Klever X-Speed Erfahrungsbericht

Diskutiere Klever X-Speed Erfahrungsbericht im Klever Mobility Forum im Bereich Fertig-Pedelecs (Firmenforen); 10.000 km – kurzer Rückblick Mein X-Speed war 2 x zu regulären Wartungen in der Werkstatt, dabei konnten alle für die erste Generation...
om-biker

om-biker

Mitglied seit
24.03.2018
Beiträge
38
Ort
Jülich
Details E-Antrieb
Klever BIACTRON V2
10.000 km – kurzer Rückblick

Mein X-Speed war 2 x zu regulären Wartungen in der Werkstatt, dabei konnten alle für die erste Generation spezifischen Probleme gefixt werden. Zusätzlich: 1 x neue Kette, 1 x neue Kassette – habe ich beides selbst einfach zum zweiten Werktstatt-Termin mitgebracht.

Außerdem und ungeplant: neue Felge hinten, wegen Zeitmangel auf meine Kosten verbaut, obwohl es ein Garantiefall war. Mittlerweile schwächelt diese Felge und die Farbe am Motor löst sich, ich habe beides an Klever gemeldet und bekomme ein neues Hinterrad. Dieser Austausch lässt sich wieder gut verbinden mit einem Wartungstermin anlässlich der erreichten 10.000 km.

Insgesamt also trotz Kinderkrankheiten alles okay, seit rd. 4.000 km habe ich keinerlei Störungen und wenn das neue Hinterrad drauf ist wird das wohl auch so weitergehen.

Wünsche: 1. Ein noch größerer Akku – der kommt wohl auch, finde ich sehr cool. 2. Wirklich pannensichere Reifen, die nervigsten Ausfälle hatte ich nämlich wegen Plattfüßen.

Persönliches Fazit: Ich bin hier absolut nicht objektiv, denn für mich ist mein Bike ein Element einer großen Änderung meiner Lebensweise. So richtig unterscheiden zwischen Bike und Biking kann ich gar nicht – ich liebe es und damit meine ich beides. :)

Kann ich das X-Speed empfehlen? JA, vor allem weil es sich einfach super fährt! ... Rückblickend und mit dem Wissen von heute muss ich einsehen, dass ich nicht ohne Probefahrt hätte kaufen sollen. Glücklicherweise habe ich das für mich passende Bike erwischt, das hätte aber auch schiefgehen können. Deshalb bleibt das meine eigentliche Empfehlung: wenn Du ein S-Pedelec kaufen möchtest mach unbedingt eine Probefahrt mit dem X-Speed! Und wenn Du kein S-Pedelec kaufen möchtest, mach die Probefahrt trotzdem. :)
 
KMB

KMB

Mitglied seit
28.10.2018
Beiträge
33
Details E-Antrieb
Klever BIACTRON V2
Habe nun mal wieder etwas Zeit heute Abend so dass ich wieder meine Erfahrungen der letzten Monate zusammenfassen kann. Leider eine recht kurze Saison, bis jetzt sind ca. 2600 km auf dem Rad runter.

  • Das Frontlicht habe ich gegen eine Supernova getauscht. Hier habe ich via Kleinanzeigen ein kleines Schnäppchen gemacht. Die originale Lampe ist ja -wie in anderen Threads beschrieben- nicht wirklich erhellend. Nachdem das Teil dann im inneren Feuchtigkeit gezogen hat (innen beschlagen!) war definitiv die Zeit für einen Tausch!

  • Immer wieder hatte ich das Problem mit dem Knarzen beim Treten. Hier hat noch mal massiv Fett an der Sattelstange abhilfe geschafft.

  • Leider musste ich auch wieder gut zwei Monate auf das Rad verzichten. Nachdem ich ca. 2000km runter hatte, ist morgens auf der Fahrt sporadisch der Antrieb ausgefallen. Nachdem ca. 5 mal der „Schub“ wegefallen war hat sich das ganze Display nebst Beleuchtung verabschiedet (systemabsturz). War bei Dunkelheit morgens nicht wirklich witzig die letzten 10 km zur Arbeit so zurückzulegen. Das Rad ging dann zu Klever, Problem war wohl wie bei anderen Usern beschrieben die Akkuschnittstelle (gab da wohl Spiel).

  • Im gleichen Zug habe ich dann die Wartung gemacht. Es wurden die Bremsbeläge getauscht.

  • Dann hatte ich des öfteren das Problem das der im Display angezeigte Akkustand nicht mit der tatsächlichen Ladung übereinstimmt. Da ich täglich die gleiche Strecke fahre ist, mir immer wieder aufgefallen das ich noch einige Kilometer vor dem Ziel mein Akkustand mit 10Prozent angezeigt wird. Am Anfang dachte ich noch das variablen wie Wind oder Zuladung schuld sind. Als ich dann mal mit gerade so zur Arbeit gekommen bin, also mit Drossel, hatte ich dann auch die 0 Prozent mit Zwangsabschaltung. Als ich dann das System wieder gestartet habe, hatte ich dann wieder 30 Prozent! Das Spiel habe ich dann an den anderen Tagen wiederholt. Jedes mal mit dem gleichen Ergebnis.... Das Rad ging dann wieder in den Service da ich eh einen Werkstattaufenthalt benötigt habe. Es wurde dann wohl die Software geupdatet. Mal sehen ob es besser wird

  • Den oben besagten Werkstattaufenthalt hatte ich wegen einem Platten am Hinterrad. Nun ist der Schwalbe Marathon Plus drauf. Ich wollte einfach noch mal ein Plus an Pannensicherheit. Der Reifen ist einen ticken schmaler, fährt sich aber recht gut. Das etwas ausgeprägte MTB-Profil empfinde ich auf den matschigen Feldwegen als recht gut. Falls jemand interesse hat, ich habe noch einen Original Mantel daheim den ich nicht mehr benötige und gerne verkaufe. Bei interesse einfach per PN anfragen.

  • Dank eines netten Forenmitglieds habe ich nun auch den USB-Charger. Funktioniert prima, installation ist Plug and Play.

Leider sind durch den langen Werkstattaufenthalt nicht so viele Kilometer diese Saison draufgekommen. So lange kein Schnee liegt werde ich auf jeden Fall weiter fahren. So langsam sollte das Rad nun ja auch hoffentlich funktionieren. :) Jedenfalls beneide ich die Kollegen hier die bisher von den ganzen Bugs nicht betroffen sind.
 
Zuletzt bearbeitet:
KMB

KMB

Mitglied seit
28.10.2018
Beiträge
33
Details E-Antrieb
Klever BIACTRON V2
Auf der Fahrt heute morgen ins Büro habe ich festgestellt das ich immer noch den „magischen Akku“ habe....

Ca. 500m vor dem Ziel war die SOC bei 10%, fahrt auf Stufe zwei. Dann binnen Sekunden ging die SOC auf 0% runter, keine Antriebsunterstützung. Licht und Display noch funktionierend.

Angehalten, Systemabgeschaltet, Akku raus und wieder rein und Neustart. SOC auf 17%.... Weiterfahrt problemlos möglich.

Irgendwie macht es echt keinen Spass mehr...😕
 
jm1374

jm1374

Mitglied seit
16.06.2013
Beiträge
6.006
Ort
Hegau
Details E-Antrieb
Bulls E45,06/13 88000km; Haibike Xduro FS RS
Ich glaube deinem Akku macht es auch keinen Spass. Musst du den immer bis 10% runter fahren? Keine Möglichkeit vorher aufzuladen?
Geht es die letzten Meter vor Systemabschaltung bergauf, so dass mehr Strom vom Akku geliefert werden muss?
Bist du mit den 17% nach Systemneustart mal bis zur erneuten Abschaltung gefahren?
 
KMB

KMB

Mitglied seit
28.10.2018
Beiträge
33
Details E-Antrieb
Klever BIACTRON V2
Ich glaube deinem Akku macht es auch keinen Spass. Musst du den immer bis 10% runter fahren? Keine Möglichkeit vorher aufzuladen?
Geht es die letzten Meter vor Systemabschaltung bergauf, so dass mehr Strom vom Akku geliefert werden muss?
Bist du mit den 17% nach Systemneustart mal bis zur erneuten Abschaltung gefahren?
Ich habe ca. 35 km einfache Strecke von Zuhause ins Büro. Diese Strecke fahre ich zu 95% mit Stufe 2, nur bei zwei größeren Steigungen schalte ich auf volle Unterstützung (Stufe3). Mit dem 570er Akku bin ich de Strecke fast ein Jahr lang ohne Probleme mit einer Restreichweite von ca. 10% gependelt. Jetzt mit dem 850er sollte ja theoretisch auch mehr Reichweite drin sein.

Der Fehler taucht ja sporadisch auf, an den "normalen" tagen komme ich mit ca. 20% Restreichweite an. Eher mit mehr, da ich witterungsbedingt vorsichtiger, also langsamer, Fahre (Nässe, Laub). Heute morgen war es etwas windig auf der ersten Teilstrecke, da ist es für mich Ok wenn ich mal ein paar Prozent weniger Restreichweite habe.

Nach dem Neustart bin ich noch nicht bis zur völligen Entleerung gefahren. Wie gesagt, die Abschaltung oder besser gesagt Drosselung hatte ich bis jetzt nur mit dem 570er Akku auf dem Heimweg (Kälte und Wind!). Da kam dann ca. 500m vor meinem Zuhause die Zwangsdrossel.
 
K

Kroni

Mitglied seit
09.12.2019
Beiträge
1
Hi KMB, hatte ein ähnliches Problem: Bin den Akku auf 21% laut Display runtergefahren; wollte dann am gleichen Tag noch mal 5 km fahren, aber da habe ich überhaupt keine Motorunterstützung mehr bekommen.
Habe dann den Akku wieder voll geladen und alles war erst mal gut. Werde jetzt mal beobachten.
Bin neu im Forum und mein X Speed ist auch neu, 100 km gefahren bisher.
Bin bisher einmal damit in die Arbeit gefahren, 35 km einfach; sonst nur eher kurze Strecken.
Was ich auch noch festgestellt habe, ist, dass das Display manchmal beim einschalten nicht richtig „startet“ und ich das 4-5 mal wiederholen muss.
Bei Klever hat man mir heute telefonisch ein Softwareupdate empfohlen und die Steckverbindung zum Akku prüfen zu lassen; werde ich jetzt mal machen und dann berichten.
 
KMB

KMB

Mitglied seit
28.10.2018
Beiträge
33
Details E-Antrieb
Klever BIACTRON V2
Heute auf der Heimfahrt (also einfach die entgegengesetzte Strecke zu heute früh) mit 50/50 Anteil Stufe 2 bzw 3 gefahren. Mit ca. 30% SOC daheim angekommen... Wind bzw. Temperatur ähnlich zu heute früh. Auch keine Einstellungen verändert.

Beim Heimfahren kam mir der Gedanke das evtl. Die Reku die Kapa-Anzeige verfälscht. Aber wie in anderen Threads schon hinlänglich erörtert ist der Rückgewinn ja jetzt nicht wirklich nennenswert? Ich lasse jetzt mal die Einstellungen und schaue ob ein Muster erkennbar ist.
 
jm1374

jm1374

Mitglied seit
16.06.2013
Beiträge
6.006
Ort
Hegau
Details E-Antrieb
Bulls E45,06/13 88000km; Haibike Xduro FS RS
Also irgendwas passt da nicht. Wenn man 850Wh in 35km leeren möchte, muss es schon ganz schön aufwärts gehen. Zusätzlich muss man mit maximaler Unterstützung fahren und es muss ziemlich kalt sein.
Wenn du die Strecke mit 570Wh geschafft hast, müssen jetzt mit 850Wh deutlich km möglich sein. Du solltest das mit Klever klären. Solche sporadischen Fehler sind natürlich immer schwierig zu erklären. Trotzdem sollte Klever davon erfahren, falls andere Nutzer ein ähnliches Problem haben, lässt sich so vielleicht ein Muster oder der Grund dafür erkennen.
>20Wh/km Verbrauch sind ein Extremfall und nur unter sehr ungünstigen Verhältnissen schaffbar.
 
trifi70

trifi70

Mitglied seit
25.12.2018
Beiträge
1.104
Ort
B
Details E-Antrieb
R&M Delite 500 HS + diverse BionX 250 W
Mit dem 570er Akku bin ich de Strecke fast ein Jahr lang ohne Probleme mit einer Restreichweite von ca. 10% gependelt. Jetzt mit dem 850er sollte ja theoretisch auch mehr Reichweite drin sein.

Wie gesagt, die Abschaltung oder besser gesagt Drosselung hatte ich bis jetzt nur mit dem 570er Akku auf dem Heimweg (Kälte und Wind!). Da kam dann ca. 500m vor meinem Zuhause die Zwangsdrossel.
Ich denke hier sollte er mal präzisieren, was genau mit dem 850er Akku passiert. Oder habe ich etwas überlesen?

Wenn der NEUE 850er deutlich schneller leer ist als der ALTE 570er... dann stimmt natürlich etwas nicht.

Und die Kapa-Anzeige scheint vom Algorithmus her auch schlecht programmiert, wenn da eine solche "Hysterese" drin sein sollte...
 
MisterFlyy

MisterFlyy

Mitglied seit
03.12.2014
Beiträge
1.558
Ort
Salzkotten
Details E-Antrieb
Klever New B-Speed mit Biactron V2
Soweit ich das im Klever-Forum verfolgt habe und ich mich erinnere, musste ein Update gemacht werden, wenn der große 850Wh Akku nachgeliefert wurde.
Die Software des Rades scheint Unterschiede in der Akku Größe zu erkennen.

Ich vermute das die Restenergie die noch im Akku ist, über die Spannung und über die Entnahme ermittelt wird.
Angenommen das Rad kennt den 850Wh Akku nicht. Wenn der Verbrauch zB 550Wh ist, wäre der 570Wh fast leer,aber im 850er sind noch 300Wh.
Wenn das Rad ausgeschaltet und wieder eingeschaltet wird, wird über die Spannung der Ladezustand ermittelt und damit erfolgt ein reset.

Solange das Rad an bleibt, wird über den Verbrauch die Restenergie ermittelt. Grund ist meiner Meinung nach, ein springen der Anzeige des Ladezustandes zu verhindern, wenn die Spannung bei Belastung stärker einbricht.
 
K

killian464

Mitglied seit
23.08.2019
Beiträge
72
Ort
Osnabrück
Details E-Antrieb
Klever Q Comfort - Biactron V2
Das fände ich sogar sehr schlau. Mein altes Shimano E-Bike bricht im Winter die Anzeige oft bei ner Steigung von 35% restakku auf 8% ein. Das Rad fährt dann aber noch so lange wie es mit 35% ginge aber man weiß es halt nicht genau. Super nervig.
 
KMB

KMB

Mitglied seit
28.10.2018
Beiträge
33
Details E-Antrieb
Klever BIACTRON V2
Soweit ich das im Klever-Forum verfolgt habe und ich mich erinnere, musste ein Update gemacht werden, wenn der große 850Wh Akku nachgeliefert wurde.
Die Software des Rades scheint Unterschiede in der Akku Größe zu erkennen.

Ich vermute das die Restenergie die noch im Akku ist, über die Spannung und über die Entnahme ermittelt wird.
Angenommen das Rad kennt den 850Wh Akku nicht. Wenn der Verbrauch zB 550Wh ist, wäre der 570Wh fast leer,aber im 850er sind noch 300Wh.
Wenn das Rad ausgeschaltet und wieder eingeschaltet wird, wird über die Spannung der Ladezustand ermittelt und damit erfolgt ein reset.

Solange das Rad an bleibt, wird über den Verbrauch die Restenergie ermittelt. Grund ist meiner Meinung nach, ein springen der Anzeige des Ladezustandes zu verhindern, wenn die Spannung bei Belastung stärker einbricht.
Vielen Dank für Deine Einschätzung😁

Also der Effekt ist auf jeden Fall reproduzierbar bei mir. Bin Ende Dezember noch gependelt und habe dann auch schon unterwegs „präventiv“ den Akku getrennt bevor mir das Rad auf einer stark befahrenen Strasse o.ä. ausgeht. Da plötzlich ohne Licht dazu stehen ist da nicht so prickelnd..😅

Was mich halt stutzig macht ist das ich ja schon mehrfach Werkstattaufenthalte hatte und (angeblich) auch Updates gemacht wurden. Letztes mal hatte ich ja auch explizit auf den Fehler hingewiesen. Für mich grenzt es da schon an Ironie das Klever hier im Forum nach Beta Testern sucht. Ich hatte mir kurzzeitig überlegt mich zu bewerben, aber im Grunde bin ich ja schon die ganze Zeit Testfahrer...

Bevor ich jetzt wieder das Fahrrad zum Händler bringe wo es dann wieder mindestens vier Wochen steht, würde mich interessieren ob andere XSpeed Besitzer mit identischen SW Stand das gleiche Problem haben. Keine Ahnung was da genau für Werte benötigt werden, aber ich denke mal das hier sind die Stände

—> VCU 6.A.AL
—> DRV 5.8.52
—> DCU 6.C.BA

Sofern weitere Angaben nötig sind einfach melden. 😀

Eventuell hilft das dann auch Klever weiter.
 
MisterFlyy

MisterFlyy

Mitglied seit
03.12.2014
Beiträge
1.558
Ort
Salzkotten
Details E-Antrieb
Klever New B-Speed mit Biactron V2
—> VCU 6.A.AL hab ich auch
—> DRV 5.8.52 hab ich auch
—> DCU 6.C.BA habe ich fast 6.C.B6

Leztes eventuell Ablesefehler deinerseits? Oder eben doch unterschiedlich, wobei ich aber das B-Speed habe.
 
KMB

KMB

Mitglied seit
28.10.2018
Beiträge
33
Details E-Antrieb
Klever BIACTRON V2
—> VCU 6.A.AL hab ich auch
—> DRV 5.8.52 hab ich auch
—> DCU 6.C.BA habe ich fast 6.C.B6

Leztes eventuell Ablesefehler deinerseits? Oder eben doch unterschiedlich, wobei ich aber das B-Speed habe.
Eigentlich nicht, aber gut das Du nachfrägst.

Habe es eben noch mal schnell Abfotografiert😁
 

Anhänge

MisterFlyy

MisterFlyy

Mitglied seit
03.12.2014
Beiträge
1.558
Ort
Salzkotten
Details E-Antrieb
Klever New B-Speed mit Biactron V2
Dann müsste es mal ein X-Speed Besitzer abgleichen.

Soweit ich mich erinnere, ging es im Klever-Forum um die VCU und die ist ja identisch.

Wird der Akku als 12S6P erkannt?
 
KMB

KMB

Mitglied seit
28.10.2018
Beiträge
33
Details E-Antrieb
Klever BIACTRON V2
Ja, laut Menü wird er so erkannt.

Wie gesagt mir gehts darum vielleicht jemanden mit Identischer Software und 850er Akku zu finden um in Erfahrung zu bringen ob nur ich das Problem habe😁
 

Anhänge

KMB

KMB

Mitglied seit
28.10.2018
Beiträge
33
Details E-Antrieb
Klever BIACTRON V2
Nachdem es morgens recht mild war und somit keine Gefahr bezgl. Glatteis bestanden hat, habe ich mich heute wieder mit dem Rad ins Büro aufgemacht.

Der Fehler mit dem Akku ist natürlich wieder aufgetreten, allerdings nun schlimmer. Nachdem der Akku wie oben beschrieben auf 0% war habe ich wie sonst die Batterie raus.
Danach ging die SOC Anzeige wieder auf 29%, allerdings jetzt nur für ca. eine Minute... Akku ist dann wieder zurück auf 0%. Die Weiterfahrt war mit ganz leichter Unterstützung möglich (aber auf dem Display keine Fahrstufe aktiv). Dann hat die Anzeigeeinheit während der Fahrt für ca. 2 Minuten im Sekundentakt im Sekundentakt ein Piepsen von sich gegeben. Danach sporadisches pendeln des SOC zwischen 7% und 0%. Nach ca. 1 km ohne Antrieb Fahrt geht die SOC auf 17% und das Display lässt sich wieder bedienen. Wieder mal Zeitverlust auf dem Arbeitsweg (20 Minuten) wegen anhalten, Akku trennen, rumprobieren und Fahren ohne Unterstützung..

Habe das Rad jetzt in der Mittagspause zum Händler gebracht. Das hat so keinen Wert. Ich vermute mal das da irgendwas an der Elektrik einen Hau hat. Leider mal wie so oft in letzter Zeit mit dem Rad ins Büro und mit dem Öffis nach Hause.... :cry:

Sofern das Problem jetzt nachhaltig gelöst wird gebe ich dem Rad noch eine Chance, klar es gibt Dinge für die kann Klever nichts (unsachgemäßer Gebrauch oder wenn ich mir einen Plattfuss einfange). Aber diese ganzen Krankheiten die irgendwo ein Stück weit auf mangelnde Qualität der Komponenten oder Schlamperei zurückzuführen sind kann ich bei dem Preis einfach nicht mehr akzeptieren. Ist richtig schade denn die grundsätzliche "Lösung" S-Pedelec für meinen Arbeitsweg finde ich grundsätzlich super, aber ich muss mich auf Grund meiner Verpflichtungen/Tagesplanungen auf mein Gefährt verlassen können. Aktuell tue ich mich echt schwer hier Vertrauen zu fassen.

Bin mal gespannt was rauskommt. Der Vollständigkeit halber sei noch gesagt das ich seit kurzen auch beim treten (in den niedrigen Gängen, also z.B. Bergauf) ein mahlendes Geräusch aus dem Tretlager habe. dies wurde bei der letzten Inspektion behoben ist aber nach wenigen Kilometern fahrt wieder aufgetreten. Darauf habe ich heute auch noch einmal hingewiesen.
 
R

rückenwind1981

Mitglied seit
01.02.2019
Beiträge
7
Guten Morgen,

DCU 6.C.BA: ist die aktuelleste Version. Man hat bei Installation unter anderem die Möglichkeit verschiedene Landesprachen einstellen zu können.
VCU 6.A.AL: ist die neueste Version. Dieses Update dienst zur Fehlerbehebung

Akku: Falls jemand das Gefühl hat der Akku sitzt zu lose im Akkuschloss, gibt es die Möglichkeit dieses über eine kleine Modifikation einzustellen.
hier gerne mal einen Selbsttest durchführen. Bei eingebautem Akku mal kräftig dran ziehen. Er sollte sich im Idealfall nahezu nicht bewegen lassen.
 
  • Like
Reaktionen: KMB
Thema:

Klever X-Speed Erfahrungsbericht

Oben