Kosten für Reifenwechsel beim Fachmann für Pedelec

Diskutiere Kosten für Reifenwechsel beim Fachmann für Pedelec im Fahrradkomponenten, Zubehör, Ausrüstung Forum im Bereich Diskussionen; genau und exakt das war mein Gedanke bei der ganzen Sache. Erst mal sehen ob ich das Ding überhaupt nutze oder ob es bei mir eh nur doof...

Lalila

Dabei seit
07.04.2019
Beiträge
76
... Es gibt aber auch Ebike Interessenten die erstmal mit einem günstigen Bike anfangen möchten und zum Discountrad greifen, um zu sehen ob es überhaupt etwas für sie ist. Ein halbwegs schlauer Händler müsste doch denken "Jetzt ist er mit seinem günstigen Rad bei mir, weil es Probleme gibt und er kann sich selbst nicht helfen, vielleicht kann ich ihn ja von meinen tollen Markenräder die ...

genau und exakt das war mein Gedanke bei der ganzen Sache. Erst mal sehen ob ich das Ding überhaupt nutze oder ob es bei mir eh nur doof rumsteht.

Das hab ich übrigens auch so kommuniziert. Dass ich langfristig durchaus bereitbin was „gescheites“ zu kaufen (sofern sich zeigt dass ich wirklich brav radel statt das Auto zu nehmen) - wobei dieser Mechaniker aber gar keine Räder verkauft, sondern nur den Service anbietet. 🤷‍♀️

Zudem muss ich aber zugeben, dass ich mit meinem billigteil bisher sehr glücklich bin. Das hat jetzt 2500 km runter bei fast täglichen Gebrauch und außer dem platten hat es bisher kein einziges Wehwehchen gehabt . Und ich denke platter Reifen kann einem immer passieren.
 

Lalila

Dabei seit
07.04.2019
Beiträge
76
Hatte sich überschnitten.
Tip: Deine Frage wurde beantwortet. Wenn du dich nicht binnen 24 Stunden noch mit Diskussionen über Ladezyklen etc. rumschlagen willst, würde ich mich an deiner Stelle jetzt aus diesem Thread zurückziehen. Das geht jetzt über Pontius und Pilatus bis hin zu verschiedenen Bremsbelägen....
Danke für den Tipp. Ich ziehe mich dann zurück, wenn es mir zu bunt wird, bisher finde ich die Diskussion hier sehr spannend und aufschlussreich. :)
 

Ebiker Chris

Dabei seit
02.11.2018
Beiträge
146
genau und exakt das war mein Gedanke bei der ganzen Sache. Erst mal sehen ob ich das Ding überhaupt nutze oder ob es bei mir eh nur doof rumsteht.

Das hab ich übrigens auch so kommuniziert. Dass ich langfristig durchaus bereitbin was „gescheites“ zu kaufen (sofern sich zeigt dass ich wirklich brav radel statt das Auto zu nehmen) - wobei dieser Mechaniker aber gar keine Räder verkauft, sondern nur den Service anbietet. 🤷‍♀️

Denke du hast die richtige Entscheidung getroffen. Hatte mir auch viele Ebikes im Fachgeschäft angesehen und zum doppelten Preis gab es nichts besseres. Vom Motor her fahren sie alle ähnlich. Mann sollte natürlich nicht das billigste Ebike im Internet nehmen und auf Marken Komponenten achten. Ersatzteile gibt es überall im Internet zu günstigen Preisen. Man ist nur aufgeschmissen wenn man nichts selber machen kann oder keine Lust zum schrauben hat.
 

Ebiker Chris

Dabei seit
02.11.2018
Beiträge
146
Was noch dazu kommt, ist der reine Vergleich der Einkaufskosten im privaten Bereich mit denen, die gewerblich verursacht werden.


Ja ... und? Für dich privat bedeutet das einmal klick, Ware kommt und fertig. Wie viele Vorgänge sind es denn, wenn es gewerblich ausgeführt wird, wie viel Zeit kostet es denn? Wenn dir das lles zu teuer ist, dann mache es selber mit allen Konsequenzen, die das mit sich bringt.
Ich habe einen kleineren Betrieb und oft sind wir Vollkostenrechner. Wenn ich als Beispiel einen einzigen SMD Widerstand einkaufen muss (eine Rolle mit 5000 Stück liegt bei 6 Euro), dann kostet er einzeln? Die reine Handlingszeit vom Eingang der Bestellung, Auslösen der Bestellung, Überprüfung der Ware bei Eingang und buchhalterische Nacharbeit kostet an Zeit wie viele Minuten, wenn man nicht wie Conrad aufgestellt ist und eine Mischkalkulation wenig sinnvoll ist?
Alleine ein Paket einpacken und das Versenden kostet genau wie viel Zeit? Zeit, nicht die reinen Portokosten! Die Entsorgung des Altöles erfolgt dann wie ? Du gehst zur Abfallwirtschaft in deiner Freizeit. Der Händler oder sein Angestellter soll das auch in seiner dann unbezahlten Freizeit machen?

Ich gönne dir den günstigen Einkauf, aber der Arbeitnehmer, der oben genannte Tätigkeiten ausführt, will dafür seinen Lohn haben. Und so kann ein Bauteil von 0,1 Cent blöderweise einen nennenswerten zweistelligen Eurobetrag kosten, wenn man das so kaufmännisch sinnvoll abrechnen müsste.

Spezialisierte Händler wickeln deine Ölbestellung ab, deren Einkaufsmengen sind anders als die des Händlers. Aber selbst wenn er für den gleichen Preis einkaufen würde, muss sein Handling vom Kunden in irgendeiner Form mitbezahlt werden.

Es geht mir nicht darum, Preis schön zu reden, aber der unsägliche unfaire Vergleich von (Ich kaufe im Netz für , aber der will dafür so viel mehr haben! Rabähhh!" geht mir manchmal arg gegen den Strich.

Mein Beitrag war weniger auf den Ölfilter bezogen, sondern auf den ÖL-Preis und Stundenlohn. Das der Händler was verdienen möchte und seinen Glaspalast unterhalten muss ist klar, aber bei dem 5-fachen hört bei mir die Freundschaft auf. 5w30 LL Marken-Öl gibt es im Netz oder beim Öl-Händler für um die 6 €. Der Händler kauft in großen Fässern ein, da zahlt er noch viel weniger. Jeder wie er möchte. Solange ich noch ein Ölfilter und Ablassschraube selber rausdrehen kann und in der Lage bin 3,5 Liter aufzufüllen, mache ich es selbst oder unterstütze die kleine freie Werkstatt.
 

camper510

Dabei seit
08.02.2019
Beiträge
4.311
Ort
Woanders im Hunsrück
Details E-Antrieb
3 Pedelecs. 1 Front, 1 Heck, 1 Mitte. 14A, 36V.
Naja, wenn man immer die Fahrradhändler hört, heißt es wir verdienen an den Rädern nicht viel. Umsatz wird am Zubehör und Reparaturen gemacht. Daher ist es doch egal ob Marke oder Discount.
Das stimmt zwar, ist aber doch eine ganz andere Sache und beschert dem Händler auch keine neuen Kunden, die seine teueren Räder kaufen.
 
G

Gast51825

Jeder wie er möchte.
Nein, für eine Werkstatt gilt das nicht. Denn die hat hohe Auflagen bezüglich der Umwelt und der Arbeitssicherheit, du als Privatperson auch? Und hast du eine Hebebühne, die regelmäßig geprüft wird?
Ach ja, woher nimmst du die Gewissheit, dass die Werkstatt prinzipiell geringere Einkaufspreise hat als ein privater Käufer? Lauf Mala mit offenen Augen durch einen Supermarkt, die alte BWL Binsenweisheit, dass größere Gebinde automatisch billiger pro Einheit als kleinere sind, ist keine Automatik mehr.
 

Ebiker Chris

Dabei seit
02.11.2018
Beiträge
146
Nein, für eine Werkstatt gilt das nicht. Denn die hat hohe Auflagen bezüglich der Umwelt und der Arbeitssicherheit, du als Privatperson auch? Und hast du eine Hebebühne, die regelmäßig geprüft wird?
Ach ja, woher nimmst du die Gewissheit, dass die Werkstatt prinzipiell geringere Einkaufspreise hat als ein privater Käufer? Lauf Mala mit offenen Augen durch einen Supermarkt, die alte BWL Binsenweisheit, dass größere Gebinde automatisch billiger pro Einheit als kleinere sind, ist keine Automatik mehr.

Wie sagt die alte Kaufmannsweisheit: "Der Gewinn liegt im Einkauf". Wenn ein Autokonzern den gleichen Preis bezahlt wie der Endverbraucher, macht er was falsch. Was der einzelne Vertragshändler letztendlich bezahlt, einzieht sich meiner Kenntnis.
 
G

Gast51825

Was der einzelne Vertragshändler letztendlich bezahlt, einzieht sich meiner Kenntnis.
Meiner auch, aber dass eine Werkstatt anderen Bedingungen unterliegt als ein Händler, ist mir nicht unbekannt.

Dazu noch ein Nachsatz:
Ein halbwegs schlauer Händler müsste doch denken
Selbst ein weniger schlauerer Händler kennt solche Kunden, die gleich im Geschäft nach einer guten Beratung ihr Smartphone zücken und das Produkt dann billiger gleich locker flockig bequem .... bei einem anderen billigeren bestellen.

Und an die maschinell aus billigstem Schrott zusammengespeichten Laufräder zu gehen, wird sich niemand antuen. Denn wenn man da eine oder zwei Speichen ersetzt, übernimmt man damit eine Gewährleistung für den weiteren Betrieb.
Soweit ich informiert bin, muss kein Handwerker für seine Teile und deren Einbau die Gewährleistung übernehmen, aber nicht für den Rest. Das Problem dabei wird naturgemäß die Abgrenzung sein.
Zumindest kenne ich das so aus dem handwerklichen Bereich, da auch dort Kunden aufschlagen und ihre Gastherme, die sie bei da billig gekauft haben, einbauen lassen wollen, ebenso im KFZ Bereich.
Oder habe ich dich falsch verstanden?
 

Idefix314

Dabei seit
03.03.2018
Beiträge
587
Ort
Bremerhaven
Details E-Antrieb
Bosch Performance
Auch wenn es OT ist hier einige Klarstellungen zur KFZ Werkstatt:

1. Motoreninstandsetzungen wurden schon immer von speziellen Firmen durchgeführt, da eine normale KFZ-Werkstatt nicht über die entsprechenden Maschinen verfügen.
2. Getriebereparaturen können ebenfalls nur noch von wenigen KFZ-Werkstätten gemacht, da KFZ-Mechatroniker darin nicht mehr ausgebildet werden und die alten Gesellen langsam aussterben. Ein Austausch ist grundsätzlich günstiger als eine Reparatur (Ausnahme Dichtungen).
3. Reifenverkauf, -wechsel und -einlagerung wird erst seit ca. 30 Jahren von KFZ-Werkstätten gemacht, weil es sehr lukrativ ist.

Zu 1. und 2.: Motoren und Getriebe halten heutzutage weit über 200.000 km. Im Korb von 1977 stand über den VW-Passat: "Bei guter Pflege kann man mit einer Motorlebenszeit von 110 bis 120.000 km gerechnet werden." ;)
 

Electric

Dabei seit
07.01.2015
Beiträge
4.951
Ort
Deutschland
Soweit ich informiert bin, muss kein Handwerker für seine Teile und deren Einbau die Gewährleistung übernehmen, aber nicht für den Rest. Das Problem dabei wird naturgemäß die Abgrenzung sein.
Zumindest kenne ich das so aus dem handwerklichen Bereich, da auch dort Kunden aufschlagen und ihre Gastherme, die sie bei da billig gekauft haben, einbauen lassen wollen, ebenso im KFZ Bereich.
Oder habe ich dich falsch verstanden?
Wir haben uns genau verstanden. (y)

Das Problem ist die Abgrenzung. Dabei kommt es nicht darauf an, ob die später zweifelsfrei erfolgen kann oder nicht. Vorher hat man immer die lästige Kommunikation mit der Gegenseite und ggf. Rechtsbeiständen - teuer, zeitfressend und nervig. Und gut kann man dabei nicht herauskommen. Denn für den Billigkäufer, der nach dieser Reparatur verunglückt, ist der Zusammenhang gefühlt da. Auch wenn der Unfall Monate später passiert. Schon weil man nicht hören will, dass eigene Fehler oder Pech verantwortlich sind.

Und damit man gar nicht wegen zwei Speichen plus ggf. Nachjustieren für ein paar Euro in solche Kalamitäten kommt, fängt man gar nicht erst an. Zumal es möglicherweise schwer ist, eigenschaftsgleiche Speichen für Billigräder zu bekommen. Verstehe ich sehr gut, wenn man da die Reparatur ablehnt.

Leider falsch. Du hast den Schlauchwechsel vergessen. Also 48.-€. ;)
Da bin ich sicher, dass das nicht additiv ist. Und du weißt das auch. Das wäre nämlich verrückt bei 80% arbeitsgleicher Handgriffe.
 
Zuletzt bearbeitet:

DerTimon

Dabei seit
15.11.2018
Beiträge
505
Reifenwechsel kostet 13 €, und der eine Handgriff, den Schlauch auch zu wechseln, ebenfalls?
Nein, ist getrennt zu sehen, falls einer nur den Schlauch gewechselt haben möchte.
Dachte mir schon, daß jemand auf den "Scherz" von @Wurzelsepp hereinfällt, wenn das nicht sogar die Absicht des Posts war..
 

Wurzelsepp

Dabei seit
05.05.2019
Beiträge
1.470
Um den Reifen zu wechseln muß der Schlauch raus. Anders wirds relativ lustig für die umstehenden.
Ob dieses beim Reifenwechsel im obigen Beispiel mit eingerechnet ist oder noch oben drauf kommt ?
Da hat ja jeder so seine Freiheiten.
Mit aus so einem Grund der "Verständnislosigkeit" gibt es ja ein gemeinsames Ansehen des Pedelecs mit dem Kunden und danach eine schriftliche Preisauskunft, welche nur in den allerwenigsten Fällen nach Reparatur überschritten wird. Wäre der Grund für die Preisüberschreitung bei Erstellung des "Gutachtens" für den Monteur ersichtlich gewesen, dann übernimmt der Händler die Preisspanne. Wenn es versteckte Gründe sind, dann nicht.
Durch das zustimmen des schriftlichen Kostenvoranschlags, auch in Verbindung einer mit ganz großen Buchstaben aushängenden Preisliste direkt im Sichtfeld des Kunden, kommt dann also ein verbindlicher Vertrag für beide Seiten zustande. Es wird auch niemand dazu gezwungen, sich sofort zu entscheiden. Der Kostenvoranschlag ist ( grübel)... 2 Wochen für uns bindend ( glaub ich) ?
 
Zuletzt bearbeitet:

perro

Dabei seit
13.09.2015
Beiträge
2.858
Ort
Salzkammergut OÖ
Details E-Antrieb
SDuro Yam PW, Giant syncdrive Pro, Bulls Brose s
das zustimmen des schriftlichen Kostenvoranschlags
DAS allerdings hab ich noch nie erlebt (gut, bin selten in der Werkstatt) beim Wechsel der Kassette in Verbindung mit kaputtem Freilauf gabs nix schriftlich vorher (der Preis paßte, und die Arbeit wurde schnell und gut erledigt - prima Werkstatt!) oder Räder zentrieren, Bremsflüssigkeit wechseln usw.
Wär auch übertrieben, da schriftliche Voranschläge zu erstellen!
 

Techniker

Dabei seit
19.05.2015
Beiträge
1.358
Ort
02708 Klein-Dehsa
Details E-Antrieb
Diamant Elan+ Bosch Performance500 Wh Akku
Ich bin gerade von meinem bevorzugten Schrauber zurück. Es ging um meine Hydraulik-Scheibenbremse von Magura. Da ich von dieser Technik keine Ahnung habe, wäre es ihm ein leichtes gewesen, mir zu erklären, dass die Bremsbeläge derart verschlissen seien, dass ein Wechsel unumgänglich sei. Ganz im Gegenteil, er hat mir gezeigt, wo man was einstellen muss, hat das gleich erledigt und als ich wenigstens was in die Kaffeekasse tun wollte, wurde das abgewehrt. Und das, obwohl ich mein Rad bei Fahrrad XXL gekauft habe. Zu diesem Geschäft komm ich immer wieder und falls jemand mal in der Nähe der Spreequelle ein Problem hat: Die Lösung heisst Radsport Oberlausitz in Eibau.
 

Idefix314

Dabei seit
03.03.2018
Beiträge
587
Ort
Bremerhaven
Details E-Antrieb
Bosch Performance
Ist immer wieder ein schönes Gefühl, wenn man solche positiven Erfahrungen macht (y)
 
Thema:

Kosten für Reifenwechsel beim Fachmann für Pedelec

Kosten für Reifenwechsel beim Fachmann für Pedelec - Ähnliche Themen

Tandem Pedelec: Hallo allerseits, ich bin Thorsten und wohne im Rhein-Main Gebiet. Da ich sehr viel hier im Forum gelesen und von den Erfahrungen anderer...
Oben