Kette springt vom Kettenblatt

Diskutiere Kette springt vom Kettenblatt im Fahrradkomponenten, Zubehör, Ausrüstung Forum im Bereich Diskussionen; Hallo, ich beginne mal mit einer kurzen Vorstellung: Ich bin erst seit ein paar Wochen in das E-Bike-business eingestiegen - in erster Linie zum...

Timmymaxi

Dabei seit
27.07.2020
Beiträge
2
Hallo,

ich beginne mal mit einer kurzen Vorstellung: Ich bin erst seit ein paar Wochen in das E-Bike-business eingestiegen - in erster Linie zum Pendeln auf Arbeit, um etwas weniger verschwitzt anzukommen.

Da ich mir vor 7 Jahren bereits ein Bike von Radon gekauft hatte (noch ohne E-) und meine lokalen Händler keine Ebikes in meinen Vorstellungen mehr lieferbar / vorrätig hatten, habe ich wieder bei Radon bestellt. Diesmal das Hybrid Performance 8.0.

Verbaut ist ein XT-Schaltwerk mit SLX-11er 11-46er Kassette SLX. Soweit ich rausbekommen konnte ist vorn ein direct mount Ritzel mit 38 Zähnen und 50er Kettenlinie verbaut (kann das stimmen - hier bin ich mir echt unsicher).

Soweit so gut - die ersten 350km sind mit dem Rad zurückgelegt und ich wäre auch rundum zufrieden, wenn nicht das folgende Problem bestünde:

Vor allem bei schnellem Schalten springt mir vorne die Kette vom Ritzel - mal nach außen, meistens nach innen. Die Schaltung habe ich gut eingestellt, sie schaltet schnell und geräuschlos. Bei Lieferzustand war das leider nicht der Fall - die Schaltung war nicht richtig eingestellt und scheinbar war das Rad auch leicht schief eingebaut jedenfalls machte die Kette Schleifgeräusche obwohl die Schaltung lief.

Das Problem scheint auch nur auf den großen Ritzeln hinten aufzutreten. D.h. Ich fahre auf dem größten Ritzel an und schalte dann runter - bin ich dabei zu schnell oder trete zu stark, fliegt die Kette. Beim Hochschalten ist mir das (soweit ich erinnere) noch nicht passiert.

Nun weiß ich nicht wie weiter: Kettenführung bekomme ich wegen des dicken Standrohres nicht ran. Ich habe von einem wide-narrow-Blatt gelesen, konnte aber nichts passendes für den Bosch Performance finden mit direct mount etc.

Alles in allem bin ich recht ratlos und wäre für weitere Tips dankbar. Achso: Kettenlänge sieht für mich gut aus - werde nachher mal Fotos machen davon.

Danke!
 

snag

Dabei seit
19.03.2014
Beiträge
405
Ort
München
Details E-Antrieb
Impuls 1 Raleigh IR HS 36V 17 AH und normale Bike
Am Schaltwerk hinten müsste ein Hebelchen sein. Dieses auf "on" . "Off" nur bei Radausbau.
Das spannt die Kette und so springt dann nichts mehr.
 

christiank

Dabei seit
02.11.2009
Beiträge
5.244
Ort
3500 Krems
Details E-Antrieb
KTM elfkw, Liteville301, VSF TDSZ2, F900SL ADD-E
Die Shadow+ Dämpferhebelchen sehen bei unterschiedlichen Modelljahren ein wenig anders aus.
Eingestellt wird das ganze so:

Ich habe die Dämpfung um 1/4 Umdrehung am Einstellschräubchen geändert. (gegen Uhrzeigersinn gedreht)
Damit bleibt die Kette wo sie sein soll und das Schalten geht trotzdem halbwegs zivil.
 

Timmymaxi

Dabei seit
27.07.2020
Beiträge
2
Danke für die schnellen Antworten und das hilfreiche Video.

ShadowPlus hatte ich in der Tat schon „eingeschaltet“ und trotzdem ist mir die Kette dabei häufig runtergeflogen. Habe jetzt mal versucht, die Spannung noch ein wenig zu ändern, mal sehen, wie es jetzt weiter geht.

Es kommt mir halt so vor, als würde vor allem beim Schalten vom größten Ritzen auf das nächst kleinere die obere Kette ziemlich hüpfen (der Sprung ist halt recht groß von dem großen runter) und dadurch irgendwie bei bestimmten Bedingungen so wackeln, dass sie dann vorne runterrutscht. Doch die Spannung „oben“ kann man nicht beeinflussen, oder?

Lg und danke schonmal!
 

christiank

Dabei seit
02.11.2009
Beiträge
5.244
Ort
3500 Krems
Details E-Antrieb
KTM elfkw, Liteville301, VSF TDSZ2, F900SL ADD-E
Es kommt mir halt so vor, als würde vor allem beim Schalten vom größten Ritzen auf das nächst kleinere die obere Kette ziemlich hüpfen
Ist schon so.
Dewegen immer ohne Last auf das nächst kleinere Ritzel schalten - dann fliegt auch die Kette nicht so leicht ab.
 

Esteban

Dabei seit
09.08.2020
Beiträge
49
Hallo!

Wollte jetzt keinen neuen Thread aufmachen... mein Thema passt hier auch wunderbar rein.

Ich habe zufällig auch ein Radon E-Bike (Signatur) und auch bei mir springt die Kette vorne öfters ab - seitdem ich das Bike habe.

Vor 500 km habe ich Kette, Zahnkränze und den Kranz vorne (18 Zähne statt 15) gewechselt, ich dachte das hat was mit fortschreitender Abnutzung zu tun - leider nicht. Auch habe ich den Zahnkranz vorne gegen den originalen getauscht - brachte auch keine Besserung.

Nun passiert das bei mir auch, wenn ich ganz leicht trete z.B. vorgestern da bin ich an einem Matschloch vorbei und gaaanz langsam, weil ich keine Lust hatte, dass mir der Modder auf die Jacke spritzt und klack war die Kette runter.

Mittlerweile habe ich immer ein Paar Einweghandschuhe dabei um den Rest der Tour nicht mit Dreckigen Händen fahren zu müssen - ich habe nur die Kette überhaupt nicht mehr auf den Zahnkranz bekommen. Der Hebie Kettenschutz war mittlerweile auch wieder mal durch - ich habe jetzt den dritten drauf und mit Epoxidharzkleber an den Aufnahmen verstärkt. So richtig toll sitzt das Teil auch nicht drauf.

Hat noch jemand eine Idee - und auch evtl. einen Alternativvorschlag für den anfälligen Hebie Kettenschutz?

Danke!
20210120_174940.jpg20210122_112712.jpg 20210122_112717.jpg 20210122_112722.jpg
 

radlwadl

Dabei seit
30.08.2015
Beiträge
960
Ort
muenchen
Details E-Antrieb
10s9p 940Wh, kt36, lcd3, hr-getriebenabenmotoren
ein Kettenschutz schuetzt ja nur davor, dass die Hose von der Kette dreckig wird. wie soll der verhindern dass die Kette abspringt? bei mir half damals bei meinem motorlosen BIke mit 1fach Kurbel, einen Umwerfer zu montieren. der verhindert dass die Kette abfaellt. es gibt doch diese 1fach Kurbeln wo die Kettenblaetter extra lange Zaehne haben, seit einigen Jahren. die sind extra dafuer gemacht, dass die Kette nicht abfaellt. wird doch fuer euch Mittelmotorleute auch so Langzahnkettenblaetter geben. ihr fahrt ja alle mit 1fach Kettenblatt rum. ich hab jetz seit 2 jahren wieder auf klassische 3fach Kurebel gewechselt, da faellt 100pro keine Kette mehr raus. mir faellt grade der schicke Marketingname dieser 1fachLangzahnkettenblaetter nicht ein. sram hat doch damit angefangen glaub ich vor paar Jahren. also genau so was brauchst du. weil Umwerfer als Kettenfuehrung geht bei dir nicht, wuesste nicht wo du da so einen Umwerfer montieren koentest, bei dem dicken Motor der da im Weg ist.

zu den Einfach-Kurbeln faellt mir gerade ein Zitat von Einstein ein:
Albert Einstein
man soll die Dinge so einfach wie moeglich machen, aber nicht einfacher.
1fach ist zu einfach, lieber 2fach oder 3fach Kurbel.
man kann die Physik halt nicht austricksen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Fatbiker Steve

Dabei seit
30.09.2016
Beiträge
517
Ort
Frechen
Details E-Antrieb
Zwei mal Bafang Heckantrieb
Ich habe noch nicht einmal erlebt das meine Kette vorne abspringt. Und das in über 4000 km. Da stimmt was mit der Kettenspannung nicht.
 

super-michi

Dabei seit
29.08.2016
Beiträge
314
Ort
Celle
Details E-Antrieb
3xBionx, 3xBosch, 1xShimano und 2x E Auto
Es gibt von Miranda Verschlußmuttern mit Anlaufscheibe integriert, da wüsste ich dann gar nicht mehr wohin die Kette springen sollte da sie wieder aufs Ritzel zurückgeschoben wird. Links ist Motorgehäuse und rechts die Scheibe. Ich fahre mittlerweile wieder Mutter ohne Scheibe damit sich Schlamm besser wegdrücken kann und da ist noch nie etwas abgesprungen. Verwende Sram Narrow/wide Ritzel da ist eine Zahn dicker und dünner abwechselnd, deswegen gibt es sie auch nur in graden Zahlen (14,16,18Z)
 

super-michi

Dabei seit
29.08.2016
Beiträge
314
Ort
Celle
Details E-Antrieb
3xBionx, 3xBosch, 1xShimano und 2x E Auto
Kettenlänge sieht gut aus und Kettenspannung wüsste ich jetzt nicht wie man die einstellen könnte.
Ein steifes Glied könnte es vielleicht noch sein. Kette vorn von Ritzel nehmen und jedes Glied einzeln auf Leichtgängigkeit und Verformung kontrollieren
 

radlwadl

Dabei seit
30.08.2015
Beiträge
960
Ort
muenchen
Details E-Antrieb
10s9p 940Wh, kt36, lcd3, hr-getriebenabenmotoren
jetz hab ich grade eine Kettenfuehrung fuer Mittelmotoren 1fach Kettenblaetter entdeckt!
ist zum Anschrauben so wie das aussieht. vielleicht gibts sowas auch mit Schelle.
also damit springt die Kette nicht mehr ab.
hier:
 

Anhänge

  • kettenfuehrung.png
    kettenfuehrung.png
    443,9 KB · Aufrufe: 96

Sonnenreiter

Dabei seit
12.08.2019
Beiträge
72
Hallo!

Wollte jetzt keinen neuen Thread aufmachen... mein Thema passt hier auch wunderbar rein.

Ich habe zufällig auch ein Radon E-Bike (Signatur) und auch bei mir springt die Kette vorne öfters ab - seitdem ich das Bike habe.

Vor 500 km habe ich Kette, Zahnkränze und den Kranz vorne (18 Zähne statt 15) gewechselt, ich dachte das hat was mit fortschreitender Abnutzung zu tun - leider nicht. Auch habe ich den Zahnkranz vorne gegen den originalen getauscht - brachte auch keine Besserung.

Nun passiert das bei mir auch, wenn ich ganz leicht trete z.B. vorgestern da bin ich an einem Matschloch vorbei und gaaanz langsam, weil ich keine Lust hatte, dass mir der Modder auf die Jacke spritzt und klack war die Kette runter.

Mittlerweile habe ich immer ein Paar Einweghandschuhe dabei um den Rest der Tour nicht mit Dreckigen Händen fahren zu müssen - ich habe nur die Kette überhaupt nicht mehr auf den Zahnkranz bekommen. Der Hebie Kettenschutz war mittlerweile auch wieder mal durch - ich habe jetzt den dritten drauf und mit Epoxidharzkleber an den Aufnahmen verstärkt. So richtig toll sitzt das Teil auch nicht drauf.

Hat noch jemand eine Idee - und auch evtl. einen Alternativvorschlag für den anfälligen Hebie Kettenschutz?

Danke!
Anhang anzeigen 363068Anhang anzeigen 363065 Anhang anzeigen 363066 Anhang anzeigen 363067
Hast Du den grauen Hebel am Schaltwerk immer so stehen? Oder erst nach den Umbauten? Eventuell ist das der Grund.

Gruss

Sonnenreiter
 

Esteban

Dabei seit
09.08.2020
Beiträge
49
Hi!

Also ich habe die Kettenlänge neu ermittelt, nachdem die von Werk aus zu spannig war. Ich hänge mal ein Foto ran.

Primär bin ich Mountainbiker (ohne E) und ich hasse es, wenn die Kette klappert daher hab ich den Hebel am Schaltwerk immer so stehen :) Aber auch ohne extra Spannung verhält sich der Kettenabwurf so, wie beschrieben.

Hier das Foto, ist rund 5 Jahre alt. So wurde das Rad ausgeliefert. Anmerkung: ich hatte das 15er gegen ein 18er Ritzel vorne getauscht, weil mir die Trittfrequenz zu hoch war. Connex by Wippermann E-Bike-Ritzel für Bosch. Danach stand die Kette logischerweise noch mehr unter Spannung:

20160407_154647.jpg

So bin ich 4 Jahre rum gefahren, die Kette sprang damals genauso ab- und zu ab (Anmerkung: das größte Ritzel hab ich eigentlich so gut wie nie gebraucht!). Dann habe ich letztes Jahr im September das gesamte Rad auseinandergebaut, gewartet und den Antrieb komplett ersetzt also:

- neue Kassette 1:1 getauscht
- neue Kette, die ich verlängert habe
- neues Ritzel vorne

Und trotzdem verhält es sich exakt 1:1 wie zu Anfang. Ich spiele noch ein wenig mit der Kettenspannung. Mit der Kettenführung wird das ja nix, denn dann müsste der Schutz ja wegfallen.

Ermittelt habe ich die Kettenlänge so: auf dem großen Ritzel nicht zu viel Spannung und auf dem kleinsten eben so, dass die Kette nicht komplett durchängt. Das passt jetzt auch besser.

Notfalls habe ich weiter Einmalhandschuhe dabei. Die Kette springt meistens einfach so und unerwartet ab. Das geht mal wochenlang gut und dann passiert es wieder.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sonnenreiter

Dabei seit
12.08.2019
Beiträge
72
Du hast aber da ein Shadow Schaltwerk. Das hat die Möglichkeit die Kettenspannung zu erhöhen. Dafür ist der graue Hebel. Wie hast Du denn die Kettenlänge ermittelt?
 

radlwadl

Dabei seit
30.08.2015
Beiträge
960
Ort
muenchen
Details E-Antrieb
10s9p 940Wh, kt36, lcd3, hr-getriebenabenmotoren
Mit der Kettenführung wird das ja nix, denn dann müsste der Schutz ja wegfallen.
...
Notfalls habe ich weiter Einmalhandschuhe dabei. Die Kette springt meistens einfach so und unerwartet ab. Das geht mal wochenlang gut und dann passiert es wieder.
Einmalhandschuhe is schonmal eine gute Idee, hab ich auch immer dabei.
mach die Kettenfuehrung hin statt Kettenschutz, weil wenn die Kette ploetzlich rausfaellt waehrend du im Stehen reintrittst, kannst du boese stuerzen, da trittst du ins Leere, und genauso schnell haut es doch vom Bike. Ging mir schon paarmal fast so, als ich damals die fancy minimaloptik 1fachkurbel hatte und es mal wieder die Kette rausgehauen hat ploetzlich weil ohne Kettenfuehrung oder Umwerfer. spaetestend beim Sturz wird deine Hose dann trotzdem dreckig oder kaputt, da hilft dann auch der Kettenschutz nix mehr.
ich hab die Erfahrung gemacht, dass ohne Umwerfer oder Kettenfuehrung es egal ist wie lang oder kurz oder locker oder gespannt die Kette is, irgendwann springt sie vorne einfach mal runter. Ursache ist das lange Schaltwerk. ein Kuerzeres Schaltwerk kann helfen damit die Kette weniger rumwackelt. bau halt mal ein kurzes Schaltwerk ein, aber verlassen wuerde ich mich auf sowas auch nicht. Umwerfer is das einzige was hilft. sogar diese plastikKettenfuehrungen da hats mir die Kette auch schon rausgehauen wenn ich mich da richtig erinnere.
 

baui123

Dabei seit
24.12.2020
Beiträge
92
...ein Kuerzeres Schaltwerk kann helfen damit die Kette weniger rumwackelt. bau halt mal ein kurzes Schaltwerk ein,...
Sorry, ganz ehrlich dieser Tipp ist ein Bärendienst.
MTBs brauchen ein langes Schaltwerk (long cage), wenn der Unterschied zwischen kleinstem und größtem Ritzel groß ist. Bei e-MTBs ist das oft 1:3.
Der lange Käfig ist nötig, damit du auch beim kleinsten Ritzel noch die richtige Kettenspannung hast.
 

radlwadl

Dabei seit
30.08.2015
Beiträge
960
Ort
muenchen
Details E-Antrieb
10s9p 940Wh, kt36, lcd3, hr-getriebenabenmotoren
ja kann sein dass das mit euren Riesenrad-Zahnkraenzen da ausm Ruder laeuft. daran hab ich jetz garnicht gedacht.
dieses ganze 1fach Kurbel Zeugs und dann mit 10bis12Gaengen is halt einfach zu extrem einseitig und damit handelt man sich dann tausend andere Probleme ein. klassische 3fach Kurbel mit Umwerfer is halt nach wie vor die technisch bewaehrte gloldene Mitte.
aber trotzdem, man kann ja auf 8fach Kassette wechseln und mit max 32er Kassette kommt man auch alle Steigungen hoch mit Motorhilfe, noch dazu wenns eh ein Mittelmotor is. mit einem faden 28er Zahnkranz schaffts der mittelMotor bestimmt auch fast ueberall hoch.
kurzkaefig schaltwerke schaffen 32er Kassetten. steht hier:
SHIMANO Claris RD-R2000 8-fach Schaltwerk kaufen | ROSE Bikes
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Kette springt vom Kettenblatt

Kette springt vom Kettenblatt - Ähnliche Themen

Schaltwerk springt - entweder auf kleinen oder großen Ritzeln: Hallo zusammen, meine Schaltung hat während der letzten Tour Probleme gemacht, weshalb ich sie heute neu einstellen wollte. Shimano XT 1x12...
Tasch Kette, Riztel -> Schaltung passt nicht mehr -> ist das normal oder einbaufehler ?: Hallo, ich habe gestern bei meinem CUBE_TOURING HYBRID Exc 500 mit Bosch Performance CX die Kette und die vordersten zwei Ritzel der Kassette...
nexus nabenschaltung: kette springt über: bei meinem radl ist heute zum dritten mal bei starker belastung vorne am kettenblatt (so fühlte es sich zumindest an) die kette übergesprungen...
Kette springt im größten Gang unter Volllast vom vorderen Ritzel ab,...: Hallo alle zusammen. Kurz zur Einganssituation. Ich fahre ein Haibike XDURO AllMtn 2.0. Vor zwei Wochen ist mir dann nach ca. 700km die Kette...
Kette läuft vom Kettenblatt ab @Kenevo: Guten Morgen, Ich habe folgendes Problem, Bei unruhigerem Untergrund (Absätze, kleine Sprünge, Wurzeln) läuft mir vorne die Kette vom Blatt ab...
Oben