Kette "rutscht" im zweitniedrigsten Gang

Diskutiere Kette "rutscht" im zweitniedrigsten Gang im Fahrradkomponenten, Zubehör und Ausrüstung Forum im Bereich Diskussionen; Guten Morgen an alle! Als es neu war, war alles i.O. Jetzt sind ca. 2000km abgespult. Habe ein MTB mit Bosch-CX-Motor. Hier mal weitere Daten...
planschi

planschi

Themenstarter
Dabei seit
26.06.2021
Beiträge
941
Punkte Reaktionen
544
Details E-Antrieb
Performance Line CX Gen.4, DU V1.1.5.0, Purion V1.
Guten Morgen an alle!

Als es neu war, war alles i.O. Jetzt sind ca. 2000km abgespult. Habe ein MTB mit Bosch-CX-Motor. Hier mal weitere Daten:

Schaltwerk Shimano Deore RD-M592-SGS, 9-Speed
Schalthebel Shimano SL-M2010-9R, Rapidfire-Plus
Kurbel ACID E-Crank, 38T, 170mm
Kassette Shimano CS-HG201, 11-36T
Kette KMC X9
Nabe vorn Shimano HB-TX505, QR, Centerlock
Nabe hinten Shimano FH-TX505, QR, Centerlock

Ich habe immer geschaut, dass nichts übermäßig verdreckt ist, sonst sauber gemacht. Ich habe die Schaltung eingestellt und die Kette samt Schaltungsteile gereinigt, damit wird es etwas besser, aber das mit dem zweiten Gang lässt sich nicht endgültig lösen. Beim Hin- und Herschalten vom Dritten in den Zweiten, vom Ersten in den Zweiten will die Kette oft nicht mehr richtig greifen. Ich habe mit einem Messschieber gemessen. Auf 119mm eingestellt, in die Kette eingelegt und dann aufgezogen, bis Anschlag. Einmal habe ich da 120.3mm gemessen, letztes Mal ~120mm. Ab 120.5mm muss gewechselt werden, las ich. Weil sonst zunehmend die Ritzel hinten verschleißen. Wenn man die Schaltung einstellt, klappt das im Leerlauf, aber wenn ich auf dem Rad drauf sitze treten die Probleme beim Schalten auf

Ich habe morgen einen Werkstatttermin, um das Rad abzugeben. Hatte schon erwähnt, dass ich vorsichtshalber eine neue Kette in Erwägung ziehe, aber die wollen erst mal schauen, ob's an der Einstellung liegt.

Würde mich über ein paar Meinungen freuen, was das Problem sein könnte, worauf ich achten sollte und wie ich beim Händler vorgehen sollte, wenn ich das Rad wieder abhole. Dass ich das sofort vor Ort dann Probe fahre, ist klar, weil ich genau weiß, wie.

Ich danke schon mal!

Liebe Grüße
 
L

Linde

Dabei seit
01.05.2020
Beiträge
227
Punkte Reaktionen
146
Ort
Leipziger Umland
Details E-Antrieb
Fischer Silent-Drive 48V
Die Sache muss man sich genauer anschauen, es kommen einige Fehler oder die Kombination mehrerer Fehler in Frage. Daher ist es gut, wenn du die Werke drüberschauen lässt. Möglich sind u.a.
- Umschlingung stimmt nicht,
- betr. Ritzel bereits verschlissen, weil der CX-Motor schon viel Kraft hat und du je nach Belastung ggf. zu wenig geschaltet hast,
- Kette verschlissen oder einzelne Glieder fest/steif,
- Kette etwas zu lang, so dass der Kettenspanner nicht mehr genug zieht,

Wenn das "springende" Ritzel hinüber ist, dann tausche am Besten auf den CS-M770. Bei dem können die ersten 4 Ritzel einzeln gewechselt werden. Das kostet zwar im Moment deutlich mehr (der CS-HG 201 Kranz ist keine besonders hochwertige Komponente), du kannst aber später dann für ganz wenige Euro die Ritzel einzeln tauschen.
 
planschi

planschi

Themenstarter
Dabei seit
26.06.2021
Beiträge
941
Punkte Reaktionen
544
Details E-Antrieb
Performance Line CX Gen.4, DU V1.1.5.0, Purion V1.
- betr. Ritzel bereits verschlissen, weil der CX-Motor schon viel Kraft hat und du je nach Belastung ggf. zu wenig geschaltet hast,

Das brachte mich jetzt darauf, dass der Zweite immer der Gang ist, womit ich steile Berge rauf fahre. Auch wenn ich an den Zähnen hinten zunächst nichts gesehen habe. Da fehlt mir sicher noch ein Auge dafür. Aber nach 2000km schon verschliessen, weil ich pro Tour ein Mal 30m den Berg im Zweiten, bei voller Motorunterstützung, hoch fahre?

Na mal sehen, was raus kommt.
 
planschi

planschi

Themenstarter
Dabei seit
26.06.2021
Beiträge
941
Punkte Reaktionen
544
Details E-Antrieb
Performance Line CX Gen.4, DU V1.1.5.0, Purion V1.
Fahrrad heute abgeholt. Ist wohl nochmal etwas nachgestellt worden, aber die SIS-Funktion ist im Zweiten nicht richtig eingestellt, glaub ich. Das muss so sein, dass die Kette nicht schleift. Tut sie aber zur Zeit in dem Gang. Weiß jetzt nicht genau. Hatte das aus einer Beschreibung von Shimano gelesen. Bin jetzt erst mal so verblieben, dass ich etwa noch ein halbes Jahr damit fahre, dann zur Wartung damit gehe und eine neue Kette bekomme. Man konnte nicht feststellen, dass die übermäßig gelängt sein sollte.

Müsste mal Fotos machen und dann ranzoomen, da sehe ich mehr.
 
O

Oldie1947

Dabei seit
31.05.2014
Beiträge
236
Punkte Reaktionen
119
Ort
Zürich
Details E-Antrieb
Cube Kathmandu SLT 625, 2020
Würde mich über ein paar Meinungen freuen, was das Problem sein könnte, worauf ich achten sollte und wie ich beim Händler vorgehen sollte, wenn ich das Rad wieder abhole. Dass ich das sofort vor Ort dann Probe fahre, ist klar, weil ich genau weiß, wie.
Genau dieses Problem hatte ich auch (aber für das 2. und 3. grösste Ritzel) und zwar bei einem ganz neuen E-Bike. Grund ist meiner Meinung nach folgender:
- Im kleinsten Gang spielt eine nicht korrekte Einstellung eine kleinere Rolle weil der Umwerfer ganz nach beim grossen Ritzel liegt.
- Im 2. und bei mir im 3. kleinsten Gang ist der Abstand grösser und eine ungenaue Einstellung hat dann grössere Auswirkung.

Ich habe dann die Schaltung selbst eingestellt und der Fehler war behoben.
Ich habe eine Anleitung aber für die Schaltung
Shimano 12 Gang XT Schaltung geschrieben (als PDF Datei zum Herunterladen). Vielleicht hilft Dir das trotzdem ,siehe
Cube - Cube 2020 #3519
Falls Du eine andere Schaltung hast, empfehle ich Dir mit der genauen Bezeichnung der Schaltung bei Herr Google nachzufragen. Es gibt im Internet einige Youtube Beiträge.
 
Zuletzt bearbeitet:
planschi

planschi

Themenstarter
Dabei seit
26.06.2021
Beiträge
941
Punkte Reaktionen
544
Details E-Antrieb
Performance Line CX Gen.4, DU V1.1.5.0, Purion V1.
@Oldie1947, danke!

Ich habe noch ein zweites Rad mit Shimano-Schaltung, ne andere zwar, aber die sind im Groben gleich einzustellen. Nämlich auf dem größten Ritzel und dem Kleinsten. Dafür gibt es zwei Schrauben, um diese beiden Endpositionen abzugleichen. Dazwischen die Gänge ergeben sich und haben was mit der Spannung des Schaltzuges zu tun. So weit meine Kenntnis. Falls falsch, bitte korrigieren!

Ich hatte das andere Rad damals in der Werkstatt, die sollten die Schaltung und Kette reinigen und neu einstellen. Die Kette rutschte und traf meist einen Gang gar nicht. Nach dem Abholen stellte ich fest, dass das offenbar nicht eingestellt wurde. Ob das gereinigt wurde, kann jeder sofort sehen, Schaltung muss man dann erst Probe fahren.
Ohne Anleitung habe ich die Schaltung zuhause eingestellt. Mit dem Ergebnis, dass ich wieder alle Gänge schalten konnte und diesmal auch wirklich sauber und verlässlich.
Jetzt hier bei dem Rad habe ich mich nach der Anleitung gerichtet, mehrfach versucht, bekomme das nicht hin, das sauber geschaltet wird.

Ich habe Deine Anleitung gelesen, Bild2, Abstand ist mir nicht klar, was da wie gemeint ist. Wenn ich an der dritten Schraube drehe, bewegt sich der Arm, wo die Kette durchläuft. Beim Schallten bewegt sich der Arm damit zum Ritzelpaket hin oder davon weg.

Bilder habe ich gestern gemacht, ich kann nichts finden. Ein bisschen Abnutzung kann man sehen, aber ich würde sagen, nichts Gravierendes.

Was ich nicht gesehen habe, ist dieser Hebel/Sicherung, wo Du davon schreibst, dass man das auf "off" und hinterher wieder "on" stellen soll. Ich suche hier einfach mal nach einer Beschreibung im Netz, passend zu meiner Schaltung. Direkt an der Schaltung (9fach) ist mir da nichts aufgefallen.

---

Ich habe eine Beschreibung gefunden.
 
Zuletzt bearbeitet:
O

Oldie1947

Dabei seit
31.05.2014
Beiträge
236
Punkte Reaktionen
119
Ort
Zürich
Details E-Antrieb
Cube Kathmandu SLT 625, 2020
Ich habe Deine Anleitung gelesen, Bild2, Abstand ist mir nicht klar, was da wie gemeint ist.

Was ich nicht gesehen habe, ist dieser Hebel/Sicherung, wo Du davon schreibst, dass man das auf "off" und hinterher wieder "on" stellen soll.
zu Bild 2
von hinten anschauen: der Wechsel darf nicht versetzt zum Ritzel sein.

Off und On
Ich habe die Anweisung gemäss einem Video geschrieben (Punkt für Punkt Anweisung finde ich besser als ein Video). Dort wurde das so gezeigt. Dieses Video habe ich leider (noch) nicht gefunden
 
planschi

planschi

Themenstarter
Dabei seit
26.06.2021
Beiträge
941
Punkte Reaktionen
544
Details E-Antrieb
Performance Line CX Gen.4, DU V1.1.5.0, Purion V1.
Ich habe hier die Bremse in der Beschreibung gefunden. Da muss ich von der radzugewandten Seite schauen. Scheint alles so, wie es sein soll, an meiner Schaltung.
 
planschi

planschi

Themenstarter
Dabei seit
26.06.2021
Beiträge
941
Punkte Reaktionen
544
Details E-Antrieb
Performance Line CX Gen.4, DU V1.1.5.0, Purion V1.
Bin erst nochmal an der Tanke gewesen, wegen Waschbox. Nochmal Kettenreiniger drauf, diesmal auch bei den Schaltungsteilen, Feder etc. Alles ordentlich gespült. Sollte es möglich sein, dass die Kette aufgrund von tiefer sitzendem Schmutz irgendwann Probleme bekommt? Bei der Werbung liest man ja, dass Schmutz in der Kette die Lauffähigkeit beinträchtigt. Bzw. anders rum, dass die Kette hinterher besser läuft, wenn man sie gereinigt hat. Werde es beobachten.
 
mtb1984

mtb1984

Dabei seit
14.08.2021
Beiträge
682
Punkte Reaktionen
680
Wenn es durchrutscht dann ist meist das betreffende Ritzel verschlissen.
Das ist unabhängig von den km und hängt im Prinzip nur davon ab wie viel du mit diesem Ritzel Höhenmeter gemacht hast und wie stark du es dabei belastet hast (Kraft des Motors + der Beine).
Ich wechsle bei mir die Kette weit vor der Verschleißgrenze und trotzdem machen die 2 größten Ritzel das nicht lange mit.
Das sind im Gebirge eben die meistgenutzten (nein ich fahre nicht mit EMTB oder gar TURBO). Leider sind genau diese zwei Ritzel (aus Gewichtgründen) aus Aluminiuzm (die anderen aus Stahl) und damit viel schneller abgenutzt.
Beim neuen Bike werde ich mal eine NON-Shimano-Kasette ausprobieren bei welcher auch die größten Ritzel aus Stahl sind.
 
O

Oldie1947

Dabei seit
31.05.2014
Beiträge
236
Punkte Reaktionen
119
Ort
Zürich
Details E-Antrieb
Cube Kathmandu SLT 625, 2020
zu Bild 2
von hinten anschauen: der Wechsel darf nicht versetzt zum Ritzel sein.
Nach einer E- Bike Tour habe ich das noch einmal angeschaut:
1630681625362.png


Du hast das Bild gedacht (ich falscherweise das 2. Bild in meiner Beschreibung). Dies braucht man um den Abstand des Wechslers zum grössten Ritzel einzustellen. Ich glaube diese Markierung haben nicht alle Schaltungen.
 
Zuletzt bearbeitet:
planschi

planschi

Themenstarter
Dabei seit
26.06.2021
Beiträge
941
Punkte Reaktionen
544
Details E-Antrieb
Performance Line CX Gen.4, DU V1.1.5.0, Purion V1.
Ich habe unterwegs im Tageslicht geschaut, hatte Zeit dazu. Kassette war ja nun sauber, konnte ich gut gucken. Was ich sehe sind Abnutzungsspuren in Achsrichtung. Aber identisch über alle Ritzel. Nur beim Kleinsten (nach außen Richtung Schaltung) nicht, weil es ja kein noch Kleineres gibt. Aber die Breite der Zähne ist fast noch Original, vielleicht etwas angekratzt, aber nicht weggeschliffen oder so was. Wenn es interessiert, kann ich ja nochmal ein Bild davon machen.

Ansonsten, jetzt nach dem neuerlichen Waschen, auch keine Probleme, habe auch nach Werkstatt nicht mehr dran rum gestellt, nur gewaschen. Der Zweite schaltet nicht ganz so makellos, wie die anderen Gänge, aber es geht. Ich meine auch besser, als letztens noch. Muss ich den zweiten Gang etwas schonend schalten.
 
planschi

planschi

Themenstarter
Dabei seit
26.06.2021
Beiträge
941
Punkte Reaktionen
544
Details E-Antrieb
Performance Line CX Gen.4, DU V1.1.5.0, Purion V1.
Nach einer E- Bike Tour habe ich das noch einmal angeschaut:
Anhang anzeigen 408564

Du hast das Bild gedacht (ich falscherweise das 2. Bild in meiner Beschreibung). Dies braucht man um den Abstand des Wechslers zum grössten Ritzel einzustellen. Ich glaube diese Markieung haben nicht alle Schaltungen
Ja, das meinte ich. Danke für die Erklärung!
 
L

Linde

Dabei seit
01.05.2020
Beiträge
227
Punkte Reaktionen
146
Ort
Leipziger Umland
Details E-Antrieb
Fischer Silent-Drive 48V
@planschi; mach doch mal ein Bild, wenn die Kette auf dem kleinsten Ritzel ist und dann noch eines auf dem größten Ritzel. Ich bleib dabei; Mir scheint, dass entweder die Umschlingung nicht stimmt und/oder die Kette zu lang ist. Beides wäre auf den genannten Fotos zu sehen. Dann können Dir die Profis hier auch weiterhelfen.
 
planschi

planschi

Themenstarter
Dabei seit
26.06.2021
Beiträge
941
Punkte Reaktionen
544
Details E-Antrieb
Performance Line CX Gen.4, DU V1.1.5.0, Purion V1.
Die Kette ist orgiginal, kann nicht zu lang sein. Das Rad war erst neu und Kette noch nie gewechselt. Ich mache Bilder.

Für die Perspektive von Hinten kann ich nichts, ich habe das Objektiv direkt am Reifen angelegt. Sind leider die breiten Reifen.

Img_1821.jpg

Img_1822.jpg

Img_1824.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
L

Linde

Dabei seit
01.05.2020
Beiträge
227
Punkte Reaktionen
146
Ort
Leipziger Umland
Details E-Antrieb
Fischer Silent-Drive 48V
Die Kettenlänge scheint in Ordnung. Aber die Umschlingung sollte mit der "B"-Schraube gemäß Anleitung Punkt 5 ( https://si.shimano.com/pdfs/si/SI-5W70B-001-GER.pdf ) richtig eingestellt werden.
Zudem würde ich schon sagen, dass die Ritzel 13T, 15T u. 17T ziemlich verschlissen sind.
Wenn die Einstellung der "B"-Schraube keine Besserung bringt, dann hilft tatsächlich nur der Tausch von Kassette und Kette.
Gruß Sven
 
planschi

planschi

Themenstarter
Dabei seit
26.06.2021
Beiträge
941
Punkte Reaktionen
544
Details E-Antrieb
Performance Line CX Gen.4, DU V1.1.5.0, Purion V1.
Ansich müsste man auf einer Laufrolle fahren und eine Kamera daneben stellen, die den Schaltvorgang komplett aufzeichnet, so dass man das genau sehen kann, was da wie passiert.

Aber, das mit der B-Schraube. Ich kann das natürlich einstellen, wie ich es sehe, so dass dort nichts stört, aneinander schleift. Ich verstehe aber die Beschreibung nicht so recht. Weil in dem PDF steht: dass die Führungsrolle den Zahnkranz nicht beeinträchtigt, aber auch nicht so nahe, dass sie die Kette berührt. Frage: welche Führungsrolle? Als Führungsrolle würde ich das ansehen, was die Kette führt und umlenkt und da läuft natürlich die Kette drüber, so dass da Kontakt besteht.
 
MisterFlyy

MisterFlyy

Dabei seit
03.12.2014
Beiträge
6.796
Punkte Reaktionen
12.652
Ort
Salzkotten
Details E-Antrieb
Klever New B-Speed mit Biactron V2
Nach dem letzten Foto würde ich sagen, dass sich die Kette auch schon gelängt hat, denn bei den letzten vier Zähnen kann man durchschauen. Die Kettenröllchen liegen nicht im Tal.

Das obere Röllchen des Schaltwerks darf nicht das größte Ritzel berühren.
 
planschi

planschi

Themenstarter
Dabei seit
26.06.2021
Beiträge
941
Punkte Reaktionen
544
Details E-Antrieb
Performance Line CX Gen.4, DU V1.1.5.0, Purion V1.
Welche sollen das sein, die drei Größten?

Die 6 Kleinsten müssten verschlissen sein, weil ich da am meisten drauf fahre. Genau genommen fahre ich meist im Gang 5, 6 und 7 (so in der Reihenfolge, vom am häufigsten benutzten Ritzel zum weniger Benutzten). Also auf dem Bild beim Größten mit Zählen anfangen.
Das ist ertwas schräg von oben fotografiert, nicht genau seitlich. Ich fand ein Bild im Netz (Quelle eBay) mit einem neuen Kranz, nur ohne Öl und Fett drauf.
 
planschi

planschi

Themenstarter
Dabei seit
26.06.2021
Beiträge
941
Punkte Reaktionen
544
Details E-Antrieb
Performance Line CX Gen.4, DU V1.1.5.0, Purion V1.
Nach dem letzten Foto würde ich sagen, dass sich die Kette auch schon gelängt hat
Ja, das meine ich ja auch. Auf dem Weg zum "Geht nicht mehr" dürfte sie die halbe Strecke überwunden haben. Die Werkstatt hat es nicht nachgemessen. Mein schlechtestes Ergebnis war bei 120.3, mein letztes Ergebnis bei 120, mit einem Messschieber. Bei 120.5 soll auf jeden Fall der Wechsel anstehen. Original sollen es 119.5 ,glaub ich, sein.

Kurbelix.de: Bei einer neuen Kette werden Sie eine Länge von 119,5 mm messen. Bei Aluminiumritzeln/ -kettenblättern ist eine gemessene Länge ab 120,25 mm und bei Stahlritzeln/-kettenblättern ab 120,5 mm bereits zu viel.

Hmmm...
Ich muss mal eine neue Kette besorgen, so werde ich nicht schlau, mit dem Messschieber. Denn schon ein wenig mehr Druck beim Auseinanderziehen und ich habe paar Zehntel mehr gemessen. So könnte ich an einer neuen Kette sehen, was man so misst, wenn man mehrmals misst. Ich messe noch ein paar mal meine Kette an unterschiedlichen Stellen und schaue mal. Wenn mir das zu vage ist, bestelle ich mir eine neue oder hole mir eine im Laden. Die 120mm, dich ich gemessen habe, wären ja dann für die Alu-Ritzel schon grenzwertig.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Kette "rutscht" im zweitniedrigsten Gang

Kette "rutscht" im zweitniedrigsten Gang - Ähnliche Themen

Kassette und Kettenwechsel am Cube SRAM 12fach: Hallo, ich fahre ein CUBE Reaction Hybrid PRO mit obiger Schaltung (11-50) und brauche einen Ketten/Kassettenersatz. Bei der Kette bin ich mir...
Impulse 2.0 - 7 Gang Nabe - Kette rutscht durch: Nachdem ich nun die Bremsen neu eingestellt und befüllt/entlüftet habe, das nächste Problem: Bin kürzlich nachts dumm über eine kleine...
Haibike Kette Springt auf den 3 kleinsten Ritzeln: Hallo Ich habe ein Haibike trekking 8 und ein problem. Schaltung ist XT 11-fach Xt Kasette Das Rad hat gerade 400 km runter Was ich geändert...
Tickern in hohen Gängen | Shimano Deore RD-M6000-GS,: Hallo zusammen, fahre ein Radon Solution Hybrid Performance mit einer Shimano Deore RD-M6000-GS 10-Gang Schaltung. In den oberen Gängen (7-10)...
Cube Reaction Hybrid 500 Pro Allroad Ersatzteile: Hallo liebe Community, ich habe versucht, mich so gut es geht selber zu informieren. Aber an einigen Punkten, komme ich leider nicht weiter. Ich...
Oben