Kaufberatung Luftfedergabel

Diskutiere Kaufberatung Luftfedergabel im Fahrradkomponenten, Zubehör und Ausrüstung Forum im Bereich Diskussionen; Moin! Wollte mal kurz berichten, wie es jetzt mit meiner neuen Luftfedergabel aussieht. Ich habe jetzt den Sag mittels Regulierung des...
B

bjoern_krueger

Themenstarter
Dabei seit
05.04.2021
Beiträge
1.272
Punkte Reaktionen
1.095
Moin!

Wollte mal kurz berichten, wie es jetzt mit meiner neuen Luftfedergabel aussieht.

Ich habe jetzt den Sag mittels Regulierung des Luftdrucks so eingestellt, dass die Tauchrohre beim einfachen Draufsitzen auf dem Rad ca. 1,5 cm eintauchen, die Rebound-Schraube habe ich auf Mittelstellung eingestellt.

Gestern hatte ich dann meine erste richtige Tour, dabei auch ein asphaltierter Radwanderweg mit diesen fürchterlichen, quer über den Weg verlaufenden, kurzen Huckeln, die von Baumwurzeln verursacht werden.
Das schluckt die Gabel gut weg, auch Kopfsteinpflaster, Schlaglöcher, Gullis etc. werden gut weggebügelt.

Es ist ein angenehmes Fahren, zusammen mit der gefederten Sattelstütze (Suntour SP17-NCX) und reduziertem Reifendruck (ca. 2,5 bar) kann man jetzt von einem komfortablen Fahrverhalten sprechen (gut für meine 55 Jahre alten Knochen!)

Kein Vergleich zu der Zeit, wo ich in mit 5 bar Reifendruck (auf den Reifen angegebene Obergrenze) in Schrittgeschwindigkeit über Kopfsteinpflaster gefahren bin, und jeder kleinste Huckel direkt in den Händen zu spüren war.
 
Zuletzt bearbeitet:
SethGecko

SethGecko

Dabei seit
04.03.2022
Beiträge
148
Punkte Reaktionen
246
Ort
DE-97318 Kitzingen
Hallo !

Nach langem hin und her, diversen Einstellungen meiner Stahlfedergabel/ Luftdrücken hab ich mich entschlossen Ausschau nach einer Luftfedergabel zu halten.
Ich habe dieses Rad und laut dem Datenblatt diese Gabel.

Hat da jemand ne Empfehlung bevor mir im Laden jemand unnötigen Kram aufschwatzt?
Das Internet flutet dahingehend meine Synapsen.
Es geht mir nur um den reinen Komfort. Gefahren wird vorrangig Asphalt/Schotter/Waldwege.
Seltenst mal nen Flowtrail oder so.
Hatte Gelegenheit ein luftgefedertes Fully & Hardtail zu fahren und hätte gerne ähnlichen Komfort.

Meine Gabel hab ich derzeit voll aufgedreht und fahre mit 2,5 vorne/3bar hinten.
Weniger Druck schlägt sich negativ aufs Kurvenverhalten aus, mehr Druck auf den Komfort. Doof.

Hatte/Hab Karpaltunnelsyndrom im Handgelenk/ Impeachmentsyndrom in der Schulter
Würde dadurch gerne das Ganze etwas entlasten.

P/L würde ich bevorzugen.
Gibt es da was zwischen 200-350 Euro ?
 
B

bjoern_krueger

Themenstarter
Dabei seit
05.04.2021
Beiträge
1.272
Punkte Reaktionen
1.095
Ich stand ja vor genau der gleichen Frage und habe mit meinem Bike das gleiche Einsatzgebiet wie Du.
Nach Empfehlungen aus diesem Thread habe ich mich für diese Gabel entschieden:
Suntour MOBIE45 LOR 27,5" Air Tapered E-Bike 60
Die hat 280€ gekostet und sie macht einen guten Eindruck. Sie hat "nur" 60 mm Federweg, was natürlich nicht so viel ist, daher ist der Komfort z. B. nicht mit einem Fully zu vergleichen. Mein Sohn hat ein Fully, das ist nochmal komfortabler. Damit kannste Treppen runterfahren und merkst es nicht (Ok, leicht übertrieben, aber es ist schon sehr cool)

Hast Du denn auch schon eine gefederte Sattelstütze? Also ich muss sagen, dass eine ordentliche gefederte Sattelstütze (für mich) mehr Unterschied brachte als der Unterschied der Luftfedergabel gegenüber der original Stahlfedergabel. Also die gefederte Sattelstütze brachte mir mehr Komfortzuwachs als die Luftfedergabel.
Das ist jetzt alles nur gefühlt, mit Zahlen oder Messungen belegen kann ich das natürlich nicht.

Also wenn Du noch keine gefederte Sattelstütze hast (auf dem Bild ist keine zu sehen), dann rate ich Dir, eine anzuschaffen, das bringt richtig was. Aber unbedingt eine mit Parallelogramm, die mit in der Stange angebrachter Feder bringen fast nichts. Von Suntour gibt's die Parallelogramm-Teile für unter 100€.

Den Luftdruck hast Du ja schon recht niedrig, damit kann man auch nochmal viel bewirken. Ich hatte meine Reifen mal auf die maximal empfohlenen 5 bar (!) aufgepumpt, das war schon krass, da war Kopfsteinpflaster eine wahre Tortur.

Du schreibst, dass Du Probleme in den Händen hast, dann ist vielleicht auch ein gefederter Vorbau eine Idee.
Dazu hatte ich vor Monaten mal einen Thread aufgemacht, siehe hier:
 
goofy1968

goofy1968

Dabei seit
02.03.2019
Beiträge
5.659
Punkte Reaktionen
7.365
Ort
Zuhause auf den Halden des Ruhrgebietes
Details E-Antrieb
Yakun Yamaha PW-X + Radius Yamaha PW
Die hat 280€ gekostet und sie macht einen guten Eindruck. Sie hat "nur" 60 mm Federweg, was natürlich nicht so viel ist,
Die Gabel kann bis zu 100mm Federweg haben.
Gibt es auch mit 100mm zu kaufen.
Oder 60mm kaufen, zerlegen und Spacer rausbauen.

@SethGecko
Darf man indiskret sein und nach deinem Gewicht fragen?
Ich mit ~115kg fahre in den 2,6" vorne 1,8 und hinten 2,2Bar.

Zum Karpaltunnelsyndrom ,mir hat nur die OP geholfen.
 
Zuletzt bearbeitet:
B

bjoern_krueger

Themenstarter
Dabei seit
05.04.2021
Beiträge
1.272
Punkte Reaktionen
1.095
Die Gabel kann bis zu 100mm Federweg haben.
Gibt es auch mit 100mm zu kaufen.
Oder 60mm kaufen, zerlegen und Spacer rausbauen.

[...]
interessant. Das heißt, die Varianten mit 60 und 100 mm sind baugleich, außer, dass bei der 60 mm Version Spacer verbaut sind?
Wenn ich die Spacer ausbauen würde, würde das Rad dann vorne 40 mm höher sein? Das wäre ja ein ganzes Stück, und wird vermutlich die ganze Geometrie und das Fahrverhalten verändern, oder?
Wäre das überhaupt zulässig, gerade beim S?
Die Gabel ist so wie sie ist fürs S zugelassen, und im Datenblatt wird nicht nach Federweg unterschieden. Da steht nur "MOBIE45" und dass die fürs S zugelassen ist.
Also wenn das nicht zu kompliziert und erlaubt ist, und das Rad dadurch normal fahrbar bleibt, würde ich das in Betracht ziehen.
 
goofy1968

goofy1968

Dabei seit
02.03.2019
Beiträge
5.659
Punkte Reaktionen
7.365
Ort
Zuhause auf den Halden des Ruhrgebietes
Details E-Antrieb
Yakun Yamaha PW-X + Radius Yamaha PW
Das heißt, die Varianten mit 60 und 100 mm sind baugleich, außer, dass bei der 60 mm Version Spacer verbaut sind?
Ja
img_20200307_1655031k8jgg.jpg
img_20200510_142650fakxo.jpg

Vor dem Ausbau ----------------------------------und danach
Das wäre ja ein ganzes Stück, und wird vermutlich die ganze Geometrie und das Fahrverhalten verändern, oder?
Das Bike wird etwas nervöser und Freihändig fahren wird schwerer.
Wäre das überhaupt zulässig, gerade beim S?
Das kommt drauf an was in der COC steht.
Der Umbau erhöht die Fahrzeughöhe.
Die Gabel gibt es aber auch mit 100mm und 45km/h Zulassung zu kaufen.

Aber bei wem wurde je nachgemessen?
 
B

bjoern_krueger

Themenstarter
Dabei seit
05.04.2021
Beiträge
1.272
Punkte Reaktionen
1.095
OK, das ist ja schon ein deutlicher Unterschied.
Nachmessen tut das sicher keiner, aber wenn es mal zu einem Unfall kommt, und ein Gutachter sich das Rad anschaut, könnte es Schwierigkeiten geben.
Wobei ich ja nur eine Einstellung verändere, die auch in der Bedienungsanleitung vorgeschlagen wird. Dort steht: "Das Austauschen der Luftvolumenspacer ... ist eine einfach interne Einstellung, mit der Sie den Wert...".
Also im Grunde eine Einstellung wie auch die Änderung des Luftdrucks.

In der COC steht nichts über die Gabel damit auch nichts bezüglich irgendwelcher Federwege.

Hab gerade mal nachgesehen, bei der Version mit 60 mm Federweg sind ab Werk 2 Spacer verbaut, maximal möglich wären 5.

Insofern könnte ich es theoretisch einfach mal probieren, einen oder auch beide Spacer auszubauen. Wenn es nichts bringt, oder das Fahrverhalten unangenehm wird, kann ich sie ja wieder einbauen.

Der Ein-/Ausbau selbst scheint mir sehr einfach zu sein, ich hab dazu mal ein Video angesehen.
Demnach lässt man zunächst die Luft aus der Kammer ab, und schraubt dann den Deckel, in dem das Ventil sitzt ab. Bei meiner Gabel ist da ein Sechskant, damit sollte sich das lösen lassen.
Die Spacer sind direkt an dem Deckel befestigt, und können ab- bzw angebaut werden.

Dann den Deckel wieder drauf, festschrauben, fertig.

Ist das bei der Gabel wirklich so einfach? Dann wäre das ja in Minuten erlegtigt, und ich würd's direkt mal ausprobieren.

Was ich aber jetzt nach ein paar weiteren Videos nicht verstehe:
Demnach wird durch das Ein- oder Ausbauen von Spacern der Federweg nicht verändert, sondern lediglich die Progressivität der Gabel, also wie empfindlich sie "anschlägt". Und dies würde auch nur das letzte Drittel Federwegs betreffen.

Ist das bei der Suntour-Gabel anders? Deine Fotos zeigen ja ganz deutlich, dass die Tauchrohre ein gutes Stück weiter rausgekommen sind.
 
goofy1968

goofy1968

Dabei seit
02.03.2019
Beiträge
5.659
Punkte Reaktionen
7.365
Ort
Zuhause auf den Halden des Ruhrgebietes
Details E-Antrieb
Yakun Yamaha PW-X + Radius Yamaha PW
Ist das bei der Suntour-Gabel anders?
Ja, es ist wesentlich aufwändiger.
Die Gabel muss von unten her komplett auseinander gebaut werden.
Schwierigste ist den Rebound-Einstellungknopf ab zu bekommen.
Meine war aber auch schon 2Winter verbaut als ich es gemacht habe.

Unbenannt.jpg

Quelle
Luft raus, Position 17 + 15 entfernen dann geht das Unterteil ab.
Position 6e oder6b sind die verbauten Spacer.
Sind offen und könne einfach abgezogen werden.
Dann rückwärts wieder zusammen.

Würde das aber nicht im eingebauten Zustand versuchen.
 
B

bjoern_krueger

Themenstarter
Dabei seit
05.04.2021
Beiträge
1.272
Punkte Reaktionen
1.095
ups. :oops::oops:

Vergiss es, da geh ich nicht ran...
Aber vielen Dank für die Erklärungen!
 
goofy1968

goofy1968

Dabei seit
02.03.2019
Beiträge
5.659
Punkte Reaktionen
7.365
Ort
Zuhause auf den Halden des Ruhrgebietes
Details E-Antrieb
Yakun Yamaha PW-X + Radius Yamaha PW
Ist auch auf der Straße nicht von Vorteil.
Im Gelände macht es Sinn.
Das mehr Federweg = Besser ist auf der Straße nicht gegeben.
Hast du schon mal irgendein Fahrzeug gesehen das schnell auf Straßen bewegt werden soll dass höher gelegt wurde?

Da geht es meist in die andere Richtung und so straff wie möglich.
 
SethGecko

SethGecko

Dabei seit
04.03.2022
Beiträge
148
Punkte Reaktionen
246
Ort
DE-97318 Kitzingen
Die Gabel kann bis zu 100mm Federweg haben.
Gibt es auch mit 100mm zu kaufen.
Oder 60mm kaufen, zerlegen und Spacer rausbauen.

@SethGecko
Darf man indiskret sein und nach deinem Gewicht fragen?
Ich mit ~115kg fahre in den 2,6" vorne 1,8 und hinten 2,2Bar.

Zum Karpaltunnelsyndrom ,mir hat nur die OP geholfen.
Klar darfst du. Derzeit zwischen 83-84Kg.
100mm Federweg ist auch mindestens gewollt. Wenn nicht sogar gerne mehr damit ich etwas aufrechter sitze.
 
goofy1968

goofy1968

Dabei seit
02.03.2019
Beiträge
5.659
Punkte Reaktionen
7.365
Ort
Zuhause auf den Halden des Ruhrgebietes
Details E-Antrieb
Yakun Yamaha PW-X + Radius Yamaha PW
Würde an deiner stelle erst mal versuchen den Druck im Reifen zu senken.
Der Al Grounder hat eine feste Karkasse ,selbst mit 115kg fahre ich
vorne 1,8 und hinten 2,2Bar.
Probieren, Ängste vor dann geht mein Schlauch oder Felge kaputt wenn
ich Bordsteine fahre vergessen.
Ein Reifen der breite bekommt selbst mit 1,5Bar(vorne) nur einen Snakebite
wenn der Bordstein so genommen wird das der Platte deine geringsten Sorgen sind.
 
goofy1968

goofy1968

Dabei seit
02.03.2019
Beiträge
5.659
Punkte Reaktionen
7.365
Ort
Zuhause auf den Halden des Ruhrgebietes
Details E-Antrieb
Yakun Yamaha PW-X + Radius Yamaha PW
100mm Federweg ist auch mindestens gewollt. Wenn nicht sogar gerne mehr damit ich etwas aufrechter sitze.
Das beeinflusst das Fahrverhalten auf der Straße, meist nicht zum positiven.
Besser Vorbau erhöhen.

Edit:
Bei deinem Handproblemen würde ich auch mal versuchen den Lenker
so schmal wie möglich zu halten.
Zum Probieren einfach alles nach innen schrauben ,dafür braucht es
nur Werkzeug, etwas Zeit und Griffe die offene Enden haben.
Optimal ist Schulterbreite plus zwei Handbreiten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Blackbird

Blackbird

Dabei seit
08.06.2019
Beiträge
932
Punkte Reaktionen
1.000
Ort
Westallgäu
Details E-Antrieb
Bosch Performance Speed 350W
Der Ein-/Ausbau selbst scheint mir sehr einfach zu sein, ich hab dazu mal ein Video angesehen.
Demnach lässt man zunächst die Luft aus der Kammer ab, und schraubt dann den Deckel, in dem das Ventil sitzt ab. Bei meiner Gabel ist da ein Sechskant, damit sollte sich das lösen lassen.
Die Spacer sind direkt an dem Deckel befestigt, und können ab- bzw angebaut werden.
Das was du meinst sind die Luftvolumenspacer, damit wird die Größe der Luftfederkammer geändert, was zu einer anderen Kennlinie der Federung führt.
Das ändert nicht die Federlänge der Gabel.
 
SethGecko

SethGecko

Dabei seit
04.03.2022
Beiträge
148
Punkte Reaktionen
246
Ort
DE-97318 Kitzingen
Würde an deiner stelle erst mal versuchen den Druck im Reifen zu senken.
Der Al Grounder hat eine feste Karkasse ,selbst mit 115kg fahre ich
vorne 1,8 und hinten 2,2Bar.
Probieren, Ängste vor dann geht mein Schlauch oder Felge kaputt wenn
ich Bordsteine fahre vergessen.
Ein Reifen der breite bekommt selbst mit 1,5Bar(vorne) nur einen Snakebite
wenn der Bordstein so genommen wird das der Platte deine geringsten Sorgen sind.

Reifen haben schon relativ wenig Luft. Vorne jetzt 2,3bar und hinten 2,5bar. empinde das als sehr angenehm. Weniger hatte ich auch schon aber da walkt sich mir der Reifen in Kurven zu sehr. Vorallem mit den Al Groundern auf Schotter eher gefährlich als bequem.

Das beeinflusst das Fahrverhalten auf der Straße, meist nicht zum positiven.
Besser Vorbau erhöhen.

Edit:
Bei deinem Handproblemen würde ich auch mal versuchen den Lenker
so schmal wie möglich zu halten.
Zum Probieren einfach alles nach innen schrauben ,dafür braucht es
nur Werkzeug, etwas Zeit und Griffe die offene Enden haben.
Optimal ist Schulterbreite plus zwei Handbreiten.

Ich habs gestern erst umgebaut. Ergon GP4-L Griffe und ein verstellbarer Vorbau.
Ist schon ein ganz anderes Gefühl.
Mehr Kontrolle und weniger Druck auf dem Handgelenk. Top.
Lenker hat eine Breite von 72 oder 74cm, find ich persönlich okay.
Trotz alledem spiel ich immer noch mit dem Gedanken Federgabel. Naja, mal sehen.
Ne grobe Richtung habe ich ja schon mal.
 

Anhänge

  • PXL_20220521_121845234.jpg
    PXL_20220521_121845234.jpg
    366,7 KB · Aufrufe: 27
goofy1968

goofy1968

Dabei seit
02.03.2019
Beiträge
5.659
Punkte Reaktionen
7.365
Ort
Zuhause auf den Halden des Ruhrgebietes
Details E-Antrieb
Yakun Yamaha PW-X + Radius Yamaha PW
Reifen haben schon relativ wenig Luft. Vorne jetzt 2,3bar und hinten 2,5bar. empinde das als sehr angenehm.
Ist mM zu viel bei ~80kg,
Weniger hatte ich auch schon aber da walkt sich mir der Reifen in Kurven zu sehr. Vorallem mit den Al Groundern auf Schotter eher gefährlich als bequem.
Gerade der Al Grounder ist da der Reifen der am wenigsten walkt.
Und auf losen Untergründen ist niedriger Druck im Vorteil.
Probieren , und nicht nur 2x ums Haus.
Einfach mal 2 Tage so fahren.
Cooles Video zum Luftdruck:

Lenker hat eine Breite von 72 oder 74cm, find ich persönlich okay.
Auch da ,wenn nicht ein Kreuz wie Schwarzenegger zu seinen besten
Zeiten hatte ,braucht das nur um im schweren Trail eine bessere Kontrolle zu haben.

Ist halt In und sieht cool aus , nur nicht gemacht um Strecken zu fahren.
Dein Karpaltunnel ist ständig gereizt.

Der schmalere Lenker wird deine Probleme nicht beseitigen,
nur wird es etwas besser und nicht immer schlimmer.
Weg geht das nur mit einer OP.

Habe das was du da gerade machst alles durch.
In meiner Signatur ist ein Link zu meinen Yakun's.
Da hat es viele Bilder, fang vorne an und beobachte mal was mit Lenker und Vorbau im Laufe der Zeit passiert.
 
SethGecko

SethGecko

Dabei seit
04.03.2022
Beiträge
148
Punkte Reaktionen
246
Ort
DE-97318 Kitzingen
Ich werd über deine Ratschläge nachdenken und den Druck nochmals mindern und mal 2 Wochen so pendeln. (y)
Mal sehen obs noch was bringt.

Lenker war Standard bei dem Rad und den möchte ich eigentlich nicht verkleinern.
Mein letztes BioBike hatte ein 45/50er Lenker... nen Witz.
Ist diese Faustformel (Schulterbreite+2 Handbreiten) ernst zu nehmen?
Demnach wäre mein Lenker 2 cm rechts und links zu groß aber deswegen gleich den ändern?

Karpaltunnel stand mal als Verdacht bei mir im Raum weil ich viel am PC arbeite und dadurch mein Handgelenk seit Jahrzenten belastet wird.
Derzeit gehts aber. Da hab ich mehr schiss um meine Schulter^^
 
goofy1968

goofy1968

Dabei seit
02.03.2019
Beiträge
5.659
Punkte Reaktionen
7.365
Ort
Zuhause auf den Halden des Ruhrgebietes
Details E-Antrieb
Yakun Yamaha PW-X + Radius Yamaha PW
Ist diese Faustformel (Schulterbreite+2 Handbreiten) ernst zu nehmen?
Demnach wäre mein Lenker 2 cm rechts und links zu groß aber deswegen gleich den ändern?
Mal 74cm Lenker angenommen :
74cm - 10cm Hand links - 10cm Hand rechts - deiner 4cm =50cm Schulterbreite.
Breites Kreuz, 40 - 44cm ist normal.
Schulterbreite wird nur bis zu den Schulterknochen am Übergang zum Arm gemessen.

Wie gesagt habe das alles durch, verstellbarer Vorbau, Griffe mit Hörnchen usw.
Letztendlich hat es am meisten gebracht den Lenker auf Schulterbreite + 2x Handbreit zu bringen.
Meine richtig gemessene Schulterbreite ist 42cm +20cm für die Hände
ergab bei mir 62cm ,Lenker 10cm zu breit.

Um das für dich raus zu finden musst du einfach einmal alles nach innen bauen und 2 Wochen so fahren.
Der Lenker muss ja nicht sofort gekürzt werden.
Steht halt 2 Wochen was raus aus den Griffen.

Letztendlich muss jeder selbst wissen was im wichtiger ist,
cooles aussehen oder gut fahren zu können.
Ich fahre ~50km am Tag in der Saison ,mir ist das beschwerdefreies
Fahren wichtiger.
 
SethGecko

SethGecko

Dabei seit
04.03.2022
Beiträge
148
Punkte Reaktionen
246
Ort
DE-97318 Kitzingen
Erstes kurzes Fazit nach der heutigen 90km Tour:

- Hörnchen sind tatsächlich Blödsinn bei einem 74er Lenker.
- Luftdruck vorne 1,8 und hinten 2,0 fährt sich sehr angenehm. Auf Schotter federt der Reifen vieles einfach weg. Auf der Straße okay, man rollt halt nicht mehr so lange wie mit 3Bar. Verschmerzbar. ABER sich mal beherzt in eine Kurve legen fühlt sich sehr schwammig an.
(Zumindest bei höheren Geschwindigkeiten 30km/h+)
- der verstellbare Vorbau war jeden Cent wert, meine Handgelenke/ Arme/ Schultern wurden deutlich entlastet.
 
Thema:

Kaufberatung Luftfedergabel

Kaufberatung Luftfedergabel - Ähnliche Themen

Haibike Sduro 5.0 – Komponentenwechsel / Gabel / Bremse vorne: Hallo und guten Morgen, ich fahre ein Sduro 5.0 Trekking aus 2018 mit einem CX Motor. Gefahren bin ich nun in den 3 Jahren gute 8000km. (flaches...
Haibike TREKKING 2.0 (2020) vs 3.0 (2019): Mohoin, ich habe gerade die Wahl zwischen dem Haibike Trekking 2.0 von 2020 und dem Haibike Trekking 3.0 von 2019 für je 2000 Euro. Der...
Passt die Gabel in ein HAIBIKE SDURO Cross 6.0 aus 2018?: Hallo Zusammen, ich bräuchte bitte einmal Euren Support. Mit Federgabeln kenne ich mich gar nicht aus. Wie die Jungfrau zum Kinde kam ich vor 2...
Erstkauf E-MTB: Hilfe bei der Auswahl: Hallo zusammen, das ist mein erster Thread. Ich möchte mir ein E-MTB kaufen und habe mir fünf zur Auswahl da stehen. Würdet ihr mir verraten zu...
Cannondale Tesoro Neo X 3 vs. Cube Cross Hybrid Race Allroad 625: Hallo! Da die beiden Bikes vom Preis her ziemlich ähnlich liegen, wollte ich mal Eure Meinung dazu wissen. Der unterschiedliche AKKU ist klar...
Oben