Klickpedale, Plattformpedale oder Kombipedale?

Diskutiere Klickpedale, Plattformpedale oder Kombipedale? im Fahrradkomponenten, Zubehör, Ausrüstung Forum im Bereich Diskussionen; Welche (rutschfesten) Pedale? Hallo ein Neuer hat eine Frage: An meinen beiden Biketec Flyer möchte ich die nicht sehr rutschfesten Pedale (bei...
H

Heinz0801

Welche (rutschfesten) Pedale?

Hallo ein Neuer hat eine Frage: An meinen beiden Biketec Flyer möchte ich die nicht sehr rutschfesten Pedale (bei Nässe) ersetzen. Was würdet Ihr empfehlen?
Gruß
Heinz
 

grosserschnurz

Dabei seit
18.09.2008
Beiträge
7.838
Ort
Grossraum Stuttgart
AW: rutschfeste Pedael

Hallo Heinz0801,

versuch dich mal mit Klickpedalen vertraut zu machen.
Die neuen von Shimano haben auch ein sehr "griffige" normale Seite.
Wenn du die passenden Schuhe für die Klickies auch noch trägst und diese richtig einstellt sind, wirst du nach etwas Übung nichts anderes mehr fahren wollen.

grosserschnurz
 

Kraeuterbutter

Dabei seit
20.07.2008
Beiträge
19.089
Ort
Wien und Süd-Burgenland
Details E-Antrieb
2xBafang, Keyde, elfkw, Sunstar03, Tonqxin, Cute80
AW: rutschfeste Pedael

ich verwende so "Mountainbike-Pedale" aus Metall
barfuss fahren ist damit nicht mehr

die krallen sich jedenfalls ordentlich in die Sohle der Schuhe rein,
wenn ich da nicht ganz richtig draufsteige, ein verrutschen geht ned
da muss ich die Schuhe wieder abheben und neu aufsetzen

also die finde ich auch sehr rutschfest..
auch bei Dauerregen hab ich damit keine Probleme
 

Sordini

Dabei seit
16.04.2009
Beiträge
127
AW: rutschfeste Pedael

Habe dieses Problem auch wie KB gelöst. Einfach gescheite Pedale montiert mit Zacken, die sich ordentlich im Schuh festkrallen. Auf meinem Stevens waren vorher auch Pedale montiert mit Gummibelag, die bei Näse zur Steighilfe in den Himmel wurden. Keine Ahnung, wem so etwas einfällt, aber es ist wirklich gefährlich, daher habe ich das sofort entschärft, weil ich bereits zweimal das Oberrohr zu spüren gekriegt habe und das reicht mir :D
 
H

Heinz0801

AW: rutschfeste Pedael

Hallo Heinz0801,

versuch dich mal mit Klickpedalen vertraut zu machen.
Die neuen von Shimano haben auch ein sehr "griffige" normale Seite.
Wenn du die passenden Schuhe für die Klickies auch noch trägst und diese richtig einstellt sind, wirst du nach etwas Übung nichts anderes mehr fahren wollen.

grosserschnurz

Hallo grosserschnurz,
ich habe früher Rennrad und MTB mit Klickpedale gefahren. Mich stören jetzt die Schuhplatten beim Laufen und meiner Frau kann ich Klickpedale auch nicht zumuten. Ich suche MTB-Pedale mit Spikes, die aber nicht so wuchtig sind wie z.B. die vom Roseversand (Wellgo Pedal Funstyle, Abb. 8, Seite 422).
Heinz
 

NineCoTraveller

Dabei seit
18.04.2009
Beiträge
392
Ort
67***
Details E-Antrieb
keiner mehr
AW: rutschfeste Pedael

Suche auch rutschfeste Pedale die was aushalten, aber nicht wie 99% aller MTB pedale üble Verletzungen bei Schienbeinkontakt verursachen.
Müsste doch heutzutage möglich sein :confused:
 
E

ebomg

Magnet-Pedale - Pedalhaken

Hallo allerseits! - Ich bin neu im Forum. Ich warte auf die Lieferung meines ersten Pedelecs (Flyer T 11 HS) mit dem ich hoffentlich bald am Niederrhein fahren kann.

Bei den Komponenten ist eigentlich nur eine Frage offen: Welche Pedale soll ich verwenden. Seit Jahren fahre ich bei meinem Normal-Trekking-Rad mit Pedalhaken. Sie geben dem Fuß Halt, ich rutsche nicht vom Pedal und im Stand an der Ampel kann ich mit einem Fuß das Pedal in die optimale Position stellen. Die Riemen zie ich nicht besonders fest an, da ich kein Rennen fahren will.

Die sofortige Umrüstung auf Pedale mit Haken stand bisher für mich fest. Klick-Pedale komen nicht in Frage, da ich fürchte, in Stress-Situationen sie nicht lösen zu können. Ich erinner mich noch an den Umstieg von Rücktrittbremse auf Felgenbremse.

Inzwischen habe ich im Netz Hinweise auf Magnet-Pedale gefunden. Sie müssten theoretisch für meinen Zweck passen. Mein freundlicher Händler hat keine Erfahrung mit ihnen und will sich mal umhören.
Hat jemand im Forum Erfahrung mit solchen Systemen? Wie funktionieren sie in der Praxis?

Grüße vom Niederrhein

ebo mg
 

didi28

Teammitglied
Dabei seit
09.09.2008
Beiträge
18.907
Ort
www.ebike-solutions.de in Heidelberg
Details E-Antrieb
Puma und GMAC
AW: Magnet-Pedale - Pedalhaken

Habe sie nur mal kurz probegefahren, das hat mir gereicht. Wenn man mal gute Klickpedale gewohnt ist, will man nichts anderes mehr.

Wer allerdings panische Angst vor Klickpedalen hat, der kann ja die Magnet-Pedale nehmen, die gehen direkt nach oben gezogen ab einer bestimmten Zugkraft auch noch ab. Das sehe ich persönlich aber auch als großen Nachteil. Gerade dann, wenn man sie an steilen Anstiegen bei vollem Zug wirklich braucht, kann man sich nicht auf sie verlassen. Auch sind sie wegen der Magnete deutlich schwerer als Klickpedale und Schmutzschichten verringern die Haftkraft. Die Auslösekraft ist nicht einstellbar und das Auslösen geht zur Seite deutlich schwerer als bei Klickpedalen, wenn diese leicht eingestellt sind.

Die seitliche Auslösebewegung bei Klickpedalen hat man im Übrigen schnell automatisiert. Dabei hilft es, wenn man die Auslösefeder so leicht wie moglich einstellt, man kommt dann wirklich ganz leicht seitlich raus. Bei steilen Rampen, bei denen man den maximalen Zug auf die Pedale bringen sollte, kann man sich bei Klickpedalen auch zu 100% darauf verlassen, dass man wirklich eingeklickt bleibt, was ich als großen Vorteil gegenüber den Magneten sehe.

Im Radforum gehen die längerfristigen Erfahrungen eines Nutzers in die gleiche Richtung, obwohl er zunächst die Magnet-Pedale fuhr und dann erst die Klickies:

http://www.radforum.de/magnetpedale-statt-klick-pedale-erfahrungsbericht-26930-5.html#post395425
 
Zuletzt bearbeitet:
E

ebomg

AW: Magnet-Pedale - Pedalhaken

Danke für die schnelle Antwort.
Der Beitrag im Radforum ist ja wirklich ausführlich und er schreckt ab! Hier am Niederrhein sind zwar keine steilen Rampen zu bezwingen, aber dennoch überlege ich nun, Klick-Pedale zu probieren, um einen definierten Halt auf dem Pedal zu haben. Vielleicht lerne ich ihre Benutzung ohne Stürze. Denn Pedal-Haken sind natürlich hässlich und in macher Hinsicht störend.

ebo mg
 

dann

Dabei seit
16.07.2009
Beiträge
1.562
Ort
Bodensee, CH
Details E-Antrieb
Nazca Gaucho 26", Q100H VR, 12S-Headway LiFePO4
AW: Magnet-Pedale - Pedalhaken

aber dennoch überlege ich nun, Klick-Pedale zu probieren, um einen definierten Halt auf dem Pedal zu haben. Vielleicht lerne ich ihre Benutzung ohne Stürze.

Ich bin schon mehrmals gestürzt mit Klickpedalen ( grad kürzlich wieder ), und dennoch noch nie hängen geblieben, in den meisten Fällen klickt man entweder automatisch aus oder man verdreht sich während dem Sturz, dann klickt es auch aus.
Man sollte einfach die Auslösekraft nicht zu hoch einstellen, so dass man nicht würgen muss.
 

Klappfallscheibe

Dabei seit
29.07.2010
Beiträge
170
Ort
M
AW: Magnet-Pedale - Pedalhaken

Klickpedale sind vom Rauskommen her deutlich einfacher und intuitiver als diese Vorkriegshaken und Riemen. Im Grunde muss man einfach nur reflexartig den Fuß rausstrecken und ist frei, das geht echt leicht.

Wenn Du Dir reine Klickpedale holen willst eine Empfehlung: ich fahre seit Jahren Time-Pedale - die sind schick, sehr gut gelagert und der Mechanismus funktioniert auch bei Dreck und Matsch. Selbst Schnee macht da wenig aus.
 

gervais

Dabei seit
20.03.2010
Beiträge
3.816
Suche kleine (!) Pedale mit Pins (Stiften wie bei MTB Bärentatzen, irgendeinen Tipp ?

Hallo, meine XYL verweigern sich Look, SPD u. Co. , wünschen sich aber mehr Grip wie bei MTB Pedalerie, die aber vom Format das ästh. Empfinden stören (hämische Kommentare wären gerechtfertigt)

So stellt man sich Pedale vor, deren Aussmasse 105 x 65 (incl.Gewinde) nicht überschreiten (Also normales Kleinpedal Format) aber die mit Stiften (bzw. Pins) ausgestattet sind.

120x120mm Formate kommen nicht in Frage, passend zu den Kurbeln gerne Schwarz.(Sonst geht das Gejammere wieder los)

Technik ist nicht so entscheidend, auch wenn man ahnt, dass es keine 800g Klötze sein sollten.

Besten Dank für Tipps
 

grosserschnurz

Dabei seit
18.09.2008
Beiträge
7.838
Ort
Grossraum Stuttgart
AW: Suche kleine (!) Pedale mit Pins (Stiften wie bei MTB Bärentatzen, irgendeinen Ti

Hallo gervais,

ich anerkenne deinen Geschmack für schnuckelige Pedale, aber du konzentrierst dein Pedalgewicht letztendlich auf eine relativ kleine Fläche, das ist sicher bei längeren Touren mit dünnen Schuhsohlen nicht so angenehm.

grosserschnurz
 

gervais

Dabei seit
20.03.2010
Beiträge
3.816
AW: Suche kleine (!) Pedale mit Pins (Stiften wie bei MTB Bärentatzen, irgendeinen Ti

Glaube ich Dir ungeprüft, und es wäre schön, wenn die Damen lange Touren fahren würden. Dann wären wir beim Thema Sattel und dessen korrekte Höheneinstellung.(Das leidige meine Füsse kommen gar nicht richtig auf den Boden Thema).
@Thom, thx , schaue ich mir an.
 

didi28

Teammitglied
Dabei seit
09.09.2008
Beiträge
18.907
Ort
www.ebike-solutions.de in Heidelberg
Details E-Antrieb
Puma und GMAC
AW: Suche kleine (!) Pedale mit Pins (Stiften wie bei MTB Bärentatzen, irgendeinen Ti

Dass Deine Angetraute gerade die Pedale als ästhetische Augenverletzung sieht, ist jetzt mal eine für mich völlig neue Variante partnerschaftlicher Auseinandersetzung, da mische ich mich lieber nicht ein ;):D.

Das leidige meine Füsse kommen gar nicht richtig auf den Boden Thema.

Ja, schwieriges Thema.

Wenn der Neigungswinkel des Sattelrohres flach ist (bei Hollandrädern ist das i.d.R. der Fall), dann können durchaus die Füße auf den Boden kommen und der Abstand Sattel-Pedale dennoch stimmen. Ein schönes Beispiel dafür ist auch das Flux A10:

http://flux-fahrraeder.de/produktuebersicht/a10/

Für den menschlichen Antrieb effektiver (deswegen haben z.B. Rennräder einen ganz steilen Sattelrohrwinkel) ist es allerdings, wenn der Körperschwerpunkt näher am/über dem Druckpunkt der Pedale ist, was zwangsläufig zur Folge hat, dass man bei richtigem Abstand zwischen Sattel und Pedalen sich nicht mehr im Sattel sitzend mit den Füßen auf dem Boden abstützen kann.
 

gervais

Dabei seit
20.03.2010
Beiträge
3.816
AW: Suche kleine (!) Pedale mit Pins (Stiften wie bei MTB Bärentatzen, irgendeinen Ti

Jo, danke Didi, interessant (wenn auch erschreckend bepreist), aber für die Damen nicht sportlich genug . Zumindestens will man schnell aussehen .Es verhält sich wie bei Schuhen: Klagen über mangelnde Bequemlichkeit sind beim nächsten Kauf vergessen. Hi. Da das Rad ja schon gekauft ist, erst mal keine Alternative.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

WinSoft

Dabei seit
18.09.2010
Beiträge
531
Ort
Europa
Details E-Antrieb
Flyer Fully X-Tour 2011 (Rohloff), 300 W, 53 Ah
Pedale Ergon PC2

Fährt jemand die Ergon-Pedale PC2?

Ich würde gern wissen, welche Erfahrungen damit vorliegen.
Insbesondere Langzeit-Gleitlagerverhalten und Rutschfestigkeit.
 

Hohemark

Dabei seit
02.02.2011
Beiträge
168
Ort
Taunus
Details E-Antrieb
Haibike Xduro FS Boschmotor 250W

kubasan

Dabei seit
30.11.2011
Beiträge
74
Details E-Antrieb
Yamaha 2015, Bosch CX 2016 und Brose S-Mag 2019
Pedale eQ Xduro RX

ich bin mit den Serienpedalen nicht zufrieden. Bei Nässe im Wald rutsche ich mit meinen Schuhen schon mal aus. Ich benutze keine speziellen Fahhradschuhe, sondern eher normale Sportschuhe, da mir die MTB Schuhe einfach zu dicht sind. Optisch finde die

http://www.testberichte.de/p/dmr-bikes-tests/vault-pedal-testbericht.html

am besten. Hat schon Jemand Erfahrungen damit gemacht? Ich möchte keine Systempedale oder Ähnliches. Bin schon mit so was beim Halten geflogen....war mit den Gedanken woanders...
Grüße
 
Thema:

Klickpedale, Plattformpedale oder Kombipedale?

Klickpedale, Plattformpedale oder Kombipedale? - Ähnliche Themen

Bremsanlage tauschen beim Flyer E-Bike (Deore -> XT und XT -> Saint): Hallo zusammen, wir haben 2 UpRoc's von 2016 (4.10 und 8.70). Folgendes möchte ich umbauen: - Neue Bremsen beim 8.70: Shimano Saint vorne und...
Cowboy V1 oder Sushi Maki für 1000 Euro?: Hallo zusammen, ich möchte mir evtl. mein erstes E-Bike zulegen, um häufiger das Auto stehen zu lassen und mit dem Bike zur Arbeit zu pendeln...
Bremshebel BL-M 396: Hallo, leider wurde mein rechter Bremshebel BL-M 396 undicht und mein Händler hat mir nun einen Bremshebel BL-MT 200 rechts eingebaut. Gefällt...
Womit versenden bei Rückversand nach Widerruf: Hallo, ich habe ein Auge auf ein BMC (28 Zoll, ~2.600 €) geworfen, das von einem deutschen Händler sehr günstig angeboten wird. Leider müsste ich...
FitiFito Ft26 umbau: Hallo liebe Bike Freunde, dies ist mein 2.beitrag nach einem Jahr :). Es geht um das Fatbike FitiFito Ft26. Aktuell habe ich die 1x7...
Oben