Kaufberatung Kettenpflege, Kettenöl, Kettenschmiermittel

Diskutiere Kaufberatung Kettenpflege, Kettenöl, Kettenschmiermittel im Fahrradkomponenten, Zubehör und Ausrüstung Forum im Bereich Diskussionen; AW: Kettenöl - welches? Dünnflüssige Öle oder gar Sprühöle landen zumindest bei mir nur zu einem Bruchteil auf der Kette. Da auch ich fast immer...
D

Der JoJo

Dabei seit
01.06.2010
Beiträge
68
Punkte Reaktionen
14
Ort
Bei Hanau
Details E-Antrieb
Goroc 3
AW: Kettenöl - welches?

Dünnflüssige Öle oder gar Sprühöle landen zumindest bei mir nur zu einem Bruchteil auf der Kette. Da auch ich fast immer mit dem Radl fahre, nehme ich mittlerweile das biologisch abbaubare Kettensägenöl. Hat sich eigentlich bewährt.
Klebt aber, Schmutz sammelt sich z.B. am Kettenspanner.
Da die Kette eh ein Verschleißteil ist, habe ich die Pflege auf ein Minimum reduziert. Lieber mal öfter die Kette wechseln. Zum Test gibt es z.B. von Rohloff die Verschleißlehre.
Oder: Wenn man am vorderen Kettenblatt die Kette soweit abziehen kann, daß ein 3 mm Inbus durchpasst, ist es auch so weit.
 
D

didi28

Teammitglied
Dabei seit
09.09.2008
Beiträge
19.458
Punkte Reaktionen
7.049
Ort
www.ebike-solutions.de in Heidelberg
Details E-Antrieb
Puma, GMAC, AKM
AW: Kettenöl - welches?

Über speziell biologisch abbaubare Fahrrad-Kettenöle machen ich mir angesichts der ganzen öltropfenden Blechkisten wirklich keine Gedanken. Anscheinend ist jedes Öl irgendwie biologisch abbaubar.
 
dann

dann

Dabei seit
16.07.2009
Beiträge
1.618
Punkte Reaktionen
312
Ort
Bodensee, CH
Details E-Antrieb
Nazca Gaucho 26", Q100H VR, 12S-Headway LiFePO4
AW: Kettenöl - welches?

Ja das wäre schon fast lächerlich wegen den paar Öltropfen sich Gedanken zu machen..
 
Freiflug

Freiflug

Themenstarter
Dabei seit
30.10.2010
Beiträge
140
Punkte Reaktionen
3
Ort
Nürnberg
Details E-Antrieb
Panasonicantrieb 250W 26V/18A
AW: Kettenöl - welches?

Dünnflüssige Öle oder gar Sprühöle landen zumindest bei mir nur zu einem Bruchteil auf der Kette. Da auch ich fast immer mit dem Radl fahre, nehme ich mittlerweile das biologisch abbaubare Kettensägenöl. Hat sich eigentlich bewährt.
Klebt aber, Schmutz sammelt sich z.B. am Kettenspanner.
Da die Kette eh ein Verschleißteil ist, habe ich die Pflege auf ein Minimum reduziert. Lieber mal öfter die Kette wechseln. Zum Test gibt es z.B. von Rohloff die Verschleißlehre.
Oder: Wenn man am vorderen Kettenblatt die Kette soweit abziehen kann, daß ein 3 mm Inbus durchpasst, ist es auch so weit.
Ich kann da nen ganzen hammer durchstecken, da ja dann wenn ich die Kette abziehe, sich mein kettenspanner mit bewegt oder versteh ich da was falsch
 
C

cephalotus

Dabei seit
23.11.2008
Beiträge
12.955
Punkte Reaktionen
11.151
Details E-Antrieb
elfKW+mmc3 / Cute 85 / BionX 25kmh / BionX 45kmh
AW: Kettenöl - welches?

Über speziell biologisch abbaubare Fahrrad-Kettenöle machen ich mir angesichts der ganzen öltropfenden Blechkisten wirklich keine Gedanken. Anscheinend ist jedes Öl irgendwie biologisch abbaubar.


Da sie nicht schlechter sind als die normalen und wahrscheinlich auch nicht teurer (ich hab das meine vor so langer Zeit gekauft, dass ich mich an den Preis nicht mehr erinnern kann, das Zeug reicht ja ewig) spricht halt auch wenig dagegen.

Ein Tropfen Öl macht rund 1.000l Wasser untrinkbar (das ist arg vereinfacht), also warum nicht? Vor allem weil ich mit den Rad auch dort herum fahre, wo die Autos nicht unterwegs sind (und ob beim Auto jetzt tatsächlich mehr Öl raustropft?)

Wer das alles lächerlich findet, der soll wegen mir das normale Öl nehmen, ich habs ursprünglich halt erwähnen wollen, weil mich wundert, dass das überhaupt keine Rolle spielt.

mfg
 
Pedele

Pedele

Dabei seit
13.05.2009
Beiträge
581
Punkte Reaktionen
66
Ort
23554 Lübeck
Details E-Antrieb
Shimano E5000
AW: Kettenöl - welches?

Ich kann da nen ganzen hammer durchstecken, da ja dann wenn ich die Kette abziehe, sich mein kettenspanner mit bewegt oder versteh ich da was falsch
Wenn ich bei meinem Kettenblatt vorne die Kette nach vorne ziehe, gibt der Kettenspanner nicht nach, da die Kette ja oben und unten noch auf dem Kettenblatt aufliegt. Wenn bei Dir die Kette schon über das Kettenblatt rutscht, musst Du wahrscheinlich Kette, Kassette und Kettenblätter wechseln.
 
RheaM

RheaM

Dabei seit
01.05.2010
Beiträge
5.636
Punkte Reaktionen
3.670
Ort
Weimar
Details E-Antrieb
Riverside mit Bosch Active, Bulls Monster mit CX
AW: Kettenöl - welches?

Hier mal ein Zitat aus dem Radreise& Fernradlerforum

Was die biologische Abbaubarkeit angeht: die paar abgewaschenen Milliliter auf mehrere Hundert Kilometer machen wirklich nix - und Du hast noch einen geschlossenen Kettenkasten. Oberflächlich werden auch Mineralölprodukte unter UV-Einfluss abgebaut sowie Sauerstoff, auch mit Hilfe von Bakterien und Pilzen - dauert nur etwas länger als Butter ranzig wird. Übel sind nur grosse Mengen in tieferen anaeroben Bodenschichten oder Gewässern. Umgekehrt möchte ich kein biologisch abbaubares Schmiermittel, was irgendwann verharzt und mir die Kette versifft; erst recht in einem geschlossenen Kettenkasten.

Bei den Mengen die bei uns nötig sind braucht man sich da wirklich keine übertriebenen Gedanken zu machen. Sonst dürfte bei Regenwetter kaum mehr ein PKW fahren. So dicht das sie nicht auch einige ml Öl verlieren sind die wenigsten.
 
andy.dark

andy.dark

Dabei seit
25.11.2010
Beiträge
2.534
Punkte Reaktionen
27
Ort
Westerwald (600m ü. NN)
Details E-Antrieb
Rolektro Sport +Tonaro-Mittelm.; 40,7V 11AH
AW: Kettenöl - welches?

Hallöchen
stand das wirklich so?

Habe früher beim Moped auch mit Kettenfett gearbeitet,aber nicht einfach so drauf geschmiert.
Das war ein Ritual,Kochplatte angeheizt Topf mit Kettenfett drauf,in der zwischenzeit Kette abmontiert und wenn das Kettenfett
schön flüssig war Kette rein. Dan köcheln lassen bis keine Luftblasen mehr kamen ,Kette überm Topf auf gehängt und abtropfen lassen.
Kette war schön sauber und Gut gefettet (aussen war nur ein dünner Schmierfilm)und wurde wieder montiert.
find den link nichtmehr sorry.
aber sonst wär ich nicht auf den gedanken gekommen.die grundschmierung meiner neuen kette sollte ja erstmal lange ausreichend sein.deswegen hab ich nun das divinol multitherm 2 http://www.keller-kalmbach-shop.de/shop/kataloge/de_DE/51/articles/4565/4565.php draufgeschmiert und ein bisschen gekurbelt und dann wieder abgewischt.da macht mir nun auch kein regen mehr was aus.die grundschmierung drin ist durch das wasserbeständige fett geschützt. (hoffe ich ;) )
 
S

StromBelag

Dabei seit
27.05.2010
Beiträge
405
Punkte Reaktionen
17
Ort
44225 Dortmund
Details E-Antrieb
Panasonic 26V ≥2008,"10Ah"Akku von'10
AW: Kettenöl - welches?

[...] Sprühöle landen zumindest bei mir nur zu einem Bruchteil auf der Kette.
Dies Problem verringert sich, wenn man mit (mitgeliefertem?!) Röhrchen der einlaufenden Kette hinterher in ein Kettenschutzrohr sprüht. Neu entsteht das Problem von der Kette mit- und abgezogener Sprühröhrchen :eek:
 
linzlover

linzlover

Dabei seit
08.03.2009
Beiträge
3.960
Punkte Reaktionen
2.696
Ort
Krieglach
Details E-Antrieb
Bosch S-Performance, 24V-Bafang u. 600W-E-Mofa
AW: Kettenöl - welches?

Ich nehm für die gute Kette das Oil of Rohloff - dass das nicht der einzige gute Schmierstoff ist weiß ich auch, aber ich will keinen Spray. Außerdem hat das auch was mit Glaube zu tun, hab ja auch deren Dose im Hinterrad :). Eine Campa C9 überlebt so auch bei mir ein (knappes) Jahr.

Einen weitestgehend verschlissenen Antriebsstrang öle ich dann mit Sägekettenöl, aber nicht Bio (ich nehme teilsynth. von Stihl), damit das Zeug nicht verharzt und verklebt. es ist aber nicht so dünnflüssig und fließt daher nicht so gut in die Spalte und ins Innere der Röllchen. Ab knapp über Null Grad kannste das ganz vergessen.

Eine wesentlich größere Berechtigung hat das Sägeketten-Haftöl im Motorradbereich. zum Einen muss es hier nicht in das Innere der Röllchen fließen, da diese Ketten durch O-Ringe gedichtet sind, zum anderen herrschen hier vielfach höhere Umfangsgeschwindigkeiten vor, weswegen das Öl besser haften muss. Für den Motorradbereich hat es sich so gut bewährt, dass ich es seit etlichen Jahren als Kettenöl zu dem von mir vertriebenen Kettenöler (www.kettenoeler.com) als Schmierstoff beilege.

Übrigens tausche ich bei jedem Kettenwechsel das meistbenutzte vordere Blatt mit (zu 98% läuft die Kette auf dem mittleren Blatt), das Rohloff-Ritzel hinten wird einmal gewendet und daher nur bei jedem zweiten Kettenwechsel getauscht. Macht im Schnitt also knapp über 60€ pro Jahr inkl. Öl, oder 1€ pro 100 kilometer - pro Kilometer also 1 Cent, den mir das sehr leichte Vorwärtskommen einfach wert ist.
 
tüfti

tüfti

Dabei seit
18.09.2008
Beiträge
361
Punkte Reaktionen
71
Ort
Südlich Augsburg
Details E-Antrieb
add-e NEXT im Kettwiesel; Ansmann mit JMW im VM
AW: Kettenöl - welches?

Ich trage das Öl recht einfach und sparsam auf die Kette.
An einer Holzleiste ist ein Stück Leder mit Reißzwecken festgemacht.
Auf dieses Lederstück träufle ich das Öl.
Dann halte ich das benetzte Lederstück unter die Kette und bewege sie schleifend darüber.
Die Kette nimmt das Öl auf und wird seitlich nicht benetzt.
Anschließend den Antrieb einige male durchdrehen, dmit das Öl in die Lagerstellen kriechen kann.
Danach die Kette durch eine Lappen ziehen, damit sie wieder trocken wird.

Hier 2 Bilder, die den Vorgang zeigen.

k-DSC00713.JPG k-DSC00714.JPG
 
M

max77

Dabei seit
26.08.2010
Beiträge
56
Punkte Reaktionen
1
Ort
3591 Burgerwiesen, Niederösterreich
Details E-Antrieb
Elfkw VR, 48V 14A
AW: Kettenöl - welches?

Da ich bei meiner KTM Enduro sehr häufig die Kette schmieren muss, verwende Bio Kettensägenöl.
Wäscht sich zwar genauso ab, ist aber wenigstens Umweltverträglich.

grüße M.
 
K

Kartoffelbrei

Dabei seit
31.05.2011
Beiträge
212
Punkte Reaktionen
16
Ort
Zeuthen
AW: Kettenöl - welches?

Ich hab "nebenbei" noch ein Krad, eine alte Africa Twin. Im Rep.handbuch empfiehlt Honda die Kette ca. alle 500Km mit einem mit Getriebeöl getränkten Lappen abzuwischen. Ich hatte noch einen Schluck Automatiköl (ATF-Fluid) rumzustehen, damit hab ich dann gelegentlich die Kette behandelt. Viel besser als alle Kettensprays, wird auch bei Regen nicht abgewaschen und die Kette ist leise wie nie zuvor. Am Fahrrad reichen 3 Tropfen fürs ganze Jahr. Bio-Sägekettenöl hab ich vorher mit einem Kettenöler verwendet, das gibt irgendwann eine schöne Sauerei, verharzt richtig derb.
 
Reinhard

Reinhard

Dabei seit
12.07.2008
Beiträge
8.674
Punkte Reaktionen
3.526
AW: Kettenöl - welches?

Pflegehinweise zu Motorrad-Ketten helfen i.d.R. nicht für Fahrradketten, weil die Art der Beanspruchung ganz anders ist ...

Wenn Du mit ATF-Fluid Deine Fahrrad-Kette behandelst, wird an dieser von aussen der Dreck haften bleiben. Bei Fahrradketten ist es wichtig, das diese von außen trocken sind, damit sich eben kein Dreck ansammelt, der dann natürlich auch auf den Ritzeln/Kettenblättern/Schaltwerkröllchen liegen bleibt. Kettenpflege ist eigentlich keine Magie und auch noch sehr simpel, wenn man weiß, was wichtig ist: Klick!
 
K

Kartoffelbrei

Dabei seit
31.05.2011
Beiträge
212
Punkte Reaktionen
16
Ort
Zeuthen
AW: Kettenöl - welches?

Danke für den Link, dort wird meine Art der Schmierung als empfehlenswert beschrieben.

Empfehlenswerte Pflegemittel und ihre Eigenheiten:

dickflüssigeres Kettenöl, ähnlich Rohloff-Öl: Dieses Pflegemittel wäre unter dem Gesichtspunkt der Schmierung nahezu optimal, da es durch seine Konsistenz das werksseitige Fett nicht auswaschen wird. Der Nachteil ist die große Klebrigkeit, und der hohe Aufwand die Kette danach wieder äußerlich zu trocknen.
 
J

Jott Haar

Dabei seit
07.06.2011
Beiträge
18
Punkte Reaktionen
1
Ort
Aachen
Details E-Antrieb
Bafang HR, 350W, 48V
AW: Kettenöl - welches?

Welches Kettenöl soll ich auf meine Kette machen? Reicht ein normales Haushaltsöl, welches benutzt ihr?



Hallo,

ich benutze Innotec 105 Kettenfluid, zum Sprühen. Ich habe es beim Fahrradhändler gekauft und er benutzt es angeblich auch (?). Es kriecht und schmiert jedenfalls gut und ich würde es weiterempfehlen.

Grüße,Jott
 
V

vmax

Dabei seit
07.07.2009
Beiträge
1.915
Punkte Reaktionen
30
AW: Kettenöl - welches?

Hallo,

ich benutze Innotec 105 Kettenfluid, zum Sprühen. Ich habe es beim Fahrradhändler gekauft und er benutzt es angeblich auch (?). Es kriecht und schmiert jedenfalls gut und ich würde es weiterempfehlen.

Grüße,Jott

Innotec 105 Kettenfluid benutze ich auch seit ca. zwei Jahren bin sehr begeistert!! Vorteil: Kette ist nicht klebrig und zieht den Schmutz "nicht so an".
wichtig: Kette nie schmutzig werden lassen,alle 100 Km mit Atzeton-lappen mittels Kurbeln abwischen, danach wieder Innotec 105 Kettenfluid drauf.

Innotec 105 Kettenfluid, gibt es jetzt mit aufsteckbaren Pinsel.
 
M

Miro

Dabei seit
11.11.2008
Beiträge
422
Punkte Reaktionen
57
Ort
Wolfsburg
Details E-Antrieb
Bosch CX / Bosch Classic
AW: Kettenöl - welches?

Ist Atzeton wirklich notwendig.
Ich nehme zuerst einen einfachen Lappen ohne etwas und kriegen den Schmutz auch so von der Kette.
 
dann

dann

Dabei seit
16.07.2009
Beiträge
1.618
Punkte Reaktionen
312
Ort
Bodensee, CH
Details E-Antrieb
Nazca Gaucho 26", Q100H VR, 12S-Headway LiFePO4
AW: Kettenöl - welches?

Ist Atzeton wirklich notwendig.

Natürlich nicht, Aceton hat an meinem Fahrrad nichts verloren.
Viel Schmutz hat man üblicherweise nur an der Kette, wenn man die Kette ölt wie es halt die Meisten tun: Also Öl über die Kette kippen oder mit Spray einnebeln. Auch wenn man zum Schluss die Kette durch einen Lappen zieht hat man doch viel zu viel Schmiermittel dran, und früher oder später hat man die bekannte schwarze Kettenschmiere. Nur die Röllchen brauchen ein winziges Tröpchen Öl, der Rest der Kette braucht nichts. Geht man gewissenhaft vor, ist das tatsächlich verwendete Öl meiner Erfahrung nach zweitrangig. Braucht halt etwas mehr Zeit und vor allem Geduld.
 
Thema:

Kaufberatung Kettenpflege, Kettenöl, Kettenschmiermittel

Kaufberatung Kettenpflege, Kettenöl, Kettenschmiermittel - Ähnliche Themen

Kette ölen (meine Frau hat Ideen ...): Jedesmal die Sauerei mit dem Kettenspray (Bild 1). Zum richtigen dosieren ist ein Spray einfach nicht optimal. Als mir meine Frau das letze Mal...
Deore 10-Fach Schaltung am Tern Vektron S10 - Fragen und Suche nach ersatzteilen (Kette, Kassette, Werkzeug): Hallo zusammen, da mir an meinem Tern meine Kette bereits nach 800km gerissen ist und ich wohl auch eine neue Kassette brauche bin ich auf der...
Focus Thron 2 Ritzelverschleiß: Hallo zusammen, habe ein Thron 2 mit einem enormen Verschleiß des kleinsten Ritzels. Nach bereits 300km ist ein Verschleiß zu erkennen und zu...
Gotour 6 : Geräusch bei jeder Kurbelumdrehung: Hallo zusammen, bei dem Gotour 6 mit Riemenantrieb gibt es seit einiger Zeit ein Geräusch bei jeder Kurbelumdrehung. Es ist jedesmal ein gut...
Kaufberatung zum S-Pedelec: Hallo in die Runde, nachdem ich diese Woche zum ersten mal mit meinem Cube Reaction Hybrid pro 625 in die Firma gefahren bin (ca. 40 km...
Oben