Kaufentscheidung Bafang BBS01 oder BBS02

Diskutiere Kaufentscheidung Bafang BBS01 oder BBS02 im Umbau-Pedelecs Forum im Bereich Diskussionen; Hallo, mein Name ist Mario, bin 48 Jahre und durchschnittlich fit. Ich fahre ein 28 Zoll Radon Scart - Trekkingbike und meist eine Mischung aus...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

makno

Dabei seit
15.03.2021
Beiträge
16
Hallo, mein Name ist Mario, bin 48 Jahre und durchschnittlich fit. Ich fahre ein 28 Zoll Radon Scart - Trekkingbike und meist eine Mischung aus Radweg und Waldwegen, am Wochenende gern bis 100 km. Wohne in hügeliger Gegend, Mittelgebirge.

Frage 1:
Nach vielem Lesen und Recherchieren bin ich zumindest soweit, dass es ein Bafang Mittelmotor werden soll. Die Frage ist nur welcher bei meinem o.g. Anforderungsprofil? Meine Vorstellung schwankt zwischen

A: BBS01 250W 36V und 17,5 Ah Akku mit Markenzellen z.B. Samsung
B: BBS02 500W 36V und 17,5 Ah Akku mit Markenzellen z.B. Samsung

Frage 2:
Begrenzt wird alles vermutlich auch durch mein Wunschbudget von um die 600 EUR, was mich zu meiner zweiten Frage führt: Beide Versionen habe ich bei aliexpress für fast das gleiche Geld gesehen, mit Lieferung aus deutschem Warenhaus ohne Zollgebühren. Könnte man das riskieren, hat jemand Erfahrungen? Hier mal die 500W Version: 394.99US $ 21% OFF|Bafang BBS02 BBS02B Mitte Antrieb e Fahrrad Motor 36V 500W Elektrische Fahrrad Conversion Kits mit Rohr Batterie 17,5 ah Samsung Zellen|E-Bike Motor| - AliExpress

Würde mich super freuen, wenn mir jemand helfen könnte.

Danke im Voraus, Mario
 

makno

Dabei seit
15.03.2021
Beiträge
16
O.k. danke soweit. Ich war auch eher beim BBS01 allerdings hatte ich Zweifel, da ich zwar halbwegs fit bin aber dennoch knapp 100 kg wiege, ob der kleine 250W Motor das trotzdem schafft im Mittelgebirge. Also Alpencross oder MTB-Trails will ich ja nicht fahren. Naja und manche sagen, dass der kleine Motor ab Akku halb leer nur noch langsam läuft? Hmm, ich glaube, ich bin kein Schnelltreter - man kann das als Neuling schlecht einschätzen. Vielleicht kann hierzu noch jemand was sagen?

Und zu Aliexpress - hat da jemand Erfahrungen?
 

RheaM

Dabei seit
01.05.2010
Beiträge
5.348
Ort
Weimar
Details E-Antrieb
Riverside mit Bosch Active, Bulls Monster mit CX
Ich würde den BBS02B mit 48V nehmen wenn du eh alles neu kaufst. runterregeln kannst du immer noch. Und den Motor kannst du frei programmieren, gibt es einen thread dazu hier.
 

makno

Dabei seit
15.03.2021
Beiträge
16
was ich noch nicht kappiert habe, wenn ich den 500W auf 25 km/h begrenze per software und das daumengas nicht anbringe, ist er dann legal?
 

Üps

Dabei seit
25.04.2012
Beiträge
23.851
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
Wenn 250W mit Begrenzung auf 25 km/h legal sind, wie können dann 500W mit Begrenzung auf 25 km/h legal sein? Kannst du mir mal deine Logik erklären? Ist das die 2 x 3 macht 4 Logik?
 

makno

Dabei seit
15.03.2021
Beiträge
16
;) - dachte, man regelt dann auch die W runter, bin halt (noch) kein Profi

@Üps: aber meine 100kg schafft der BBS01 auch, oder? nur eben nicht mit 25 km/h den berg hoch, was ich ja auch nicht brauche/muss
 

Üps

Dabei seit
25.04.2012
Beiträge
23.851
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
Es ist schlicht eine Frage der Gangschaltung. Kleineres Kettenblatt mit Adapter, hinten ausreichend große Spreizung (bei mir 32 vorne, hinten 11-42).
Ich habe mit Gepäck als Gesamtgewicht >100 kg und als Eigenleistung 0. Geht bis 25% Steigung. BBS ist nicht der Motor, den man einfach an ein MTB ansteckt und alles ist sofort optimal.

Wenn du rechnen willst: Der Motor schafft etwa 60 Nm und 400 Watt.

Das beste Mittel gegen einen Abfall der Tretfrequenz und Leistung auf dem Rückweg am Berg ist ein möglichst leistungsfähiger, großer Akku, der mit etwa 400 Euro angesetzt werden kann.
 
Zuletzt bearbeitet:

DerTimon

Dabei seit
15.11.2018
Beiträge
547
Ort
Ozeanien
;) - dachte, man regelt dann auch die W runter
Das ist zwar einserseits richtig, es geht aber um die gesetzlich limitierte 250W Nenndauerleistung.

Man kann es sich vielleicht wie beim Hubraum von Verbrennermotoren vorstellen, wenn auf 250ccm begrenzt wäre: Aus einem 500ccm-Motor macht man durch eine Drosselung der PS keinen 250ccm-Motor.
 

grosserschnurz

Dabei seit
18.09.2008
Beiträge
8.148
Ort
Grossraum Stuttgart
Hi,

wenn du das Risiko mit der höheren Leistung akzeptierst, dann 500W 36V oder merkbar stärker 500W 48V.

Mittelgebirge, 100kg plus Ebike Gewicht gehen sicher auch mit 42 Alu Kettenblatt (wegen der Kettenlinie) und 10fach (ist noch gut bezahlbar) mit 11/42 Ritzelpaket und langem Schaltwerk.
 

grosserschnurz

Dabei seit
18.09.2008
Beiträge
8.148
Ort
Grossraum Stuttgart
Das ist zwar einserseits richtig, es geht aber um die gesetzlich limitierte 250W Nenndauerleistung.

Man kann es sich vielleicht wie beim Hubraum von Verbrennermotoren vorstellen, wenn auf 250ccm begrenzt wäre: Aus einem 500ccm-Motor macht man durch eine Drosselung der PS keinen 250ccm-Motor.

Hi,

wenn du dies mit dem Motorrad hier reinbringst, dann solltest du es richtig darstellen; ich erspare mir eine Belehrung.

Und ich mag nicht, wenn man anderen quasi vorschreibt , was bzw. wie sie ihr Ebike aufbauen.

Jeder ist für sich verantwortlich und so sollte es bleiben.

Und fährst du in der Fußgängerzone auch immer Geschwindigkeitskonform, egal wie du unterwegs bist?

Mir gehen diese ständigen Belehrungen auf den Keks, auch wenn sie berechtigt sind.
 

Chrisol

Dabei seit
14.01.2017
Beiträge
5.909
Ort
Hochtaunus
Details E-Antrieb
Puma CST 16T, BBS01, Q 100, Fazua
Ich war auch eher beim BBS01 allerdings hatte ich Zweifel, da ich zwar halbwegs fit bin aber dennoch knapp 100 kg wiege, ob der kleine 250W Motor das trotzdem schafft im Mittelgebirge.
Hey, das ist ein Mittelmotor.
Kleinen Gang rein an Steigungen und der zieht dich da auch hoch.

Und fährst du in der Fußgängerzone auch immer Geschwindigkeitskonform, egal wie du unterwegs bist?
In Fußgängerzonen schiebe ich, außer in Bad Homburg, da ist das zeitlich begrenzt erlaubt.
Da gibt es morgens um 6 Uhr auch keinen Fußgängerverkehr.
Ansonsten ist der Vergleich mit einer Ordnungswidrigkeit etwas gewagt.
 

DerTimon

Dabei seit
15.11.2018
Beiträge
547
Ort
Ozeanien
Hey @grosserschnurz, ich habe nur eine Frage beantwortet und ein kleines Beispiel gebracht, damit der Fragesteller sich das besser vorstellen kann.
Das Vergleiche nunmal hinken, sollte Dir eigentlich klar sein..

Wenn hier jemand belehrend ist, dann bist DU das, und Dein ganzer "Beitrag" ist im Grunde eine Unverschämtheit!

Viele Deiner Beiträge in letzter Zeit erwecken bei mir den Eindruck, daß gar nicht richtig gelesen und nur aus Prinzip reingegrätscht wird..
 

makno

Dabei seit
15.03.2021
Beiträge
16
o.k. vielen dank soweit. ich werde wohl doch lieber legal bleiben und den BBS01 holen. mit der kassette hinten, da muss ich später mal schauen, was ich für eine habe. kettenblatt vorn müsste ich vermutlich dazukaufen, meist ist nur ein 44 T dabei.

@Üps : bezüglich großer akku, ein 17,5 Ah ist ja schon groß denke ich? ich würde ja noch eigenleistung beisteuern
 

hansmeier2018

Dabei seit
20.05.2020
Beiträge
878
@Üps : bezüglich großer akku, ein 17,5 Ah ist ja schon groß denke ich? ich würde ja noch eigenleistung beisteuern
Ja.
Kommt natürlich auch auf die Zellen an, aber das ist bei der Größe vollkommen egal
 

peline

Dabei seit
09.08.2008
Beiträge
2.935
Ort
Köln
Details E-Antrieb
Bafang CST, MXUS FX08, ATM-Set, BBS01,V3,LG MH1,
Warum soll denn der BBS02 illegal sein, wenn man ihn mit dem PC auf z.B. 15A programmiert. Dann ist es genau der gleiche "250 Watt" Motor wie der BBS01. Die stärkere Leistung kommt eben vom stärkeren Strom, den man einstellen kann. Ich habe meinen mal auf 25A eingestellt, dabei ist mir dann die Kette gerissen...(war auch schlampig zusammengenietet).
Solange man kein Display hat, wo man auf die Schnelle das umstellen kann sehe ich kein Problem.
Rene Kreher bei Youtube hat einen BBSHD verbaut und verschiedenste möglicherweise zuständige Stellen danach befragt und niemand sagte, dass sei illegal.

Vorteil BBS02: höhere Kadenz möglich. Dickere Wicklung - überhitzt vielleicht nicht so schnell.

 
G

Gast77797

gesetzlich limitierte 250W Nenndauerleistung.
der bosch macht auch mehr spitzenleistung, nenndauerleistung. das muss erst mal definiert werden. keiner fährt fahrrad mit 500w dauernd.
da kann man doch einfach einen anderen aufkleber drauf machen und fertig.
ob der kleine 250W Motor das trotzdem schafft im Mittelgebirge
es kommt ja auch auf die übersetzung an

und der kleine 250w ist auch nur mit pedalsensor erlaubt, mit gasgriff ist er auch verboten, selbst wenn er nur 25kmh fährt. (ist zwar doof weil ein unsicherer scotter 20kmh ohne trampeln fahren darf aber fakt)

und beim akku kannst du immer rechnen, bei 250w zb und 36v benötige ich ca 7a. wenn der akku 17a eine stunde lang kann sind das 2,x stunden fahrrad fahren mit voller leistung.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Kaufentscheidung Bafang BBS01 oder BBS02

Kaufentscheidung Bafang BBS01 oder BBS02 - Ähnliche Themen

Welcher Bafang BBS ist der Richtige für mich?: Hallo Forengemeinde, ich möchte gerne mein Fully mit einem Mittelmotor, genauer dem Bafang bbs (der TSDZ soll deulich lauter und weniger robust...
Bbs01b Umbau - Teile, Bezugsquellen und Bewertung: Hallo, nachdem ich den Umbauthread von @Jenss zum G311 gelesen habe und ich den G311 + G310 für mich nun (vorerst?) ausgeschlossen habe, meine...
Umbau Crossbike: Welchen Motor nehmen? BBS01 oder BBS02? 36V oder 48V: Hallo, ich möchte mein 28er Kalkhoff Crossbike mit einem Bafang-Motor elektrifizieren. Das Rad hat eine 27-Gang Shimano Schaltung und hydraulische...
erledigt BAFANG BBS01, E-Novation 2x Akku, Ladegerät: Moin, ich verkaufe hier einen BAFANG BBS01 Motor mit E-Novation Logo als komplettset mit 2 x Akku, Allem Motorzubehör, wie Bremshebel Daumengas...
BBS01/02 250W-500W-750W: Meine Erfahrungen im Endurobereich: Hallo zusammen, ich poste diesen Thread um meine persönlichen Erfahrungen mit den 3 Motorosierungsstärken weiterzugeben. Am Anfang hatte ich mich...
Oben