Kennt jemand Ancheer E-Bikes?

Diskutiere Kennt jemand Ancheer E-Bikes? im Nabenmotoren Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Billigst taugt oft auch für den Einstieg nicht. Erstes Problem meiner Meinung nach... es kommt aus dem Ausland - dort hat der Händler seinen Sitz...
robert60

robert60

Dabei seit
10.04.2020
Beiträge
201
Punkte Reaktionen
663
Ort
München
Details E-Antrieb
Bosch Active Line plus
Es soll ja nur ein Dorfbike sein, fahrt zum Biergarten usw.
In dem Thread geht es ja genau um die Bikes dieses herstellers, und viele schreiben, dass es zum spaß und für den Einstieg taugt...

Billigst taugt oft auch für den Einstieg nicht. Erstes Problem meiner Meinung nach... es kommt aus dem Ausland - dort hat der Händler seinen Sitz, im schlimmsten Fall bedeutet das eine Menge Ärger für den Käufer bei Reklamation oder Garantiefall, man hat niemanden vor Ort dem man auf die Füsse treten kann wenn etwas mit dem Teil ist.

Auf jeden Fall sollte man selber schrauben können, die meisten Fahrrad Läden werden eine Reparatur grundsätzlich ablehnen aus Haftungsgründen. Gilt oft auch für im Baumarkt verkaufte Fahrräder jeglicher Art.

Will man absolut nicht viel Geld ausgeben dann lieber Aldi Angebote oder NCM kaufen, hatte ich mir auch überlegt aber dann doch lieber länger gespart nachdem ich auf besseren Pedelec Probefahrten gemacht hatte. Mir war schnell klar dass man unter 2.000 Euro nicht viel bekommt an Qualität.

Am Anfang der Corona Krise letztes Jahr hatte ich dann ein Vorjahresmodell von Granville gekauft, ein traditionsreicher Hersteller aus Belgien was in dem Fahrrad Geschäft auch regelmässig verkauft wurde.

2019 bin ich das Modell Probe gefahren, war mir aber noch zu teuer. Es kostete im April 2020 dann nur noch 1.984,99 Euro statt 2.699,99 Euro. Wichtig war mir ein Händler in der Nähe wegen Garantie und Wartung sowie nicht die billigsten Komponenten bei Motor - Schaltung und Bremsen, sowie Reifen mit Pannenschutz.

Mein Händler hat mir das Pedelec auch nach Terminvereinbarung nach Hause geliefert und es war zu 100 Prozent montiert und eingestellt. Bis Heute bei mehr als einem Jahr Nutzung und über 1.800 KM auch keine Probleme. Die Lieferung war kostenlos. Solche Schnäppchen zu bekommen ist mittlerweile ziemlich schwierig, ich hatte noch echt Glück zum Anfang der ganzen Corona Misere.

Habe letztens gehört dass Fahrräder wohl locker 20 Prozent teurer werden und sogar schon Ersatzteile knapp sind weil die Hersteller nicht mehr liefern können wegen zu hoher Nachfrage.
 
Chris Lange

Chris Lange

Dabei seit
03.02.2014
Beiträge
52
Punkte Reaktionen
18
Meine Frau hat sich ein Prophete Ebike bei Lidl gekauft. 5Jahre alt und 4500km später mussten wir jetzt einen 40Euro Service machen lassen. Schaltung und Felgen wurden neu justiert.

Mein Anchor hat im ganzen vielleicht 300km gesehen. In der Zeit musste Sattel, Bremse, Pedale getauscht werden. Zum Schluss gab es defekte bei Tretlager und Akku. 50kmh will ich gar nicht mit dem Rad fahren und unterm Strich würde ich sagen, ist das Anchor beim Vergleich Km/Euro das teuerste Rad ist was ich je hatte. Ich habe den "Kübel" mittlerweile im defekten Zustand abgeschafft.

Nach meiner Erfahrung habe ich billig (420Euro) und meine Frau günstig (1200Euro) gekauft. Bekannt ist ja, das derjenige der billig kauft meistens dazu verpflichtet wird nochmal günstig nachzukaufen.

Fazit: Das Anchor Bike funktioniert, aber weder lange noch zuverlässig und mit Ersatzteilen ist es sehr schwierig.
 
E

elastic

Dabei seit
20.07.2019
Beiträge
31
Punkte Reaktionen
8
mmh, ich fahre das Anchor jetzt seit über 1 1/2 Jahren und kann unterm Strich nicht klagen - klar ich habe den Sattel (zu unbequem), die Sattelstange (zu kurz) , den Lenkervorbau (zu niedrig), den Controller und Display (wollte mehr Optionen), den Akku (eigentlich nicht getauscht nur einen zweiten, größeren dazu für mehr Reichweite), die Kassette (defekt), die Reifen (gegen Schwalbe - sonst immer platt) und die Bremsen (gegen halbhydraulische JuinTech - ganz andere Nummer) getauscht - aber Rahmen, Räder, Lager, Motor, ... machen was sie sollen ... unterm Strich noch immer deutlich unter 1000,- und dafür ein super Bike, das ich vor allem auch mal stehen lassen kann ohne Angst zu haben ;-) ...

Fahre oft 50-60KM Ausflüge (im Lockdown auch 3-4x die Woche) und gelegentlich 100KM touren (mit zwei Akkus dabei und bin nur ein mal stehen geblieben - da war die Antriebskassette hin und der Freilauf ging in beide Richtungen ;-) - Ersatz von Shimano war um die 20 Euro und beim Einbau hab ich gleich den Motor nachgefettet da ich die Seite eh aufmachen musste zum Wechsel - sonst nur Platten und nach Umrüstung auf Schwalbe auch das nicht mehr ...

Allerdings: schrauben sollte man können und wollen, ist wie mit allem, wenn mans zur Not selbst reparieren kann und auch die Zeit dazu hat, dann geht es mit dem billigen schon auch gut, wenn nicht dann besser was anderes nehmen - Aber das ist es ja immer, man sollte das Kaufen was man braucht - meiner Frau habe ich ihr Scott mit einem Kit von Swytch umgerüstet und Sie ist superglücklich damit - aber da kann man halt so gar nix dran rumstellen und ausprobieren (am Controller) und das Rad ist ohnehin top, aber halt langweilig ;-)
 
Chris Lange

Chris Lange

Dabei seit
03.02.2014
Beiträge
52
Punkte Reaktionen
18
Du meinst man muss schrauben können bei einem 1,5Jahre altem Bike?

Ich möchte dir nicht widersprechen, aber gerade als Schrauber offenbart sich das Anchor sehr schnell in Qualität und Ausführung.

Für mich war dieser Umstand der Hauptgrund mich von dem Bike zu trennen. Ich bin auf deine Meinung gespannt, wenn das Bike mal > 4 Jahre in deiner Nutzung war.
 
E

elastic

Dabei seit
20.07.2019
Beiträge
31
Punkte Reaktionen
8
Du meinst man muss schrauben können bei einem 1,5Jahre altem Bike?
nein ich meine bei einem billigen China-Bike sollte man schrauben können - wie bei fast allen Billig-Produkten ;-)

Ich bin auf deine Meinung gespannt, wenn das Bike mal > 4 Jahre in deiner Nutzung war.
nach der Kilometerleistung habe ich ja schon um ein vielfaches mehr als Du in den 4 Jahren ;-) - ggf ist die Serienstreuung auch sehr breit und Du hattest Pech - oder ich Glück ;-) - ich habe meines übrigens bereits ein Jahr alt gebraucht gekauft (also ist es jetzt über 2 1/2 )

unterm Strich ist es immer ein Frage von Erwartungen und deren Erfüllung :
Prämisse problemloses Rad und die ersten Jahre nix zu tun = kein China Modell kaufen
Prämisse billiger Einkauf und Bereitschaft nachzubessern = China Modell ist eine Option

Ich habe vor über 25 Jahren mal ein Russisches Ural Gespann gekauft, da war das ähnlich (heute sind die viel besser) - aber es hat mir jede Menge Spaß bereitet und das für den Bruchteil einer BMW ;-) - allerdings behaupten böse Zungen, ich hätte meine Fahrzeuge eher zum Schrauben denn zum Fahren ;-)
 
S

strampelfaul

Dabei seit
08.12.2017
Beiträge
54
Punkte Reaktionen
14
Wer nicht "basteln" kann, ist ein armer Tropf - bei jedem Fahrrad.
Ich empfehle ein neues Fahrrad vom Händler nebenan und wenn die Garantie abgelaufen ist, dann sollte dieses durch ein neues bei diesem Händler durch Neukauf und Inzahlungsnahme des alten ersetzt werden. Selbst mit Markenfahrrädern sind Freunde beim Vertragshändler vom Hof geschickt worden, weil sie Ihr Rad bei einem anderen Händler gekauft haben.

Ich hab mein Ancheer jetzt 3 1/2 Jahre, nix dran verbessert, fahre im Jahr ca. 7000 Km und hab neben dem normalen Verschleiß nix zu beklagen. Und noch ein Vorteil: Ein teures Markenrad wäre vermutlich längst geklaut worden, da ich keinen Bock hab, mein Rad nach jeder Fahrt mit in die Wohnung zu nehmen, oder wie das Fort Knox zu sichern.
 
G

Gast75823

Bin jetzt mit einem Ancheer ca.9000 Km gefahren und das zu 90% mit Hänger und einen 35 kg schweren Hund.
Bremsen ok und sonst keine Defekte. Das Bike wurde in Polen zusammen gebaut, die Qualität ist auch recht
ordentlich. Wenn das Bike 3 Jahre hält, ist das bei ca. 800 Euro Kaufpreis auch kein Problem für mich.
Viele Teile der heutigen Räder, egal welcher Marke, werden in China hergestellt.
 
caseyblack

caseyblack

Dabei seit
27.04.2021
Beiträge
25
Punkte Reaktionen
10
Hallo an alle :)
Ich habe mir das Ancheer Explorer 27,5 Zoll geholt und bin für das Geld und für meine Bedürfnisse zufrieden. Nur hätte ich gern 1-2 schwierigere Gänge mehr, da der schwerste Gang mit Vollunterstützung doch sehr leicht zu treten ist.
Das Original-Kettenblatt vorne: 42/34/24
Frage 1: Kann jemand ein Kettenblatt empfehlen, ohne dass man die Kette verlängern muss? (evtl. nen 44/32/22?)
Frage 2: Würden 2 Zähne mehr etwas bringen und könnte es Probleme mit der Motorunterstützung geben?
Vielen Dank schon mal für hilfreiche Kommentare ;-)
 
caseyblack

caseyblack

Dabei seit
27.04.2021
Beiträge
25
Punkte Reaktionen
10
Hallo an alle :)
Ich habe mir das Ancheer Explorer 27,5 Zoll geholt und bin für das Geld und für meine Bedürfnisse zufrieden. Nur hätte ich gern 1-2 schwierigere Gänge mehr, da der schwerste Gang mit Vollunterstützung doch sehr leicht zu treten ist.
Das Original-Kettenblatt vorne: 42/34/24
Frage 1: Kann jemand ein Kettenblatt empfehlen, ohne dass man die Kette verlängern muss? (evtl. nen 44/32/22?)
Frage 2: Würden 2 Zähne mehr etwas bringen und könnte es Probleme mit der Motorunterstützung geben?
Vielen Dank schon mal für hilfreiche Kommentare ;-)
Habe mittlerweile eine Kurbelgarnitur mit max.46 Zähnen von Shimano eingebaut und ich habe 3 stärkere Gänge mehr! Die Schaltung reagiert nach Neujustierung auch butterweich und durch die stärkeren Gänge bringe ich mehr Eigenenergie auf die Straße und schone so auch noch den Motor.:) Die Kette musste ich nicht wechseln.

Durch Zufall hab ich entdeckt, dass ich die Motorunterstützungsstufen auch individuell einstellen kann (Die Unterstützung in Stufe 1 war mir zu stark). Sogar die Stufenanzahl kann zwischen 1-3 zu 1-9 ausgewählt werden. Echt klasse :)
 
Massa666

Massa666

Dabei seit
26.06.2019
Beiträge
119
Punkte Reaktionen
195
Ort
Bamberg
Details E-Antrieb
Bosch Performance CX Gen.4
Durch Zufall hab ich entdeckt, dass ich die Motorunterstützungsstufen auch individuell einstellen kann (Die Unterstützung in Stufe 1 war mir zu stark). Sogar die Stufenanzahl kann zwischen 1-3 zu 1-9 ausgewählt werden. Echt klasse :)
Wie hast Du das gemacht?
 
caseyblack

caseyblack

Dabei seit
27.04.2021
Beiträge
25
Punkte Reaktionen
10
2x +/- Taste gleichzeitig für jeweils 2 Sekunden drücken
dann SCA auswählen --> Dort kannst du die Stufen auswählen (z.B. 0-3, 1-3, 0-5, 1-5 usw.)

Dann der jeweiligen Stufe mit den +/- Tasten die gewünschte Unterstüzung einstellen. :)
Zum Schluß mit 2x Powertaste drücken und du bist wieder raus aus dem Menu :)
 
E

elastic

Dabei seit
20.07.2019
Beiträge
31
Punkte Reaktionen
8
Habe mittlerweile eine Kurbelgarnitur mit max.46 Zähnen von Shimano eingebaut und ich habe 3 stärkere Gänge mehr! Die Schaltung reagiert nach Neujustierung auch butterweich und durch die stärkeren Gänge bringe ich mehr Eigenenergie auf die Straße und schone so auch noch den Motor.:) Die Kette musste ich nicht wechseln.

Durch Zufall hab ich entdeckt, dass ich die Motorunterstützungsstufen auch individuell einstellen kann (Die Unterstützung in Stufe 1 war mir zu stark). Sogar die Stufenanzahl kann zwischen 1-3 zu 1-9 ausgewählt werden. Echt klasse :)
Welche hast du denn genommen?
 
caseyblack

caseyblack

Dabei seit
27.04.2021
Beiträge
25
Punkte Reaktionen
10
Zuletzt bearbeitet:
caseyblack

caseyblack

Dabei seit
27.04.2021
Beiträge
25
Punkte Reaktionen
10
2x +/- Taste gleichzeitig für jeweils 2 Sekunden drücken
dann SCA auswählen --> Dort kannst du die Stufen auswählen (z.B. 0-3, 1-3, 0-5, 1-5 usw.)

Dann der jeweiligen Stufe mit den +/- Tasten die gewünschte Unterstüzung einstellen. :)
Zum Schluß mit 2x Powertaste drücken und du bist wieder raus aus dem Menu :)
@
Massa666: Hat es geklappt mit der Einstellung?
 
R

Raketenbändiger

Dabei seit
10.10.2019
Beiträge
703
Punkte Reaktionen
184
2x +/- Taste gleichzeitig für jeweils 2 Sekunden drücken
dann SCA auswählen --> Dort kannst du die Stufen auswählen (z.B. 0-3, 1-3, 0-5, 1-5 usw.)

Dann der jeweiligen Stufe mit den +/- Tasten die gewünschte Unterstüzung einstellen. :)
Zum Schluß mit 2x Powertaste drücken und du bist wieder raus aus dem Menu :)
Ich liebe das Forum, einfach super dass Du da draufgekommen bist. Ich sag's immer wieder dass es mehr Spaß macht aus einem einfachen Pedelec was zu machen als für 3 Mille oder mehr das perfekte Teil zu kaufen. Wo bleibt da der Spaß bzw. Lustgewinn? Nämlich die Freude ist doch um so größer wenn man weiß auf was man sitzt. Ich hab ne 20 Jahre alte China-Flex, 500 Watt, die hat vor ein paar Wochen ein neues Antriebslager gekriegt jetzt läuft sie wieder wie neu. Klar nehme ich die nicht hart ran, wozu auch, ist doch unnötig. Pfleglich umgehen mit dem was einem gehört war schon das Motto unserer Großväter.
 
caseyblack

caseyblack

Dabei seit
27.04.2021
Beiträge
25
Punkte Reaktionen
10

Anhänge

  • 20210604_153255.jpg
    20210604_153255.jpg
    83,9 KB · Aufrufe: 8
caseyblack

caseyblack

Dabei seit
27.04.2021
Beiträge
25
Punkte Reaktionen
10
Ich liebe das Forum, einfach super dass Du da draufgekommen bist. Ich sag's immer wieder dass es mehr Spaß macht aus einem einfachen Pedelec was zu machen als für 3 Mille oder mehr das perfekte Teil zu kaufen. Wo bleibt da der Spaß bzw. Lustgewinn? Nämlich die Freude ist doch um so größer wenn man weiß auf was man sitzt. Ich hab ne 20 Jahre alte China-Flex, 500 Watt, die hat vor ein paar Wochen ein neues Antriebslager gekriegt jetzt läuft sie wieder wie neu. Klar nehme ich die nicht hart ran, wozu auch, ist doch unnötig. Pfleglich umgehen mit dem was einem gehört war schon das Motto unserer Großväter.
Vielen Dank :)
Naja, eigentlich hab ich nur die Bedienungsanleitung gelesen und war erstaunt, was man da alles einstellen kann. Du hast recht. Ich hatte schon so einige Lichtmomente z. B. auch beim Umbau auf eine rößere Kurbel, da mir der schwerste Gang einfach zu leicht war.
Ich habe eigentlich zwei linke Hände, aber dank einigen Beiträgen hier und einigen YT Videos hab ich mich ran getraut und hab gefeiert, als ich endlich 3 stärkere Gänge mehr hatte :) Mittlerweile liebe ich es, am Bike herumzubasteln und irgendeine Optimierung findet man ja immer :)
 
Z

zoolander

Dabei seit
08.06.2021
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
2
Moin Leute,

nachdem ich hier nun den gesamten Fred mehr oder weniger aufgesogen habe, musste ich mich doch mal anmelden. Beweggrund:

Meine Frau fährt seit ein paar Wochen so ein Ancheer Damenrad und es macht offensichtlich ne Menge Laune. So haben wir kurzerhand beschlossen, dass auch ich eines benötige, denn mit meinem alten, rostigen Drahtesel ohne Schaltung, seh ich da einfach keine Sonne.😅
Es soll nun entweder das (nicht klappbare) 26" MTB werden, mit dem 12,5AH Akku - oder das 27,5", welches momentan nur gebraucht zu bekommen wäre. Das beide gleichermaßen Schwächen haben, die dem Preis geschuldet sind, ist klar.
Pro und Contras, die ICH sehen kann:

beim 26"
+ neu mit Garantie, starker Akku, Drossel entfernbar, Handgas montierbar
- evtl geringe Rahmenhöhe, relativ unsensible Unterstützung, da nur drei Stufen wählbar

beim 27,5"
+ fünf statt nur drei Stufen wählbar, höherer Rahmen
- Drossel nicht entfernbar, kein Handgas, nur gebraucht zu bekommen, Akku mit 10AH etwas schwächer

Ich kann mich jetzt nicht entschließen, was schwerer wiegt. Der Vorteil mehr Fahrstufen zu haben oder der Nachteil, kein Handgas und eine Drossel zu haben. Optimal wäre wohl das 27,5", mit Handgas und entfernbarer Drossel, aber wenn ich das hier irgendwo richtig gelesen habe, geht beides bei dem Model nicht.

Mir geht's hier rein um eine Entscheidungsfindung, vielleicht kann mich kann ja der ein oder andere mit Erfahrungswerten erleuchten.

Dazu wäre vielleicht wichtig: ich kann mit Elektrik mal so gar nicht und will nicht unbedingt Kontroller und Display umbauen, um das 26" zu pimpen. Ich bin 179, bei 75kg. Wir leben aufm platten Land und planen keine riesigen Touren. Ich glaub, dass zeigt ein wenig, was sinnvoll oder eben nicht sinnvoll wäre.

Ich freu mich, wenn ihr mir mal n bisschen Input gebt.

Grüße
Markus
 
Thema:

Kennt jemand Ancheer E-Bikes?

Kennt jemand Ancheer E-Bikes? - Ähnliche Themen

sonstige(s) Homeric E Bike 20 Zoll Klapprad legal in Deutschland?: Hi, ich bin auf der Suche nach einem 20 Zoll E Bike Klapprad, das man legal in Deutschland fahren darf. Fiido D11 und Himo Z20 fallen ja leider...
Erstes E-Bike, Ancheer: Hallo zusammen, ich möchte mich kurz vorstellen. Mein Name ist Stefan bin 36 Jahre (1,68m & 68 kg) und komme aus Oberfranken. Durch Bekannte bin...
Kaufberatung E-Bike für Familie mit Anhänger bis 3000 Euro: Hallo, ich suche ein E-Bike für meine Familie, das einen Fahrradanhänger ziehen kann. Es soll von meiner Frau und mir fahrbar sein. Budget: Bis...
ENGWE EP-2 E-Bike: Hallo Gemeinde, ich bin neu hier und habe mich angemeldet, um Infos zu diesem Bike zu bekommen? ENGWE EP-2 Upgrade Version 500W...
erledigt RENNSTAHL 853 [E-BIKE · MITTELMOTOR · DOPPELAKKU · ROHLOFF E-14 · RIEMENANTRIEB]: eBike Reiserad (RENNSTAHL) mit Rohloff E-14, Bosch CX Motor, Nyon Computer und Doppelakku Den Testsieger* ohne Wartezeit bekommen und dafür noch...
Oben