Klever B45 S-Pedelec (Biactron-Heckmotor)

Diskutiere Klever B45 S-Pedelec (Biactron-Heckmotor) im Klever Mobility Forum im Bereich Fertig-Pedelecs (Firmenforen); Die offensichtliche Schwachstelle in der "elastischen" Kurve ist ja eliminiert(y). Da hätte ich auch keine Bedenken mehr.
A

Allwetterbiker

Mitglied seit
16.07.2014
Beiträge
687
Ort
Bayern
Details E-Antrieb
Bionx 48 V 350 W
Sein Post 77 zeigt noch den Rahmen mit der "Sollbruchstelle". Scheinbar war das eine Fehlkonstruktion, die zu einem neuen Rahmendesign führte.
 
Fraenker

Fraenker

Mitglied seit
19.09.2013
Beiträge
8.376
Ort
40789
Details E-Antrieb
Klever X Commuter2017 Bosch 2013
Sein Post 77 zeigt noch den Rahmen mit der "Sollbruchstelle". Scheinbar war das eine Fehlkonstruktion, die zu einem neuen Rahmendesign führte.
Mittlerweile muss man sich schon Gedanken machen, ob der Rahmen des zuküntigen Bikes sinnvoll konstruiert wurde. Ich befürchtet, dass der wieder brechen wird.
Die offensichtliche Schwachstelle in der "elastischen" Kurve ist ja eliminiert(y).
Da hätte ich auch keine Bedenken mehr.
 
MisterFlyy

MisterFlyy

Mitglied seit
03.12.2014
Beiträge
1.276
Ort
Salzkotten
Details E-Antrieb
Klever New B-Speed mit Biactron V2
Ich befürchtet, dass der wieder brechen wird. Es sei denn, die Schweißnaht wurde an deinem Austauschbike im Rahmen der Serienstreuung stabiler ausgeführt. Schätze mal die schweißen von Hand.
War bei dir nicht auch der Rahmen vom Grace Easy gebrochen?
Da hast du Recht, das mir der Rahmen des Grace gebrochen ist. Dieses wahr aber selbst verschuldet. Ich hatte eine Suntour Federsattelstütze verbaut, die 27,2mm hatte. Die Adapter Hülse die ich verwendet habe war zu kurz und hat somit nicht unter die Unterkante des Oberrohrs gereicht.

Das das neue Design von der Statik besser ist, denke ich auch. Inwiefern sich die Verarbeitung meines neuen Rahmen gegenüber des Alten verändert hat, kann ich nicht sagen.
Im Nachhinein vermute ich das sich der Rahmenbruch eventuell schon angekündigt hatte, denn zuletzt habe ich hin und wieder ein leises knacken wahrgenommen, ohne es verorten zu können.

Ich bleibe also wachsam und schaue mir regelmäßig die Schweißnaht an.
 
Ahobi

Ahobi

Mitglied seit
08.01.2017
Beiträge
16
Details E-Antrieb
Klever B45
Moin! Letzte Woche ist an meinem B45 der Bolzen an der Hinterradaufhängung / Hinterradgabel gebrochen. Während der Fahrt zog das Rad plötzlich nach rechts und die Kette flog ab. Nach ein paar Tagen konnte ich das B45 aus der Werkstatt abholen, Klever hat recht schnell einen neuen Bolzen geschickt. Nun fahre ich noch vorsichtiger durch die Straßen, ich möchte nicht das nochmal etwas abbricht. So ein defekt nach nur 5400 km / 9 Monaten, das fand ich schon etwas merkwürdig. Hoffentlich hat Klever aus den Fehlern gelernt und man hat sich bei der Entwicklung des Nachfolgers etwas mehr Mühe gegeben.
 
M

Moone

Mitglied seit
13.07.2017
Beiträge
21
Ich habe ja jetzt auch das B45 (2018) und Fahre jetzt seit Knapp zwei Wochen, leider grad mit Zwangspause (dazu später mehr).

Macht super Laune, die Unterstützung ist genial ich hab eine fast Ebene Strecke mit 3 Ampeln, dementsprechend schaffe ich gute 40 km/h im Schnitt. Mit den Reifen bin ich nicht so zufrieden bei feuchter Straße rutscht mir beim Bremsen das Rad weg, etwas irritierend ist, das die Schwalbe Big Apple nur 25 km/h zertifiziert sind?!?! Ich frag mal meinen Fahradhändler.
Ich musste etwas stärker bremsen (ich hab ein Auto zu spät gesehen) und bin direkt umgefallen und hab mit den Bremsgriff abgebrochen :-( dauert jetzt paar Tage mein Händler hatte nur Ersatzhebel und keine Griffe.

Ich habe den 850 Akku ich schaffe damit ganz gut die 40km ohne laden bei Stufe 3.

Komfortfaktor ist riesig, Die Fedrung ist toll, Ich mag auch die aufrechte Sitzposition.

Das Licht reicht mir nicht ganz aus ich fahr recht viel auf einem Feldweg/Straße neben der Bundestraße und es ist teilweise echt schwer in Kombination mit den Autoscheinwerfern den Weg zu sehen, das neue Modell kriegt ja bessere Lichter schein wohl mehr leuten so zu gehen

Ich bin im großen und ganzen bin sehr begeistert vom Rad mit meinem 25er Ebike habe ich 50 min gebraucht je Weg jetzt nur noch 30 min^^
 
MisterFlyy

MisterFlyy

Mitglied seit
03.12.2014
Beiträge
1.276
Ort
Salzkotten
Details E-Antrieb
Klever New B-Speed mit Biactron V2
Mit den Reifen bin ich nicht so zufrieden bei feuchter Straße rutscht mir beim Bremsen das Rad weg, etwas irritierend ist, das die Schwalbe Big Apple nur 25 km/h zertifiziert sind?!?!

Der Reifen ist zwar nicht für S-Pedelecs freigegeben, aber durch die Zulassung des gesamten Rades, ist er als Orginalreifen zugelassen.

Wirkliche Alternativen gibt es momentan leider nicht.
Im letzten Winter bin ich auch ein par mal bei Reifglätte ins rutschen gekommen, aber zum Glück nicht gestürzt.

Meine Alternative für den Winter



Hier meine ersten Erfahrungen

https://www.pedelecforum.de/forum/index.php?threads/der-habe-ich-mir-zuletzt-gekauft-thread.36546/page-226#post-1097460

Montiert ist er vorne, sollte es richtig Winter werden, kommt hinten vielleicht der zweite drauf. Dann überlege ich mir gerade, ob ich mir für vorne ein zweites Laufrad zulege, um schnell den Reifen wechseln zu können.

Interessant finde ich den Continental contact plus mit ece-r75 aber nur in 47mm Breite statt der in der CoC eingetragen 50mm. Ich werde mal bei Klever nachfragen, ob noch andere Reifen freigegeben sind.


Letzte Woche habe ich den Big Apple abgezogen, weil er nach 4000km abgefahren war. Dabei habe ich bemerkt, daß das Felgenbett gerissen war. :unsure: Nun ist mein Hinterrad ist gerade bei Klever.


Das Licht reicht mir nicht ganz aus ich fahr recht viel auf einem Feldweg/Straße neben der Bundestraße und es ist teilweise echt schwer in Kombination mit den Autoscheinwerfern den Weg zu sehen, das neue Modell kriegt ja bessere Lichter schein wohl mehr leuten so zu gehen
Mir ging es genau so. Den nun verbauten Supernova M99 Pure+ habe ich an meinem Rad nachgerüstet und ich möchte ihn nicht mehr missen.


Komfortfaktor ist riesig, Die Fedrung ist toll
Hundert Prozent Zustimmung, auch noch nach nun insgesamt 10 000km mit dem schnellen Klever B.
 
Zuletzt bearbeitet:
MisterFlyy

MisterFlyy

Mitglied seit
03.12.2014
Beiträge
1.276
Ort
Salzkotten
Details E-Antrieb
Klever New B-Speed mit Biactron V2
Letzte Woche wollte ich bei meinem B-Speed am Hinterrad einen neuen Reifen aufziehen, da der erste nach 4000 km runter war. Nach der Demontage des Reifens musste ich dann feststellen, daß das Felgenbett gerissen war. Eine leichte acht hatte ich im Vorfeld schon ausgemacht.
Also Rad zum Händler und er sagte mir, das er das Hinterrad nach Klever schickt. Vorgestern dann ein Anruf vom Händler, das Rad wäre da. Gestern war ich mit dem Rad dann beim Händler, um das Hinterrad montieren zu lassen und ein Update soll auch gemacht werden.
Beim Händler musste ich feststellen, dass ich keine neue Felge bekomme, sondern ein komplettes Rad mit neuem Motor.
 
MisterFlyy

MisterFlyy

Mitglied seit
03.12.2014
Beiträge
1.276
Ort
Salzkotten
Details E-Antrieb
Klever New B-Speed mit Biactron V2
Da am Donnerstag ein Distanzring fehlte, konnte ich das Rad erst gestern abholen. Spiegel wieder montiert, barmitts angebracht und Luftdruck eingestellt und morgen kann ich wieder zur Arbeit pendeln :)

Die barmitts und die winglights passen nicht wirklich gut zusammen. Mal sehen was mir da noch einfällt.
 
Pendlerjo

Pendlerjo

Mitglied seit
17.11.2012
Beiträge
50
Ort
ME
Details E-Antrieb
Klever B45
Hallo, ich habe jetzt nach gut 12000 KM die Mäntel gewechselt und eigentlich nie Probleme gehabt. Jetzt hatte ich tatsächlich das erste Mal einen Platten. Bei neuem Mantel! Wahrscheinlich Pech.
Ich bin etwas neidisch auf den 850 Akku und gleichzeitig überrascht, dass schon nach 40Km Schluss ist. Ein wenig mehr hätte es schon sein können.
 
MisterFlyy

MisterFlyy

Mitglied seit
03.12.2014
Beiträge
1.276
Ort
Salzkotten
Details E-Antrieb
Klever New B-Speed mit Biactron V2
Nachdem ich nun einen neuen Motor habe und auch ein Update gemacht wurde und ich nun einige Kilometer mit dem Rad gefahren bin, kann ich sagen, das das Rad etwas mehr Bums hat.

Obwohlich seit einigen Wochen vorne einen Schwalbe Marathon Winter fahre, fällt es mir leichter als im Sommeri die 46 - 47km/h (laut Display) zu erreichen,.

Es ist nur ein Gefühl, kein wissenschaftlicher Nachweis. Eventuell bin ich auch nur besser trainiert, als im Sommer :D
 
M

mabrue

Mitglied seit
02.12.2018
Beiträge
5
Hallo, wie sieht es denn mit der Langstreckentauglichkeit des Bikes aus. Anders formuliert: fühlt man sich auch nach 50+km am Stück noch einigermaßen - oder hat sich der Allerwerteste da evtl. schon verabschiedet? Hat da jmd. Erfahrungen von Euch?
Ich bin kein Fachmann, aber von der Ergonomie her sieht es für mich so aus, als wäre es für lange Strecken nicht sonderlich gut geeignet (Gewichtsverteilung auf Arme, Beine und Po).
Ich hatte leider noch nicht die Möglichkeit das Bike zu testen.
Und noch eine Frage: passen große Packtaschen (z.B.Ortlieb) drauf, ohne, daß man beim Treten mit den Hacken anstößt?
 
T

TeJo

Mitglied seit
03.07.2016
Beiträge
839
Ort
östliches Ruhrgebiet
Details E-Antrieb
2 x E45 GO SwissDrive
wie sieht es denn mit der Langstreckentauglichkeit des Bikes aus
Die Langstreckentauglichkeit hängt nicht alleine vom Bike ab, sondern davon, wie Körpergeometrie und Bike-Geometrie miteinander harmonieren. Da kann ein relativ einfaches Bike-Fitting oft erstaunliches bewirken. Das muss kein ausgefeiltes Rennrad-Fitting sein, Vorbaulänge, Sattelhöhe und -Position sowie Knie-Pedal-Lot reichem meist schon aus, um die gröbsten Probleme zu minimieren. :)Das gilt natürlich auch für den Allerwertesten, der sich für einen passenden Sattel sehr bedanken wird ;). Meiner bedankt sich z.B. täglich für den SQlab 602 active ergolux :D.
 
Zuletzt bearbeitet:
T

TeJo

Mitglied seit
03.07.2016
Beiträge
839
Ort
östliches Ruhrgebiet
Details E-Antrieb
2 x E45 GO SwissDrive
sondern auch die Bandscheiben
Dafür sicher auch :).
Für meine Bandscheiben war allerdings die richtige Vorbaulänge wichtiger. Beim Bulls E45 ist ab Werk ein 100 mm Vorbau montiert. Der führte dazu, dass mein Rücken sich nach ca. 300 km meldete. Das Bike-Fitting ergab, dass sich aufgrund des zu kurzen Vorbaus mein unterer Rücken zu stark in die falsche Richtung Rundrücken krümmte. Mit der richtigen Vorbaulänge wurde und ist der Rücken gerade und die Schmerzen seither (also seit mehr als 20.000 km) nie mehr Thema.
 
zftkr18

zftkr18

Mitglied seit
01.09.2011
Beiträge
222
Ort
70734 Fellbach
Details E-Antrieb
Shimano Steps E8000, Bosch Performance CX
Kann man mit einem B45 auch auf einem Radweg am Neckar lang fahren, wenn man nur 20 Km/h fährt? Ein S kann man doch ohne Motor auf dem Radweg fahren, oder irre ich hier?

Gruß Klaus
 
jm1374

jm1374

Mitglied seit
16.06.2013
Beiträge
5.713
Ort
Hegau
Details E-Antrieb
Bulls E45,06/13 86000km; Haibike Xduro FS RS
Ein S kann man doch ohne Motor auf dem Radweg fahren, oder irre ich hier?
Du irrst dich leider. Können ja, dürfen nein. Ist in der Praxis aber irrelevant da man von Polizisten eher von der Strasse auf den Radweg gescheucht wird als umgekehrt.
Du wirst keinerlei Probleme bekommen wenn du mit angepasstem Tempo auf dem Radweg fährst. Du solltest so fahren das du auf keinen Fall einen Unfall verursachen kannst. Dann könnte es eventuell knifflig werden.
 
MisterFlyy

MisterFlyy

Mitglied seit
03.12.2014
Beiträge
1.276
Ort
Salzkotten
Details E-Antrieb
Klever New B-Speed mit Biactron V2
Hallo, wie sieht es denn mit der Langstreckentauglichkeit des Bikes aus. Anders formuliert: fühlt man sich auch nach 50+km am Stück noch einigermaßen - oder hat sich der Allerwerteste da evtl. schon verabschiedet? Hat da jmd. Erfahrungen von Euch?

Lieder nein. Ich bin in der Summe zwar schon 11000 km mit dem schnellen B gefahren, aber 50 km am Stück habe ich noch nicht gefahren.
Den Sattel habe ich getauscht, da ich mit dem Sattel des alten Rads sehr zufrieden war, durfte er mit mir gemeinsam das Klever B nutzen. Es ist ein SQlab 611 active wenn ich mich richtig erinnere


Und noch eine Frage: passen große Packtaschen (z.B.Ortlieb) drauf, ohne, daß man beim Treten mit den Hacken anstößt?
Zum einen habe ich die Ortlieb Akku Tasche von Klever, soweit ich weiß ist es eine Frontroller. Als zweite habe ich mir vor einigen Monaten eine Ortlieb back roller dazu gekauft. Ich komme beim fahren nicht an die Taschen, obwohl ich nicht die kleinsten Füße (47er Sicherheitsschuhe) habe.


Kann man mit einem B45 auch auf einem Radweg am Neckar lang fahren, wenn man nur 20 Km/h fährt? Ein S kann man doch ohne Motor auf dem Radweg fahren, oder irre ich hier?

Mein S-pedelec kann auch Radweg! Von den 16km zur Arbeit fahre ich etwa 7km Radweg außerorts. Heute morgen bin ich auf dieser Strecke einen Radfahrer begegnet und einen habe ich überholt.
Ich bin der Meinung das Radwege für S-Pedelecs freigegeben werden sollten. Zumindest außerhalb von Ortschaften.
Die angepasste Geschwindigkeit gilt ja sowieso und überall.
Es ist zwar nicht erlaubt, aber bislang interessiert sich niemand dafür.
 
T

TeJo

Mitglied seit
03.07.2016
Beiträge
839
Ort
östliches Ruhrgebiet
Details E-Antrieb
2 x E45 GO SwissDrive
Kann man mit einem B45 auch auf einem Radweg am Neckar lang fahren, wenn man nur 20 Km/h fährt? Ein S kann man doch ohne Motor auf dem Radweg fahren, oder irre ich hier?
Es ist zwar nicht erlaubt, aber bislang interessiert sich niemand dafür.
Das ist auch meine Erfahrung. Mit angepasster Geschwindigkeit wird das kein Problem sein und niemanden interessieren. Ob mit ein- oder ausgeschaltetem Motor ist dabei völlig irrelevant.
 
Thema:

Klever B45 S-Pedelec (Biactron-Heckmotor)

Werbepartner

Oben