Kennt jemand Ancheer E-Bikes?

Diskutiere Kennt jemand Ancheer E-Bikes? im Discounter / Direktvertrieb Forum im Bereich Archiv; Hallo, verkaufe umständehalber sehr günstig mein ancheer Rad, ein Jahr alt, Klappbar, schwarz-weiss NP 790 Euro mit nagelneuem Akku 755Wh...
C

Cortez

Dabei seit
23.08.2019
Beiträge
6
Hallo, verkaufe umständehalber sehr günstig mein ancheer Rad, ein Jahr alt, Klappbar, schwarz-weiss NP 790 Euro mit nagelneuem Akku
755Wh, Panasonic NCR 18650GA (Preis 400 Euro)
Bei Interesse bitte mail an [email protected]
Wohne im süddeutschen Raum, Preis 450 Euro bei Abholung
VG
 

Anhänge

C

Cortez

Dabei seit
23.08.2019
Beiträge
6
Bike ist nicht mehr verfügbar. Danke!
 
R

ra-wi

Dabei seit
10.02.2019
Beiträge
6
Hat jemand letztens bei Ali Express ein Akku geordert?
Habe mir letztes Jahr 2 Stueck geholt mit 12.8Ah Kapazität Laudation und Kluosi und bin sehr zufrieden. Wuerde mir gern fuer mein drittes Ebike in der Familie noch ein weiteres holen, aber es gibt so viele seltsame Angebot mit deutlich mehr wie 12.8Ah bei gleicher Groesse Abmessung 85x70x185mm und das mit bis zu 20Ah. Die 12.8Ah konnte ich mit meinem Messgeraet bestaetigen, die Reichweite ist deutlich hoeher gegenueber dem originalen 8Ah von Ancheer, aber gibt es jetzt wirklich kleine Zellen (40Stueck sind eingebaut) mit dieser hohen Kapazitaet fuer 20Ah?
Habe erst mal ein 14Ah von Kluosi ins Auge gefasst inkl. Versand ca. 100 Euro:
US $95.29 29% OFF|KLUOSI 36V 14000mah High Power & Kapazität 42V 18650 Lithium Akku Ebike Elektrische Auto Fahrrad Motor roller mit 20A BMS|Akku-Packs| - AliExpress
Manche verlangen nur ca. 60 Euro, kostenloser Versand, inkl. Ladegeraet und 20Ah Kapazitaet. Das ist doch fake oder?
Hallo zusammen,
ich besitze das 26 Acheer Klapprad mit den Magnesiumfelgen und habe letztes Jahr auch einen Zweit-Akku bei Aliexpress von Aerdu (36V 11Ah) für 79€ bestellt. Das Ding war wirklich super und ich war sehr zufrieden. Leider sind mir im Frühjahr 2020 durch diverse Umstände beide Akkus auf die Strasse geknallt (Kurzschluss und defekt). Also habe ich mir wieder 2 Akkus beim Ali bestellt. Diesmal mit großspurigen Aufdruck "Panasonic" mit je 20Ah zu je 48€. 20Ah kann eigentlich nicht sein, aber ich bin davon ausgegangen, dass mindestens 10-12 Ah vorhanden sind.
Mitte Juni ist die Bestellung an zwei verschiedene Lieferanten und mit 2 Tagen Unterschied raus gegangen. Anfang August konnte ich die beiden Akkus nach Zahlung der Umsatzsteuer beim Zoll abholen. Achtung: Das CE Zeichen ist dem Zoll sehr wichtig :)

Die Enttäuschung folgte recht schnell. Bei beiden Akkus war nach einem Betrieb von ca. 10 Minuten mit normaler Beanspruchung die Fahrt mit Motorantrieb beendet. Ok, kann ja mal vorkommen, dachte ich, aber der 2. identische Akku verhielt sich ebenso. Jetzt stellt sich die Frage: Sind beide Akkus defekt, oder vllt mein eBike?

Seit 2 Wochen zieht sich nun der Streit mit den Chinesen hin, weil ich auf Umtausch dränge, bislang ohne Ergebnis.
Meine Empfehlung: Lasst die Finger von diversen Fake-Akkus die mit Kapazitäten bis zu 72Ah und schönen Aufklebern werben. Das kann nicht sein und ist technisch nicht möglich.

Ich habe mir nun wieder einen "AERDU AKKU" mit 11,4Ah bestellt und werde wohl leider wieder coronabedingt ca. 2 Monate warten müssen. Die AERDU Akkus sind solide und versprechen nichts unmögliches. Der Preis ist etwas höher mit 73€ für 11,4 Ah.
Gruß
Rainer
 

Anhänge

A

agathocles

Dabei seit
20.05.2018
Beiträge
16
Hallo zusammen,
ich besitze das 26 Acheer Klapprad mit den Magnesiumfelgen und habe letztes Jahr auch einen Zweit-Akku bei Aliexpress von Aerdu (36V 11Ah) für 79€ bestellt. Das Ding war wirklich super und ich war sehr zufrieden. Leider sind mir im Frühjahr 2020 durch diverse Umstände beide Akkus auf die Strasse geknallt (Kurzschluss und defekt). Also habe ich mir wieder 2 Akkus beim Ali bestellt. Diesmal mit großspurigen Aufdruck "Panasonic" mit je 20Ah zu je 48€. 20Ah kann eigentlich nicht sein, aber ich bin davon ausgegangen, dass mindestens 10-12 Ah vorhanden sind.
Mitte Juni ist die Bestellung an zwei verschiedene Lieferanten und mit 2 Tagen Unterschied raus gegangen. Anfang August konnte ich die beiden Akkus nach Zahlung der Umsatzsteuer beim Zoll abholen. Achtung: Das CE Zeichen ist dem Zoll sehr wichtig :)

Die Enttäuschung folgte recht schnell. Bei beiden Akkus war nach einem Betrieb von ca. 10 Minuten mit normaler Beanspruchung die Fahrt mit Motorantrieb beendet. Ok, kann ja mal vorkommen, dachte ich, aber der 2. identische Akku verhielt sich ebenso. Jetzt stellt sich die Frage: Sind beide Akkus defekt, oder vllt mein eBike?

Seit 2 Wochen zieht sich nun der Streit mit den Chinesen hin, weil ich auf Umtausch dränge, bislang ohne Ergebnis.
Meine Empfehlung: Lasst die Finger von diversen Fake-Akkus die mit Kapazitäten bis zu 72Ah und schönen Aufklebern werben. Das kann nicht sein und ist technisch nicht möglich.

Ich habe mir nun wieder einen "AERDU AKKU" mit 11,4Ah bestellt und werde wohl leider wieder coronabedingt ca. 2 Monate warten müssen. Die AERDU Akkus sind solide und versprechen nichts unmögliches. Der Preis ist etwas höher mit 73€ für 11,4 Ah.
Gruß
Rainer

Ich bin mit meinem Kluosi 14000mah Akku sehr zufrieden, welcher noch in die originale Tasche passt. Die Kapazitaet passt zur Aufladezeit und gemessenen Auflademenge. Stufe 3 sind bis zu 60KM möglich.
 
R

Raketenbändiger

Dabei seit
10.10.2019
Beiträge
532
So, und jetzt meine persönlichen Gedanken zur Elektromobilität...
So ein E-Bike macht schon Spaß, aber die Kosten- und Ökobilanz ist mieserabel.
Ich geh mal davon aus, daß die meisten einen defekten Akku in die Tonne treten.
Dann ist die Laufleistung pro Akku, also Kaufpreis und Strompreis im Vergleich zu Mopped, oder Auto echt mies! Hinzu kommt der Verbrauch an Ressourcen und der verbleibende Elektroschrott. Woher der Strom zum Laden kommt spielt evtl. auch noch eine Rolle.
Das meinst Du nicht im Ernst. Elektroschrott, was denn? Kein denkender Mensch schmeißt ein Pedelec weg, höchsten mal den Controller oder das Display. Und dagegen willst Du 5 Liter Motor-Altöl aufrechnen? Die ganzen Autoreifenabriebe? Den irren Spritverbrauch? Die Herstellungsumweltkosten? Mein Motorrad braucht, Gottseidank, nur 2,5 Liter Normal, hat aber keinen Kat, stinkt also wie ein 1,4-Liter Golf zum Himmel. Mein Auto steht eh die meiste Zeit, das Motorrad wo es geht, das Pedelec läuft aber andauernd. So soll's sein, aber gut, jeder Angeber fährt imme rnoch mit dem viel zu großen Auto zum Bäcker zum Brötchen holen. Diese Sorte Neandertaler stirbt leider nie aus, vorher wahrscheinlich wir alle. Danke dafür.
 
A

Andreas HH

Dabei seit
15.09.2020
Beiträge
6
Moin Leute,

mein Name ist Andreas und ich komme aus dem Südosten Hamburgs. Vor 2 Wochen haben meine Frau und ich uns 2 Ancheer Klappräder 20 Zoll gekauft, da wir die Räder auch mal mit an die See nehmen möchten. Soweit ganz schön und die Dinger machen viel Spaß. Allerdings haben wir nach ca. 50 Km Fahrt jetzt auch das bekannte Knacken der Speichen hinten und eine Lenkergabel hat etwas Spiel.

Meine erste Frage wäre, hat jemand im Süden Hamburgs bis Lüneburg eine Werkstatt, die Wartungs- oder Reparaturarbeiten ausführt für unsere Chinaböller? Unsere hiesige Werkstatt möchte natürlich mit den Vehikeln nichts zu tun haben. Wir hätten gern eine Werkstatt unseres Vertrauens, bei der wir die Räder auch längerfristig warten lassen können.

Die Räder haben ja den Akku im Rahmen. Ist es möglich, das Anschlußkabel des Akkus am Controller quasi mittels „T-Stück“ zu erweitern dann ein Kabel zum Gepäckträger zu legen und in ein Topcase zu führen für einen 2. Akku, der dann angeschlossen wird, wenn der O-Akku schlappmacht? Ich weiß, es gibt bei Ancheer Ersatzakkus, aber ich finde die Idee ganz reizvoll, einen Akku zu installieren, der mehr schafft als ca. 30 Km. Hat das schon jemand gemacht bei dem 20 Zöller? Muß ich etwas beachten außer 36 Volt? Kann ich den O-Akku im Rahmen lassen oder besser herausnehmen, bevor ich den 2. Akku anschließe?

Ich hoffe, ich habe mich einigermaßen verständlich ausgedrückt. Es sind nun unsere ersten E-Bikes und ich nähere mich der Materie langsam an. Die gesamten bisherigen 46 Seiten durchzulesen hat mich schon ein Stück weitergebracht, dennoch werden sicherlich noch weitere Fragen auftauchen, von denen ich mir hier Antwort erhoffe.

Viel Text, ich weiß:). Ich hoffe trotzdem, jemand liest sich das alles durch...

Viele Grüße
Andreas
 
A

agathocles

Dabei seit
20.05.2018
Beiträge
16
Moin Leute,

mein Name ist Andreas und ich komme aus dem Südosten Hamburgs. Vor 2 Wochen haben meine Frau und ich uns 2 Ancheer Klappräder 20 Zoll gekauft, da wir die Räder auch mal mit an die See nehmen möchten. Soweit ganz schön und die Dinger machen viel Spaß. Allerdings haben wir nach ca. 50 Km Fahrt jetzt auch das bekannte Knacken der Speichen hinten und eine Lenkergabel hat etwas Spiel.

Meine erste Frage wäre, hat jemand im Süden Hamburgs bis Lüneburg eine Werkstatt, die Wartungs- oder Reparaturarbeiten ausführt für unsere Chinaböller? Unsere hiesige Werkstatt möchte natürlich mit den Vehikeln nichts zu tun haben. Wir hätten gern eine Werkstatt unseres Vertrauens, bei der wir die Räder auch längerfristig warten lassen können.

Die Räder haben ja den Akku im Rahmen. Ist es möglich, das Anschlußkabel des Akkus am Controller quasi mittels „T-Stück“ zu erweitern dann ein Kabel zum Gepäckträger zu legen und in ein Topcase zu führen für einen 2. Akku, der dann angeschlossen wird, wenn der O-Akku schlappmacht? Ich weiß, es gibt bei Ancheer Ersatzakkus, aber ich finde die Idee ganz reizvoll, einen Akku zu installieren, der mehr schafft als ca. 30 Km. Hat das schon jemand gemacht bei dem 20 Zöller? Muß ich etwas beachten außer 36 Volt? Kann ich den O-Akku im Rahmen lassen oder besser herausnehmen, bevor ich den 2. Akku anschließe?

Ich hoffe, ich habe mich einigermaßen verständlich ausgedrückt. Es sind nun unsere ersten E-Bikes und ich nähere mich der Materie langsam an. Die gesamten bisherigen 46 Seiten durchzulesen hat mich schon ein Stück weitergebracht, dennoch werden sicherlich noch weitere Fragen auftauchen, von denen ich mir hier Antwort erhoffe.

Viel Text, ich weiß:). Ich hoffe trotzdem, jemand liest sich das alles durch...

Viele Grüße
Andreas
Das Forum ist leider sehr leise geworden.
Bei diesen Rädern kann man nur alles selber mit Hilfe von Youtube Videos reparieren, einstellen und warten. Kenne bisher keine Werkstatt, die an den Rädern schrauben würde. Kann sie auch verstehen. Zu groß die Gefahr, dass etwas passiert und dann ihnen in die Schuhe geschoben wird. Habe selber seit 3 Jahren 3 Stück für die Familie mit Magnesiumfelgen und bin sehr oft am schrauben. Wenn man nicht gern selber schraubt, wird man unglücklich damit. Habe die Lenkergabeln gegen welche mit Luftfederung ausgetauscht und bin sehr zufrieden. Die Originale hat öfters geknallt und so gut wie gar nicht gefedert.
Bei meiner Version sitzt der Akku in einer Tasche vorne am Lenker und bei sehr langen Strecken nehme ich ein Ersatzakku im Rucksack mit. Vielleicht also einfach ein weiteres passendes Akku kaufen und im Rucksack mitführen.
 
A

Andreas HH

Dabei seit
15.09.2020
Beiträge
6
Hallo,

vielen Dank für die Antwort. Ich dachte schon, ich bin der einzige, der mit diesem Exoten unterwegs ist hier im Forum.

Ich bin über Vitamin B an einen privaten Schrauber geraten, der die Erstwartung der Räder vorgenommen hat. Die Vordergabeln ließen sich nachziehen und es ist kein Spiel mehr. Geknallt haben die Gabeln nie, sie hatten nur etwas Spiel. Das ist jetzt weg und auch die Federung funktioniert eigentlich gut, soweit ich das beurteilen kann. Das Knacken der Hinterräder ist ebenfalls weg. zum einen waren die Speichen teils recht lose und mußten nachgezogen werden, zum anderen kam das Knacken evtl. auch vom Tretlager, welches ebenfalls nachgezogen werden mußte und zwar beidseitig, wenn ich es richtig verstanden haben. Fakt ist, jetzt klappert, knarzt oder knackt nichts mehr. Die Bremsen waren falsch eingestellt und bei einem Rad wurde die Schaltung neu eingestellt. Viele Schrauben waren zu lose, andere waren wohl ziemlich festgeknallt, das Fazit unseres Fachmanns war, daß in China wohl Honks die Dinger zusammenschrauben. Na ja...

Ich kämpfe mich gerade durch einen ähnlich langen Akku-Thread hier im Forum. Der Akku bei unseren Klapprädern ist ja in den Vorderrahmen gebaut, übrigens ein 288W Akku, kein 250er, wie vom Händler angegeben. Ich kann somit also nur den gleichen schwachen Originalakku bei Ancheer nachbestellen für 199 Euro, dann kann ich nur Akku gegen Akku tauschen. Deshalb die Idee, eine Zusatzakku im Topcase zu verbauen und beide gleichzeitig arbeiten zu lassen. Generell wird das funktionieren, soviel habe ich im Thread schon herausgefunden. Ich beschäftige mich noch mit der technischen Umsetzung, denn im Sitzrahmen, wo sich der Controller befindet, ist extrem wenig Platz.

Viele Grüße
Andreas
 
R

Raketenbändiger

Dabei seit
10.10.2019
Beiträge
532
Aha. Danke für Die ehrlichen Zeilen. Bitte überleg doch mal wieviel der Hersteller-Chinese für das Fahrrad bekommt. Nix, ich schätze mal 300 Euro oder so. Da ist nix mit "Ready to run", wie soll das gehen. Ein Flyer kostet halt 2.500, da ist dann aber alles sehr gut verarbeitet.Ich kaufe gerne billige Sachen wenn die eine Perspektive haben, ich also Zugriff. Bei Deinem Pedelec war das gegeben, manche Produkte aus China lassen aber ein Nachrüsten nicht zu mangels Daten.
Anstrengend finde ich das Gemeckere weil dies und jenes bei Ancheer nicht oder schlecht funktioniert. Unsere Vorfahren haben ihre Sachen noch selber gerichtet bzw. repariert, da war das kein Thema, heute erwarten alle alles, wollen aber selber nix dazu beitragen. Und ja auch nix zahlen für's neue Pedelec. Aber gut, Mc Donald lebt auch noch, obwohl doch jeder wissen müßte dass das kein Essen ist sondern Futter.
Wenn man sich aber um diese Räder kümmert, nachstellt, einstellt blablabla, sie schönliebt, sind die anscheinend nicht schlecht. Ich fahr nen alten Golf, das reicht mir vollständig, und würd mir, schon aus Neugier, ein Ancheer kaufen..
 
A

Andreas HH

Dabei seit
15.09.2020
Beiträge
6
Und ich würde Dir das Ancheer -nach meiner nunmehr zweiwöchigen Erfahrung als e Biker- auch empfehlen, umso mehr, da Du selbst Hand anlegen kannst. Als wirklich günstiges Einstiegsmodell, um herauszufinden, ob e Bikes für uns überhaupt in Frage kommen, ist es ideal, 2 Räder passen in den Kombi, sind relativ leicht und um mal ein bisschen am Deich zu radeln sicher gut bei Kraft. Ich weiß jetzt schon, daß mich das Thema e Bike über einen langen Zeitraum begleiten wird. Nach fast 20 Jahren Fahrradabszinenz ist das wirklich das ideale Instrument, um wieder aufs Rad zu kommen.

Übrigens, was ich über die chinesischen Montagefähigkeiten geschrieben habe, war weniger als Bewertung denn als Feststellung gemeint. Nacharbeiten finde ich nicht weiter tragisch, denn offensichtlich hat Ancheer -wenn ich die ersten Erfahrungsberichte von 2017/18 lese- doch bei einigen Teilen nachgebessert. Das finde ich persönlich viel wichtiger, denn erst neue Teile zu verbauen, um sicher fahren zu können, fände ich viel problematischer.
 
M

Mr. BLACK

Dabei seit
19.05.2019
Beiträge
17
Guten Tag zusammen, ich kann nach 1 1/2 Jahren und ca 3500km (Trinkflaschenakku) nur sagen ich bin zufrieden, ich habe weitaus weniger erwartet.. "Angefixt" wurde ich durch meinen Schwager fährt n Haibike für 3000 euro, war dann anfangs ganz toll aber die Ernüchterung kam dann um so öfter ich dann doch zwischendurch ein teures gefahren bin. Gut dachte ich mir hab ja hier im Forum einiges Gelesen und muss sagen die wichtigsten Neuerungen waren der Akku, hab mir nen 15ah hailong und ein kt Controller angebaut, kann jetzt vom Fahrverhalten sagen das es mit dem von meinem Schwager locker mithalten kann nur am Comfort muss ich noch was machen, sprich neue Gabel und Bremsen, aber danach sollte es glaub ich kein Unterschied mehr geben.
 
A

Andreas HH

Dabei seit
15.09.2020
Beiträge
6
Das lässt ja hoffen:).

Wie hat sich denn die Ernüchterung bemerkbar gemacht und warum hast Du den Controller getauscht?

Gruß
Andreas
 
R

Raketenbändiger

Dabei seit
10.10.2019
Beiträge
532
Guten Tag zusammen, ich kann nach 1 1/2 Jahren und ca 3500km (Trinkflaschenakku) nur sagen ich bin zufrieden, ich habe weitaus weniger erwartet.. "Angefixt" wurde ich durch meinen Schwager fährt n Haibike für 3000 euro, war dann anfangs ganz toll aber die Ernüchterung kam dann um so öfter ich dann doch zwischendurch ein teures gefahren bin. Gut dachte ich mir hab ja hier im Forum einiges Gelesen und muss sagen die wichtigsten Neuerungen waren der Akku, hab mir nen 15ah hailong und ein kt Controller angebaut, kann jetzt vom Fahrverhalten sagen das es mit dem von meinem Schwager locker mithalten kann nur am Comfort muss ich noch was machen, sprich neue Gabel und Bremsen, aber danach sollte es glaub ich kein Unterschied mehr geben.
Das liest sich gut, so gefällt's mir. Machen anstatt konsumieren. Hab' mir gerade einen Hallsensor-Tester gebaut, mit Adapterkabeln dazu. Und natürlich gleich alles durchgemacht was hier so rumliegt und einen Hall hat. Geil ......

Das lässt ja hoffen:).
Wie hat sich denn die Ernüchterung bemerkbar gemacht und warum hast Du den Controller getauscht?

Gruß
Andreas
Hallo Andreas, schön wie Du dran bleibst. Das ist das Wichtigste für'n Erfolg, glaubich. Auch Zwerge haben klein angefangen ....
 

Anhänge

M

Mr. BLACK

Dabei seit
19.05.2019
Beiträge
17
Das Fahrgefühl, manchmal musste man erst drei bis vier Kurbelumdrehungen machen bis der Controller es registrierte und der Motor ansprang ,genauso das aussetzen des Motors, die drei Abstufungen und am Berg heulte der Motor doch manchmal Recht auf was jetzt bei höherer Leistung nicht mehr Auftritt. Dazu gibt es es jetzt noch die tempomatfunktion und ich hab das Gefühl der Akku hält länger.

Gruss uwe
 
M

Mr. BLACK

Dabei seit
19.05.2019
Beiträge
17
Das liest sich gut, so gefällt's mir. Machen anstatt konsumieren. Hab' mir gerade einen Hallsensor-Tester gebaut, mit Adapterkabeln dazu. Und natürlich gleich alles durchgemacht was hier so rumliegt und einen Hall hat. Geil ....
Basteln ist halt mein Hobby, auch wenn mich meine Frau dafür oft genug verteufelt.. 😁
Was bewirkst du mit dem Hallsensortester?

Einen großen Vorteil an dem Ancheer sehe ich auch darin falls es Mal irgendeinen defekt gibt ist der auch recht günstig zu reparieren, ein Arbeitskollege hat seins schon seit drei Monaten in der Werkstatt stehen weil es die 1200€ für die Reparatur nicht zusammen kriegt, jetzt kann er selber in die Pedalen treten (mit voller Muskelkraft 🤣) hatte meins vorher immer belächelt und wer schaut Jetzt blöd aus der Wäsche??
 
A

Andreas HH

Dabei seit
15.09.2020
Beiträge
6
Das Fahrgefühl, manchmal musste man erst drei bis vier Kurbelumdrehungen machen bis der Controller es registrierte und der Motor ansprang ,genauso das aussetzen des Motors, die drei Abstufungen und am Berg heulte der Motor doch manchmal Recht auf was jetzt bei höherer Leistung nicht mehr Auftritt. Dazu gibt es es jetzt noch die tempomatfunktion und ich hab das Gefühl der Akku hält länger.

Gruss uwe
Die Probleme mit dem Anspringen oder Aussetzern habe ich bei dem 20 Zöller (noch) nicht.

Die 3-Stufen-Regelung empfinde ich ebenfalls als nachteilig, eine feinere Abstufung wäre schön. Auf Stufe 2 geht die Kiste für ein Klapprad schon ganz schön ab. Stufe 3 habe ich noch gar nicht gebraucht.

Ich finde generell den Motor auf Stufe 2 relativ laut, aber mir fehlt der Vergleich zum Markenrad.
 
M

Mr. BLACK

Dabei seit
19.05.2019
Beiträge
17
Die Probleme mit dem Anspringen oder Aussetzern habe ich bei dem 20 Zöller (noch) nicht.

Ich finde generell den Motor auf Stufe 2 relativ laut, aber mir fehlt der Vergleich zum Markenrad.
Also legt der Motor bei sofort los, wenn du in die Pedalen trittst?

Achja und was ich vergessen hab, man kann den Gashahn legal nutzen, ganz praktisch wenn ich mit Anhänger fahre und an nem leichten Hang stehe..
 
Massa666

Massa666

Dabei seit
26.06.2019
Beiträge
102
Ort
Bamberg
Details E-Antrieb
Bosch Performance CX Gen.4
Achja und was ich vergessen hab, man kann den Gashahn legal nutzen, ganz praktisch wenn ich mit Anhänger fahre und an nem leichten Hang stehe..
Meines Wissens nach nicht.
Es sei denn du hast nen Controller, der die Geschwindigkeit mit dem Gas-Griff auf 6km/h drosselt...quasi als Schiebehilfe
 
Thema:

Kennt jemand Ancheer E-Bikes?

Kennt jemand Ancheer E-Bikes? - Ähnliche Themen

  • Kennt jemand das Ancheer 20 und Ancheer 26 faltbares MTB?

    Kennt jemand das Ancheer 20 und Ancheer 26 faltbares MTB?: Hallo, ich suche ein Faltbares Pedelec. Ich denke es soll eins der beiden werden. Ich habe aber noch paar Fragen. Das faltbare MTB 26" hat ja am...
  • Supero Allground 27,5 x 2,45 kennt den jemand ?

    Supero Allground 27,5 x 2,45 kennt den jemand ?: Hallo , hat jemand Erfahrung mit dem Reifen ? Vor allem eine Bezugsquelle.Auf der Homepage kann man den Hersteller zwar kontaktieren , die Mail...
  • Kennt jemand dieses Display

    Kennt jemand dieses Display: Hallo Leute, meine Freundin hat ein gebrauchtes Pedelec gekauft, dass vom Vorvorbesitzer mit einem angeblich österreichischen Umrüstsatz...
  • Kennt jemand dieses Projekt???

    Kennt jemand dieses Projekt???: Hallo, ich bin über einige Umwege zu diesem Gefährt gekommen. Die Steuerung ist leider nicht fertig und mir fehlen Infos zum Aufbau. Kennt jemand...
  • Ähnliche Themen
  • Kennt jemand das Ancheer 20 und Ancheer 26 faltbares MTB?

    Kennt jemand das Ancheer 20 und Ancheer 26 faltbares MTB?: Hallo, ich suche ein Faltbares Pedelec. Ich denke es soll eins der beiden werden. Ich habe aber noch paar Fragen. Das faltbare MTB 26" hat ja am...
  • Supero Allground 27,5 x 2,45 kennt den jemand ?

    Supero Allground 27,5 x 2,45 kennt den jemand ?: Hallo , hat jemand Erfahrung mit dem Reifen ? Vor allem eine Bezugsquelle.Auf der Homepage kann man den Hersteller zwar kontaktieren , die Mail...
  • Kennt jemand dieses Display

    Kennt jemand dieses Display: Hallo Leute, meine Freundin hat ein gebrauchtes Pedelec gekauft, dass vom Vorvorbesitzer mit einem angeblich österreichischen Umrüstsatz...
  • Kennt jemand dieses Projekt???

    Kennt jemand dieses Projekt???: Hallo, ich bin über einige Umwege zu diesem Gefährt gekommen. Die Steuerung ist leider nicht fertig und mir fehlen Infos zum Aufbau. Kennt jemand...
  • Oben