Klever oder Mi-Tech oder doch was anderes...

Diskutiere Klever oder Mi-Tech oder doch was anderes... im S-Pedelecs und anderes mit E-Motor Forum im Bereich Diskussionen; vllt findet sich ja nochmal ein Schnäppchen demnächst ;) wohl leider eher nicht mit Pinion, dafür sind die Modelle wohl zu rar und neu.

Chaos

Dabei seit
26.02.2018
Beiträge
222
vllt findet sich ja nochmal ein Schnäppchen demnächst ;) wohl leider eher nicht mit Pinion, dafür sind die Modelle wohl zu rar und neu.
 

Thoto

Dabei seit
17.08.2020
Beiträge
46
Ja mal schauen.

Preislich ist das Klever schon eine Hausnummer und da gibt es sicherlich auch günstigere.

trotzdem war und bin ich schon sehr begeistert von dem Rad und den Komponenten.
 

MisterFlyy

Dabei seit
03.12.2014
Beiträge
4.020
Ort
Salzkotten
Details E-Antrieb
Klever New B-Speed mit Biactron V2

Thoto

Dabei seit
17.08.2020
Beiträge
46
Juten Morjen,

aktuell teste ich mit dem S-Pedelec meine Pendelstrecke.
Ich fahre vorsichtg, angemessen und rücksichtsvoll.

Ich habe versucht mich an die Regeln zu halten. Ich bin auf der Straße gefahren. Es war furchtbar und gefährlich. LKWs und Busse, die nicht den Abstand einhalten, sondern mich eher zum bremsen verleiten, mich schneiden, mich abdrängen auf den Seitenstreifen oder auf den nicht erreichbaren höheren Bürgersteig-lebensgefährlich sag ich nur. Ganz schlimm die Sprinter&Co. Oder mich noch schnell überholen wollen, um ein paar hundert Meter später rechts stehendauf der Straße, um das Kind aussteigen zu lassen.....😤
Landstraße die einmal abzweigt auf Linksabbiegerspur zur Autobahn und rechts auf Abbiegfahrbahn gen Autobahn und ich mit dem S-Pedelec in der Mitte geradeaus fahrend.... unfassbar, hupen links rechts hinter mir und vor mir, überholen von Autos, LKWs, Bussen usw, so dass ich auf die rechte Spur muss wo die Autos&Co vorbeirasen Richtung Autobahn.....

Tja, also Überlegung das S abzugeben und ein "normales" Pedelec fahren oder mit S "gezwungen" sein mich auf illegales Terrain zu begeben. D.h. Radwege, ausgebaute Feldwege/Radwege, Waldwege ganz breit usw.
Und ich muss sagen, das Radeln macht wieder Spaß, frische Luft, gestern und heute richtig frische Luft.... entspanntes Fahren, keine Gefährdungen, keine Huperei, kein Unwohlsein usw usw. Ich verhalte mich absolut rücksichtsvoll. aber es ist ein ungutes Gefühl, weil ich mit dem S-Pedelec dort nicht fahren darf. Nummernschild alles dran, Helm auf, alles gut.
Ein Spaziergänger hat sich beschwert, obwohl ich mit großem Abstand und ca. 8kmh an ihm vorbei bin.
Welches Pedelec es dann werden könnte weiß ich nicht. wenn es ein S wird, dann wird es ein Klever X.
Ich weiß, dass ich mit dem Rad bzw. mit einem Rad pendeln werde, aber ich bin mir noch nicht sicher, ob es ein S-Pedelec wird und ich dann dauerhaft bewusst verbotene Strecken radeln oder ob ich doch ein Pedelec nehme und die geringere Geschwindigkeit in Kauf nehmen, aber dann auf sicherem Weg bzw. legal unterwegs sein werde.

Schönen Tag Euch und passt auf Euch auf!!!
 
Zuletzt bearbeitet:

Noah

Dabei seit
16.03.2020
Beiträge
417
Details E-Antrieb
Bionx D
Juten Morjen,

aktuell teste ich mit dem S-Pedelec meine Pendelstrecke.
Ich fahre vorsichtg, angemessen und rücksichtsvoll.

Ich habe versucht mich an die Regeln zu halten. Ich bin auf der Straße gefahren. Es war furchtbar und gefährlich. LKWs und Busse, die nicht den Abstand einhalten, sondern mich eher zum bremsen verleiten, mich schneiden, mich abdrängen auf den Seitenstreifen oder auf den nicht erreichbaren höheren Bürgersteig-lebensgefährlich sag ich nur. Ganz schlimm die Sprinter&Co. Oder mich noch schnell überholen wollen, um ein paar hundert Meter später rechts stehendauf der Straße, um das Kind aussteigen zu lassen.....😤
Landstraße die einmal abzweigt auf Linksabbiegerspur zur Autobahn und rechts auf Abbiegfahrbahn gen Autobahn und ich mit dem S-Pedelec in der Mitte geradeaus fahrend.... unfassbar, hupen links rechts hinter mir und vor mir, überholen von Autos, LKWs, Bussen usw, so dass ich auf die rechte Spur muss wo die Autos&Co vorbeirasen Richtung Autobahn.....

Tja, also Überlegung das S abzugeben und ein "normales" Pedelec fahren oder mit S "gezwungen" sein mich auf illegales Terrain zu begeben. D.h. Radwege, ausgebaute Feldwege/Radwege, Waldwege ganz breit usw.
Und ich muss sagen, das Radeln macht wieder Spaß, frische Luft, gestern und heute richtig frische Luft.... entspanntes Fahren, keine Gefährdungen, keine Huperei, kein Unwohlsein usw usw. Ich verhalte mich absolut rücksichtsvoll. aber es ist ein ungutes Gefühl, weil ich mit dem S-Pedelec dort nicht fahren darf. Nummernschild alles dran, Helm auf, alles gut.
Ein Spaziergänger hat sich beschwert, obwohl ich mit großem Abstand und ca. 8kmh an ihm vorbei bin.
Welches Pedelec es dann werden könnte weiß ich nicht. wenn es ein S wird, dann wird es ein Klever X.
Ich weiß, dass ich mit dem Rad bzw. mit einem Rad pendeln werde, aber ich bin mir noch nicht sicher, ob es ein S-Pedelec werden wird und ich dann dauerhaft bewusst verbotene Strecken radeln werde oder ob ich doch ein Pedelec nehme und die geringere Geschwindigkeit in Kauf nehmen werde, aber dann auf sicherem Weg bzw. legal unterwegs sein werde.

Schönen Tag Euch und passt auf Euch auf!!!
Ja dann diskutiert man mal mit dem Fußgänger. Einfach angepasst fahren und wenn sich dann mal jemand beschwert anhalten und reden oder einfach ignorieren. Falls dich die Polizei anhält können die auch Einsicht zeigen und sonst bezahlt man halt die 20euro oder wie viel kostet es?
 

Thoto

Dabei seit
17.08.2020
Beiträge
46
Aber ich will ja fast täglich die Strecke radeln, einmal morgens um 7 Uhr hin und dann nachmittags irgendwann zurück.

keine Ahnung was das für Strafen sind und wie hoch die sind.
 

jm1374

Dabei seit
16.06.2013
Beiträge
7.616
Ort
Hegau
Details E-Antrieb
Stromer ST2S 8000km;Bulls E45;Haibike Xduro FS RS
...aber es ist ein ungutes Gefühl, weil ich mit dem S-Pedelec dort nicht fahren darf.

Wenn du rücksichtsvoll mit angepasster Geschwindigkeit fährst, musst du kein schlechtes Gewissen und auch keine Angst vor Strafen haben. Es gibt nunmal Strassen die man derzeit nicht mit einem S-Pedelec befahren kann. Das schlechte Gewissen sollten die rücksichtslosen Autofahrer haben. Die zwingen uns in die Illegalität und glaub mir, die Polizei versteht das. Kein Polizist wird dich zwingen mit deinem S-Pedelec auf so einer Strasse zu fahren. Im Gegenteil sie werden dir nahe legen diese Strassen nicht zu benutzen.
 

Thoto

Dabei seit
17.08.2020
Beiträge
46
Moinsen,
ich kann alles hier nachvollziehen.
Es ist eine Kopfsache. Da bin ich (noch) nicht so frei.
Und ich meine halt, wenn man immer irgendwie ein schlechtes Gewissen hat, hat das doch keinen Sinn.

Aber ihr habt vollkommen Recht. Ich fahre sehr rücksichtsvoll mit Abstand und wirklich langsam. Ich fahre vermutlich mit dem S langsamer als mit einem normalen Pedelec, wenn ich Leute überhole usw.
 

rgrewe

Dabei seit
25.08.2018
Beiträge
106
Ich habe versucht mich an die Regeln zu halten. Ich bin auf der Straße gefahren. Es war furchtbar und gefährlich.
Ich hatte auch den Plan gefasst, wenigstens einmal meinen Arbeitsweg Regelkonform zu fahren. Habe mich bisher nicht getraut, Hut ab. Andererseits fahre ich von Woche zu Woche mehr auf der Straße, je nachdem zu welcher Uhrzeit ich fahre und wie der verfügbare Radweg aussieht.
 

SeDu

Dabei seit
04.04.2019
Beiträge
308
Ort
Werder Havel
Details E-Antrieb
HNF XD2 S-Pedelec
Es ist eine Kopfsache. Da bin ich (noch) nicht so frei.
Und ich meine halt, wenn man immer irgendwie ein schlechtes Gewissen hat, hat das doch keinen Sinn.

Letzlich ist es Deine Entscheidung! Und wenn der Kopf da nicht mitspielt und Du auch mit 25km/h gut klar kommst spricht ja nichts gegen ein Pedelec. Nur fast jeder der hier schon eine Weile mit dem S unterwegs ist kennt die Probleme und würde dennoch sicher nicht auf die Portion extra Speed verzichten wollen. Es könnte also ein teuerer Lernprozess werden.
 

MisterFlyy

Dabei seit
03.12.2014
Beiträge
4.020
Ort
Salzkotten
Details E-Antrieb
Klever New B-Speed mit Biactron V2
Ein Gewissen zu haben, ist nicht schlecht. Versuch deine Gedanken mal in Richtung Gefährdung anderen Verkehrsteilnehmer zu lenken. Wenn du angepasst rücksichtsvoll fährst und niemanden gefährdest, brauchst du deswegen kein schlechtes Gewissen haben.

An anderer Stelle schrieb ich.

Ich sehe das so, wir S-Pedelecfahrer haben kein Recht darauf, den Radweg zu nutzen, aber es wird geduldet. Wir sind dort Gäste und so verhält man sich auch.

Ich kann mein Verhalten
 

Jenss

Dabei seit
07.04.2017
Beiträge
4.650
Details E-Antrieb
Grace One, Phaserunner, 1500wh
Da kommt man ins Grübeln!

Der Fußgänger hätte sich NICHT beschwert, hättest du das Kennzeichen inner Tasche gehabt.

Ich bin ca 10000km mit Kennzeichen in der Tasche gefahren....intressiert keinen

Und jetzt fahre ich schon das ganze Jahr mit montiertem Kennzeichen...interessiert auch keinen.

Generell werde ich als Fahrrad wahr genommen und bei Rücksichtsvoller Fahrweise habe ich keine Probleme abseits der Autostraßen.
 

Chaos

Dabei seit
26.02.2018
Beiträge
222
Ach irgendwer beschwert sich immer so sind wir, die Deutschen ;) Möglicherweise hätte er sich auch so bei einem Radfahrer beschwert, vllt nur weil er sich erschrocken hat. Wer weiss das schon.

@Till
Wo bist du so unterwegs und gibt es da noch günstige Wohnungen ^^
 

MisterFlyy

Dabei seit
03.12.2014
Beiträge
4.020
Ort
Salzkotten
Details E-Antrieb
Klever New B-Speed mit Biactron V2
Meine Ergänzung zum letzten Beitrag habe ich wohl nicht gespeichert.

Sich an Regeln zu halten, nur um der Regel willen, muss nicht immer Sinn machen.

Durch Regelverlezungen, werden Freiräume geschaffen, die dazu führen können, das die Regeln, der Realität angepasst werden.

Mein Verhalten, verbotene Wege mit dem S-Pedelec zu fahren,ist ziviler Ungehorsam und reiner Selbstschutz, der niemand anderen gefährdet.
 

Thoto

Dabei seit
17.08.2020
Beiträge
46
Ich stimme Euch zu und ihr habt ja nun schon viele Jahre Erfahrungen sammeln dürfen.
Ich meine ja nur, dass es immer irgendwie ein Geschmäckle hat.
Wie geschrieben waren die "verbotenen" Wege wirklich schön und sehr entspannt die Tage.
Es müsste ein Pedelec geben, das bis 30kmh unterstützt oder man darf höchstens die 25-30kmh auf Wald-Radwegen usw fahren das wäre doch für alle Beteiligten perfekt:)
So, eine kleine Einkaufstour noch und dann ist Feierabend für heute!!
 

Blackbird

Dabei seit
08.06.2019
Beiträge
589
Ort
Westallgäu
Details E-Antrieb
Bosch Performance Speed 350W
Es ist eine Kopfsache. Da bin ich (noch) nicht so frei.
Und ich meine halt, wenn man immer irgendwie ein schlechtes Gewissen hat, hat das doch keinen Sinn.

Das hatte ich am Anfang auch, jetzt nicht mehr. ;)
Bei mir hat sich auch noch nie jemand beschwert und ich habe das Kennzeichen immer dran.
 

jm1374

Dabei seit
16.06.2013
Beiträge
7.616
Ort
Hegau
Details E-Antrieb
Stromer ST2S 8000km;Bulls E45;Haibike Xduro FS RS
Ich meine ja nur, dass es immer irgendwie ein Geschmäckle hat.

Wäre schön wenn alle Autofahrer so selbstkritisch wie du sind.
Ich finde das Geschmäckle an der Sache ist die Unverfrorenheit einiger Autofahrer. Als Autofahrer kann man so ziemlich alles mit Radfahrern machen, ohne dafür belangt zu werden. Selbst wenn man mit einer Videoaufnahme zur Polizei geht und Anzeige wegen Nötigung und/oder Gefährdung erstattet, wird das Verfahren wegen fehlenden öffentlichen Interesse eingestellt. Das Ordnungsamt wird dann ein kleines Bussgeld erheben.


Anders rum habe ich schon mehrmals mit Polizisten über das Thema geredet. Ich hab noch keinen getroffen der mich vom Radweg auf die Strasse verweisen würde. Vor einem halben Jahr wurde ich auf dem Radweg fahrend ohne Helm angehalten. Die Fahrt auf dem Radweg war überhaupt kein Thema. Nur der fehlende Helm kostete mich 15€. War mein Fehler, ich hatte das falsche S-Pedelec unterm Hintern. Das Testrad Klever X-Speed Pinion ist nach 2018 als L1e-b mit einer bbH von 45km/h zugelassen. Meine S-Pedelec sind alle vor 2018 als L1e-a mit einer bbH von 20km/h zugelassen. Wenn ich mit denen fahre, muss ich nicht zwingend einen Helm tragen. Nicht falsch verstehen, ich fahre fast immer mit Helm, aber die damalige Fahrt sollte eine gemütliche Tour abseits der Strassen werden.
 
Thema:

Klever oder Mi-Tech oder doch was anderes...

Klever oder Mi-Tech oder doch was anderes... - Ähnliche Themen

S-Pedelec mit Pinion gesucht: Moin zusammen, mein Speedy (Winora Radar Speed) befindet sich nun seit Anfang März in Reparatur, die sich Corona- und Kompetenzgerangel-bedingt...
Ich und das Möve E-Fly Up GT und wie es überhaupt dazu gekommen ist (sorry, viel Text):: Hallo zusammen Auszug aus meinem privaten Blog ... Kurz zu mir...
Klever X-Speed vs. Stromer ST2: Ich stehe kurz vor dem Kauf eines neuen S-Pedelec's. Entschieden habe ich mich eigentlich schon und zwar zu Gunsten des Klever. Trotzdem habe ich...
Hallo aus Köln - Cube Reaction Pro 500 Allroad: Hallo zusammen, ich bin seit dem 20.04.2020 nun auch stolzer Besitzer eines E-Bikes. Ich habe seit dem knappe 2800Km zurück gelegt. Gekauft hatte...
Mein erstes Pedelec, umbauen oder von der Stange kaufen?: Ich bin vor kurzem von der Ebene ins Mittelgebirge, Odenwald gezogen und möchte mir nun erstmals ein pedelec zulegen, da es mir ohne Motor...
Oben