Kaufberatung (Stromer,qwic, haibike)

Diskutiere Kaufberatung (Stromer,qwic, haibike) im S-Pedelecs und anderes mit E-Motor Forum im Bereich Diskussionen; Die Schotterpiste könnte (auch mit Federgabel) der limitierende Faktor für eine höhere Durchschnittsgeschwindigkeit sein, denn die Frage ist, mit...
TeJo

TeJo

Mitglied seit
03.07.2016
Beiträge
1.010
Ort
östliches Ruhrgebiet
Details E-Antrieb
2 x E45 GO SwissDrive
Kann ich mit einem Stromer St 1 auf Schotterpisten (kleiner Schlaglöcher) fahren oder stört die fehlende Federgabel?
Ich schafe die Strecke mit nem Bosch E-Bike in 1 Stunde und 10 Minuten und würde gerne so um 45 Minuten brauchen (angepeilter Scjnitt 36kmh)
Die Schotterpiste könnte (auch mit Federgabel) der limitierende Faktor für eine höhere Durchschnittsgeschwindigkeit sein, denn die Frage ist, mit welcher Dauer-Geschwindigkeit Du auf der Schotterpiste noch sicher und über eine längere Distanz fahren kannst. Denn nur darüber erreicht man eine höhere Durchschnittsgeschwindigkeit. Vielleicht hat Du ein Navi / eine Navi-App, kannst die Strecke mal mittracken und Dir das Geschwindigkeitsprofil ansehen.
Ich bin gestern mal die Strecke, die ich sonst mit dem S nehme mit dem PKW abgefahren und habe 50 Minuten statt 60 Minutenmit dem S gebraucht. Grund sind häufigere Ampelstopps und 30er-Zonen, da ist aufgrund der Strecke nicht mehr Geschwindigkeitspotential drin. Vermutlich würde ich auch (im trainierten Zustand) mit einem Stromer nicht unter 50 - 55 Minuten kommen.
 
B

B runke

Mitglied seit
28.07.2019
Beiträge
113
Details E-Antrieb
Riese & Müller Supercharger 2 HS
@jodi2 die auf dem Bild gezeigte Piste mag man mit Mittel- oder Heckmotor fahren können. Aber sicher nicht mit Geschwindigkeiten, für die ein S-Ped gedacht ist.

Ich komme mit dem neuen Bosch Performance Speed und Dual Akku (1000Wh) bei Turbo und meiner untrainierten Verfassung ca >60km weit. Allerdings in der Ebene und auf der Straße. Da mögen durch wärmeres Wetter und meine sich zusehens bessere Kondition noch ein paar Kilometer dazukommen. Die Schotterpiste sollte schon wirklich gut präpariert sein, wenn Du da mit einem 36er Schnitt rüberbügeln willst. Bei Dämmerung von Schlagloch zu Schlagloch springen, wird auch mit Federgabel und großen Reifen kein Vergnügen. Du solltest unbedingt mal ausprobieren, ob die Strecke für Deinen gewünschten Schnitt geeignet ist. Schotterpiste ist ein weiter Begriff

Ich möchte Dich darin bestärken bei der Wahl des Fachhändlers der Nähe und Erreichbarkeit hohen Wert beizumessen. Mein S-Ped ist ein Firmenfahrzeug. Da will ich nicht nach Feierabend schrauben. Mir war es sehr wichtig, dass ich mein Rad auf oder von dem Weg zur Arbeit abgeben und abholen kann. Wenns mal notwendig ist, kann ich zwar alles selber machen, aber meine Idee war es, dass das Rad genauso gewartet wird wie mein Auto. 45km bis zum Händler wären für mich ein Ausschlußkriterium. Nach meiner Planung will ich das Rad 2x im Jahr durchsehen lassen. Da will ich nicht in meiner knapp bemessenen Freizeit das Rad mit dem Auto durch die Gegend schaukeln. Ich hatte auch ein Stromer in der engeren Wahl, dass aus diesen Gründen durchgefallen ist.
 
P

Peter Pan

Mitglied seit
07.02.2020
Beiträge
4
So, manchmal geht es schneller als man denkt. Nachdem ich ja schon einen R u. M Supercharger HS Probe gefahren und der mir durchaus gefallen hat, habe ich ein Testrad (Modeljahr 19) mit ca. 700 km Laufleistung vom Händler gefunden und es mir nach einigen Telefongesprächen bestellt. Hab noch gut Geld gespart im Vergleich zum ganz neuen Rad und Gewährleistjng ist auch noch drauf. Für mich ist das für meine Strecke das geeignete Rad wegen dem Dualakku und der Federung. Den Stromer habe ich wegen der Entfernung zum Händler und einem unguten Gefühl bzgl. Händler nicht gewählt.
Ich werde demnächst mal berichten wie ich klarkomme. Meine Schotterpiste ist übrigens meistens besser als die , die kawajan gepostet hat.
Vielen Dank für die Ratschläge ,
Peter
 
J

Jenss

Mitglied seit
07.04.2017
Beiträge
1.518
Details E-Antrieb
Grace One, Phaserunner, 1500wh
Ist halt ein ganz schöner Panzer, aber da kommt man kaum drum herum und gewöhnt sich auch dran. :)

Ich denke mit Riemen, 1000wh und ?enviolo schaltung?

Für jetzt ca

5000€?

Ist das sicher Preis/Leistung nicht über. Die ersten 10000km würde ich da auch keinen "Trouble" erwarten und auch danach (wenn Verschleißteile verstärkt fällig werden) sicher ein zuverlässiger Begleiter.

Bin gespannt, wie es sich in deinem Alltag schlagen wird. :)
 
P

Peter Pan

Mitglied seit
07.02.2020
Beiträge
4
So,nun, um das ganze abzuschließen. Mein Supercharger Gt touring Hs ist letzte Woche angekommen und seit dieser Woche schon dreimal mit mir zur Arbeit gependelt. Mein Schnitt liegt auf dem Hinweg bei 36 - 38 und auf dem Rückweg bei ca 34. ( da muss ich noch dran arbeiten )Am ersten Tag bin ich direkt bei Dauerregen und Wind zurück. Da dauerte es etwas länger. Die Fahrzeit beträgt ca. 45 Minuten. Alles GPS gemessen. Mir macht es ordentlich Spass und der Supercharger federt die Radwege und Schlaglächer gut ab. Allein die Bremese quietscht hinten. Muss ich nochmal schauen was ich da mache oder ob sich das noch gibt. Danke nochmal für die Infos hier.
Peter
 
Thema:

Kaufberatung (Stromer,qwic, haibike)

Oben