Kaufebratung Entscheidungshilfe E - MTB/SUV

Diskutiere Kaufebratung Entscheidungshilfe E - MTB/SUV im Kaufberatung Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Hallo, ich möchte mir im Herbst/Winter ein neues E - MTB/SUV kaufen. Da der Markt aktuell leer gefegt ist und es kaum noch Fahrräder gibt, warte...
A

Andre82

Dabei seit
27.06.2020
Beiträge
2
Hallo,

ich möchte mir im Herbst/Winter ein neues E - MTB/SUV kaufen. Da der Markt aktuell leer gefegt ist und es kaum noch Fahrräder gibt, warte ich einfach bis 2021er Modelle auf den Markt kommen. Zum meinen Profil. Ich bin 1,83 m groß und wiege 95 kg.

Zum E-Bike Profil:

  • Vollgefedert
  • Bosch oder Shimano Motor
  • Vollintegrierter Akku
  • 625 Watt Akku
  • Preis: max. 5.500 € :LOL::LOL:

Folgende Modelle habe ich gefunden:

Das Husqvarna Cross Tourer konnte ich bereits Probe fahren. An sich ein sehr schönes Fahrrad, es hat mir sehr gut gefallen, leider auch das teuerste unter meinen Favoriten. Was sagt Ihr zu den Komponenten der von mir gelisteten Räder? Welches hat eurer Meinung nach dass beste Preisleistungsverhältniss bzw. welches Rad bietet fürs Geld das meiste?


Gibt es den in den in dem Preissegments zwischen 4.000 € - 5.500 € dazu alternativen mit besseren Komponenten bzw. noch andere Räder?

Der Markt ist ja gigantisch, da kann man ja unmöglich auf die Expertise eines Forums verzichten.

Danke im Voraus und alles Gute.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gampi

Dabei seit
11.07.2019
Beiträge
4
Hallo,
die gleiche Frage stelle ich mir auch, wobei ich stark zum Cube tendiere, da ich das Preis- Leistungsverhältnis am besten finde.
Allerdings warte ich noch auf die 2021 Modelle warte... aber hier gibt es glaub ich noch keine Infos...
Grüße
 
S

Salsaholic

Dabei seit
11.07.2020
Beiträge
8
Ich habe genau die gleichen Anforderungen, bin nur etwas kleiner (c.a 1,75) und nur wenig leichter :rolleyes:

Ich fahre mit dem bisherigen Bio-Trekking-Rad gerne Touren so bis 80km, gerne auch durch Wald und Wiesen und "verirre" mich immer mal wieder auf Single Trails - ein Rad das so etwas besser mitmacht, aber trotzdem voll Straßen- und Alltagstauglich ist klingt prima! Und die Touren sollten mit "E" länger werden können, von daher ist ein großer Akku ein Muss.

Habe schon einiges recherchiert, konnte aber bisher nur wenige Probe fahren - der Markt ist leider wirklich ziemlich leer...
Hier noch ein paar Kandidaten:

Corratec E-Power MTC 120 Elite - 4700, ziemlich sportlich /aggressiv gestaltet
Flyer Goroc 3 - 5400, m.E. für die Ausstattung zu teuer.
Focus Thron 6.8 EQP - 4300 - m.E. gutes P/L Verhältnis, recht kleine Übersetzungen
Moustache Samedi 27 XRoad FS 5 bzw. 7 - 4500 / 5000 EUR - finde ich sehr elegant
Moustache Friday 27 FS 7 - 5000 EUR - mehr auf Straße und Komfort ausgelegt, weniger MTB als die Samedis
KTM Macina Chacana LFC - 4300 EUR - interessantes P/L Verhältnis

Ich hatte bis heute als Fully nur das Conway Xyron C227 (das wegen dem kleineren Akkus rausfällt) gefahren und war von der Federung begeistert - Bordsteinkanten (abgeflachte natürlich ;)) waren wie weggebügelt! Das Bike fühlte sich aber ansonsten nicht so gut an, kann leider nicht genau sagen warum.
Das KTM gefiel mit von Bildern, Tests und Daten her sehr gut - bis ich es heute endlich mal fahren konnte - die Federung sprach gar nicht gut an (hohe Losbrechkraft?)... kann das Einstellungssache sein? Im Vergleich zum Conway war das jedenfalls eine riesige Enttäuschung.

Flyer Goroc3 fuhr sich ok, war aber leider nicht in meiner Größe da und ist mir für das gebotene echt zu teuer (und ich weiß nicht, ob ich mich an die SRAM Schaltung gewöhnen kann...)

Ich hoffe bald das Moustache Samedi 27 FS 5 und das Focus Thron Probe fahren zu können. Das sind quasi meine letzte Hoffnungen, ggfs. noch kurzfristig zuschlagen zu können, ansonsten warte ich auch mal ab, was 2021 bringt (und mach mein Bio-Bike wieder fit :p)

Cube, Lhasa und Scott würde ich liebend gerne auch ausprobieren, die sind aber weit und breit nirgends verfügbar.

Würde mich über Erfahrungen zu den genannten Bikes - und besonders auch zur enttäuschenden Federung des Chacana - und Austausch freuen!
 
captain-picard

captain-picard

Dabei seit
19.05.2020
Beiträge
155
Also bei dem Budget würde ich mir ein Haibike Fully mit Flyon TQ Motor kaufen :p
 
S

Salsaholic

Dabei seit
11.07.2020
Beiträge
8
Also bei dem Budget würde ich mir ein Haibike Fully mit Flyon TQ Motor kaufen :p
Hast Du da einen konkreten Vorschlag? Ich finde auf deren Website keinen Fully mit Straßenausstattung.
(ich sehe auch noch nicht was Marke und Motor alleine zur Erfüllung der o.g. Anforderungen beitragen ;))
 
S

Salsaholic

Dabei seit
11.07.2020
Beiträge
8
Konnte heute Focus Thron und Moustache Samedi 27 XRoad FS 5 probe fahren. Der Verkäufer legte viel wert darauf, dass die Moustache Samedis keine Mountain Bikes sondern Trekking Bikes wären, völlig andere Geometrie und so... fand ich jetzt nicht so krass, aber tatsächlich saß ich auf dem Samedi etwas bequemer und aufrechter, auf dem Thron sportlicher (etwas flacher, wesentlich breiterer Lenker). Beides sicher gute und schicke - allerdings auch wuchtige - Bikes. Bin beim Moustache in Versuchung... das Focus müsste ich vermutlich ziemlich verunstalten, wenn ich es mir bequem einrichten ließe (variabler Vorbau, evtl. auch anderer Lenker) 🤪
Federung funktionierte bei beiden um Welten besser als beim KTM Chacana - wobei ich da eine falsche Einstellung nicht ausschließen würde.

(ups, hatte ganz vergessen dass das nicht mein Thread ist - sorry, werde mich ab jetzt zurückhalten)
 
H

Husky-CT6fs

Dabei seit
05.08.2020
Beiträge
2
Hi,
jetzt habe ich mich extra wegen diesem Thema angemeldet :).
Ich habe seit kurzem selber ein Husqvarna CT 6fs und bin soweit sehr zufrieden damit. Bin 1,73m groß und habe ca 83kg.
Meine Strecken liegen vor der Haustüre im Bayerischen Wald und ich bin meistens auf geteerten Nebenstraßen und auf Forstwege unterwegs. Die Straßen sind also eher immer steil. In letzter Zeit zieht es mich immer öfter auf kleine Trails und da kommen die Federwege von je 100mm und die Bodenfreiheit an das Limit (ja, dafür ist das Bike eigentlich nicht gedacht ... selber schuld).

Wenn Ihr also ähnliche Touren machen wollt, dann würde ich auf Bikes mit größeren Federwegen Wert legen.
Ansonsten kann ich das Husqvarna nur empfehlen - alles top, besonders die Bremsen!

Ich denke, dass die oben angeführten Bikes sich soweit von den Preis-Leistungsverhältnissen her nicht viel nehmen. Kommt also auf den Einsatzzweck an.
 
S

Salsaholic

Dabei seit
11.07.2020
Beiträge
8
Danke Husky - das spricht ja für das Cube, das mit 120mm Federweg hier eher einsam ist.

Und hier ist schon die 2021er Version: Cube Stereo Hybrid 120 Race 625 Allroad - ich kann bis auf die Schalthelbel (SLX -> Deore) und Lampen keinen Unterschied erkennen, aber mit 4093,- günstiger und fast 1kg schwerer???
 
H

Husky-CT6fs

Dabei seit
05.08.2020
Beiträge
2
Ich habe die Steckbriefe nur noch mal kurz überflogen, muss aber zugeben, dass es da schon mehr Unterschiede beim Vergleich Cube vs Husqvarna gibt. Zum Beispiel hat das Husqvarna die elektronische Schaltung (Di2), etwas höherwertige Bremsen, Dropper Sattelstütze (würde ich nicht mehr missen wollen!), hat Bluetooth und du kannst selber etwas konfigurieren und Firmware-Updates machen (bin mir nicht sicher, ob das beim Bosch auch geht). Schlussendlich musst du entscheiden, ob das alles für dich sinnvoll ist.

BTW - den Gewichtsunterschied habe ich so nicht gefunden. Jedoch hat das Cube aber ein zulässiges Systemgewicht von 160 kg i.Vgl. zu 130kg bei den meisten anderen.

Dann noch zwei Bildchen. Einmal ein einfacherer Trail (geht auf- und abwärts) und noch ein grober, der geht nur bedingt abwärts (rauf nicht, aber das liegt auch an den Reifen). Beide relativ steil - auch wenn man das nicht so einfach erkennen kann.

Bis dann!
 

Anhänge

R

RasalGhul

Dabei seit
24.07.2019
Beiträge
551
Weil ich es selbst fahre: Cube Stereo Hybrid 120.
Bei dem Budget tät ich oben ins Regal greifen: SL 625.
Acid Träger, Schutzblech, Ständer selbst nachrüsten. Beleuchtung nach Wunsch. Bei einer bumm IQ-X kommt für alles noch einmal etwas über €200 dazu. Bei einer M99 Mini Pro wird es natürlich teurer. Mit einer Alibi Funzel ließe dich natürlich noch etwas sparen.
 
F

Farrenpoint

Dabei seit
09.09.2019
Beiträge
63
... Jedoch hat das Cube aber ein zulässiges Systemgewicht von 160 kg i.Vgl. zu 130kg bei den meisten anderen. ...
Hi,

Cube bewirbt die 2021iger Kathmandu`s mit
"160 kg Das maximale Systemgewicht setzt sich aus Fahrrad, Fahrer und Zuladung (Gepäckträger oder Anhänger) zusammen."

Das ist aber irreführend, vor allem für Vergeichstests

Unter Systemgewicht versteht man Rad + Fahrer + Rucksack und da liegt das Kathmandu bei 135 kg - in der Weight Limits MY2021 PDF ist das auch so angegeben : *1: Maximales Systemgewicht Fahrrad inkl. Fahrer.

Die 160 kg sind Systemgewicht 135 kg + 25 kg Gepäckträger

*2: Die Montage von Zubehörteilen ist ausschließlich durch den Fachhändler erlaubt.
Das max. Systemgewicht (Fahrer und Bike) darf grundsätzlich (auch ohne Nutzung der Zuladung) nicht erhöht werden.


-> Weight Limits MY2021
https://www.cube.eu/service/helpdes...-max-zuladung-ist-mein-cube-bike-freigegeben/
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Kaufebratung Entscheidungshilfe E - MTB/SUV

Kaufebratung Entscheidungshilfe E - MTB/SUV - Ähnliche Themen

  • Entscheidungshilfe E-MTB

    Entscheidungshilfe E-MTB: Hallo zusammen, ich bin bin auf der Suche nach einem E-MTB (am liebsten ein Fully, da ich auch mal ins Gelände möchte) und bin da bei meinem...
  • Entscheidungshilfe Conway - Ghost - Flyer oder Cube

    Entscheidungshilfe Conway - Ghost - Flyer oder Cube: Hallo zusammen ich brauche einmal etwas Hilfe habe schon ein wenig gelesen und bin am überlegen welches das beste Bike ist. Bisher fahre ich ein...
  • Entscheidungshilfe zwischen 2 Bikes

    Entscheidungshilfe zwischen 2 Bikes: Hallo, nachdem ich mich von den 2 BMC Bikes aufgrund zu hohem Körpergewicht verabschieden musste, stehen nun 2 andere Bikes auf meiner Liste...
  • Entscheidungshilfe gesucht - R&M Charger 3 / Husqvarna GT 5 / Alternative?

    Entscheidungshilfe gesucht - R&M Charger 3 / Husqvarna GT 5 / Alternative?: Hallo zusammen, ich heiße Marcel, 1.82m / 83 kg, aus dem Rhein-Main-Gebiet und wurde im letzten Jahr durch eine zweiwöchige Probe (mobiles Hessen...
  • Ähnliche Themen
  • Entscheidungshilfe E-MTB

    Entscheidungshilfe E-MTB: Hallo zusammen, ich bin bin auf der Suche nach einem E-MTB (am liebsten ein Fully, da ich auch mal ins Gelände möchte) und bin da bei meinem...
  • Entscheidungshilfe Conway - Ghost - Flyer oder Cube

    Entscheidungshilfe Conway - Ghost - Flyer oder Cube: Hallo zusammen ich brauche einmal etwas Hilfe habe schon ein wenig gelesen und bin am überlegen welches das beste Bike ist. Bisher fahre ich ein...
  • Entscheidungshilfe zwischen 2 Bikes

    Entscheidungshilfe zwischen 2 Bikes: Hallo, nachdem ich mich von den 2 BMC Bikes aufgrund zu hohem Körpergewicht verabschieden musste, stehen nun 2 andere Bikes auf meiner Liste...
  • Entscheidungshilfe gesucht - R&M Charger 3 / Husqvarna GT 5 / Alternative?

    Entscheidungshilfe gesucht - R&M Charger 3 / Husqvarna GT 5 / Alternative?: Hallo zusammen, ich heiße Marcel, 1.82m / 83 kg, aus dem Rhein-Main-Gebiet und wurde im letzten Jahr durch eine zweiwöchige Probe (mobiles Hessen...
  • Oben