KT36/48 parameter 48v

Diskutiere KT36/48 parameter 48v im Controller/Regler, Fahrerinformation & Elektronik Forum im Bereich Diskussionen; Grüße euch, ich habe mir nun ein 48v Akku für mein kt controller zugelegt dementsprechend habe ich auch schon paar Parameter probiert jedoch kaum...
L

Lasti45

Themenstarter
Dabei seit
22.03.2018
Beiträge
165
Punkte Reaktionen
22
Ort
Berlin
Grüße euch, ich habe mir nun ein 48v Akku für mein kt controller zugelegt dementsprechend habe ich auch schon paar Parameter probiert jedoch kaum Änderungen festgestellt.

Daher suche ich wem der paar Parameter hätte für den kt36/48zwsrmh Controller, der Grund ist das der Akku echt razz fatz leer ist sprich gerade mal 20km gefahren und Display sagt bei 44v das der Akku leer ist, ebenfalls was mich sehr verwundert obwohl ich einen 500w Controller habe er durchgehen 700-600w an den Motor liefert.

Vllt hat ja jemand dafür schon passende Parameter gefunden damit man eine ausgewogene Reichweite und Leistung hat.

Lg besten dank lasti45
 
onemintyulep

onemintyulep

Dabei seit
23.04.2009
Beiträge
8.602
Punkte Reaktionen
4.998
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
Trekkingrad-Umbau Q128H KT09S LCD4 33V
Hast du die Maximalgeschwindigkeit offen? Dann wäre das kein Wunder. Es gibt den gleichen Strom wie vorher, aber mit der höheren Spannung, = mehr Leistung wenn du schnell fährst.
Was ist es denn für ein Akku... vielleicht ist es ein Poser.
Dass das Display bei 44 Volt 0 Balken anzeigt ist angemessen. Du kannst schliesslich mit 0 Balken noch weiterfahren, aber wenn du bei 3,3V noch volle Leistung abrufst, wird der Controller abschalten wegen Spannungsdrop. Das passiert unabhängig vom Display. Wenn du das anders siehst kannst du das einstellen.
 
L

Lasti45

Themenstarter
Dabei seit
22.03.2018
Beiträge
165
Punkte Reaktionen
22
Ort
Berlin
Hast du die Maximalgeschwindigkeit offen? Dann wäre das kein Wunder. Es gibt den gleichen Strom wie vorher, aber mit der höheren Spannung, = mehr Leistung wenn du schnell fährst.
Was ist es denn für ein Akku... vielleicht ist es ein Poser.
Dass das Display bei 44 Volt 0 Balken anzeigt ist angemessen. Du kannst schliesslich mit 0 Balken noch weiterfahren, aber wenn du bei 3,3V noch volle Leistung abrufst, wird der Controller abschalten wegen Spannungsdrop. Das passiert unabhängig vom Display. Wenn du das anders siehst kannst du das einstellen.


Ja habe noch maximal eingestellt weil ich ne wüsste was der richtige Parameter wäre da beim 36v Akku mich sogar Bosch Fahrer überholt hatten obwohl max war.

Ne nen poser Akku ist es nicht arbeite derzeit bei Tier scooter und kaufe mir die Wasserschaden Akkus ab was nichtmal schlimm ist weil die komplett mit Silikon gefüllt sind womit kein wasser eindringen kann :) sind schöne 48v mit 30a sind die extra Akkus der scooter :)

Also welche max würdest du empfehlen derzeit ist es auf max glaube 60 wenn ich mich ne irre

Lg besten dank
 
onemintyulep

onemintyulep

Dabei seit
23.04.2009
Beiträge
8.602
Punkte Reaktionen
4.998
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
Trekkingrad-Umbau Q128H KT09S LCD4 33V
Also ich komme mit halblegalen 27,5km/h gut zurecht.
Falls die tatsächliche max. Geschwindigkeit nicht zu dem eingestellten Wert passt, den Wert P1 sowie die Reifengrösse, korrigieren.
Es gibt keine Einstellungen in dem KT-Controller, die die Reichweite beeinflussen würden (bei gleicher Leistung).
Wenn du nur 20km hast, dann, weil du es dir gönnst. Wie gesagt, bei 0 Balken sind aber wahrscheinlich nochmal 15km drin.
Wieviel "Ah" hat der Akku? Vielleicht kannst du das noch etwas weniger pessimistisch einstellen.
Normalerweise fährt man mit Stromstufen:
Ich fahre im Zusammenhang mit Fussgängern auf Stufe 1-2, rundum glücklich Stufe 3, an Steigungen gelegentlich 4, und 5 für die ganz krassen Steigungen. Stufe 5 hat nochmal die doppelte Leistung von 4, wenn man das nicht anders eingestellt hat.
Falls du "Geschwindigkeitsstufen" eingestellt hast, ist das erstens doof zu fahren, und zweitens fährt immer entweder nur der Motor oder nur du. Das geht auch auf die Reichweite.
 
L

Lasti45

Themenstarter
Dabei seit
22.03.2018
Beiträge
165
Punkte Reaktionen
22
Ort
Berlin
Wie oben gesagt 30a somit 1400wh ca.

Reifengrose passt eigentlich mit 28zoll, und bin vollepulle 5 stufe gefahren wohne aufn Land um Berlin ich werde das aber mal mit Max 27kmh versuchen und nur mit stufe 3 fahren mal sehen wie weit ich komme. Wegen Balken auf Display fragte ich halt weil im Handbuch für 36v 11 bis 15 Parameter stehen aber nicht für 48v obwohl es das Handbuch für 36/48v ist. Daher dachte ich das es daran liegen könnte.

Mit genaue kmh kann ich nichtmal sagen weil ich mein magnet verloren habe für den kmh sensor er errechnet die kmh nun so was ca die Hälfte entspricht Zeit 20-21kmh an denke werden die 40 42 kmh sein.

Danke dir vorerst ich werde mal berichten wie es verläuft mit stufen etc.
 

Anhänge

  • Screenshot_20220622_204410_com.google.android.apps.docs.jpg
    Screenshot_20220622_204410_com.google.android.apps.docs.jpg
    102,2 KB · Aufrufe: 16
Zuletzt bearbeitet:
onemintyulep

onemintyulep

Dabei seit
23.04.2009
Beiträge
8.602
Punkte Reaktionen
4.998
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
Trekkingrad-Umbau Q128H KT09S LCD4 33V
Wenn du die Balken sachdienlich einstellen möchtest dann geht das folgendermassen:
Suche dir eine krasse Steigung. Stelle dein Display so ein dass es die Spannung anzeigt (die Spannungsanzeige ist ziemlich falsch, ist aber dafür egal). Notiere die Spannung ohne Last. Jetzt fährst du auf Stufe 5 die Steigung hoch (Volllast) und notierst dir die Akkuspannung (gleich, also nicht nach 1/2h Bergsteigen).
Wenn du beides voneinander abziehst, hast du den maximalen Spannungsdrop unter Last "D".
Jetzt stellst du P5 ein auf D*3,77. Also zB. 3V x 3,77=>11 (hoffe, es sind keine 3V).
Wie gesagt- der letzte Balken verschwindet optimalerweise genau dann, wenn bei voller Last der Controller abschalten würde. Nicht wenn der Akku leer ist. Das wäre Bulllshit.
 
onemintyulep

onemintyulep

Dabei seit
23.04.2009
Beiträge
8.602
Punkte Reaktionen
4.998
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
Trekkingrad-Umbau Q128H KT09S LCD4 33V
30a somit 1400wh ca.
Die "A" sind nur der Maximalstrom.
Für die Wh relevant ist die Kapazität, in "Ah".

Wenn du den Akku aus Tieren zusammengewüfelt hast ohne Ampere und Amperestunden zu unterscheiden, könnte noch folgendes relevant sein:
Ein normaler 48V Akku hat 13 LiIon Zellen in Serie, und eine Ladespannung von 54,6. Das ist, was der KT-Controller annimmt, wenn er einen 48V-Akku erkennt. Wenn du zB. nur 12 Zellen/Blöcke in Serie hast, musst du die Entladegrenze manuell einstellen.
Das ist C12, und geht nicht perfekt. Man kann nur -2V bis +1,5V einstellen, der 12s Akku hat aber 4,2V weniger.

Mit echten 900Wh komme ich weit über 100km, von daher...
 
Zuletzt bearbeitet:
L

Lasti45

Themenstarter
Dabei seit
22.03.2018
Beiträge
165
Punkte Reaktionen
22
Ort
Berlin
Also habe mich doch bissel vertan (bin von mein vorhaben 2 paralel zu schalten aus gegangen) gerade nen noch nicht geöffneten Akku geschaut der hat 47V 14.7 Ah 690wh mit 13INR22/71-3 Zellen Vollgeladen 54.6V die der akku noch nicht hatte nach umbau weil mein Ladegerät von amazon weil dort wer sich beschwerte das dass ding die akkus auf 54.6v lädt und somit die Lebensdauer minimiert wird worauf der händler die auf 53.4 eingestellt hat weiß selbst nicht ob ich vllt doch den poti wieder ein wenig höher stellen sollte du vllt ein tipp was so die goldene mitte?oder bis wieviel du deine akkus lädst? lebensdauer ist eigentlich wurscht habe noch 8 stk xD aber man muss ja auch ne die akkus verbrennen wofür kinder geschufftet haben :p (Aber cool wie nen händler auf kundenwünsche eingeht vorallem bei amazon)

Bin auch gerade bissel gefahren mit GPS Fahrradcomputer also der Tacho ist ja mal mega ungenau.

(Siehe Anhang)
bin auch mal alle stufen durch gegangen konnte man die nicht noch einstellen? mit stufe 3 fahre ich 25 kmh aber das dauert so lange bis er die erreicht hat und muss schon ordentlich mittretten habe das gefühl das kaum drehmoment da ist und am ende so bei 20kmh geht die watt aufeinmal von 300 auf 500 hoch bis er 25 erreicht hat und fällt danach auf 150w
stuffe 1-3 kann ich ja mal voll vergessen die unterstützen bis 7kmh danach is schluss und 4-5 macht keinen unterschied beide gleiche wattzahl und verbrauch.
Ebenso werde ich die anzeige einstellen müssen habe akku vorher voll geladen bin kurz gefahren und schon erster streifen weg obwohl 52v aufn akku waren ^^

Geht halt darum das ich Touren machen will wofür ich auch gerade nen Camping/Einkaufsanhänger mit Solarversorgung Baue 150x80cm um bei der fahr paar akkus zu laden (im hänger sollen denn 4 weitere ihren platz finden sprich 2 in der seitentasche 4 im hänger) da brauche ich schon beim anfahren bissel was wenn man mal rollt ist das ja alles denn nebensache, oder liegt das an diese directdrive motoren will zwar mir noch nen neuen holen habe gehört der bafang bpm2 soll gut sein aber dafür muss ich erstmal sparen da steht der hänger an erster stelle die Siebdruckplatte wird schon teuer werden.

Das mit den einstellen bzw rechnen werde ich morgen mal machen mal schauen ob das was bringt ^^ will ungern bei einer tour denn da stehen weil ich denke ach komme noch weit genug xD
 

Anhänge

  • Screenshot_20220622_213640_com.fehmin.bikeometer.jpg
    Screenshot_20220622_213640_com.fehmin.bikeometer.jpg
    75,2 KB · Aufrufe: 14
onemintyulep

onemintyulep

Dabei seit
23.04.2009
Beiträge
8.602
Punkte Reaktionen
4.998
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
Trekkingrad-Umbau Q128H KT09S LCD4 33V
Ich blick da noch nicht ganz durch :)
ob ich vllt doch den poti wieder ein wenig höher stellen sollte du vllt ein tipp was so die goldene mitte?oder bis wieviel du deine akkus lädst?
Ich lade meine Akkus auf 4,1V pro Zelle (das wären 53,3). Zum einen verdoppelt das die Lebensdauer - ich kann meine Akkus zB. noch in der Solaranlage brauchen wenn ich die ersetze - zum anderen gibt das ein weinig Spielraum für ungute Entwicklungen. Selbst wenn die Zyklenzahl für dich kein Thema ist sollte das Ladegerät nur etwa auf 4,15V/ca. 54V gehen.
Das macht aber alles nicht viel Unterschied in der Kapazität.
Du solltest viel mehr Reichweite haben.
Hast du denn Stromstufen eingestellt - P3=1?
Was ist das für ein Motor - so ein billiger "1000W" DirektDrive - ohne Getriebe?
 
L

Lasti45

Themenstarter
Dabei seit
22.03.2018
Beiträge
165
Punkte Reaktionen
22
Ort
Berlin
Ich blick da noch nicht ganz durch :)

Ich lade meine Akkus auf 4,1V pro Zelle (das wären 53,3). Zum einen verdoppelt das die Lebensdauer - ich kann meine Akkus zB. noch in der Solaranlage brauchen wenn ich die ersetze - zum anderen gibt das ein weinig Spielraum für ungute Entwicklungen. Selbst wenn die Zyklenzahl für dich kein Thema ist sollte das Ladegerät nur etwa auf 4,15V/ca. 54V gehen.
Das macht aber alles nicht viel Unterschied in der Kapazität.
Du solltest viel mehr Reichweite haben.
Hast du denn Stromstufen eingestellt - P3=1?
Was ist das für ein Motor - so ein billiger "1000W" DirektDrive - ohne Getriebe?
Ist ein Gaint Onesync motor ^^ 250watt nennleistung
Okey denn lasse ich lieber mein Ladegerät so wie es oist

P3 muss ich mal schauen lade gerade den akku durch
 
onemintyulep

onemintyulep

Dabei seit
23.04.2009
Beiträge
8.602
Punkte Reaktionen
4.998
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
Trekkingrad-Umbau Q128H KT09S LCD4 33V
Ich find nur "SyncDrive" - ein Mittelmotor?
 
L

Lasti45

Themenstarter
Dabei seit
22.03.2018
Beiträge
165
Punkte Reaktionen
22
Ort
Berlin
Ich find nur "SyncDrive" - ein Mittelmotor?
HIER
Gerade an anderen Phänomen aufgetaucht ich lade den akku mit Multimeter dran der schießt hoch auf 55v messe ladegerät hat das aufeinmal 55.4v max ausgang wtf glaube wer billig kauft kauft2x wobei das ladegerät mit 40 euro ne billig war
inkl. lüfter (Poti auf min geschraubt nun wieder 53.6v also wenn das ne hinhaut werde ich alles reklamieren onlinekauf ist da ja geil mit 14t rückgabe recht

denke ladegerät oder BMS spinnt rum habe den akku bei 95% geladen denn das .... eines von beiden haut ne hin denke eher das BMS was ohne Kabel kam
BMS: BMS

Ladegerät: Ladegerät
 
Zuletzt bearbeitet:
onemintyulep

onemintyulep

Dabei seit
23.04.2009
Beiträge
8.602
Punkte Reaktionen
4.998
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
Trekkingrad-Umbau Q128H KT09S LCD4 33V
Es ist nicht das BMS das die Ladespannung begrenzt. Das muss das Ladegerät tun.
Das BMS muss aber bei einer bestimmten Spannung abschalten. Kann sein dass die 4,26V noch kurz davor waren. Mehr darf es aber nicht zulassen.

Das ist ein Direktläufer ohne Getriebe... nur war er wahrscheinlich nicht billig, als er noch aktuell war.
Du solltest auf jeden Fall mal den P1 richtig einstellen, so dass die tatsächliche Geschwindigkeit mit der eingestellten Maximalgeschwindigkeit übereinstimmt.
Als du die Maximalgeschwindigkeit "offen" hattest, hat er aber nicht besonders schnell unterstützt, also in der Ebene?

Diese Art Motoren haben gerne 3 Probleme: 1. nicht besonders effizient 2. zu schnell, dh. noch weniger effizient bei langsamer Geschwindigkeit an Steigungen 3. schwer und gross
Es gibt aber auch einen Vorteil: Du kannst theoretisch rekuperieren, dh. Strom in den Akku zurück beim bergab bremsen...
 
L

Lasti45

Themenstarter
Dabei seit
22.03.2018
Beiträge
165
Punkte Reaktionen
22
Ort
Berlin
Es ist nicht das BMS das die Ladespannung begrenzt. Das muss das Ladegerät tun.
Das BMS muss aber bei einer bestimmten Spannung abschalten. Kann sein dass die 4,26V noch kurz davor waren. Mehr darf es aber nicht zulassen.


Das ist ein Direktläufer ohne Getriebe... nur war er wahrscheinlich nicht billig, als er noch aktuell war.
Du solltest auf jeden Fall mal den P1 richtig einstellen, so dass die tatsächliche Geschwindigkeit mit der eingestellten Maximalgeschwindigkeit übereinstimmt.
Als du die Maximalgeschwindigkeit "offen" hattest, hat er aber nicht besonders schnell unterstützt, also in der Ebene?

Diese Art Motoren haben gerne 3 Probleme: 1. nicht besonders effizient 2. zu schnell, dh. noch weniger effizient bei langsamer Geschwindigkeit an Steigungen 3. schwer und gross
Es gibt aber auch einen Vorteil: Du kannst theoretisch rekuperieren, dh. Strom in den Akku zurück beim bergab bremsen...

Ja habe das ladegerät zurück auf 53.6v geschraubt ka warum das beim 1 und 2 ladevorgang nur bi 53 v geladen hatte.
Ja der war echt ne billig und hat mich schon über 20000km treue dienste geleistet und erst 1x lager gewechselt.
Das mit P1 muss ich schon mit geschwindigkeitssensor machen nur nen neuen magnet mal kaufen xD weil mein controller hat keine hallsensoren -.- da werde ich mir aber bald nen neuen gönnen einen spr glaube damit ich auch open source und die BluOsec app nutzen kann^^ alle teile liegen schon hier xD ^^

Also zum motor muss ich sagen ja er hat an bergen schon so seine problemchen aber sobald er 5kmh hat was mit dem reinen tretten schon erreicht wird dreht der schon ganz schön flott und zieht auch durch (Kann ja mal nen Video machen^^ natürlich auf privatgelände ), das mit der repu ist halt auch so ein ding was für touren echt geil ist zwar bekommt mein hänger eine auflaufbremse die werde ich aber so einstellen das er nur wenig bremst bzw durch eine druckfeder so anpassen das wenn ich komplett bremse er auch bremst. Die passenden bremsen habe ich ja schon verbaut (Magura MT E) Bremsen aslo steht da wenig im wege für ^^ (Und mit nen GM kann man keine repu?)
 
Zuletzt bearbeitet:
onemintyulep

onemintyulep

Dabei seit
23.04.2009
Beiträge
8.602
Punkte Reaktionen
4.998
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
Trekkingrad-Umbau Q128H KT09S LCD4 33V
(Und mit nen GM kann man keine repu?)
Repukeration? Nur wenn man ihn verkehrtrum einbaut. aber dann hat man keinen Antrieb mehr, nur Rekuperation :)
Da ist ein Freilauf drin, damit man das Getriebe und den Motor nicht mittreten muss.
Es ist viel einfacher, einen kleinen schnellen Motor zu bauen, der effizient ist, als einen grossen, langsamen. Deshalb hat sich das mit dem Getriebe durchgesetzt.
 
Thema:

KT36/48 parameter 48v

KT36/48 parameter 48v - Ähnliche Themen

Faktencheck: Lishui vs Kunteng Controller: Sodale, heute war der Tag der Wahrheit: Ich hatte mal Lust, an meinem Front-Motor EBS V2 AKM-G zwei unterschiedliche Controller zu testen. Der...
Oben