Kennt jemand Ancheer E-Bikes?

Diskutiere Kennt jemand Ancheer E-Bikes? im Discounter / Direktvertrieb Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Und noch zufrieden? Überlege auch diese zu erwerben
E

elastic

Mitglied seit
20.07.2019
Beiträge
14
War am Wochenende ueber 80km unterwegs. Bremswirkung hat sich leicht verbessert, hat aber nicht den Punch der Hydraulik Shimano MT400 an meinem 29" MTB. Da wird sie wohl nie rankommen. Mir reicht die Bremswirkung aber. Musste bisher nichts nachjustieren, arbeitet solide sowie kein quietschen oder schleifen festgestellt.
Und noch zufrieden? Überlege auch diese zu erwerben
 
A

agathocles

Mitglied seit
20.05.2018
Beiträge
10
Und noch zufrieden? Überlege auch diese zu erwerben
War nicht so oft unterwegs in letzter Zeit. Zu viel Regen. Bisher keine Probleme. Bremst allerdings immer noch nicht viel besser wie gut eingestellte Mechanische. Musste bisher nicht nachjustieren. Bin zufrieden und würde sie wieder kaufen.
 
E

elastic

Mitglied seit
20.07.2019
Beiträge
14
Hatte das gleiche Problem, mein Originalakku kam bei ca 55km schon ins Schwitzen und versagte dann seine Dienste. Hab mir bei AliExpress den Laudation 36V 12,8Ah incl. Charger im Rahmen einer Sonderaktion für 76€ 2x bestellt (wir haben 2 Ancheers), keine 3 Wochen später wurden beide Akkus geliefert, den Zoll hat es nicht interessiert. Nun komme ich schon mal über 80km mit einer Akkuladung weit.
Hi nochmal,
Habe mir denselben Akku bestellt und am Freitag ist er auch gekommen :)
Hast Du den noch irgendwie wasserfester gemacht? Der Ancheer Akku ist ja irgendwie zusätzlich mit Plastikschicht unter der blauen Folie und Dichtmasse - der neue hat sowas ja nicht...
 
E

elastic

Mitglied seit
20.07.2019
Beiträge
14
und noch eine Frage: nimmst Du das original Ladegerät oder das kleine, welches dem Akku beilag - von den Werten sind ja beide identisch, das kleine wird aber brechend heiß ...
 
I

Isybox

Mitglied seit
05.09.2018
Beiträge
12
Den Akku habe ich nicht weiter abgedichtet, habe aber auch zwischenzeitlich eine neue, „wasserfeste“ Lenkertasche.
Ich benutze die neuen Lader. Ja es stimmt, die werden mehr als handwarm.
 
E

elastic

Mitglied seit
20.07.2019
Beiträge
14
So Controller getauscht auf KT36, Display KT LCD5, und 12,8 AH Batterie - jetzt über 70km Reichweite, sofortiges Ansprechen des Motors, mehr Stufen,...
Was ein Unterschied... Zusammen rund 120 GBP
 
E

elastic

Mitglied seit
20.07.2019
Beiträge
14
Und nun auch noch die Juin Tech R1 montiert Schnäppchen in der Bucht für 110 GBP - erster Eindruck, bremst besser und quietscht nicht mehr - Einbau war einfach und die Ersteinstellung um Welten einfacher als bei den mechanischen Originalteilen ... kleiner Tipp: hinten für die Scheibe nicht die mitgelieferten Schrauben verwenden sondern die Originalen, die sind nur halb so lang, sonst blockiert die Nabe! Aber Achtung neue Schraubensicherung verwenden!

Mal sehen ob ich nächstes Jahr noch die Gabel tausche, hab mich eigentlich mittlerweile an das Klonk gewöhnt ;-)

Was mir nach einigen Regenfahrten auffällt ist, dass das Teil an vielen Stellen schon anfängt zu rosten - scheint nicht für britisches Wetter gebaut ;-) - mal sehen was ich da in Sachen Rostschutzmittel unternehmen kann
 
C

carlitoloth

Mitglied seit
04.12.2019
Beiträge
1
Hallo Ancheerpedalierer,

schön was hier alles Zu lesen ist, ich fahre das Ancheer nun auch schon seit einem Jahr, viele Schrauben sind Mist, vor kurzem hat es das Getriebe zerpfeffert, fahre damit aber viel mit Anhänger und 50-100kg Gewicht.

Weiß jemand wo man Getrieberäder dafür herbekommt, Sie haben folgende Maße


Durchmesser 39,5 mm
Breite 11,5 mm
Zahnhöhe 2,5 mm
Zähnezahl 29
Bohrung 8mm
Ergänzung:

Hallo Leute,

Hatte schonmal jemand mit dem ANcheer einen Getriebeschaden, vor kurzem sind die Getrieberäder kaputtgegangen, also die drei Kunststoffräder im Hinterradantrieb,

Ich finde nirgendwo im Internet die Richtigen ersatzteile und der Ancheerservice, sowie die chinesische Herstellerfirma antworten bis jetzt immernoch nicht...

die Maße sind

Durchmesser 39,5 mm
Breite 11,5 mm
Zahnhöhe 2,5 mm
Zähnezahl 29
Bohrung 8mm

weiß jemand wo man passende Getrieberäder herbekommt, oder müssen die ausgebaut, und von Spezialisten eins zu eins neu hergesdtellt werden, was wohl recht teuer wäre.

ich habe nun mehrfach versucht ein Bild davon anzuhängen, klappt irgendwie nicht
Ergänzung:

 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
S

strampelfaul

Mitglied seit
08.12.2017
Beiträge
43
Und Du hast Dich nicht verzählt? Ich glaube irgendwo hier im Forum mal gelesen zu haben, daß da die Bafang Planetenräder und der Freilauf mit einer Nut passen, aber die Planetenräder haben da entweder 28, oder 36 Zähne. Bin mal gespannt, wie das ausgeht.
 
quernetz

quernetz

Mitglied seit
25.01.2018
Beiträge
76
Ort
Köln
Durchmesser 39,5 mm
Breite 11,5 mm
Zähnezahl 29
Bitte prüfe das nochmal. Ich hatte das gleiche Problem, aber mit dem älteren 20" Klapprad von Ancheer.
Siehe hier: Kennt jemand Ancheer E-Bikes?

Bei mir waren es 36 Zähne. Bei einem anderen Raddurchmesser könnten es 28 Zähne sein, aber wahrscheinlich nicht 29. Ich hatte hier bestellt: Bafang bldc hub motor nylon gears/plastick for replacement or repair-Greenbikekit.com online store for electric bicycle parts-GreenBikeKit.com und die Teile funktionieren immer noch.
Wenn die Dicke etwas geringer ist, z.B. 11 statt 11,5 mm, ist es nicht so tragisch, aber Zähnezahl und Durchmesser müssen natürlich stimmen.

Eventuell bekommst Du auch ein komplettes Set ähnlich diesem Gear set for Bafang K5, SWXU & SWXH motor . Das is deutlich einfacher zu wechseln, da die Zahnräder recht fest auf dem Träger sitzen.
 
S

strampelfaul

Mitglied seit
08.12.2017
Beiträge
43
Die Bafang Zahnräder (Dreierset) und das Set mit Grundplatte/Freilauf bekommt man auch bei eBay.
Um welches Rad handelt es sich eigentlich?
 
S

strampelfaul

Mitglied seit
08.12.2017
Beiträge
43
Es sind wohl eher 28 als 36, oder 39, wie man leicht auf dem Foto nachzählen kann (ein halbes Zahnrad sieht man ja). Um welches Ancheer handelt es sich da eigentlich?
 
S

strampelfaul

Mitglied seit
08.12.2017
Beiträge
43
1. Beitrag, eine Frage, keine Rückmeldung - Funkstille. Schade, das Thema, bzw. die Problembeseitigung hätte bestimmt auch andere interessiert.

Hab da noch was zum Trinkflaschenbike:
Nach ca. 2 1/2 Jahren und fast täglichem Einsatz ist jetzt Glatze auf dem original Hinterradreifen. Geschätzte Laufleistung 4000 Km.

Vor 2 Wochen kündigte sich was böses an. Akku angeschaltet, Fahrstufe An- und eingestellt, aber nach ca. 200 Metern ging nix mehr. Das gleiche nochmal - Wieder 200 Meter und Ende. Am nächsten Tag ging garnix mehr. Nichtmal Licht und Hupe, lediglich kurzes aufblinken der LED.

Da der Akku bereits schwächelte hatte ich diesen als erstes im Verdacht. Könnte natürlich auch eine elektronische Absicherung in Akku, oder Controller sein, die abschaltet. Als erstes hab ich mir einen neuen Originalakku bestellt, da der alte nicht mehr der beste ist. Jetzt die Überraschung - grad kam der Ersatzakku mitsamt der Befestigungsapparatur und siehe da, die Akkus sind nicht kompatibel. Da Ladebuchse und Schalter anders im Gehäuse positioniert sind, kann man die beiden Akkus nicht einfach in der Halterung tauschen - Das ist Mist! Hätte ich das gewußt, hätte ich einen anderen, preiswerteren Akku geordert!

Und langsam kommen mir Zweifel, ob der alte Akku überhaupt der Übeltäter ist. Ohne Last gemessen haben beide Akkus (nicht voll geladen) 40 Volt. Und mit einem Wechselrichter kann ich den alten (vermeindlich toten) Acku auch belasten. Morgen werd ich der Sache weiter auf den Grund gehen. Ist wohl doch der Controller, oder evtl. ein Schluß in den Kabeln, oder im Motor.

Werd weiter berichten - Könnte ja auch mal andere treffen.
 
S

strampelfaul

Mitglied seit
08.12.2017
Beiträge
43
So, und nun meine neueste Erkenntnis zum defekten Akku, bzw. Controller...
Der Controller ist OK! Es ist der Akku. So kündigt sich also der Akkutod an. Ist vielleicht auch für andere interessant. Die alte Akkuhalterung kann man übrigens auch für den neuen Original-Ersatzakku nehmen. Die Ladebuchse ist dann da, wo früher der Schalter saß. Für den Schalter feilt man dann einfach eine neue Einkerbung in den Halter.

Und nun zu meinem defekten Originalakku: Vermutlich hat er eine elektronische Sicherung im BMS, die den Akku abschaltet, wenn irgendetwas nicht in Ordnung ist. Über die Ladebuchse läßt er sich jedoch weiterhin belasten und auch wieder aufladen.

So, und jetzt meine persönlichen Gedanken zur Elektromobilität...
So ein E-Bike macht schon Spaß, aber die Kosten- und Ökobilanz ist mieserabel.
Ich geh mal davon aus, daß die meisten einen defekten Akku in die Tonne treten.
Dann ist die Laufleistung pro Akku, also Kaufpreis und Strompreis im Vergleich zu Mopped, oder Auto echt mies! Hinzu kommt der Verbrauch an Ressourcen und der verbleibende Elektroschrott. Woher der Strom zum Laden kommt spielt evtl. auch noch eine Rolle.
 
Zuletzt bearbeitet:
Electric

Electric

Mitglied seit
07.01.2015
Beiträge
4.327
Ort
Großraum Berlin
Details E-Antrieb
Wartezimmer Simplon Rapcon Pmax 1125 Wh
Gut, deine Erkenntnisse würde ich auf ein Boschrad nicht übertragen...
 
S

strampelfaul

Mitglied seit
08.12.2017
Beiträge
43
Was ist an einem Boschrad außer dem Preis denn bezogen auf die Ökobilanz und die Wirtschaftlichkeit anders?
 
Thema:

Kennt jemand Ancheer E-Bikes?

Oben