Klever X-Speed - Erfahrungen als Pendlerbike

Diskutiere Klever X-Speed - Erfahrungen als Pendlerbike im Klever Mobility Forum im Bereich Fertig-Pedelecs (Firmenforen); Man schaue was Hersteller machen, die 8 Jahre Garantie auf den Akkupack geben. Die machen genau das. Geben nicht die volle Kapazität frei, Akku...
trifi70

trifi70

Mitglied seit
25.12.2018
Beiträge
803
Ort
B
Details E-Antrieb
R&M Delite 500 HS diverse BionX 250 W Eigenbauten
Man schaue was Hersteller machen, die 8 Jahre Garantie auf den Akkupack geben. Die machen genau das. Geben nicht die volle Kapazität frei, Akku kann vom Kunden also nie wirklich voll geladen werden. In welchem Zustand werden Akkus ausgeliefert? Irgendwo um 40-60%.

@crakob : Liofit hat wirklich 30Q eingebaut? Die genießen hier im Forum keinen guten Ruf. Driften nach wenigen Monaten, alsbald untauglich.
Eiegntlich bräuchtest Du 20A Zellen. Dein System ist vermutlich auf 25A Max-Strom eingestellt. Bei 3p sind das 8,3A pro Zelle was zwar lt. Spec die meisten Zellen beherrschen, aber im S-Pedelec wird dieser Strombedarf über längere Zeiträume fällig. Das machen nicht viele Zellen mit.
 
crakob

crakob

Mitglied seit
23.04.2014
Beiträge
40
Details E-Antrieb
Grace Easy S 10G (2015)
Hi trifi
jap, sind die Q30


.......... Mail von liofit......
wir haben Ihren Akku analysiert.

Er hat nach 693 Ladezyklen (Total # of charges ...................: 693) noch 4 der ehemals 10,5Ah. Die Zellen haben seit dem 101401Wh geliefert.

Dieser Abfall ist nach fast 700 Zyklen nicht ungewöhnlich, das liegt nicht an den Zellen, sondern an der Nutzung und wird auch bei einem erneutem Zelltausch nicht anders sein.

Die meisten Akkus kommen nach 7 – 8 Jahren und 300 Zyklen zu uns.

Sollten Sie mit 25kmh fahren, können wir wieder 10,5Ah verbauen, sollten es mehr sein sollten wir die Samsung 30Q verbauen, die kommt mit hoher Stromabgabe besser klar.

Wie weiter?

Viele Grüße

Ihr Liofit-Team
....................

wobei mir bis heute nicht klar ist, wie ich in 18 Monaten knapp 700 Zyklen hinbekommen haben soll. 300 Arbeitstage, die ersten 3-4 Monate 1zyklus pro Tag später, pessimistisch gerechnet, 2 Zyklen pro Tag.
 
MisterFlyy

MisterFlyy

Mitglied seit
03.12.2014
Beiträge
1.410
Ort
Salzkotten
Details E-Antrieb
Klever New B-Speed mit Biactron V2
Interessantes Thema, aber leider im falschen Thread.
 
ambrecht

ambrecht

Mitglied seit
08.05.2019
Beiträge
189
Ort
Nordrand Berlin
Details E-Antrieb
Biactron V2
Hallo Steffen,
Ich stell mir nur die Frage, ob man die Fuhre auch langsam fahren kann.
Na klar, auf Wald- und Feldwegen bin ich mit 12-25km/h unterwegs, und werde sauber unterstützt. Die Unebenheiten kosten hier natürlich Energie.

In der kleinsten Unterstützungstufe bin ich ohne viel Eigenleistung immer so um die 23km/h und schneller gefahren. Die Einstellung der 1. Unterstützungsstufe war auf Stufe3 von 5 (glaub ich) eingestellt.
Genau für diesen Fall ist es möglich, die Feineinstellung der Stufe 1 runterzustellen. Allerdings habe ich da keine Erfahrungswerte mangels Einsatzmöglichkeit.

Wie habt ihr die Stufen eingestellt?
Stufe 1: Feinstufe 4
Benutze ich, um bei guten Fahrbahnbedingungen bewusst langsam zu fahren - Radweg, Tempo 30-Zone, Feldweg.
Stufe 2: Feinstufe 3
Die am meisten genutzte Fahrstufe
Stufe 3: Feinstufe 2
Das genügt, um mich bei geringen Steigungen auf 45 zu halten. Wenn ich höher gehe, komme ich ein Unterstützungspendeln (habe ich hier schon beschrieben). Ich habe festgestellt, dass bei Fahren mit 5 nach einiger Zeit (30min) Überhitzungsabregelung eintritt.
 
Nojaschu

Nojaschu

Mitglied seit
23.05.2014
Beiträge
149
Ort
Raesfeld
Details E-Antrieb
Klever X-Speed Pure ( Klever BIACTRON V2 )
Danke. Das wollte ich wissen.
Morgen ist es soweit. Werde das Rad abholen und dfann mal ein wenig probieren.

Gruß
Steffen
 
K

killian464

Mitglied seit
23.08.2019
Beiträge
67
Moin, bei den Klever X-Rädern sind die Kabel anscheinend im Vorbau verlegt richtig? Kann man somit nicht den Vorbau ändern? Mir gefallen die Räder, aber mir wäre die Position zu flach. Ich bräuchte nen höheren Vorbau.
Ich glaube nur ein Riser Lenker wie beim X-Comfort würde nicht reichen.

Kann dazu jemand was sagen?
 
Dr.Hasenbein

Dr.Hasenbein

Mitglied seit
18.12.2017
Beiträge
211
Ort
wankendorf
Details E-Antrieb
Bosch performance Speed
Es ist auf jeden Fall fummelkram da was zu ändern. Man müsste z.B die Bremsleitungen trennen usw...
 
Dittsche

Dittsche

Mitglied seit
01.08.2019
Beiträge
14
Super! Und viel Spaß mit deinem neuen Bike. Das X-Speed ist das Überrad schlechthin, ich fahre meines auch ultragerne.

Obwohl es mich gestern hingeledert hat! Die Mischung aus Gleise, Laub, dazu noch nass und Dunkelheit, sind teuflisch!
 
Nojaschu

Nojaschu

Mitglied seit
23.05.2014
Beiträge
149
Ort
Raesfeld
Details E-Antrieb
Klever X-Speed Pure ( Klever BIACTRON V2 )
Hoffentlich ist dem Rad nix passiert!😬
 
P

peef

Mitglied seit
01.11.2017
Beiträge
283
Details E-Antrieb
Bosch E-MTB und Bosch S-Pedelec
@Nojaschu Bitte fleißig über deine Erfahrungen mit dem X berichten!
 
Nojaschu

Nojaschu

Mitglied seit
23.05.2014
Beiträge
149
Ort
Raesfeld
Details E-Antrieb
Klever X-Speed Pure ( Klever BIACTRON V2 )
Also der erste Eindruck ist schon mal super.

Bin jetzt die ersten Fahrten in Stufe 2 und hier Feistufe 3 eingestellt. Die 45 km/h lassen sich sehr gut erreichen und mit ein wenig Eigenleistung auch gut halten. Ich werde nächste Woche mal eine Stufe unterstellen und mal sehen wie es dann läuft.
Ich finde, dass das Rad gut auf der Straße liegt und ein sicheres Fahrgefühl vermittelt. Werde in den nächsten Tagen mal sehen, ob ich eine Federsattelstütze nachrüsten.
Negativ aufgefallen ist mir das vordere Schutzblech, welches meiner Meinung nach einem Bike in der Preisklasse nicht würdig ist.
Den Sattel werde ich vermutlich auch durch einen Brooks ersetzten. Das originale Sitzmöbel sagt mir nicht so zu.

Frage noch mal in die Runde der "Kleveren": Gibt es hier jemand, der von Billerbeck nach Münster pendelt und beabsichtigt sein Rad mit einer M99 zu bestücken? Habe bei meinem Händler das Telefonat mitgehört.
 
ambrecht

ambrecht

Mitglied seit
08.05.2019
Beiträge
189
Ort
Nordrand Berlin
Details E-Antrieb
Biactron V2
Ja, das Rad fährt sich schon geil! Aber der erste Honeymoon ist jetzt erstmal vorbei, nachdem es letztlich 3 Wochen bei Händler und Hersteller war (verlängert vor allem durch Urlaubszeiten). Ich bin das Austauschrad letztlich ca. 700km gefahren! Ich hatte seit der Reparatur 7 Pendeltage ohne besondere Vorkommnisse. Trotzdem werde ich mich mit Lobeshymnen zurückhalten, dafür muss es jetzt erstmal abliefern - den Winter muckenfrei durchfahren wär mal ein Anfang.

Ich bin in den Dezember bei Kilometerstand 2052 gegangen. Wenig, wo ich gefühlt schon ewig ein Klever-ianer bin!

Ich habe übrigens mal ausprobiert, wie sich Unterstützungsstufe 1, Stufe 1 fährt. Da ist wirklich sehr wenig Unterstützung! Ich habe versucht, kontrolliert konstant zu treten, das waren 20km/h bei dieser Unterstützungsstufe - und 18km/h ohne Unterstützung (was aber trotzdem eine minimale Unterstützung gibt).
Ergänzung:

Den Sattel werde ich vermutlich auch durch einen Brooks ersetzten. Das originale Sitzmöbel sagt mir nicht so zu.
Ich habe dem Originalsattel nichtmal eine Chance gegeben sondern sofort bei Kauf meinen bisherigen Selle-Sattel rangemacht. Dafür kam der Originalsattel an mein altes Rad, und als ich mal zwischendurch damit fuhr, dachte ich, uiuiui - den Sattel mag ich definitiv nicht!
 
Nojaschu

Nojaschu

Mitglied seit
23.05.2014
Beiträge
149
Ort
Raesfeld
Details E-Antrieb
Klever X-Speed Pure ( Klever BIACTRON V2 )
Tja, meine erste Euphorie weicht auch gerade dem Ärger.
Ich glaube wenn das so weitergeht ist bald kein Kabel mehr da wo es hin gehört.

1. Bremshebel rechts wird erneuert. Die Reku. und das Bremslicht waren durchgehend an. Also Kabel ab und auf den Austausch warten
2. Gestern kurz vor der Arbeit geht geht die Alarmanlage an. Erst nur kurz und dann als Dauerton. Also Kabel ab und weiter geht es halt ohne Hupe.

Ich bin nur froh, dass der Werkstattmeister meines Händlers sehr bemüht ist. In beiden Fällen hat er sofort mit Klever telefoniert und sich um die neuen Teile gekümmert. Diese werden dann Samstag im Rahmen der 300km-Inspektion ausgetuascht.

Ich bin mal gespannt wie es weiter geht.

Zum Thema Sattel kann ich noch nicht viel sagen, da meine Frau meint, dass ich vor Weihnachten genug gekauft habe (weiß garnicht was die meint zumahl ich auch noch Winglights kaufen wollte)
 
Zuletzt bearbeitet:
jm1374

jm1374

Mitglied seit
16.06.2013
Beiträge
5.882
Ort
Hegau
Details E-Antrieb
Bulls E45,06/13 87000km; Haibike Xduro FS RS
Vergesst nicht, das sind alles noch relativ ungetestete Systeme. Fahrradhersteller haben kaum Ahnung von Elektrik und Elektriker unterschätzen die Anforderungen ans elektrische Equipment beim ungeschützten, täglichen Einsatz auf der Strasse. Zusätzlich sind die Verkaufszahlen noch sehr niedrig so dass die Testphase für die Käufer noch eine Weile andauert. Wenn man Ausdauer hat und die Kinderkrankheiten übersteht, wird man hinterher sicherlich mit einem zuverlässigen S-Pedelec belohnt.

Mein Bulle brauchte 15.000km bis er einigermassen stabil lief und in den 6 Jahren die er bei mir läuft, musste ich mehrmals wochenlang auf die Reparatur warten. Das Wichtigste ist in meinen Augen ein kompetenter Hersteller der die Fehler beheben will und eine kundenfreundliche Werkstatt die einen mit einem Leihrad aushilft damit man mobil bleibt. Ich glaube, da ist man mit Klever ganz gut bedient.
 
Dr.Hasenbein

Dr.Hasenbein

Mitglied seit
18.12.2017
Beiträge
211
Ort
wankendorf
Details E-Antrieb
Bosch performance Speed
Vergesst nicht, das sind alles noch relativ ungetestete Systeme. Fahrradhersteller haben kaum Ahnung von Elektrik und Elektriker unterschätzen die Anforderungen ans elektrische Equipment beim ungeschützten, täglichen Einsatz auf der Strasse.
Das würde ich jetzt nicht unterschreiben. Ich habe mein X-Speed vor über einem Jahr wieder abgestoßen weil es da schon genau solche Probleme gab. Und Bei Klever/Kymco würde ich gerade auf der Elektronikseite mehr erwarten. Ich fand ja eher, dass die am "Fahrradteil" noch lernen müssen. Es gab/gibt ja auch genug mechanische Probleme. Ich denke bei den gesalzenen Preisen sollte der Welpenschutz mal langsam enden...
 
K

killian464

Mitglied seit
23.08.2019
Beiträge
67
Moin, bin jetzt ab Freitag auch Klever-Besitzer. Zwar kein X sondern ein Q Comfort aber wollte jetzt keinen extra Thread dafür aufmachen :D

Bin seitdem meine Frau ein I:SY fährt sehr angetan vom 20 Zoll Go-Kart Feeling und pendle jeden Tag 10km im City Bereich zur Arbeit. Ich hoffe mal, dass ich nicht ständig zum Händler muss mit dem Rad :)

Klever hat den Preis fürs Q ja selber von 3000 auf 2500 gesenkt und hab nen Vorjahresmodell (neu) für 2000 bekommen von meinem Händler. 2019er neues Display baut er auch noch dran und für den Preis denke ich kann man bei dem Rad nicht so viel falsch machen.

Bin gespannt. 20 Zoll mit Heckantrieb gibt es außer Klever quasi nicht auf dem Markt.
 
E

Ethera

Mitglied seit
03.09.2015
Beiträge
257
Das würde ich jetzt nicht unterschreiben. Ich habe mein X-Speed vor über einem Jahr wieder abgestoßen weil es da schon genau solche Probleme gab. Und Bei Klever/Kymco würde ich gerade auf der Elektronikseite mehr erwarten. Ich fand ja eher, dass die am "Fahrradteil" noch lernen müssen. Es gab/gibt ja auch genug mechanische Probleme. Ich denke bei den gesalzenen Preisen sollte der Welpenschutz mal langsam enden...
Genau so sehe ich das auch. Die Probleme sind seid Jahren dieselben. Und sie werden noch nicht einmal durch Gebrauch verursacht. Nojaschu hat ein Neurad. Wenn man bedenkt das Kymco / Klever der weltgrößte Produzent von motorisierten Zweirädern ist - und es ganz bestimmt könnte wenn sie wollten - dann ist die Botschaft doch die; die Kohle nehmen wir gerne und tschüß.
 
P

peef

Mitglied seit
01.11.2017
Beiträge
283
Details E-Antrieb
Bosch E-MTB und Bosch S-Pedelec
Ich schaue mir das Klever X seit 2017 an, habe aber immer noch nicht das Gefühl, dass es fertig entwickelt ist und ohne Risiko gekauft werden kann. Sehr Schade!
 
Thema:

Klever X-Speed - Erfahrungen als Pendlerbike

Werbepartner

Oben