Klever X-Speed Erfahrungsbericht

Diskutiere Klever X-Speed Erfahrungsbericht im Klever Mobility Forum im Bereich Fertig-Pedelecs (Firmenforen); @wolfgang61 @rgrewe Bei mir ist es ziemlich sicher schlauchlos und daher war ich so überrascht. Starker Hinweis: Ich locker immer das Ventil, wenn...
G

Gian

Dabei seit
22.05.2019
Beiträge
35
@wolfgang61 @rgrewe Bei mir ist es ziemlich sicher schlauchlos und daher war ich so überrascht. Starker Hinweis: Ich locker immer das Ventil, wenn ich den Mantel wechseln will, damit der "Schlauch" sich bewegen kann. In diesem Fall agiert der Reifen auf einmal wie ein Blasebalg und das kenne ich so nicht von Schlauchreifen.

Zur Akku-Größe: Den auf dem Gepäckträger zu transportieren wäre... nennen wir es "sportlich". Entweder eine große Trägertasche oder Rucksack.

@Jenss Also ich komme mit dem 850Wh Akku bei voller Geschwindigkeit und immer auf Stufe 3 ziemlich genau 60km weit (2 Drittel der Strecke Stadt, Durchschnitt zirka 36 km/h, Max. 55 km/h - gemessen mit GPS-Navi). 1200 Wh wären natürlich deutlich besser, aber es geht auch so. :)
 
Jenss

Jenss

Dabei seit
07.04.2017
Beiträge
3.685
Details E-Antrieb
Grace One, Phaserunner, 1500wh
@wolfgang61 @rgrewe Bei mir ist es ziemlich sicher schlauchlos und daher war ich so überrascht. Starker Hinweis: Ich locker immer das Ventil, wenn ich den Mantel wechseln will, damit der "Schlauch" sich bewegen kann. In diesem Fall agiert der Reifen auf einmal wie ein Blasebalg und das kenne ich so nicht von Schlauchreifen.

Zur Akku-Größe: Den auf dem Gepäckträger zu transportieren wäre... nennen wir es "sportlich". Entweder eine große Trägertasche oder Rucksack.

@Jenss Also ich komme mit dem 850Wh Akku bei voller Geschwindigkeit und immer auf Stufe 3 ziemlich genau 60km weit (2 Drittel der Strecke Stadt, Durchschnitt zirka 36 km/h, Max. 55 km/h - gemessen mit GPS-Navi). 1200 Wh wären natürlich deutlich besser, aber es geht auch so. :)
Das Problem ist etwas die Langzeit. Son kleiner Akku der quasie jeden Tag komplett leer gefahren wird altert schneller, dazu kommen Dinge wie Gegenwind und Kälte usw...

Im extreem Fall kann das der Unterschied sein, ob der akku 1 oder 6 Saisons durchält.
 
R

rgrewe

Dabei seit
25.08.2018
Beiträge
87
Zur Akku-Größe: Den auf dem Gepäckträger zu transportieren wäre... nennen wir es "sportlich". Entweder eine große Trägertasche oder Rucksack.
Natürlich möchte ich den Akku nicht direkt auf dem Gepäckträger transportieren, der soll dann schon in ein Wasserdichtes, gepolstertes Behältnis (Tasche oder Koffer).

Bei mir ist es ziemlich sicher schlauchlos und daher war ich so überrascht. Starker Hinweis: Ich locker immer das Ventil, wenn ich den Mantel wechseln will, damit der "Schlauch" sich bewegen kann. In diesem Fall agiert der Reifen auf einmal wie ein Blasebalg und das kenne ich so nicht von Schlauchreifen.
Es kann ja sein, dass sowohl Felge als auch Mantel Tubeless-Ready sind. Mit dem dicken, nicht für Tubeless Montage geeignetem Felgenband hast du dann einen sehr festen, Lufdichten Sitz des Mantels. Ein Hinweis auf Tubeless Montage des Mantels wäre Flüssigkeit, die du beim Schütteln vom Laufrad hörst.

Also ich komme mit dem 850Wh Akku bei voller Geschwindigkeit und immer auf Stufe 3 ziemlich genau 60km weit (2 Drittel der Strecke Stadt, Durchschnitt zirka 36 km/h, Max. 55 km/h - gemessen mit GPS-Navi). 1200 Wh wären natürlich deutlich besser, aber es geht auch so.
Wie sieht denn dein Höhenprofil aus? Bei mir haben 850 Wh beim Bosch-Pedelec für 60 km gereicht, beim Klever rechne ich mit 2x 850 Wh (inkls. der von Jenss angesprochenen Reserve). Habe ca. 300 hm pro Strecke von 28 km.
 
Jenss

Jenss

Dabei seit
07.04.2017
Beiträge
3.685
Details E-Antrieb
Grace One, Phaserunner, 1500wh
Aber wozu den teuren Original Akku kaufen? Parallelbetrieb mit einem billigen Extender hat eigentlich nur Vorteile. ;)
 
R

rgrewe

Dabei seit
25.08.2018
Beiträge
87
Wäre tatsächlich eine Option, in die ich mich mal reinarbeiten müsste. Später weiß ich, wie die Liefersituation bei Klever zur Zeit aussieht (vmtl. Mitte November). Bleibt also genug Zeit, sich über sowas gedanken zu machen.

Bisher habe ich bei Extremtemperaturen (Winter, Sommer) meine Powerpacks immer mit ins Büro genommen. Eigentlich wollte ich das weiterhin so handhaben: Ankunft am Arbeitsplatz, frischen Akku mit ins Büro nehmen. Bei Antritt der Rückfahrt Akkus tauschen. So würde ich im Winter nicht mit einem stark ausgekühltem Akku losfahren, im Sommer müssten die Akkus nicht in der Hitze "braten". Übertrieben? Mit nem "billigen" Extender spielt das vielleicht nicht mehr so eine große Rolle.
 
Jenss

Jenss

Dabei seit
07.04.2017
Beiträge
3.685
Details E-Antrieb
Grace One, Phaserunner, 1500wh
Lieferzeiten für billige Extender sind lang, also möglichst früh bestellen. ;)

man besten gleich 800wh dazu und nurnoch auf Arbeit laden.

;)

Wärme stört die Akkus eher wenig denke ich, Kälte macht sich schon sehr bemerkbar. Am heißesten Tag des Jahres würde ich natürlichkeinen Akku in der prallen Sonne stehen lassen.
 
G

Gian

Dabei seit
22.05.2019
Beiträge
35
@rgrewe Meine Strecke sind etwa 50HM. Die Frage ist allerdings, wie lange du kontinuierlich fahren kannst.

Bei mir setzt sich die Strecke aus etwa 18km Strecken mit wenig Ampeln und 11km Kölner Stadtverkehr, mit extrem vielen, schlecht geschalteten Ampeln. Für die ersten 18km brauche ich etwa 20 Minuten und 25% Akku, für den zweiten Teil 25 - 30 Minuten und ebenfalls 25% Akku. Bei ständigem Anfahren komme ich also etwa 40 und bei langen Strecken ohne Ampeln theoretisch etwa 70km weit.

Übrigens: Ich bin auch schon Strecken mit mehr Höhen gefahren. Dort ist der Verbrauch zwar etwas höher, wenn man die Reku aber auf Max hat, dann egalisiert sich das spürbar, wenn auch nicht extrem. Ampeln kann man tatsächlich kaum ausgleichen damit.

Und ergänzend dazu: Wenn ich Landstraße fahre und ordentlich Gas gebe, verbrauche ich tatsächlich noch einmal deutlich weniger. Man kann mit dem Bike durchaus auf einer halbwegs ordentlichen Fahrbahn in der Ebene die 50km/h halten. Ab 48 km/h ist die Unterstützung allerdings schon aus.
 
R

rgrewe

Dabei seit
25.08.2018
Beiträge
87
Ich muss schon sagen, es ist immer wieder ein Genuss mit der Klever Hotline zu sprechen!
Da hofft man schon fast auf Probleme mit dem Rad :LOL:
 
FiTho

FiTho

Dabei seit
18.07.2018
Beiträge
56
Ort
Regensburg
Details E-Antrieb
Klever Biactron V2 (TDCM), 600W
just for info: Wollte nur ein SW-Update für mein 2018er Modell.
Dann häuften sich die Kettenprobleme - beim Schalten ist mir permanent am Kettenrad die Kette abgesprungen (bei gerademal 2000km).
Lange Rede - kurzer Sinn: Habe zum Ende der 2-jährigen Gewährleistung das Rad mal wieder beim Freundlichen abgestellt.

Ergebnis:
- neues Kettenrad
- neue Kette
- neues Hinterrad - incl. Motor !
- neues Display - mit dem USB-Dongle
- und selbstverständlich die aktuelle SW
und das Ganze auf Gewährleistung von Klever - keine Mehrkosten! Danke an Klever!

Seit 2 Tagen habe ich das Rad wieder und ich muss sagen - wie NEU!
Muss aber auch anmerken, bei einem neuen Motor mit der neuen SW fällt es mir schon auf, man muss sich auf das Rad neu einstellen; irgendwie schiebt der Motor mehr als der alte. Vielleicht bin ich auch nur zu sensibel :)
Egal - Macht wieder Spaß mit dem Rad zu fahren.
 
Jenss

Jenss

Dabei seit
07.04.2017
Beiträge
3.685
Details E-Antrieb
Grace One, Phaserunner, 1500wh
just for info: Wollte nur ein SW-Update für mein 2018er Modell.
Dann häuften sich die Kettenprobleme - beim Schalten ist mir permanent am Kettenrad die Kette abgesprungen (bei gerademal 2000km).
Lange Rede - kurzer Sinn: Habe zum Ende der 2-jährigen Gewährleistung das Rad mal wieder beim Freundlichen abgestellt.

Ergebnis:
- neues Kettenrad
- neue Kette
- neues Hinterrad - incl. Motor !
- neues Display - mit dem USB-Dongle
- und selbstverständlich die aktuelle SW
und das Ganze auf Gewährleistung von Klever - keine Mehrkosten! Danke an Klever!

Seit 2 Tagen habe ich das Rad wieder und ich muss sagen - wie NEU!
Muss aber auch anmerken, bei einem neuen Motor mit der neuen SW fällt es mir schon auf, man muss sich auf das Rad neu einstellen; irgendwie schiebt der Motor mehr als der alte. Vielleicht bin ich auch nur zu sensibel :)
Egal - Macht wieder Spaß mit dem Rad zu fahren.
Also von Klever hört man ja echt viel gutes!
 
FiTho

FiTho

Dabei seit
18.07.2018
Beiträge
56
Ort
Regensburg
Details E-Antrieb
Klever Biactron V2 (TDCM), 600W
Also von Klever hört man ja echt viel gutes!
das ist Richtig - was Klever direkt anbelangt.
Man braucht aber auch einen Freundlichen, der einen hier unterstützt. Das gilt nicht für jeden.
Und, ich habe vorher versucht bei Klever direkt Unterstützung zu bekommen, da haben mich die Ansprechpartner an den Freundlichen verwiesen. Die reden wohl nicht mit jedem :)
 
MisterFlyy

MisterFlyy

Dabei seit
03.12.2014
Beiträge
3.263
Ort
Salzkotten
Details E-Antrieb
Klever New B-Speed mit Biactron V2
Mit mir schon 😉 wobei ich mein Rad ja auch direkt bei Klever online gekauft hatte.
Mittlerweile habe ich in meiner Nähe auch einen Händler, der bei Problemen auch hilft.

Klever und Service, Kulanz, Garantieabwicklung das alles passt gut zusammen.
 
FiTho

FiTho

Dabei seit
18.07.2018
Beiträge
56
Ort
Regensburg
Details E-Antrieb
Klever Biactron V2 (TDCM), 600W
Genug mit Euphorie - ich habe die Schnauze voll !!!

Bei kalten Temperaturen (morgens bei +10°C) springt die Unterstützung permanent von min auf max.

Erst dachte ich, dass hat was mit der Einstellung zu tun ("Tuning") - aber der Verdacht liegt nahe, dass irgendwas mit der Sensorik oder einer anderen HW nicht stimmt.
Das Teil geht heute wieder zurück zum "Freundlichen" - wobei es bei meiner Freundlichkeit vorbei ist.
Bin ja gespannt, ob ich dieses Jahr nochmal richtig damit fahren kann.

Und nochwas ist mir aufgefallen: Kennt Ihr das?
Habe den 850Wh Akku. Ich schiebe das Rad aus der Garage mit 99% SOC; Das Rad steht 5 Minuten und der SOC springt auf 89%.
Kann das am Akku liegen? Mittlerweile allerdings auch 2 Jahre alt.
 
Zuletzt bearbeitet:
R

rgrewe

Dabei seit
25.08.2018
Beiträge
87
Welches Display hast du? Schonmal die Drehmomentsensorkalibrierung versucht, die @MisterFlyy beschrieben hatte? "Rad anmachen und stehen lassen bis es aus geht" - soweit ich mich erinnern kann.

Der 850 Wh Akku taucht öfter mal in Problemberichten auf - angeblich kommt ja ein Update im Dezember.
Ist dein Akku bis du das Rad rausschiebst am Ladegerät?
 
FiTho

FiTho

Dabei seit
18.07.2018
Beiträge
56
Ort
Regensburg
Details E-Antrieb
Klever Biactron V2 (TDCM), 600W
Welches Display hast du? Schonmal die Drehmomentsensorkalibrierung versucht, die @MisterFlyy beschrieben hatte? "Rad anmachen und stehen lassen bis es aus geht" - soweit ich mich erinnern kann.

Der 850 Wh Akku taucht öfter mal in Problemberichten auf - angeblich kommt ja ein Update im Dezember.
Ist dein Akku bis du das Rad rausschiebst am Ladegerät?
Danke für die Tipps @rgrewe
das neue - mit dem USB Dongle
nein, der Akku wurde am Tag zuvor aufgeladen und wird morgens aus der Garage mit 99% rausgeschoben (Ladegerät war nicht die ganze Nacht dran)
könnte auch nochmal einen Bike-Reset ausprobieren - mache ich gleich mal - Homeoffice muss mal warten
 
Zuletzt bearbeitet:
MisterFlyy

MisterFlyy

Dabei seit
03.12.2014
Beiträge
3.263
Ort
Salzkotten
Details E-Antrieb
Klever New B-Speed mit Biactron V2
Gehe ich Recht in der Annahme, das du überprüft hast, das das Hinterrad mit dem richtigen Drehmoment angezogen ist?

Ich würde die Kalibrierung zur Not mehrfach machen. Ein bis zweimal die Woche schalte ich das Rad nicht aus, sodass der Sensor regelmäßig kalibriert wird.

Trotzdem kommt es alle par Monate vor, das der Sensor nicht richtig arbeitet. Morgens bei der Fahrt alles gut und bei der Rückfahrt nicht mehr, sodass ich kalibrieren muß.
 
Zuletzt bearbeitet:
Betulaceae

Betulaceae

Dabei seit
10.10.2019
Beiträge
158
Ort
Elmenhorst
Details E-Antrieb
Klever B-Speed Biactron V2
Genug mit Euphorie - ich habe die Schnauze voll !!!

Bei kalten Temperaturen (morgens bei +10°C) springt die Unterstützung permanent von min auf max.

Erst dachte ich, dass hat was mit der Einstellung zu tun ("Tuning") - aber der Verdacht liegt nahe, dass irgendwas mit der Sensorik oder einer anderen HW nicht stimmt.
Das Teil geht heute wieder zurück zum "Freundlichen" - wobei es bei meiner Freundlichkeit vorbei ist.
Bin ja gespannt, ob ich dieses Jahr nochmal richtig damit fahren kann.
Moin,

dieses Verhalten hatte ich auch mal, auf dem Heimweg nach dem Einkaufen mit dem E-Key gestartet.
Ich durfte dann noch 25 km mit einem völlig spinnenden Rad heimfahren, alle 2 Sekunden von voller Unterstützung auf 0 und wieder zurück,
mehr als 35 km/h waren nicht drin, richtig ätzend!!
Ich habe mehrfach das Rad abgeschaltet, neu gestartet, Akku raus, ein komplettes Reset durchgeführt, alles nichts gebracht.

Habe zu Hause das Rad dann wutentbrannt in die Ecke gestellt und erst mal 2 Std mit meinem Sohn gespielt.
Anschließend wollte ich das meiner Frau vorführen, nichts mehr, alles wie immer.
Und seitdem auch nicht nochmal vorgekommen...

Beim nächsten Händlerbesuch wollte ich den Fehler behoben haben, war nichts im Speicher verzeichnet,
und auch nicht reproduzierbar.
Das ist jetzt geschätzte 5.000 km her...

Ich bin auch einen Tag mit einem piependen Rad heimgefahren, die ganze Zeit die Meldung "zu schnell" im Display und einen ekeligen Piepton dazu,
das gleiche Prozedere ausgeführt, alles nichts geholfen.
Paar Stunden später nicht reproduzierbar und auch nie wieder aufgetreten...

Das sind vermutlich einfach Marotten der Elektronik und der Grund dass ich meinen PKW mit 0 Elektronik so liebe,
aber Pedelec ohne Elektronik geht nun mal nicht...

Ich wünsche dir viel Erfolg beim beheben lassen und hoffe du kommst anschließend nochmal richtig in Fahrt.
 
MisterFlyy

MisterFlyy

Dabei seit
03.12.2014
Beiträge
3.263
Ort
Salzkotten
Details E-Antrieb
Klever New B-Speed mit Biactron V2
Ich habe mehrfach das Rad abgeschaltet, neu gestartet, Akku raus, ein komplettes Reset durchgeführt, alles nichts gebracht.
Auch gewartet bis sich das Rad selbständig abschaltet? Nur dann wird kalibriert.

Habe zu Hause das Rad dann wutentbrannt in die Ecke gestellt und erst mal 2 Std mit meinem Sohn gespielt.
Hier abgeschaltet? Oder es sich seinem Schicksal überlassen? Also kalibriert.
 
Thema:

Klever X-Speed Erfahrungsbericht

Klever X-Speed Erfahrungsbericht - Ähnliche Themen

  • Klever X-Speed Fehler 049

    Klever X-Speed Fehler 049: Hallo in die Runde Ich wollte mal für den geneigten Lesern mein Leid klagen. Vor Ostern hatte ich den o.a. Fehlercode 049 im Display und ein...
  • Test Klever X-Speed Pinion

    Test Klever X-Speed Pinion: Keine Ahnung ob der Test hier schon erwähnt wurde, ich habe es einfach mal verlinkt. Klever X Speed Pinion: S-Pedelec im Test – Bewertung des E-Bikes
  • Klever X-Speed Testfahrer - Jan./Feb. 2020

    Klever X-Speed Testfahrer - Jan./Feb. 2020: Hallo zusammen, @Grischdi und ich sind die zwei Auserwählten, die für ein paar Wochen ein Klever X-Speed im Alltag und auch darüber hinaus...
  • verkaufe Klever X-Speed Neu!

    verkaufe Klever X-Speed Neu!: Ich verkaufe ein S-Pedelec von Klever, das X-Speed, welches bis 45 km/h elektrisch unterstützt. Ich hatte es mir als Pendlerbike gekauft, sehe...
  • Ähnliche Themen
  • Klever X-Speed Fehler 049

    Klever X-Speed Fehler 049: Hallo in die Runde Ich wollte mal für den geneigten Lesern mein Leid klagen. Vor Ostern hatte ich den o.a. Fehlercode 049 im Display und ein...
  • Test Klever X-Speed Pinion

    Test Klever X-Speed Pinion: Keine Ahnung ob der Test hier schon erwähnt wurde, ich habe es einfach mal verlinkt. Klever X Speed Pinion: S-Pedelec im Test – Bewertung des E-Bikes
  • Klever X-Speed Testfahrer - Jan./Feb. 2020

    Klever X-Speed Testfahrer - Jan./Feb. 2020: Hallo zusammen, @Grischdi und ich sind die zwei Auserwählten, die für ein paar Wochen ein Klever X-Speed im Alltag und auch darüber hinaus...
  • verkaufe Klever X-Speed Neu!

    verkaufe Klever X-Speed Neu!: Ich verkaufe ein S-Pedelec von Klever, das X-Speed, welches bis 45 km/h elektrisch unterstützt. Ich hatte es mir als Pendlerbike gekauft, sehe...
  • Oben