1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

King Meter J-LCD Display Akku Anzeige bei Steigung

Dieses Thema im Forum "ForumsController" wurde erstellt von HickHack, 11.10.17.

  1. HickHack

    HickHack

    Beiträge:
    26
    Hallo

    Wenn ich mit meinem Ebike eine steile Passage fahre verschwinden auf dem King Meter alle Akku-Balken sobald ich dann wieder in flachem Gelände fahre kommen die Balken wieder zurück. Wenn ich also lange Steigungen bewältige bringt mir die Anzeige gar nichts da sie ja praktisch einen leeren Akku anzeigt obwohl dieser noch gut geladen ist. Kann man diese Akku-Anzeige irgendwie optimieren oder gibt es einen besseren Ersatz für den King Meter J-LCD ??
     
  2. Hasso123

    Hasso123

    Beiträge:
    654
    Ort:
    Essen, NRW
    Details E-Antrieb:
    Heinzmann, Fischer Proline ECU 1401
    Hallo.
    Könnten die KT Displays wie das LCD 3 (klein, Tasten integriert) oder etwas größer das LCD 5 (Tasten seperat am Lenker)
    an deinem Controller Funktionieren? (Ich habe beide, nutze das S06P als Controller für ein Q100 Vorderrad-Antrieb)
    Welcher Controller ist im Einsatz?
    Für die oben genannten Displays gibt es PDFs zum Einstellen.
    Mit den P Parametern und den C Parametern.

    C12 wäre das für das LCD 3;

    https://880b28d3d003e6b1c176-ee9159...ec87.ssl.cf4.rackcdn.com/other/en_KT-LCD3.pdf

    auf Seite 28. * Gibt es auch auf Deutsch, mein ich.

    An deinem Display kann man wohl nicht gross eingreifen,außer radgröße und Max- Geschw.
    Zumindest finde ich keine Dokumentation, für das J-LCD. Vielleicht weis ein anderer user mehr.

    P.S. Ein voller Akku sagt leider nix, wenn es nicht neu ist oder wenige Zyklen durch hat. Ein 5 jahre alter Akku könnte troz voll Laden so stark einbrechen, das die Akku-Anzeige derart in die Knie geht, das wird nicht umsonst so sein am Display. Oder du guckst ob du dir die Spannung am Display anzeigen lassen kannst. Oder irgendwie anders die Spannung imBlick behalten, wenn du am Berg fährst. (Voltmeter/ Anzeige am Lenker anbringen z.B.)

    LG Hassan
     
  3. HickHack

    HickHack

    Beiträge:
    26
    Danke für deine Antwort. Der Akku ist gerade mal 4 Tage alt funktionier sonst aber tadellos. Ich fuhr gestern 60 Kilometer und hatte danach noch drei von 5 Balken die am Akku leuchteten, ich hoffe nicht, dass ich einen fehlerhaften Akku bekommen habe.

    Kann es sein, dass es Probleme mit Unterspannung gibt wenn am Berg alle Balken der Akkuanzeige verschwinden?

    Ich werde mal nachfragen welche Displays mit dem Controller kompatibel sind.
     
  4. SlingShot

    SlingShot

    Beiträge:
    60
    Ort:
    Walzbachtal
    Details E-Antrieb:
    Bafang CST
    Hi HickHack,

    was Du beschreibst, ist kein 'Display oder Kompatibilitäts-Problem'.
    Bei den KingMeter-Displays stellen die Akkubalken keine KAPAZITÄT sondern die momentane SPANNUNG dar.
    Dazu misst das Display lediglich seine Versorgungsspannung, vergleicht diese mit Schwellwerten und zeigt diese in Balkenform an.

    Es ist normal, dass bei Steigungen (= hoher Strom / Spannungsfall am Innenwiderstand) die Betriebsspannung etwas runtergeht und die Akkuanzeige temporär ein, zwei Balken verliert.

    Wenn wie bei Dir aber am Berg alle Balken verschwinden, kann das an Folgendem liegen:
    - Du ziehst zuviel Strom aus dem Akku, viele sind nur für <10-15A ausgelegt
    - Deine Schwellwerte für die einzelnen Balken sind falsch eingestellt
    - Das KingMeter wurde beim ersten Einschalten nicht auf die Betriebspannung kalibriert

    Kannst Du Betriebsspannung in der Ebene und unter Last messen?

    Grüße Michael
     
    DuckAmuck gefällt das.
  5. 1973ertommy

    1973ertommy

    Beiträge:
    541
    Ort:
    Mittelfranken
    Details E-Antrieb:
    cube WLS Trittkraftunterstützt - sduro Treking RC
    Ist ganz normal wenn du längere Zeit 15A aus dem Akku ziehst
    Vergiss die Anzeige und bau dir ein Wattmeter dran da hast du mehr davon
     
  6. VeloCH

    VeloCH

    Beiträge:
    11
    Hallo
    Bei mir ist es das Gleiche! Nach ungefähr 35. Km. verschwinden unter Last / Bergfahrt alle Balken und bei ebener Strasse gibt es wieder welche....
    Beginnt bei leerem Aku, die Anzeige zu blinken?
    Danke und Gruss
    Andreas
     
  7. HickHack

    HickHack

    Beiträge:
    26
    Ich habe es heute nochmals getestet, wenn der Akku frisch geladen ist verschwinden die Balken nicht es fängt erst nach ca. 15 km starker Steigung an und ca. 400 überwundenen Höhenmetern. Ich denke das Wird so alles korrekt sein denn wenn mein Akku fehlerhaft wäre würde ich diese Strecke gar nicht fahren können.

    Ja das Akku-Symbol fängt beim King Meter an zu blinken wenn der Akku leer ist so steht es in der Anleitung.

    Wie genau ist denn diese Spannungs-Anzeige??? Ich habe auch bemerkt, dass der Akku wenn er nur noch zur Hälfte voll ist nicht mehr die gleiche Kraft hat wie frisch geladen, sollte der Akku nicht immer die gleiche Leistung abgeben bis er leer ist?
     
  8. VeloCH

    VeloCH

    Beiträge:
    11
    Also ich werde mich noch schlau machen beim Verkäufer. Das Rad ist zur Zeit sowieso zur Reparatur; Wechsel verbogen durch den Transport; Bremsen einstellen.
    Das Rad hat einen Bafang 36 A
    250 Watt Motor mit einem Rahmenaku 36×10.4 A.
    Das Rad habe ich im Internet etworben. 20171003_114732.jpg
     
  9. HickHack

    HickHack

    Beiträge:
    26
    Ja könnte ich schon wenn ich wüsste wie??
     
  10. Binsengelb

    Binsengelb

    Beiträge:
    414
    Ort:
    Opf, Bayern
    Details E-Antrieb:
    Q100HR 36V an KTM Cross; KeydeHR 36V an Fully
    @HickHack
    So wie du es beschreibst, scheint dein Akku nicht sehr Stromfest zu sein. Weißt du welche Zellen verbaut sind und wieviel parallel geschaltet sind?
    Dann kommt es auch darauf an mit wieviel Strom du am Berg fährst.
    Was hast du für einen Kontroller? Wie sind die Stufen eingestellt?
    Das J-LCD lässt ja einiges an Einstellungen zu.
    Unter anderem kann für jeden Balken der Spannungsanzeige ein Schwellwert eingestellt werden.
    Hast du keine Anleitung zum Display?
    Hier gibt's eine Anleitung für ein sehr ähnliches Display. Die meisten Einstellparameter gelten auch für das J-LCD.
    http://www.jmw-online.com/technik/ebike-tuning/
    VG Raimund
     
    Empathiker gefällt das.
  11. HickHack

    HickHack

    Beiträge:
    26
    Besten Dank Raimund. Ja das mit dem Akku und nicht so Stromfest kann durchaus sein obwohl ich damit ja problemlos 80km fahren kann wenn ich halt nicht in der 5. Stufe fahre. Ich habe halt keine Vergleichswerte da ich noch nie ein EBike hatte.

    Das Bike war halt super günstig nur 700.- CHF bei einer Auktion da kann man wohl nicht mehr erwarten.

    https://www.gonser.ch/totem-mtb-e-bike/a-2367/

    Ich habe 1-5 Stufen die ich auswählen kann und die Anleitung vom Display ist nicht gerade ausführlich habe aber online eine gefunden.

    http://manualzz.com/doc/4544432/bedienungsanleitung-king-meter-j-lcd-display

    Umprogrammieren möchte ich nichts da ich mich zu wenig auskenne auch zum Akku kann ich keine Angaben über die Zellen machen da in der Anleitung nichts steht.

    Ich würde aber gerne einen etwas grösseren Akku kaufen jedoch weiss ich noch nicht wie ich den anschliessen müsste und wo ich so einen passenden Akku kaufen kann.

    Heute bin ich in Stufe 5 den Berg hoch gefahren ca. 15km und danach auf der anderen Seite wieder runter und dann noch ca. 20km in der Fläche zurück. Am Ende leuchteten auf dem Akku noch drei von 5 Stufen und auf dem Display waren noch zwei Balken.
    --- Beitrag zusammengeführt, 12.10.17 ---
    Könnte ich diesen Akku anschliessen ohne das ganze Bike neu zu verkabeln?

    https://www.amazon.de/Elektrofahrrad-Universal-Li-Ion-Akku-Sattelstützenakku-Halterung/dp/B01DYAM9BK

    Das Bike hat diesen Controller:
    LSW-781-62-7
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 12.10.17
  12. Binsengelb

    Binsengelb

    Beiträge:
    414
    Ort:
    Opf, Bayern
    Details E-Antrieb:
    Q100HR 36V an KTM Cross; KeydeHR 36V an Fully
    @HickHack
    Aufgrund der Akkuangaben für das verlinkte Rad, gehe ich davon aus das es sich bei Akku um einen 10S/4P mit Samsung 26F o.ä. Zellen handelt. Diese sind nicht sehr stromfest (hoher Innenwiderstand), dies erklärt auch den starken Spannungseinbruch bei erhöhter Belastung.
    Um den Bastelaufwand gering gu halten, wäre es wohl am besten, sich nach einen passenden Zusatzakku mit guten Zellen für die bestehende Akkuaufnahme umzuschauen.
    VG Raimund
     
  13. HickHack

    HickHack

    Beiträge:
    26
    Danke Raimund das werde ich dann wohl gelegentlich machen.
     
  14. HickHack

    HickHack

    Beiträge:
    26
    Habe noch herausgefunden, dass der Akku mit Panasonic Zellen bestückt ist.
     
  15. VeloCH

    VeloCH

    Beiträge:
    11
    Danke Raimund für die Programmoeranleitung; werde mal schauen ob da was zu machen ist. Bei der Vielfalt der Kontroller bezw. Akkus würde mich ein passender stärkerer Akku auch interessieren. Habe unterdessen 4. E-bikes. 2x Shimano Steps mit Akku 418 Kw. Die Steps Räder sind vom Antrieb her Spitze! Der Shimano Mittelmotor verfügt über 3. effektive Stufen und vermittelt ein natürliches Radfahren. Auch mit dem 418 Kw. kommt man locker auf 80-120 Km. Reichweite; man kommt nie in Verlegenheit, dass der Strom ausgeht.
    Das aktuelle E bike mit dem King Meter und dem 375 Kw. Akku dürfte bei 45-55 Km. der Saft ausgehen.
    Mein 4. E bike hat einen 468 Kw. Akku 36×13; bis heute nie das Problem auf der Strecke zu bleiben.
    Überhaupt wenn nicht die günstigen Preise locken würden, ärgere ich mich jedesmal, denn auspacken; Lenker richten und Pedale ran reicht nicht; man muss immer beim Velohändler nachbessern...
    So long aber E bikes sind schon geil..
     
  16. HickHack

    HickHack

    Beiträge:
    26
    Ich denke du hast den gleichen Akku und Motor wie ich am Bike, der Akku hat 374Wh und ich konnte damit tatsächlich etwa 80 km. zurücklegen natürlich in flachem Gelände und mit geringer Unterstützung (Stufe 2 und 3). Beziehen sich deine Reichweiten der Bikes auf das Fahren mit maximaler Unterstützung auf flachem Gelände?

    Mein Bike und wir haben es wohl vom gleichen Verkäufer kam heil an und ich musste nur den Lenker richten und die Pedale montieren. Die hydraulischen Bremsen sowie die Gangschaltung waren bereits einwandfrei eingestellt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14.10.17
  17. Tommmi

    Tommmi

    Beiträge:
    1.994
    Alben:
    1
    Ort:
    27721 Ritterhude
    Ein Einbruch der Spannungsanzeige am Berg ist normal.
    Panasonic Zellen sind gut. Wenn die Spannungsanzeige aber sehr weit einbricht, könnten es die Industriezellen von Panasonic sein weil diese nicht so hohe Stromabgabe haben oder das Kabel von Akku zum Kontroller ist zu dünn.
     
    HickHack gefällt das.
  18. HickHack

    HickHack

    Beiträge:
    26
    Ich habe folgenden Akku mit Panasonic Zellen gefunden.

    https://m.de.aliexpress.com/s/item/...2g0n.search-cache.0.0.30c9ccfbyBJCo4#autostay

    Ich weiss das kommt aus China aber das muss ja nicht bedeuten, dass es Schrott ist.

    Könnte ich diesen Akku einfach gegen meinen bestehenden austauschen, Ich habe einen 36v/10.4Ah Akku am Bike. Müsste ich bei einem Wechsel nur den neuen Akku an den Controller anschliessen ohne weitere Konfigurationen?

    Könnte ich auch einen 48V Akku anschliessen mit demselben Kontroller?

    Controller am Bike: Lishui LSW-781-62-7
     
  19. Tommmi

    Tommmi

    Beiträge:
    1.994
    Alben:
    1
    Ort:
    27721 Ritterhude
    Der Einbruch bedeutet nicht das Dein Akku schlecht ist, Industriezellen haben höhere Kapazität bei niedrigerer Stromabgabe.
    Auf Flaschenakku nicht gehen, dann bist auf altem Stand. Die PF Zelle ist auch gut, aber diese Art Akku ist meist 4P.
     
  20. HickHack

    HickHack

    Beiträge:
    26
    Also ich habe gegoogelt aber was bedeutet PF und 4P???

    Nun es geht mir nicht darum mein Akku zu wechseln weil er nicht ok ist ich möchte einfach noch etwas mehr Kapazität für längere Touren. Es soll günstug sein da ich in Weiterbildung bin für 2 Jahre und keine 800.- für einen neuen Marken-Akku habe.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14.10.17