Kettenverschleiß Öl vs. Wachs bei Nabenschaltung/Kettenschaltung.

Diskutiere Kettenverschleiß Öl vs. Wachs bei Nabenschaltung/Kettenschaltung. im Fahrradkomponenten, Zubehör, Ausrüstung Forum im Bereich Diskussionen; Für alle Ungläubigen :cool: Kette heute Vormittag gewachst Frisches Tempo, mit voller Kraft umklammert Wenn die Kette, wie bei mir...
OldMan54

OldMan54

Teammitglied
Dabei seit
08.09.2013
Beiträge
9.767
Punkte Reaktionen
33.585
Ort
57627 Hachenburg
Details E-Antrieb
R&M SC GX Rohloff, 2x500 Wh, Bosch CX, emtb, legal
Für alle Ungläubigen :cool:

Kette heute Vormittag gewachst
Schmutz-Versuch 1.jpg


Frisches Tempo, mit voller Kraft umklammert
Schmutz-Versuch 2.jpg


Schmutz-Versuch 3.jpg


Wenn die Kette, wie bei mir üblich, mehrere 100 km gelaufen ist, sieht das auch nicht anders aus, Bild oben mit der Messlehre zeigt die Kette vor dem Wachsen.
Die ist trocken, das Wachs ist zäh elastisch, aussen dann etwas staubig. Wenn ich die Kette ohne das Entfetterspray durch den Lappen ziehe, passiert so gut wie nichts.
Ich mache das nur, um aussen etwas den Staub zu entfernen. Deshalb Spray aufs Tuch NIEMALS auf die Kette.
Scheint zu funktionieren, sonst würde die bei einem über 30 kg schweren Bike, dem zierlichen 100 kg Fahrer und den Höhenmetern fast 6000 km ohne sicht- und messbare Längung vor sich hin werkeln.
 
B

Bumblebee76

Dabei seit
16.07.2020
Beiträge
196
Punkte Reaktionen
68
Tatsache ist aber doch das die Kette und Schaltrollen schwarz werden ,Klumpen haben auch mit Wachs.
Ich wachse seit dem ich mit dem Radfahrer wieder angefangen habe. Beim neuen Bike gleich von Anfang an, erst einfettet und dann gewachst. Auch hier wird es schwarz. Mit Öl wäre es noch mehr schwarzen verdreckt.
soist bis jetzt meine Erfahrung mit Squirt lube wax
 
Ü

Üps

Dabei seit
25.04.2012
Beiträge
24.357
Punkte Reaktionen
11.481
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
Die ist trocken, das Wachs ist zäh elastisch

Frage: Aus was ist deine Kassette und dein Kettenblatt?
Bei mir gibt es schwarze, klebrige Wachskrümel, die mir den Teppich versauen, wenn sie hinein fallen.
Ich vermute, das Schwarze ist Abrieb vom Alu-Kettenblatt, das nach 2 Fahrten schon wieder deutliche Spuren hat.
Könnte natürlich auch Staub von der Felgenbremse dabei sein.
 
B

Bumblebee76

Dabei seit
16.07.2020
Beiträge
196
Punkte Reaktionen
68
Bei mir gibt es schwarze, klebrige Wachskrümel, die mir den Teppich versauen, wenn sie hinein fallen.
Ich vermute, das Schwarze ist Abrieb vom Alu-Kettenblatt, das nach 2 Fahrten schon wieder deutliche Spuren hat.
Ist bei mir genauso vorhanden. Sram GX Schaltung und kette.
denke das ist normal bei wax. Bei Öl würde es ja auch so sein.
 
cube_one

cube_one

Dabei seit
15.12.2018
Beiträge
1.209
Punkte Reaktionen
1.136
Details E-Antrieb
Cube Nutrail hybrid, Cube Stereo hybrid race 29
Deine Kettenlehre ist geschrumpft. :D
Wenn,dann gewachsen. ;)
Hängt mit dem Wachs zusammen...😁
Nutze auch Squirt. Letzte Tage ist die Kette über das größte Ritzel hinausgesprungen. Hab sie einfach wieder auf das Ritzel gelegt. Der Kollege konnte gar nicht wirklich glauben, dass meine Hand noch fast sauber war.
Also bei meiner Kette wird da auch nix schwarz (y)
 
B

Bumblebee76

Dabei seit
16.07.2020
Beiträge
196
Punkte Reaktionen
68
Also bei meiner Kette wird da auch nix schwarz
Warum gibt es doch Unterschiede?Wie gesagt es wurde gleich beim neuen Rad gemacht alles entfettet und das mehrmals und paar Tage getrocknet. Kette in Gurkenglass mit Mek ,aceton entfettet. Dann jedes Glied ein kleinen Tropfen Wachs drauf nach fünf Minuten nochmal. Dann bestimmt 2 Tage trocknen lassen. Vor der ersten Fahrt einmal die Kette durch einen Lappen gezogen. Kein schwarz.
dann eine Tour von 35km da is es leicht schwarz dann noch mal 35km und Lappen und Hände sind schwarz.
 
Herr Fuchs

Herr Fuchs

Dabei seit
18.04.2017
Beiträge
209
Punkte Reaktionen
298
Eine Dose Bremsenreiniger für 3 Euro beim Autoschrauber nebenan auf die Kassette ,Kette und die Kettenblätter gefeuert . Dannach Kette geölt und mit einem Lappen abgewischt. Dauer 5-7 Minuten und Abfahrt.
 

Anhänge

  • IMG_20210723_184121_489.jpg
    IMG_20210723_184121_489.jpg
    138,6 KB · Aufrufe: 81
  • IMG_20210723_184143_087.jpg
    IMG_20210723_184143_087.jpg
    128,1 KB · Aufrufe: 80
OldMan54

OldMan54

Teammitglied
Dabei seit
08.09.2013
Beiträge
9.767
Punkte Reaktionen
33.585
Ort
57627 Hachenburg
Details E-Antrieb
R&M SC GX Rohloff, 2x500 Wh, Bosch CX, emtb, legal
Frage: Aus was ist deine Kassette und dein Kettenblatt?
Bei mir gibt es schwarze, klebrige Wachskrümel, die mir den Teppich versauen, wenn sie hinein fallen.
Ich vermute, das Schwarze ist Abrieb vom Alu-Kettenblatt, das nach 2 Fahrten schon wieder deutliche Spuren hat.
Könnte natürlich auch Staub von der Felgenbremse dabei sein.


Der Thread ha einige Seiten, da kann der Überblick schon verloren gehen.
Rohloff mit Bosch CX alt.

Erklaer-Baer 1.jpg


Ritzel Rohloff, FSA für Bosch und KMC Kette sind aus Stahl, Kohlenstoffgehalt sollte unter 2,06% sein, Rockwell Härte habe ich nicht geprüft.
Alu Abrieb bei mir eher unwahrscheinlich :cool:
Das Bild zeigt Reserve Ritzel und Kette, die vermutlich noch einige Zeit im Regal liegen werden.
Erklaer-Baer 2.jpg
 
OldMan54

OldMan54

Teammitglied
Dabei seit
08.09.2013
Beiträge
9.767
Punkte Reaktionen
33.585
Ort
57627 Hachenburg
Details E-Antrieb
R&M SC GX Rohloff, 2x500 Wh, Bosch CX, emtb, legal
Chrisol

Chrisol

Dabei seit
14.01.2017
Beiträge
6.138
Punkte Reaktionen
5.708
Ort
Hochtaunus
Details E-Antrieb
Puma CST 16T, BBS01, Q 100, Fazua
Ein kleiner Nachteil vom Wachs: die Kette läuft etwas schwerer.
Was beim Trekkingrad eher nicht auffallen dürfte.
Da freut man sich dafür über die längere Laufleistung.
 
WeliJohann

WeliJohann

Dabei seit
25.02.2015
Beiträge
1.068
Punkte Reaktionen
1.223
Ort
Hildesheim
Details E-Antrieb
Bosch Active Gen2 und BBS1
Mittelmotor ist die Haltbarkeit der Kette aber eh einiges geringer. Also schon sehr interessant, was da so geh

Die Kette ist laut kmc mit passendem Ritzel und Kettenblatt für 10000 Kilometer mindestens ausgelegt bei Nutzung des Mittelmotors.
Daher fasziniert mich das jetzt nicht so sonderlich bei dem riesen Aufwand der da betrieben wird an Pflege etc in in den Bereich zu kommen den ein Hersteller seinem Produkt bei normaler Pflege zusagt.

e101 EPT | KMC Chain



Kmc empfiehlt übrigens die Kette nicht komplett zu entfetten oder gar mit Bremsenreiniger etc zu fetten.
Finde die Rubik zum pflegen der Kette und alles was das steht sehr spannend. In Verbindung mit dem Haltbarkeitsversprechen sollten die Pflegetipps schon sinnvoll sein


Wartung: Auch Ketten brauchen Zuwendung.

Johannes
 
Zuletzt bearbeitet:
Chrisol

Chrisol

Dabei seit
14.01.2017
Beiträge
6.138
Punkte Reaktionen
5.708
Ort
Hochtaunus
Details E-Antrieb
Puma CST 16T, BBS01, Q 100, Fazua
Eine neue Kette fühlt sich anfangs meist klebrig an. Dies sind Rückstände des bei der Montage verwendeten Hochleistungsfetts. Entfernen Sie dieses Fett mit einem dünnflüssigen Öl oder Reiniger (keine aggressiven Fettlöser!), ölen Sie die Rollen leicht ein und entfernen Sie überschüssiges Öl mit einem Tuch.

Wir empfehlen, die Kette nie komplett zu entfetten. Auch beim Wechsel auf Wachs empfehlen wir, die Kette nur außen zu entfetten. Wenn Sie die Kette komplett entfetten, empfehlen wir, die Kette für 12-24 Stunden in Wachs einzulegen, damit dieses in das Innere der Kette eindringen kann.

Eine Kette zu entfetten scheint mir eine blöde Idee zu sein.
Danke (y)
 
Chrisol

Chrisol

Dabei seit
14.01.2017
Beiträge
6.138
Punkte Reaktionen
5.708
Ort
Hochtaunus
Details E-Antrieb
Puma CST 16T, BBS01, Q 100, Fazua
Da ich jetzt von XC Rennreifen auf sackschwere Marathon MTB gewechselt bin, kommt mir Wachs die Kette des Reisedampfers. Da fällt ein wenig Leistungsverlust nicht ins Gewicht.
Hätte ich schon längst gemacht, da fehlt leider noch die passende Kassette.
 
M

Mei2

Dabei seit
10.06.2020
Beiträge
192
Punkte Reaktionen
257
So, 300km weiter muss ich sagen, dass wie bei Corona eine Erstimpfung nicht reicht, damit es meinem Gehört passt.
Es braucht wo alle 50 bis 100km eine ordentliche Impfung mit dem Wachs.
Geschätzt wären das 10€ Wachs pro Kette alle 3000km.
Mal schauen wie es wird.

Blitz Blank bleibt die Kette auch nicht. Die ist nach 300km schon deutlich dunkler geworden.
Aber, wenn man mit dem Fingern dran fasst, dann kann man es einfach abwischen.
Mit Motoröl musste man dann Handwaschpaste oder Schrubber nehmen.

Mit der ewigen Haltbarkeit, weil kein Öl ins innere Gelenk kommt glaube ich aber auch nicht wirklich.
So viel wie ich da auftragen muss, wird doch bestimmt auch Dreck im noch flüssigen Wachs ins Gelenk getragen.
Mal sehn, mal sehn...
 
HAI-toaster

HAI-toaster

Dabei seit
09.06.2013
Beiträge
617
Punkte Reaktionen
394
Ort
Auf der Frankenalb
Details E-Antrieb
Bosch classic+
Aber, wenn man mit dem Fingern dran fasst, dann kann man es einfach abwischen.
Mit Motoröl musste man dann Handwaschpaste oder Schrubber nehmen.
Dafuer hab ich immer so Einmal-Brillenputztuecher in der Hosentasche. Einmalhandschuhe hab ich zwar meist auch dabei, aber an die muesste ich ja denken bevor die Pfoten dreckig sind ...
 
B

bjoern_krueger

Dabei seit
05.04.2021
Beiträge
358
Punkte Reaktionen
282
Ach Leute.

Ich stehe auch vor der Überlegung, wie ich meine Kette bei meinem S-Ped (Haibike SDURO Trekking S9 2021) behandeln soll.
Dazu habe ich angefangen, diesen Thread durchzulesen, aber auf Seite 4 hab ich es dann aufgegeben. Wie so oft, fragste 3 Leute, bekommste 4 Meinungen...

Meine erste Kette/Kassette hat 1.800 km gehalten, bevor ich beides gewechselt habe, ist die Kette im kleinsten Ritzel bei maximaler Unterstützung schon extrem durchgerutscht, war im Prinzip nicht mehr fahrbar. Aber das lag auch an meiner anfänglichen Unerfahrenheit und sehr rüden Schaltweise...

Die neue Kette war sehr "schmierig", ich habe sie mit diesem
1628005771729.png

Antriebsreiniger gereinigt (aufgezogen und dann durch ein damit getränktes Tuch gezogen), und dann mit diesem

1628005741264.png

Kettenöl geschmiert. Mit dem Pinsel aufgetragen, 15 Minuten einwirken lassen, und dann wieder durch einen (sauberen) Lappen laufen lassen, um das überschüssige Öl zu entfernen.

Mit dem Antriebsreiniger habe ich auch das Schaltwerk hinten sowie die Kettenblätter vorne gereinigt, so gut ich eben drangekommen bin.

Das sah hinterher alles gut aus, und der Antrieb lief im Prinzip geräuschlos.

Inzwischen sind ca. 600 km vergangen, und die Kette "klickert" leicht. Nun ist die Frage, was ich mache. Nach dem was ich hier gelesen habe, würde ich am liebsten Wachs nehmen, aber da gestaltet sich die vorher benötigte Reinigung ja etwas schwierig. Daher tendiere ich dazu, einfach die schon mal durchgeführte Reinigungsprozedur zu wiederholen, und wieder das Kettenöl zu verwenden.

und dann frage ich mich überhaupt: Ist das alles überhaupt so nötig?? Die Schmierstoffe kosten ja teilweise ein irres Geld, und wenn ich bedenke, dass meine neue Kette plus Kassette insgesamt ~70€ gekostet haben, habe ich so ein bisschen das Gefühl, dass das hier alles leicht übertrieben ist.

Ob ich die Kette nun nach 4000 oder 6000 km wechlse, ist ja fast egal, von den Kosten her dürfte es kaum eine Rolle spielen.
Von der Zeit will ich gar nicht sprechen. Wobei das ja auch Teil des Hobbys ist, und auch Spaß machen kann, am Fahrrad rumzuwerkeln, und sich anschließend drüber zu freuen, wie schön sauber alles ist.

Ich weiß noch nicht, ich tendiere dazu, weiterhin das Öl zu verwenden
 
Thema:

Kettenverschleiß Öl vs. Wachs bei Nabenschaltung/Kettenschaltung.

Oben