Kaufberatung S-Ped für Neuling (CH)

Diskutiere Kaufberatung S-Ped für Neuling (CH) im S-Pedelecs und anderes mit E-Motor Forum im Bereich Diskussionen; Eckdaten: M, 30er, 1,80m, 75kg nicht unsportlich, aber auch kein Ausdauermonster Geplante Strecke: 2x 17km, mit 3,1km (260m Höhenunterschied)...
S

Subfocus

Themenstarter
Dabei seit
14.05.2022
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0
Eckdaten:
M, 30er, 1,80m, 75kg
nicht unsportlich, aber auch kein Ausdauermonster
Geplante Strecke: 2x 17km, mit 3,1km (260m Höhenunterschied), 8,5% Steigung


Hallo zusammen!

Ich würde mir gerne ein S-Pedelec zulegen, welches auch bis zu 45km/h schafft. Momentan habe ich mir ein altes E-Bike von einer Freundin ausgeliehen, welches mir aber nicht zusagt (ab 25km/h kann ich nicht wirklich mittreten um schneller zu fahren und komme mir so sehr langsam vor). Ich habe auch noch ein sehr leichtes Stadtvelo von Specialized (sehr dünne Reifen, keine Federung), welches mir aber für die einstündige und hügelige Strecke, die ich nun öfters fahren muss, zu unkomfortabel ist.

Lange Rede kurzer Sinn, bin ich nun auf der Suche nach einem 45er E-Bike mit dem ich täglich insgesamt ca. 40km (330m Höhenunterschied pro Weg, Bergauffahrt = 3,1km lang, 263m Höhenunterschied, ~8,5% Steigung, mal mehr, mal weniger) zurücklegen könnte. Wichtig wäre mir also die Performance den Berg hinauf!
Genauso wie das Budget so gering wie möglich zu halten: ~5000.-chf (wenn es 7000.- kostet muss es den dementsprechenden Mehrwert mitbringen). Gebraucht kommt auch in Frage für mich.

Ich bin jedoch kein Bastler und bringe dahinggehend so gut wie keine Ahnung mit.

Ich habe nun mehrere Tage Bike-Angebote, Videos und Foreneinträge durchforstet, aber mich nun langsam in der grossen Vielfalt verloren.

Ganz am Anfang schwankte ich zwischen einem 2022er ST1 und dem Specialized Vado 6.0.
Dann habe ich gelesen/gehört, dass Heckmotoren bei Bergfahrten eher suboptimal sind, also wieder etwas von Stromern abgekommen.
Dann wieder gelesen, dass sie nun doch besser geworden sind und doch interessant wären etc.

Es ist ein rechtes Hin und Her, und ständig stosse ich wieder auf ein neues E-Bike das interessant zu sein scheint.

Hier eine kleine Übersicht, welche E-Bikes mein Interesse geweckt haben (Schweiz):
- Stromer ST1 (gebraucht vom Händler 4600.-, Neu Leasing insg. 5700.-)
- ST2 (noch kein gutes Angebot gefunden. Neu 6800.-)
- ST2S (gebraucht, 16‘000km, neuer 814wh Akku: max. 4600.- (atm bei 3700.-))
- ST3 (gebraucht vom Händler 7000.-, Neu Leasing insg. 8000.-)
- Bergstrom SUV 9i (Neu Leasing insg. 6600.-)
- Specialized Vado 6.0 (gebraucht 3900.-, Neu Leasing insg. 5800.-)
- Speedped (gebraucht ~7000.-, Neu ? (whsl 9000-10000.-))
- Aureus Power 45 (Neu 4500.-)
und ein paar weitere


Mir geht es wirklich darum bergauf unterstützt zu werden, um so möglichst schnell diese Passagen zu überwinden.
Eigenleistung in Form von Strampeln ist kein Problem, soll halt nicht übermässig notwendig sein beim Hinauffahren.


Zu welchen Bikes würdet ihr in meinem Fall tendieren?

Besten Dank!
 
Chaos

Chaos

Dabei seit
26.02.2018
Beiträge
1.017
Punkte Reaktionen
1.249
Details E-Antrieb
Stromer ST1X Std. Motor, Das-Kit Fatbike Motor
Wie steil ist denn das steilste Stück, und willst du den Bergteil auch mit 45 fahren oder reichen auch z.b. über 30?
 
L

luka

Dabei seit
28.03.2021
Beiträge
64
Punkte Reaktionen
81
Schau doch mal bei Flyer "vorbei". Ich bin absolut überzeugt vom Panasonic Ultimate Motor und vom Goroc 4 6.50 HS.
Oder das neue Goroc X und das Upstreet 6.
 
S

Subfocus

Themenstarter
Dabei seit
14.05.2022
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0
Wie steil ist denn das steilste Stück, und willst du den Bergteil auch mit 45 fahren oder reichen auch z.b. über 30?
Ist es denn überhaupt möglich mit 45kmh einen Berg hinaufzufahren? 30kmh sollten mir auch reichen!

Schau doch mal bei Flyer "vorbei". Ich bin absolut überzeugt vom Panasonic Ultimate Motor und vom Goroc 4 6.50 HS.
Oder das neue Goroc X und das Upstreet 6.
Danke für die Vorschläge! Was machen diese deiner Meinung nach besser als Stromer und Konsorten? Sind ja auch nicht gerade günstig.
 
Nebutzermame

Nebutzermame

Dabei seit
06.11.2021
Beiträge
298
Punkte Reaktionen
365
Details E-Antrieb
Panasonic GX Ultimate am Flyer Upstreet 5,
Upstreet 6 ist praktisch gleich schnell wie das St3, aber wesentlich günstiger.
 
L

luka

Dabei seit
28.03.2021
Beiträge
64
Punkte Reaktionen
81
Hallo Subfocus,

das Goroc fahre ich seit 9 Monaten selbst. Benutze es zum pendeln und in der Freizeit. Mittlerweile knapp 7500km gefahren. Kette und die drei kleinsten Ritzel nach 4600km gewechselt. Absolut keine Probleme, topp Verarbeitung und durch die Vollfederung machen auch die bei uns (Heidekreis, Hannover) mitunter schlechten Fahrradwege noch Spaß zu fahren. Fahre das Fahrrad oft auch ohne Unterstützung, wenn ich mit Freunden, die "Biobikes" benutzen, unterwegs bin. Soweit ich weiß, ist der Panasonicmotor mit seinen 95Nm Drehmoment der drittstärkste Mittelmotor auf dem Markt (neben TQ und Sachs). Und das merkt man auch. Bin im Bergischen Land gefahren, mit Steigungen von 10-15%; die lassen sich mit 150 bis 180W Eigenleistung noch mit 30km/h fahren. Außerdem ist der Motor angenehm leise. Außerdem würde ich bei einen S-Pedelec nicht auf eine Vollfederung verzichten wollen.

Das Upstreet hat den gleichen Nabenmotor wie Stromer, (etwes weniger Drehmoment), ist nur preiswerter.

Das GorocX bin ich noch nicht gefahren. Hat auch den Panasonic Ultimate Motor, Exenderakku (ich glaube, insgesamt um 1250Wh) und sieht auch ziemlich geil aus!

Lieben Gruß Luka
 
Chaos

Chaos

Dabei seit
26.02.2018
Beiträge
1.017
Punkte Reaktionen
1.249
Details E-Antrieb
Stromer ST1X Std. Motor, Das-Kit Fatbike Motor
Wenn du das st2s auf deinem Berg probe fahren darfst u bedingt ausprobieren, da kann ich mir gut vorstellen das das mit über 30kmh da hoch geht, natürlich schon mir Eigenleistung.
P/L dürfte da sehr gut sein.

Aureus ist ne interessante Marke kenn ich aber nicht, verkaufen ja bisher nicht in DE.
Alles vom Händler solltest du ja ausprobieren können, ist auf jeden Fall zu empfehlen.

So lange dir ein Nabenmotor für deine Steigung schnell genug ist, wirst du dich sehr über weniger Ketten/Ritzelwechsel freuen bei vieleb km am Tag ;)
Mein absoluter Favorit ist er aber weil er komplett lautlos ist. Und am Berg schalten geht auch besser weil de Motor nicht an der Kette zieht aber noch unterstützt es gibt keine großartigen Schaltpausen.

Aber jeder setzt ja eigene Prioritäten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Kaufberatung S-Ped für Neuling (CH)

Kaufberatung S-Ped für Neuling (CH) - Ähnliche Themen

Kaufhilfe S-Pedelecs: Hallo, ich hoffe ihr wollt und könnt mich ein wenig bei meinem Kauf unterstützen, da ich leider noch relativ neu in der E-Bike Sparte bin und...
Artikel über aktuelle und Entwicklungsgeschichte schweizer E- und S- Ped Bikes: Hier ein guter Artikel aus der Neuen Züri Zeitung vom 14.4.22 über die Schweizer eBike Hersteller Die Schweiz war bei E-Bikes stets führend Was...
S-Pedelec gesucht zum Pendeln für sie und ihn: Hallo zusammen, meine Frau und ich fahren schon länger regelmäßig mit dem Rad zur Arbeit und möchten dies auch weiterhin - außer bei Schnee und...
Oben