Klever B Comfort unerwarteter Batterie Tod

Diskutiere Klever B Comfort unerwarteter Batterie Tod im Klever Mobility Forum im Bereich Fertig-Pedelecs (Firmenforen); Klever B Comfort unerwarteter Batterie Tod Seit April 2019 bin ich zufriedener Besitzer eines B Comfort. Obwohl kleinere Probleme...
P

Piaggi

Themenstarter
Dabei seit
19.11.2019
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
3
Klever B Comfort unerwarteter Batterie Tod


Seit April 2019 bin ich zufriedener Besitzer eines B Comfort. Obwohl kleinere Probleme, wie defekt des hinteren Stoßdämpfers, Feuchtigkeit im Display sichtbar bei Sonneneinstrahlung und zeitweiliger, intermittender Ausfall der Displayanzeige manchmal die Zufriedenheit schon leicht trübten. Da seit heute jedoch meine 570 W Batterie kein Zeichen mehr von sich gibt, kann ich leider meine bisher gefahrenen KM und Ladezyklen nur schätzen.( KM etwa 3000 und vielleicht 100 Ladezyklen ).

Anfang Dez. wurde die ausgebaute Batterie ( zu 45% geladen ) wegen zu erwartenden niedrigen Temperaturen bisher im Keller aufbewahrt. Nachdem ich heute die Batterie wieder ins Fahrrad installiert habe, wurde zeigte das Display nichts an und darauf durchgeführte Batterietest zeigte nichts an. Da ich etwas zu erledigen hatte bin ich mit ausgeschaltetem System, also ohne Unterstützung gefahren. Nach jedem Stopp folgende kurzzeitige Anzeige im Display: keine Balken der Batterieanzeige plus Warndreieck und kurzes Band des Energieverbrauchs, dann wieder schwarzes Display. Wieder zu Hause zeigte das angeschlossene Ladegerät nur rotes Blinklicht.

Da die Behandlung der Batterie entsprechend den Vorgaben erfolgte und die zugesagten 700 Ladezyklen noch lange nicht erreicht sind, würde mich interessieren ob noch jemandem ähnliches bekannt ist.

Leider ist die 2 jährige Gewährleistung abgelaufen!
 
goofy1968

goofy1968

Dabei seit
02.03.2019
Beiträge
5.670
Punkte Reaktionen
7.390
Ort
Zuhause auf den Halden des Ruhrgebietes
Details E-Antrieb
Yakun Yamaha PW-X + Radius Yamaha PW
Jede Batterie unterliegt einem natürlichen Alterungsprozess. Klever Mobility garantiert, dass der Akku innerhalb der Garantiezeit von 2 Jahren 700-mal aufgeladen werden kann. Danach hat der Akku noch mindestens 60% seiner ursprünglichen Kapazität. Nach der Registrierung auf unserer Website verlängert sich die Garantiezeit um 1 Jahr.

Innerhalb von 3 Jahren garantiert Klever Mobility, dass der Akku 500-mal aufgeladen werden kann. Danach verbleiben mindestens 50% seiner ursprünglichen Kapazität. Die Garantiezeit beginnt
am Kaufdatum. Klever Mobility muss so schnell wie möglich über etwaige Ansprüche aus dieser Garantie informiert werden.
Quelle Klever Mobility

Schon mal beim Händler vorgesprochen?
 
P

Piaggi

Themenstarter
Dabei seit
19.11.2019
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
3
Hallo Goofy 1968,
habe heute Händler vorgesprochen! Soll das Rad mit Akku hinbringen, was ich schnellstens erledigen werde.
 
Maintaler

Maintaler

Dabei seit
23.02.2020
Beiträge
81
Punkte Reaktionen
64
Ort
Maintal
Details E-Antrieb
Klever B Power 25 (2017 )
Hattest du die Kontakte an Akku und Rad mal mit konkaktspray behandelt?
Ich hatte meinen (850er)Akku (auch bj2019) noch im Dezember auf etwa 60% runtergefahren und im Keller gelagert...da ist er auch noch. Hoffe, dass er problemlos "erwacht"
 
P

Piaggi

Themenstarter
Dabei seit
19.11.2019
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
3
Heute mit dem Rad in der Werkstatt wurde folgender Versuch unternommen meinen Akku wieder zu erwecken. 5 Sec. den Akkutestknopf drücken soll in den meisten Fällen helfen wenn der Akku nach längerer Lagerzeit nicht mehr reagiert. Hat bei jedoch nicht geholfen, sodass jetzt das komplette Rad zum Hersteller geschickt wird. Bin gespannt wie lange das dauern wird.
Drücke Dir den Daumen!!
 
P

Piaggi

Themenstarter
Dabei seit
19.11.2019
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
3
Laut Händler/Werkstatt war der Akku nicht mehr zu "erwecken".
Es wurde mir freundlicherweise ein Akku von einem Testrad mit 35 Ladecyclen für 350€ angeboten, was ich hinsichtlich des Neupreises von 900€ gerne angenommen habe. Bisher läuft alles perfekt und hält hoffentlich solange wie die vom Hersteller angegebenen 700 Ladecyclen .
Überlege den defekten Akku eventuell in Holland reparieren zu lassen.
 
P

Pöhlmann

Dabei seit
08.06.2012
Beiträge
4.806
Punkte Reaktionen
3.673
Details E-Antrieb
Panasonic 26V (250W NUA028D, 300W NUA021AL)
Und wenn der Akku im Winter wieder eingelagert wird, sicherstellen, dass er eher zu 2/3 und nicht nur zu 45% gefüllt ist. Im verblichenen Fahrakku dürfte ein BMS verbaut gewesen sein, welches einen zwar kleinen, aber offensichtlich nennenswerten Strom zieht. Die Ladestandsanzeigen in Bedienteil oder Akku sind nicht sonderlich genau.

Es gibt Akkus, die zu 2/3 geladen mindestens 6 Monate Lagerung und mehr überstehen, aber es gibt eben auch weniger freundlich konstruierte Akkus, deren Elektronik einen vergleichsweise hohen Strom benötigt.

Wer nicht messen will oder kann, sollte den Akku vor dem Einlagern lieber komplett laden. Das schädigt den Akku allemal weniger als eine Tiefentladung, nach der er unbrauchbar ist. Wer seiner Kapazitätsanzeige traut oder gar genau weiß, um wieviel die Leerlaufspannung des Akkus pro Monat abnimmt, kann ca. 60% nehmen. Sowas kann man messen, d.h. das entspricht meist einer Zellenspannung von über den breiten Daumen (4,20-0,40) V = 3,80 Volt.
 
P

Piaggi

Themenstarter
Dabei seit
19.11.2019
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
3
Was ist mit der Idee den Akku im Keller mittels Zeitschaltuhr etwa 1 mal im Monat für zirka 1 Stunde zu laden? Im Keller wegen der Temperatur, da das Rad im unbeheizten Neberaum steht.
 
MisterFlyy

MisterFlyy

Dabei seit
03.12.2014
Beiträge
7.379
Punkte Reaktionen
13.652
Ort
Salzkotten
Details E-Antrieb
Klever New B-Speed mit Biactron V2
Mache ich ja auch, deshalb "würde". 😉

Meinem Akkus scheint es gut zu tun.
Der eine hat 580 und der andere 560 Zyklen. Beide älter als fünf Jahre.


Wer nicht messen will oder kann, sollte den Akku vor dem Einlagern lieber komplett laden.
Ein Messgerät braucht man beim Klever nicht, da man sich die Spannung im Display anzeigen lassen kann.
 
Thema:

Klever B Comfort unerwarteter Batterie Tod

Oben