Kaufberatung

Diskutiere Kaufberatung im Kaufberatung Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Hallo zusammen! Ich möchte mir nun auch endlich mal ein E-Bike zulegen. Zur Zeit fahre ich mit meinem normalen Fahrrad immer zur Arbeit. Das sind...
N

Natal1991

Mitglied seit
08.09.2019
Beiträge
2
Hallo zusammen!
Ich möchte mir nun auch endlich mal ein E-Bike zulegen. Zur Zeit fahre ich mit meinem normalen Fahrrad immer zur Arbeit. Das sind 8km hin und 8km zurück (16km am Tag). Möchte nun auf ein E Bike umsteigen, in erster Linie fahre ich also Fahrradwege, kurze Feldwege sind auch dabei.

Habe nun mal 3 E Bikes zur Auswahl ausgesucht.

HAIBIKE SDURO HardSeven 4.0 online kaufen | fahrrad.de

Cube Access Hybrid EXC 500 Damen online kaufen | fahrrad.de

Cube Reaction Hybrid SLT 500 online kaufen | fahrrad.de

Ich tendiere zu dem Ersten, das gefällt mir sehr. Was mir an den anderen zwei sehr gut gefällt ist, dass der Motor nicht so auffällig ist.
Bei dem zweiten steht zwar dran es ist nur für Damen, aber ist das so?^^

Und was mich interessieren würde, was ist an dem dritten, das 1000 Euro mehr kostet so viel besser als bei dem zweiten oder ersten?

Vielen lieben Dank.

Mfg
 
  • Like
Reaktionen: oPO
jfb.595

jfb.595

Mitglied seit
05.03.2018
Beiträge
421
Gehts dir um den Preis ?
Das sind ja alles reduzierte Modelle.

Ich würde mir an deiner Stelle die neuen Cube Reaction 2020 mal anschauen !
Da ist der neue Bosch CX Gen4 bereits verbaut !!!
Kein Tretwiderstand ab 25kmh.
Fährt sich fantastisch !!!

Z.B.
Cube Reaction EX 625 29“
2799,-
oder mit der 500 watt Akku Variante
2599,-
 
N

Natal1991

Mitglied seit
08.09.2019
Beiträge
2
Das Cube Reaction EX 625 29 sieht super aus! Gefällt mir sehr.

Was meinst du mit MtBs? Sollte ich ein anderes nehmen um zu pendeln?
 
R

RasalGhul

Mitglied seit
24.07.2019
Beiträge
212
Naja, bei Pendeln denkt man halt an den Alltagsnutzen und da fehlt einem MTB meist Licht, Radschützer und Gepäckträger. Viele Wege führen da nach Rom.
Mindesten Licht und Radschützer braucht man.
Gibt es zwar auch als Anstecklösung, aber fest montiert ist schon schöner.
 
Electric

Electric

Mitglied seit
07.01.2015
Beiträge
3.551
Ort
Großraum Berlin
Details E-Antrieb
BionX PL 350 HT und Bosch Performance CX
...MTB soll Mountainbike heißen. Das sind Sporträder für die Berge, an denen meist Schutzbleche fehlen und auch nicht allzu leicht ergänzt werden können. Steckschutzbleche mögen cool aussehen, sind aber ein Garant dafür, dass du dich bei Nässe einsaust. Die Füße werden auf jeden Fall klatschenass. Eine Lichtanlage wäre auch noch zu ergänzen. Der Rollwiderstand von eMTB (elektrischen Mountainbikes) ist hoch. Damit sind sie langsamer (kaum aus eigener Kraft weit über die 25 km/h Grenze zu bringen) und der Akku ist schneller leer.

Genau deshalb gibt es für Pendler Räder wie dieses, du stehst ja auf Sonderangebote:
Cannondale Quick Neo EQ GRA 2019 | E-Bikes | Fahrräder
 
oPO

oPO

Mitglied seit
16.06.2019
Beiträge
224
Ort
ach ja in wohnort
Details E-Antrieb
EIN ACHT ZWEI NULL und näääää ! maschienen fahrer
ich....bin hoffnungslos überfragt...…..
 
Teoha

Teoha

Mitglied seit
12.05.2019
Beiträge
142
Details E-Antrieb
SPARTA R5Te Smart Ltd.
Was meinst du mit MtBs? Sollte ich ein anderes nehmen um zu pendeln?
Übersetzung unserer Sichtweise:
Was willst du mit Geländeautos, wenn du fast nur Autobahn fährst ? Nur wegen Aussehen ?
 
B

Boerni556

Mitglied seit
08.02.2014
Beiträge
2.847
Details E-Antrieb
E45 seit 04/2012, Stromer St3 seit 07/19
Vielleicht wohnt er ja im Tal und arbeitet auf einer Alm?
 
jfb.595

jfb.595

Mitglied seit
05.03.2018
Beiträge
421
Ich kann dir nur abraten zu den Trekkingrädern mit den schmalen Reifen.
Wenn du mal durch den Wald fahren willst, wo meistens leicht geschottert ist, wirst du dich unsicher fühlen.
Eine MTB mit 29“ Rädern rollt fantastisch und der etwas höhere Rollwiderstand spielt da nicht wirklich eine Rolle.
Hast ja den Motor.

Bei Cube gibts z.B. die „Allroad“ Varianten.
Ständer, Schutzbleche, Beleuchtung serienmässig und passend mit an Bord.

Und da du noch nie ein ebike hattest, wirst du sicherlich mal öftersveine schöne Sonntagstour durch den Wald, auf Schotterpisten und Feldwegen machen.

(meine Meinung)
 
Flatliner

Flatliner

Mitglied seit
15.07.2016
Beiträge
1.752
Ort
Reutlingen
Details E-Antrieb
Bosch PL
Ich kann dir nur abraten zu den Trekkingrädern mit den schmalen Reifen.
Wenn du mal durch den Wald fahren willst, wo meistens leicht geschottert ist, wirst du dich unsicher fühlen.
...
Man kann ja auch breitere Reifen auf Tourenräder aufziehen.
Da das Bike laut TO vorwiegend zum Pendeln da sein soll würde ich mein Hauptaugenmerk auch auf diesen Punkt legen
und nicht was eventuell vielleicht oder auch nicht eintreten könnte.
Ich bin hauptsächlich Tourenradler und Pendler, aber wenn ich mit meinen schmalen Reifen im Wald bin fühl ich mich keineswegs
unsicher.
Lass ihn erstmal Pendeln und dann können immer noch andere Reifen drauf...
 
jfb.595

jfb.595

Mitglied seit
05.03.2018
Beiträge
421
@Natal1991

Testen !
Probefahren !
auch mal auf einen Waldweg !

Dann weißt Bescheid .

Ich wollte kein Trekkingrad
(fährt meine Mutter mit ihren 76)

Und wegen 8km zur Arbeit, was soll da ein MTB für negative Eigenschaften haben ?
 
Flatliner

Flatliner

Mitglied seit
15.07.2016
Beiträge
1.752
Ort
Reutlingen
Details E-Antrieb
Bosch PL
...

Und wegen 8km zur Arbeit, was soll da ein MTB für negative Eigenschaften haben ?

Das wurde doch schon geschrieben. :whistle:

Naja, bei Pendeln denkt man halt an den Alltagsnutzen und da fehlt einem MTB meist Licht, Radschützer und Gepäckträger. Viele Wege führen da nach Rom.
Mindesten Licht und Radschützer braucht man.
Gibt es zwar auch als Anstecklösung, aber fest montiert ist schon schöner.
PS @jfb.595 : Mein Vater ist 69 und fährt MTB. :X3:
 
jfb.595

jfb.595

Mitglied seit
05.03.2018
Beiträge
421
Hab nochmal nachgeschaut.
Bei Cube kostet die „Allroad“ Variante
100,-€ mehr
Für integrierte Beleuchtung, Schutzbleche und Ständer.
Musst nichts selber montieren, alles fix und fertig.
Und sieht top aus !

6FF4D94B-1DDF-4F40-A335-A58B30C7C5F7.png
 
jfb.595

jfb.595

Mitglied seit
05.03.2018
Beiträge
421
PS @jfb.595 : Mein Vater ist 69 und fährt MTB. :X3:
[/QUOTE]

Find ich gut !
👍 👍 👍
 
atrider

atrider

Mitglied seit
17.05.2016
Beiträge
186
Details E-Antrieb
Brose S-Mag im Bulls E-Stream EVO AM3
...MTB soll Mountainbike heißen. Das sind Sporträder für die Berge, an denen meist Schutzbleche fehlen und auch nicht allzu leicht ergänzt werden können. Steckschutzbleche mögen cool aussehen, sind aber ein Garant dafür, dass du dich bei Nässe einsaust. Die Füße werden auf jeden Fall klatschenass. Eine Lichtanlage wäre auch noch zu ergänzen. Der Rollwiderstand von eMTB (elektrischen Mountainbikes) ist hoch. Damit sind sie langsamer (kaum aus eigener Kraft weit über die 25 km/h Grenze zu bringen) und der Akku ist schneller leer.

Genau deshalb gibt es für Pendler Räder wie dieses, du stehst ja auf Sonderangebote:
Cannondale Quick Neo EQ GRA 2019 | E-Bikes | Fahrräder
Kann dem in allen Punkten zustimmen. Für hauptsächlich Teerwege würde ich auch ein Straßenbike mit schmaleren Reifen nehmen, welche geringeren Rollwiderstand haben. Dieses Cannondale gefällt mir sehr - da noch eine Trapez-Federsattelstütze dran, dann freut sich auch der Rücken. Gabelfederung finde ich tatsächlich weniger wichtig, als für Rücken und Hintern. Dadurch dürfte dieses Bike auch relativ leicht sein. Und der Active Line Plus Motor ist flüsterleise ;)
 
rvideobaer

rvideobaer

Mitglied seit
11.05.2015
Beiträge
74
Ort
Oelsnitz/Erzgebirge
Details E-Antrieb
Diamant elan+ mit Bosch Perfomance
Hallo,

Ich hatte auch ein Treckingrad, 42er Reifen war das Maximum und auch nur dich leichte umbau arbeiten am Rad. Die Schutzbleche waren dann auch zu schmal Da ich auf meiner Pendelstrecke aber 5 von 20 km Feldweg habe würde das Rad durch ein emtb ersetzt. 30 km/h sind auf dem Radweg gut drin. Ich habe die Entscheidung für das Mtb nicht bereut.

Rolf
 
RUBLIH

RUBLIH

Mitglied seit
01.08.2015
Beiträge
6.640
Meine 80 jährige.... fährt fast täglich ihre 20..40km ohne Motor, .....
 
Thema:

Kaufberatung

Werbepartner

Oben