Kaufberatung S-Pedelec

Diskutiere Kaufberatung S-Pedelec im S-Pedelecs und anderes mit E-Motor Forum im Bereich Diskussionen; Hallo, ich bin neu hier im Forum und habe gleich eine ganze Menge Fragen, obwohl ich schon vieles was ich hier gefunden habe, durchgelesen habe...
  • Kaufberatung S-Pedelec Beitrag #1
M

Marmot

Themenstarter
Dabei seit
17.05.2019
Beiträge
5
Reaktionspunkte
1
Ort
Freiburg
Details E-Antrieb
Brose Turbo Vado 3.0
Hallo,

ich bin neu hier im Forum und habe gleich eine ganze Menge Fragen, obwohl ich schon vieles was ich hier gefunden habe, durchgelesen habe.

Ich suche ein S-Pedalec, hauptsächlich zum Pendeln, eine Strecke zwischen 15 und 25 KM hauptsächlich außerorts, vorwiegend flach. Bei Freizeittouren kann es aber auch mal in die Berge gehen.

Für die Pendelstrecke würde sich, wie hier zu lesen sehr gut ein Pedalec mit Heckantrieb eignen. Da habe ich leider noch nichts gefunden, was mich richtig überzeugen würde. Vor allem stört mit bei Stromer, Klever und Co das hohe Gewicht und die hohen Preise.

Deshalb kämen auch einige Modelle mit Mittelmotor in Frage, vorausgesetzt ich finde ein Modell das nicht zu früh abregelt. In Ordnung fände ich, wenn 40 abgeregelt wird, und die 45 eher nicht auf Dauer zu erreichen sind. Wird aber schon ab 35 abgeregelt und man erreicht nur noch mit Mühe und Not die 40, wie man hier teilweise auch über den Bosch Performance Line Speed GEN4 zu lesen, wäre mir das das Geld nicht Wert.



Verhält sich der Bosch Motor beim Abregeln immer gleich, oder gibt es auch Hersteller bei denen er etwas flotter eingestellt ist? Ist das Problem mit der frühen Abregelung mit neueren Softwareversionen gelöst?

Die beiden Räder mit Bosch Motor fände ich Interessant:

Rieser und Müller Roadster touring HS (2021 oder 2022)

Diamant Zouma Deluxe+ S

Hat jemand Erfahrungen insbesondre zur erreichbaren Geschwindigkeit?

Außerdem interessiert mich noch das Giant Explore E+ Pro 45 GTS mit SyncDrive (Yamaha) .

Hat jemand Erfahrungen zur Zuverlässigkeit und Geschwindigkeit der Syncdrive Motoren?
 
  • Kaufberatung S-Pedelec Beitrag #2
B

Boerni556

Dabei seit
08.02.2014
Beiträge
3.856
Reaktionspunkte
3.713
Details E-Antrieb
E45 seit 04/2012, Stromer St3 AE seit 07/19
Die Mittelmotoren regeln nicht ab, sondern sie haben zu wenig Leistung.
 
  • Kaufberatung S-Pedelec Beitrag #3
O

Omarad

Dabei seit
18.07.2015
Beiträge
3.507
Reaktionspunkte
3.090
Also für den Bosch gilt das nicht, der regelt tatsächlich ab, sprich der Strom wird schon weit vor erreichen von 45 reduziert. Wohl weil der Akku nicht dauerhaft den hohen Strom liefern kann.
Ein cx gen2 mit chip soll z.B. schneller laufen als ein performance speed.
 
  • Kaufberatung S-Pedelec Beitrag #4
B

Boerni556

Dabei seit
08.02.2014
Beiträge
3.856
Reaktionspunkte
3.713
Details E-Antrieb
E45 seit 04/2012, Stromer St3 AE seit 07/19
Na ja. 350 Watt gegenüber z.B. 820 Watt beim Stromer St3? Wenn der Bosch dann auch noch abregelt, um den Akku zu “schonen“? Gute Nacht!

@Marmot
Übrigens heißt es Pedelec. Ist ein Kofferwort und verbindet als solches wohl die beiden Begriffe Pedal und Electric.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Kaufberatung S-Pedelec Beitrag #5
dilledopp

dilledopp

Dabei seit
21.08.2014
Beiträge
5.175
Reaktionspunkte
9.944
Ort
53757 Sankt Augustin
Details E-Antrieb
GoSwiss 500W Yamaha PW-Pro (X) Bosch CX Gen.4 2020
Die Mittelmotoren regeln nicht ab, sondern sie haben zu wenig Leistung.
Das ist nicht ganz richtig.
Ein Chip getunter Mittelmotor, z.B. Bosch Performance, schafft die 45 Km/h locker, also kann es nicht an zu wenig Leistung liegen.
 
  • Kaufberatung S-Pedelec Beitrag #6
V

Velo66

Dabei seit
18.01.2014
Beiträge
1.427
Reaktionspunkte
722
Details E-Antrieb
Go Swiss Drive CAN-Bus 45kmH
Die allermeisten besseren S-Peds (ab 4000CHF) mit Nabenmotoren hinten erreichen in der Ebene durchschnittlich bestenfalls 35/38kmH, weil der Motor einfach zu Schwach ist.
Das einzige S-Ped, dass tatsächlich in der Ebene kontinuierlich knapp die 45KmH erreicht, ist das Speedped 1000 und vieleicht das Stromer, und die sind “deutlich“ ausserhalb deiner Preisvorstellungen…
Spass machen die normalen S-Peds aber alle mal.
Wenn man aber volles Rohr fährt, ist der normalen Akku recht schnell leer (20-30km).
 
  • Kaufberatung S-Pedelec Beitrag #7
G

Gast63836

Die allermeisten besseren S-Peds (ab 4000CHF) mit Nabenmotoren hinten erreichen in der Ebene durchschnittlich bestenfalls 35/38kmH, weil der Motor einfach zu Schwach ist.
Das einzige S-Ped, dass tatsächlich in der Ebene kontinuierlich knapp die 45KmH erreicht, ist das Speedped 1000 und vieleicht das Stromer, und die sind “deutlich“ ausserhalb deiner Preisvorstellungen…
Spass machen die normalen S-Peds aber alle mal.
Wenn man aber volles Rohr fährt, ist der normalen Akku recht schnell leer (20-30km).
Stromer ST1 (neu) mit dem schwächeren Motor (650W) fährt problemlos 45-48kmh (Tacho) in der Ebene wenn man die Beinchen dabei etwas sportlich bewegt. Und mit dem 983Wh Akku habe ich nach 60km Pendeln abends noch 10-40% übrig, je nach Wind und Wetter.
Für Freizeitbetrieb im hügeligen Gelände taugt es aber nicht.
 
  • Kaufberatung S-Pedelec Beitrag #9
Chaos

Chaos

Dabei seit
26.02.2018
Beiträge
1.495
Reaktionspunkte
1.707
Details E-Antrieb
TCDM Motor-Qwic RD11Speed, Das-Kit Fatbike Motor
  • Kaufberatung S-Pedelec Beitrag #10
S

schmadde

Dabei seit
21.04.2013
Beiträge
8.577
Reaktionspunkte
12.466
Ort
Lkr. München
Details E-Antrieb
BionX MTB, Dail-E Grinder S, Bosch Lastenrad
Die Mittelmotoren regeln nicht ab, sondern sie haben zu wenig Leistung.
Das stimmt nicht. Die Bosch Motoren regeln ab, Leistung haben die genug. Für die Einstellung des Reifenumfangs, der für die Abregelung zuständig ist, ist eigentlich der Hersteller zuständig. Aber bisher haben alle den Umfang deutlich zu groß eingestellt und daher lange vor 45 abgeregelt.

Mehr als 40 km/h erreicht man aber mit allen, Irgendwo zwischen 41 und 42 beginnt meist die Abregelrampe und so bei 43 ist dann Schluss mit Unterstützung.
 
  • Kaufberatung S-Pedelec Beitrag #11
Vol26

Vol26

Dabei seit
29.07.2016
Beiträge
4.102
Reaktionspunkte
6.190
Ort
22391 Hamburg
Details E-Antrieb
Klever Biactron V2; Brose 1.3;
Die allermeisten besseren S-Peds (ab 4000CHF) mit Nabenmotoren hinten erreichen in der Ebene durchschnittlich bestenfalls 35/38kmH, weil der Motor einfach zu Schwach ist.
Das einzige S-Ped, dass tatsächlich in der Ebene kontinuierlich knapp die 45KmH erreicht, ist das Speedped 1000 und vieleicht das Stromer, und die sind “deutlich“ ausserhalb deiner Preisvorstellungen…
Spass machen die normalen S-Peds aber alle mal.
Wenn man aber volles Rohr fährt, ist der normalen Akku recht schnell leer (20-30km).
Wo hast du das denn her?
Ist einfach nicht wahr.
Mein Klever X-Speed fährt gemütlich auf Tacho 50, in Stufe 2.
So eins wird gerade hier im Forum verkauft.
 
  • Kaufberatung S-Pedelec Beitrag #12
S

schmadde

Dabei seit
21.04.2013
Beiträge
8.577
Reaktionspunkte
12.466
Ort
Lkr. München
Details E-Antrieb
BionX MTB, Dail-E Grinder S, Bosch Lastenrad
Also für den Bosch gilt das nicht, der regelt tatsächlich ab, sprich der Strom wird schon weit vor erreichen von 45 reduziert. Wohl weil der Akku nicht dauerhaft den hohen Strom liefern kann.

Das könnte der schon. Es gibt hier im Forum Leute die den alten Performance Speed mit Chip fahren, da geht dann auch 50.
Ein cx gen2 mit chip soll z.B. schneller laufen als ein performance speed.
Gilt für den Gen.2 Performance Speed, weil der schwächer ist. Der neue Gen.4 Performance Speed soll auf dem CX basieren und genauso stark sein wie der 25er CX.
 
  • Kaufberatung S-Pedelec Beitrag #13
G

Gast63836

Ohne nachladen noch bis 40%? Respekt, da scheinst du ja ordentlich Eigenleistung dazu zu liefern ;)


Definiere Hügel ;) Je nach Definition dürfte das schon passen. Du würdest vllt wellige Landschaft sagen :D
Zu 1) bei optimalen Bedingungen (im Schnitt ca. 20-25%Rest) außerdem nutze ich auf ca. 20-30% der Strecke nur Stufe 2 der Unterstützung da 30er Zone oder leicht bergab.

Zu 2): 10% und mehr Steigung und größer 50-100 Höhenmeter am Stück waren gemeint, alles andere ist für mich wellig und kein Problem mit dem Rad.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
  • Kaufberatung S-Pedelec Beitrag #14
K

Kaspar

Dabei seit
08.06.2021
Beiträge
351
Reaktionspunkte
399
Kann bitte jemand den Titel korrigieren?
 
  • Kaufberatung S-Pedelec Beitrag #15
V

Velo66

Dabei seit
18.01.2014
Beiträge
1.427
Reaktionspunkte
722
Details E-Antrieb
Go Swiss Drive CAN-Bus 45kmH
  • Kaufberatung S-Pedelec Beitrag #16
andreasDo

andreasDo

Dabei seit
02.03.2014
Beiträge
3.035
Reaktionspunkte
2.796
Ort
Dortmund
Details E-Antrieb
Coboc Montreal - R&M Packster 40 - Hase Kettwiesel
Da @Marmot Freiburg als Wohnort angegeben hat können ihm da beim Verlassen des Rheintals kräftige Steigungen begegnen. Da schlägt das Pendel schon stark Richtung Mittelmotor. Außerdem darf bei der Frage Heckmotor und Steigungen Systemgewicht (und auch Kôrpergrösse) nicht vernachlässigt werden.
 
  • Kaufberatung S-Pedelec Beitrag #17
M

Marmot

Themenstarter
Dabei seit
17.05.2019
Beiträge
5
Reaktionspunkte
1
Ort
Freiburg
Details E-Antrieb
Brose Turbo Vado 3.0
Sorry für den Typo, aber ich kann es nicht mehr ändern.

Wenn die 40 bei guten Bedingen und durchschnittlicher Eigenleistung mit dem Bosch Mittelmotor zu erreichen sind, wäre ich ja zufrieden. Ich wiege 80 KG und schaffe die Pendelstrecke mit Biobike mit einem 20er Schnitt. Dann sollten die 40 km/h ja machbar sein.
Hat jemand Erfahrung damit wie die Erreichbare Endgeschwindigkeit bei den SyncDrive Motoren ist? Und falls jemand das n Riese & Müller Roadster HS (2021) fährt, freue ich mich über einen Erfahrungsbericht.
 
  • Kaufberatung S-Pedelec Beitrag #18
S

stefan222

Dabei seit
28.11.2018
Beiträge
89
Reaktionspunkte
108
Ich kann vom Yamaha Motor berichten, dass er so bis ca. 41km/h noch voll unterstützt (alle Balken) und dann linear bis 45 km/h auf 0 Balken abregelt. Das bedeutet, dass für einen durchschnittlich Trainierten alles über ca. 40 km/h in der Ebene bei Windstille kaum länger zu halten ist, da der eigene Kraftaufwand enorm und die Motorunterstützung zu schwach ist.
Aber 35 km/h als sind als Dauergeschwindikeit (Ebene, Windstille) durchaus realistisch ohne sich übermäßig anzustrengen.
Ich gehe davon aus dass der Yamaha Motor im Giant (syncdrive) trotz eigener Giant Software eine ähnliche Charakteristik hat.
Gruß
Stefan
 
  • Kaufberatung S-Pedelec Beitrag #19
S

stefan222

Dabei seit
28.11.2018
Beiträge
89
Reaktionspunkte
108
Ein Nachtrag noch zur Zuverlässigkeit meines Yamaha Motors:
Nach knapp 3 Jahren und 16 tsd. km keinerlei Probleme !
Anfangs hatte ich mich aber sehr über die lauten Motorgeräusche geärgert.
Im Lauf der Zeit sind diese aber etwas leiser geworden (von richtig leise kann aber immernoch keine Rede sein).
Gruß
Stefan
 
  • Kaufberatung S-Pedelec Beitrag #20
B

Boerni556

Dabei seit
08.02.2014
Beiträge
3.856
Reaktionspunkte
3.713
Details E-Antrieb
E45 seit 04/2012, Stromer St3 AE seit 07/19
35 sind doch eigentlich indiskutabel, wenn man 45 haben könnte.
 
Thema:

Kaufberatung S-Pedelec

Kaufberatung S-Pedelec - Ähnliche Themen

Kaufberatung S-Pedelec Stromer? Qwic? Exot?: Hallo Zusammen, ich bin ganz neu hier und wage es mal, auch eine Bitte um Hilfe bei dem Thema einzustellen:-) Ich habe 24 km zur Arbeit...
Suche S-Pedelec mit Heckmotor: Hallo Ihr da draußen. ich habe ein 3 Jahre altes HNF XD3 S45 All-Terrain mit Bosch Performance Line Speed mit Gates Riemen und Enviolo...
S-Pedelec Kaufberatung... Stromer / Klever / QWIC / R&M / Diamant: Moin, ich bin gerade schwer auf der Suche nach einem Pedelec und ich brauche mal eure Hilfe bei der Entscheidungsfindung. Wichtig wäre mir, dass...
S-Pedelec eine Alternative in der Stadt? Leider nein!: Hallo zusammen Nach einem Monat Pendelerfahrung erlaube ich mir das Fazit, dass (nach aktueller Rechtslage) das S-Pedelec in der Stadt leider...
Kaufberatung zum S-Pedelec: Hallo in die Runde, nachdem ich diese Woche zum ersten mal mit meinem Cube Reaction Hybrid pro 625 in die Firma gefahren bin (ca. 40 km...
Oben