic Hinterradmotor

Kennt Jemand vielleicht einen Händler im Hessen oder in der Nähe von Frankfurt?
 
R

raptora

AW: KTM mit Panasonic Hinterradmotor

Insgesamt ein echter Geheimtipp und gute Alternative zu Bosch.
Ich gebe das als Boschfahrer ja nicht gerne zu aber der Antrieb ist schon ne Alternative.

Mit meinen 120 kg hat das "Motörchen" mich anständig eine ordentliche Steigung hochkatapultiert, das ist schon Dampf hinter :)

Wenn der Motor die Leistung auch auf langen Anstiegen bereithält ohne die Leistung runterzufahren
(bin da sehr skeptisch) dann kann man ihn bis auf die Geräuschkulisse (sollte man wirklich probefahren) empfehlen.
 
O

oskar97

Mitglied seit
06.08.2008
Beiträge
6.399
Details E-Antrieb
2x BionX D-Series, 1x BionX-P (CST)
AW: KTM mit Panasonic Hinterradmotor

Hört sich, abgesehen davon, dass er nicht lautlos wie der BionX ist, gut an. Hoffentlich hält das Getriebe...
 
zftkr18

zftkr18

Mitglied seit
01.09.2011
Beiträge
210
Ort
70734 Fellbach
Details E-Antrieb
Shimano Steps E8000, Bosch Performance CX
AW: KTM mit Panasonic Hinterradmotor

...Der Motor ist wirklich Bärenstark, nur beim Anfahren macht er ein Geräusch wie ne alte startende Strassenbahn...
Das kann ich nicht bestätigen. Zumal ich mit meinem KTM Itero Power heute einmal 27 Km am Stück mit diversen Steigungen / Gefälle gefahren bin. Der Motor war dabei immer leise. Selbst im Modus High am Berg hat er nur ein leises Summen abgegeben. Da ist mein 36V Flyer X in jeder Stufe lauter.

In der Bedienungsanleitung steht, dass im Automatikmodus je nach Steigung oder Gefälle der Antrieb selbst zwischen Eco bis High oder Rekuperation Stufe 1 bis 3 schaltet. Funktioniert sehr gut soweit ich das bisher feststellen konnte. Allerdings finde ich es bedauerlich dass die Rekuperation nur im Bereich von 7-30 Km/h arbeitet. Bis 50 Km/h würde ich besser finden.

Und man kann eine Schiebehilfe nachrüsten - was ich auch noch machen lassen werde.

Gruß Klaus
 
Thema:

KTM mit Panasonic Hinterradmotor

Werbepartner

Oben