Klever X-Speed - Erfahrungen als Pendlerbike

Diskutiere Klever X-Speed - Erfahrungen als Pendlerbike im Klever Mobility Forum im Bereich Fertig-Pedelecs (Firmenforen); Gabel, Vorbau, Lenker, Sattelstütze, Gepäckträger. der Rest der Fahrradtechnik übersteht sowieso keine 100.000km, evtl noch die Felgen in...
C

cephalotus

Mitglied seit
23.11.2008
Beiträge
11.173
Details E-Antrieb
elfKW+mmc3 / Cute 85 / BionX 25kmh / BionX 45kmh
Mit Sicherheit ist der schwere und stabile Rahmen des Bullen von Vorteil für eine lange Lebensdauer. Gibt es noch andere tragende Elemente am Fahrrad ausser dem Rahmen?
Gabel, Vorbau, Lenker, Sattelstütze, Gepäckträger.

der Rest der Fahrradtechnik übersteht sowieso keine 100.000km, evtl noch die Felgen in Laufrädern mit Scheibenbremsen und evtl noch die Schalthebel bei Wenigschaltern?

Zumindest bei s-Pedelec ist der Rahmentod gleichbedeutend mit dem Fahrzeugtod.
 
Axel_K.

Axel_K.

Mitglied seit
27.08.2016
Beiträge
1.928
Ort
Ostwürttemberg
Details E-Antrieb
48V Bionx HR, 48V Shengyi MM, Impulse Evo RS Speed
😲 Ist das dein Ernst? Du hattest auf 17tkm noch nie ein Problem?
Ja, weshalb nicht? Nur, weil die neu und schnell auf den Markt geworfenen Produkte anfällig sind?

Wenn Du willst leg ich noch eins drauf: Mein zwischenzeitlich 3 Jahre altes Discounter E-MTB. Außer zwei anfänglichen Software-Updates auf bislang 6.500 km nicht's außer 'ner nach 3000 km abgenutzen Kette und Reifen...
 
MisterFlyy

MisterFlyy

Mitglied seit
03.12.2014
Beiträge
1.279
Ort
Salzkotten
Details E-Antrieb
Klever New B-Speed mit Biactron V2
Das liest man ja oft, dass die BUMM Hupe nicht zuverlässig ist. Da ich auch mal eine gekauft hab aber bis heute noch nie ausgefahren hab würde mich interessieren ob Du eine Idee hast, wo an dem Ding die Schwachstelle ist. Ist es beim Kabeleintritt hinten oder kommt

Im Klever-Forum habe ich gelesen, daß der Druckknopf Probleme mit der Feuchtigkeit haben soll.

Bei meinem Rad ist eine 08/15 Mopedhupe verbaut, die auch sehr laut ist und bisher keine Probleme macht.
 
ambrecht

ambrecht

Mitglied seit
08.05.2019
Beiträge
162
Ort
Nordrand Berlin
Details E-Antrieb
Biactron V2
So, mein orangenes Speedy hat sich nun auf den Weg gemacht zu einer Privataudienz in Köln. Damit bin ich dann wohl inoffizieller Klever-Regentester. Statt dessen fahre ich nun ein X Comfort, das sich nicht schlecht fährt, aber leider bei 25 abregelt. Ich finde keinen richtigen Rhythmus, . Eine Fahrt habe ich gemessen, etwa 200Wh auf 23km in 59min. Das ist in etwa die Zeit, die ich bei ordentlicher Anstrengung mit dem Biobike brauche. Es ist eine Menge Unterstützung, aber das funktioniert so nur, weil ich so stark die Eigenleistung runternehme, dass ich friere.
Wenn ich mit der gleichen Kraft wie mit dem S fahren würde, hätte ich fast nur beim Anfahren Unterstützung. Ich werd das vielleicht mal ausprobieren, ich weiß jetzt schon, dass es mir nicht gefallen wird, wenn ich 90% oder so der Energie selber leisten muss. Es hat ja schon seinen Grund, dass mir die Strecke mit dem Biobike zu lang für täglich ist.
 
L

Lima

Mitglied seit
11.10.2019
Beiträge
5
Ort
Odenwald
Details E-Antrieb
Klever BIACTRON V2
Hallo zusammen,
ich bin neu hier, und möchte mich kurz vorstellen. Ich wohne im Odenwald und habe mein Büro im Rheintal. Da ich die Kutscherei mit dem Auto dick habe, habe ich mir nach langer Suche letzte Woche eine Klever X-Speed gekauft. Ist ein Vohrführmodell mit nur 9km, Modelljahr 2018, ordentlicher Preisnachlass. So weit so gut.
Diese Woche nutze ich es nun zum ersten mal für die Pendelei. Mein Streckenprofil: 23km einfache Strecke, auf dem Hinweg 300m Höhenanstieg und 400m wieder runter, auf dem Rückweg umgekehrt. Einige Steigungen sind für einen Direktantrieb heftig. Ich bin (noch) nicht so gut im Training, und es gibt in jeder Richtung je zwei Steigungen, die ich im 1. Gang raufschuften muss. Da wäre ein Mittelmotor wahrscheinlich besser geeignet. Auf der anderen Seite habe ich aber eben auch entsrechend lange Abfahrten, teilweise enge Straßenverhältnisse, das heißt, ich muss lange Strecken bremsen. Und da hilft natürlich der Heckmotor gewaltig, indem er bremst, den Akku läd und die Scheibenbremsen schont. Wenn ich im Büro ankomme, habe ich noch drei Balken Akku-Kapazität auf der Anzeige. Finde ich für die Strecke nicht schlecht.
Das Rad fährt super, wenn es fährt... Antrieb, Geschwindigkeit (in der Ebene), Bremsen, Straßenlage Motorrad-ähnlich, Sitzposition, alles klasse. Nur, ich bin jetzt den dritten Tag damit unterwegs, und habe eine Fehlermeldung inkl. Aussetzen des Antriebs, Der Fehlercode ist EC 140. Der deutet auf irgendein Problem mit dem Controller, oder dem Akku, oder Motorüberdrehzahl hin. Allerdings bin ich noch nicht schneller als 48km/h gefahren. Da will ich doch hoffen, dass man die Überdrehzahl ausschließen kann.
Bin in Kontakt mit einem Händler in erreichbarer Nähe (der, bei dem ich gekauft habe, ist 170km weit weg...). Mal sehen, was dabei rauskommt. Ich halte Euch auf dem Laufenden.
Gruß -Lima-
 
J

Jenss

Mitglied seit
07.04.2017
Beiträge
524
Evtl Übertemperatur?
Wie schnell bist du denn an deiner 300hm Steigung hoch gefahren im 1. Gang?
 
L

Lima

Mitglied seit
11.10.2019
Beiträge
5
Ort
Odenwald
Details E-Antrieb
Klever BIACTRON V2
Ha, Ihr würdet lachen, wenn Ihr mich da sehen würdet. Nein im Ernst, an diesen Steigungen schaffe ich noch gehobenes Schritttempo: 8 bis 9 km/h.
Aber ich habe hier irgendwo gelesen, dass jemand eine hartnäckige Fehlermeldung durch einen Reset wegbekommen hat. Also habe ich heute vor der Heimfahrt zwei Dinge gemacht:
1.) den Reset durchgeführt. Da gibt es verschiedene Optionen, ich habe das Bike ausgewählt, also wohl ein Reset des ganzen Systems. Damit sind natürlich auch alle persönlichen Einstellungen futsch. Also..
2.) meine Einstellungen bezgl. der Unterstützungsstufen wieder hergestellt: Stufe 1 mittlere Unterstützung, Stufe 2 zweithöchste, Stufe 3 alles was geht. Und dabei habe ich die Rekuperation von Stufe 3 auf "auto" eingestellt.
Ergebnis: Heimfahrt ohne besondere Vorkommnisse, außer, dass die Reku jetzt nicht so stark bremst. Das wird also etwas mehr auf die Scheibenbremsen gehen.
Mal schauen, wie lange das gut geht.
Gruß und allen ein schönes Wochenende -Lima-
 
V

velohotte

Mitglied seit
11.10.2019
Beiträge
2
Auf der Klever-mobility.com Seite ist jetzt das neue X Speed Pinion für 7200 € zu finden. Allerdings nicht so wie angekündigt mit dem 800 W Heckmotor und den 1200Wh Akku Kapazität. Die Gibt es erst ab dem 2021er Modell zu haben. Sehr sehr schade, hatte mich so gefreut und wollte trotz noch kleiner Probleme bei den Klever Bikes zuschlagen. Allerdings sind mir 1600 € Aufschlag nur für das Pinion Getriebe einfach zu heftig. Ohne die anderen Komponenten, die 2021 erst kommen einfach zu viel. Will auch kein ganzes Jahr mehr auf die Topausstattung warten müssen. 200 Km Reichweite muss ein Urlaubsbike (und gleichzeitigPendlerbike) schon haben, um konkurrenzfähig zu sein. Bis zu 150 Km am Tag schaffe ich vollbeladen in der Ebene auch ohne Motor. Bei so einer gigantischen Investition stellt sich mir sowieso die Frage, ob man sich für das gleiche Geld nicht direkt ein Leichtkraftrad- Vierradmobil mit Wetterschutz, Solarzellen, Rekuperation usw. anschafft. Macht für das Geld irgendwie mehr sinn. Aber die meisten richtig schönen Velomobile kommen leider auch erst nächstes Jahr raus...
Nach der Ankündigung und meiner gestiegenen Vorfreude jetzt einfach nur Enttäuschung bezüglich Klever. Wollte ich doch einfach nur haben :cry:
 
goofy1968

goofy1968

Mitglied seit
02.03.2019
Beiträge
562
Ort
Zuhause auf den Halden des Ruhrgebietes
Details E-Antrieb
Yakun Yamaha PW-X + Radius Yamaha PW
Auf der Klever-mobility.com Seite ist jetzt das neue X Speed Pinion für 7200 € zu finden. Allerdings nicht so wie angekündigt mit dem 800 W Heckmotor und den 1200Wh Akku Kapazität. Die Gibt es erst ab dem 2021er Modell zu haben. Sehr sehr schade, hatte mich so gefreut und wollte trotz noch kleiner Probleme bei den Klever Bikes zuschlagen. Allerdings sind mir 1600 € Aufschlag nur für das Pinion Getriebe einfach zu heftig. Ohne die anderen Komponenten, die 2021 erst kommen einfach zu viel. Will auch kein ganzes Jahr mehr auf die Topausstattung warten müssen. 200 Km Reichweite muss ein Urlaubsbike (und gleichzeitigPendlerbike) schon haben, um konkurrenzfähig zu sein. Bis zu 150 Km am Tag schaffe ich vollbeladen in der Ebene auch ohne Motor. Bei so einer gigantischen Investition stellt sich mir sowieso die Frage, ob man sich für das gleiche Geld nicht direkt ein Leichtkraftrad- Vierradmobil mit Wetterschutz, Solarzellen, Rekuperation usw. anschafft. Macht für das Geld irgendwie mehr sinn. Aber die meisten richtig schönen Velomobile kommen leider auch erst nächstes Jahr raus...
Nach der Ankündigung und meiner gestiegenen Vorfreude jetzt einfach nur Enttäuschung bezüglich Klever. Wollte ich doch einfach nur haben :cry:
Also mehr als die bekannten Vorankündigung bei Klever noch nicht gesehen.
 
L

Lima

Mitglied seit
11.10.2019
Beiträge
5
Ort
Odenwald
Details E-Antrieb
Klever BIACTRON V2
Ja hat er.

Technische Fragen Biactron Antrieb

@Lima du könntest mal nach der Temperatur schauen. Ich würde die Temperatur im Display aufrufen, wenn der Motor "streikt" oder am Ende der Steigung sie mal überprüfen.
Naja, bisher trat das Problem ja nicht am Ende einer Steigung auf, sondern am Ende einer langen Berabfahrt mit vielen Wechseln zwischen Rekuperieren (Stufe 3, also höchste Rekuperationsleistung) und freiem Rollen (das heißt, lastfreies Pedalieren, um den Schwung zu nutzen). Beim Rekuperieren wird der Motor natürlich auch warm, aber das Wetter war eigentlich eher kalt, und die Nummer findet bei erher hohen Geschwindigkeiten statt, das heißt eher guter Kühlung. Was soll denn dann im Sommer passieren?
Ich habe einmal, als ich zu Hause ankam, die Temperaturen abgefragt, da hatte der Motor 35°C und der Akku 53°C. Sollte eigentlich nicht zu warm sein.
Ich werde es ausprobieren, vor allem nach einer langen Gefällestrecke.
Gruß -Lima-
 
ambrecht

ambrecht

Mitglied seit
08.05.2019
Beiträge
162
Ort
Nordrand Berlin
Details E-Antrieb
Biactron V2
Ist das wirklich so?

8km/h bei voller Leistung währe ja sonst dafür predestiniert.

Hat so ein Klever eine Temperaturregelung?
Natürlich hat er das.

Ich habe das vermutlich einmal ausgelöst. Ich habe versuchsweise Maximalunterstützung eingestellt, nach 14km ließ die Unterstützung mal kurz nach.

Aber es kommt keine Fehlermeldung, er regelt die Leistung einfach in Stufen ab. Nach einiger Zeit mit kleiner Leistungsabgabe ist dann alles wieder normal.

Es könnte der Motor oder der Akku überhitzt haben. Außen war nichts auffälliges zu merken.
 
L

Lima

Mitglied seit
11.10.2019
Beiträge
5
Ort
Odenwald
Details E-Antrieb
Klever BIACTRON V2
Heute ist der Antrieb komplett ausgestiegen, das heißt, vermutlich der Controller. Und zwar just in dem Moment, wo es so richtig zu regnen angefangen hat und wirklich alles nass wurde (das Wetter hält sich leider auch nicht immer an den Wetterbericht....). Also vielleicht hat die Nummer was mit Wasser zu tun. Zuerst setze die Unterstützung aus, wieder nach einer langen Bergabfahrt. Also habe ich wieder einen Reset versucht, ohne jeden Erfolg. Dann habe ich den Akku gezogen, einige Zeit gewartet, Akku wieder gesteckt. Kein Erfolg. Dann habe ich erst den Akku gezogen und wieder gesteckt, danach sofort einen Reset durchgeführt. Kein Erfolg. Die Steuerung hat nicht nur nicht angetrieben, sie hat sich beim Fahren permanent aus- und wieder eingeschlatet, zwischendrin mal eine Sekunde oder so angetrieben, dann plötzlich gebremst, dann gar nix gemacht, wie in einem Spielberg-Film. Ein Paar Meter gefahren, danach nochmal den Akku gezogen. Dabei ist das Rad blöderweise vom Ständer gerollt und so blöd auf den einzigen Ast in der Hecke daneben gefallen, dass es das Display erwischt hat. Das ist jetzt auch noch hinüber. Ich könnte heulen. Und filmreif war die Szene auch noch.
Bin dann ohne den elektrischen Rückenwind die letzten Kilometer im Regen nach Hause gefahren. Das Dumme ist, dass, sobald man pedaliert, die Steuerung aktiviert wird. Und dann setzte das lustige Eigenleben sofort wieder ein. Habe versucht, die Fahrt ohne den Akku fortzusetzen, aber der Motor erzeugt Strom, der aktiviert die Steuerung, und ob da ohne den Akku noch was in die Binsen geht, weiß ich nicht. Also Akku wieder rein und weiter. Tja, und ein E-Bike, das nicht aktiv mitspielt, bremst eben. Das Dings erzeugt dann einen viel höheren Widerstand, als ein normales Fahrrad. Ich musste bergab ordendlich in die Pedale treten, um vorwärts zu kommen. In der Ebene niedriger Gang und schuften. Irgendwie bin ich nach Hause gekommen und momentan total frustriert. Von so einem teuren Teil hätte ich eigentlich mehr erwartet, als mich buchstäblich im Regen stehen zu lassen...
Kommende Woche geht das Rad zum Händler, und dann sehen wir weiter.
Gruß -Lima-
 
Genarij

Genarij

Mitglied seit
16.08.2016
Beiträge
282
Details E-Antrieb
Klever BIACTRON V2 600W
Nimm das naechste Mal ruhig den Akku raus. Kann nix passieren.
Und deaktiviere die Alarmfunktion, sobald das Rad wieder angeht. Sonst piept das Ding auch ohne den Akku alle paar Meter.
Hatte aehnliche Probleme und Klever hat es nie dauerhaft repariert bekommen. Zur Not lass das Rad zurueckgehen.
Viel Erfolg!
 
Axel_K.

Axel_K.

Mitglied seit
27.08.2016
Beiträge
1.928
Ort
Ostwürttemberg
Details E-Antrieb
48V Bionx HR, 48V Shengyi MM, Impulse Evo RS Speed
Nimm das naechste Mal ruhig den Akku raus. Kann nix passieren.
So ganz sicher wäre ich da aber nicht. Direktantriebe rekuperieren quasi immer ein wenig und wenn das Ding nicht an bzw. kein Akku drin ist, dürfte das nicht unbedingt förderlich für die verbauten E-Komponenten sein. BionX beispielweise hat immer davor gewarnt das System in ausgeschaltenem Zustand zu fahren und ich könnt' mir vorstellen, dass es sich bei GoSwiss, Alber, Biactron etc. nicht anders verhält.
 
J

Jenss

Mitglied seit
07.04.2017
Beiträge
524
Beim grace one dd geht es ganz gut. Fahre damit nen 20er Schnitt in der Ebene. Bergab schnell 30-35 bergauf ist es ein Geschufte.
:)

Mein Beileid und gute Besserung!
 
Thema:

Klever X-Speed - Erfahrungen als Pendlerbike

Werbepartner

Oben