Kettenverschleiß Öl vs. Wachs bei Nabenschaltung.

Diskutiere Kettenverschleiß Öl vs. Wachs bei Nabenschaltung. im Fahrradkomponenten, Zubehör, Ausrüstung Forum im Bereich Diskussionen; Ich habe jetzt auch wachs drauf, Kam aber eher ölig/dünnflüssig aus der Sprühdose. Mal sehen, wie sich das weiter entwickelt. Bissle Restöl...

Üps

Dabei seit
25.04.2012
Beiträge
23.627
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
Ich habe jetzt auch wachs drauf, Kam aber eher ölig/dünnflüssig aus der Sprühdose. Mal sehen, wie sich das weiter entwickelt.
Bissle Restöl scheint noch irgendwo gewesen zu sein. Beim Anfassen gib's wieder leicht dunkle Finger.
Mal sehen, wann es weiter geht. Habe gestern einen Stromanschluss für ein med. Gerät gemacht und dann für das Smartphone. Die Leitungen im Motor abgedichtet und leider Dreck auf die Zahnräter bekommen und wieder halbwegs versucht, heraus zu putzen. Zum Zerlegen war ich dann aber doch zu faul. Zerlegen der neuen, laut klackernden Radnabe habe ich leider vergessen. Jetzt erst mal fahren und Wachs testen. Hoffentlich quietscht es nicht.
 

harry22

Dabei seit
14.03.2021
Beiträge
26
Ich habe jetzt auch wachs drauf, Kam aber eher ölig/dünnflüssig aus der Sprühdose. Mal sehen, wie sich das weiter entwickelt.
Bissle Restöl scheint noch irgendwo gewesen zu sein. Beim Anfassen gib's wieder leicht dunkle Finger.
Mal sehen, wann es weiter geht. Habe gestern einen Stromanschluss für ein med. Gerät gemacht und dann für das Smartphone. Die Leitungen im Motor abgedichtet und leider Dreck auf die Zahnräter bekommen und wieder halbwegs versucht, heraus zu putzen. Zum Zerlegen war ich dann aber doch zu faul. Zerlegen der neuen, laut klackernden Radnabe habe ich leider vergessen. Jetzt erst mal fahren und Wachs testen. Hoffentlich quietscht es nicht.
Welches Wachs hast du denn ??
 

Üps

Dabei seit
25.04.2012
Beiträge
23.627
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
Das von Prophete in der Sprühflasche. Lag vor meine Nase im Supermarkt, da bot es sich an, das gleich mitzunehmen.
 

goofy1968

Dabei seit
02.03.2019
Beiträge
2.341
Ort
Zuhause auf den Halden des Ruhrgebietes
Details E-Antrieb
Yakun Yamaha PW-X + Radius Yamaha PW
Von 0-5000km würde klassisch gefettet mit Kettenspray.
Hat aber 2 Ketten und eine Kassette gebraucht.
Auch musste viel gereinigt werden ,es sah immer aus wie Sau

Von 5000-10000km habe ich Finish Line Trockenschmiermittel
benutzt.
Eine Kette verschlissen und die Kassette ist noch gut gewesen.
Nur hat die Kette in der Winterzeit angefangen
Rost zu bekommen.
Seit Stand 10000km nutze Ich
Squirt Clean Long Lasting Chain lube
Die Kette ist sauber und läuft super ,was den Verschleiß / Rost an geht
werden die nächsten 5000km zeigen.
 

OldMan54

Teammitglied
Dabei seit
08.09.2013
Beiträge
9.544
Ort
57627 Hachenburg
Details E-Antrieb
R&M SC GX Rohloff 1000W, Bosch CX, emtb, legal
Bei der Verwendung von Wachs empfiehlt es sich, rostfreie Ketten zu verwenden. Zumindest wenn man im Winter, Salz etc. fährt.
 

goofy1968

Dabei seit
02.03.2019
Beiträge
2.341
Ort
Zuhause auf den Halden des Ruhrgebietes
Details E-Antrieb
Yakun Yamaha PW-X + Radius Yamaha PW
Rostfrei ist bei mir erst in 5000km eine Option .
Der Vergleich soll ja so ähnlich wie möglich werden.
Der Rost war auch nicht extrem ,eher nur leicht vorhanden.
Bin aber auch ein putz Fetischist ,die meisten hätten ihn
gar nicht bemerkt.
 

OldMan54

Teammitglied
Dabei seit
08.09.2013
Beiträge
9.544
Ort
57627 Hachenburg
Details E-Antrieb
R&M SC GX Rohloff 1000W, Bosch CX, emtb, legal
Die von mir verwendete KMC Kette ist vernickelt.
 

Üps

Dabei seit
25.04.2012
Beiträge
23.627
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
Erste Fahrt gemacht, aber es hat gezwitschert. Hoffe, das wird nach nochmal nachwachsen besser, sonst kommt wieder was anderes drauf.
Und dann war auch noch die komplette staubig. Bin aber nicht auf die Idee gekommen, vor dem Nachwachsen mal ein Taschentuch zum Abputzen zu suchen.
 

architom

Dabei seit
23.09.2019
Beiträge
158
Bei der Verwendung von Wachs empfiehlt es sich, rostfreie Ketten zu verwenden. Zumindest wenn man im Winter, Salz etc. fährt.

Was ist denn da zu empfehlen?
Habe derzeit die KMC e10 EPT, also "rostgeschützt", aber die rostet bei Tausalz und inzwischen auch bei normaler Nässe.
Die Connex 10Sx ist vernickelt und hat Edelstahlrollen, die 10Se ist wohl eine stärkere Variante davon, obwohl ich nichts von vernickelt finde.
Hat jemand damit Erfahrungen? Oder auch von anderen Herstellern?

Gruß Thomas
 

OldMan54

Teammitglied
Dabei seit
08.09.2013
Beiträge
9.544
Ort
57627 Hachenburg
Details E-Antrieb
R&M SC GX Rohloff 1000W, Bosch CX, emtb, legal
hat denn dazu keiner was zu schreiben ??

gruss harry

Den Thread habe ich geschrieben, um meine, für mich nach Jahrzehnten des Ketten Ölens, sehr überraschenden Erfahrungen mit Wachs zu beschreiben.
Die beziehen sich auf diese Kette:
KMC-e1-05.02.20  1.jpg


dieses Wachs:
KMC-e1-05.02.20  2.jpg


in Verbindung mit der Rohloff, manuelle Ansteuerung.
Kettenspanner.jpg


Statistisch untermauert werden meine Erfahrungen durch Dieter( @ventus2 ), der gleiche Kette, gleiches Wachs, gleiche Ritzel verwendet, allerdings inzwischen ca. die doppelten Kilometer von mir mit der Kette gefahren ist.

Es wird dann oft nach Schmiermittel XY oder Wachs Z gefragt.
Wer soll denn dazu was schreiben?
Müsste jemand sein, der zufällig genau dieses Mittel über mehrere 1000 km verwendet und das dann auch hinsichtlich Verschleiß noch dokumentiert.

Ich habe für mich das passende Wachs und die passende Kette gefunden.
Im Winter habe ich das verwendet:
28.03.-4294 km 4.jpg


Da mir das zu dickflüssig erschien, mit dem blauen gemischt, immer sehr gut erwärmt vor dem Wachsen.
Die Fläschchen halten bei mir über ein Jahr.
Da ist es mir dann auch nicht so wichtig, ob die nun etwas mehr oder weniger kosten, werde wegen einiger Euro da keine Experimente mit anderen Marken machen.

Klar kann Hanseline auch funktionieren, nur ich kann aus eigener Erfahrung nichts dazu sagen.
 

Üps

Dabei seit
25.04.2012
Beiträge
23.627
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
Nochmal für mich bitte zum Verständnis:
Wenn man eine neue Schimano-Kette kauft, dann ist da ein total schmieriges Klebefett drauf. Das Zeug ist nicht nur optimal schmutzanhaftend, meine kette hat sich auch noch 2 Ausfahrten schon durch Zwitschernd beschwert. Dennoch ist es drauf und klebt.

Jetzt die Frage an die Wachser: Habt ihr das Originalfett, bzw. das vorherige Öl drauf gelassen und nur mit dem Lappen äußerlich abgeputzt, oder habt ihr die Kette gewaschen und entfettet, z.B. mit Benzin oder Petroleum?

Hintergrund: Ich habe die Kette mit Benzin so gut es ging, entfettet, Wachs aus der Dose drauf gesprüht und es hat gestern beim Fahren gequietscht.
 

Inks

Dabei seit
27.05.2019
Beiträge
193
Ort
Hamburg
Details E-Antrieb
Stromer ST3
Nochmal für mich bitte zum Verständnis:
Wenn man eine neue Schimano-Kette kauft, dann ist da ein total schmieriges Klebefett drauf. Das Zeug ist nicht nur optimal schmutzanhaftend, meine kette hat sich auch noch 2 Ausfahrten schon durch Zwitschernd beschwert. Dennoch ist es drauf und klebt.

Jetzt die Frage an die Wachser: Habt ihr das Originalfett, bzw. das vorherige Öl drauf gelassen und nur mit dem Lappen äußerlich abgeputzt, oder habt ihr die Kette gewaschen und entfettet, z.B. mit Benzin oder Petroleum?

Hintergrund: Ich habe die Kette mit Benzin so gut es ging, entfettet, Wachs aus der Dose drauf gesprüht und es hat gestern beim Fahren gequietscht.
Ich habe vorher die Kette mit Bremsreiniger entfettet und mit Lappen sauber gemacht. Ein paar Stunden trocknen lassen und dann mit Wachs geschmiert. Ich bin mit Ergebnisen sehr zufrieden. Der Antrieb, Kette sind sehr sauber, die Kette ist sehr leise. Verwendet habe ich Squirt Clean Long Lasting Chain lube. Man sollte aber den Wachs ein wenig wärmen, so ist es dünnflüssiger.
 

goofy1968

Dabei seit
02.03.2019
Beiträge
2.341
Ort
Zuhause auf den Halden des Ruhrgebietes
Details E-Antrieb
Yakun Yamaha PW-X + Radius Yamaha PW
Meine neue wurde 2x mit Benzin gewaschen und trocken gepustet.
Danach mit dem Wachs behandelt , dabei 5 Minuten bewegt.
Das ganze nochmal wiederholt.

Seit dem mach ich das nur noch 1x bei Bedarf.
 

architom

Dabei seit
23.09.2019
Beiträge
158
Die beziehen sich auf diese Kette:

Das ist (bis auf 10-fach bei mir) die gleiche Kette, die ich auch fahre. Die sieht recht rostfrei aus.
Daher nochmal meine Frage: wie machst Du das im Winter? Nicht fahren, zusätzlicher Schutz, immer gleich abspülen und trocknen... Oder nachträglich den leichten Rost entfernen (wie)?

Gruß Thomas
 

Glücksrad

Dabei seit
12.03.2013
Beiträge
3.984
Ort
Nähe Bamberg
Details E-Antrieb
Bosch Classic+, BionX PL-250 HT
Jetzt die Frage an die Wachser: Habt ihr das Originalfett, bzw. das vorherige Öl drauf gelassen und nur mit dem Lappen äußerlich abgeputzt, oder habt ihr die Kette gewaschen und entfettet, z.B. mit Benzin oder Petroleum?
Ich habe Benzin zum Entwachsen verwendet.
Die neue Kette in ein altes Glas (Honigglas), etwas Benzin rein (ca 50ml?), Deckel daruf, vorsichtig geschüttelt (ein paarmal, wenn ich gerade am Glas vorbei kam), dann das Benzin weggekippt und die Kette mit einem Lappen gereinigt. Das habe ich 4x wiederholt. Ganz fettfrei habe ich sie nicht bekommen, das Originalfett auf der Kette ist beeindruckend zäh.
Ich finde den Aufwand recht hoch. Allerdings spare ich nach meinen bisherigen Erfahrungen in Summe deutlich mehr Zeit durch weniger Reinigen/Ölen der Kette im laufenden Betrieb.
 
Thema:

Kettenverschleiß Öl vs. Wachs bei Nabenschaltung.

Oben